Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Reinsilber Biwiring Brücken, puresilver, Uvp 1398€

+A -A
Autor
Beitrag
A_Koch
Stammgast
#1 erstellt: 12. Sep 2011, 16:07
...schon mehrfach bei EBAY gesichtet:

Reinsilber Biwiring Brücken, puresilver, Uvp 1398€

Was ist denn davon wohl zu halten???
SFI
Moderator
#2 erstellt: 12. Sep 2011, 16:52
Die UVP bezieht sich auf das Jahr 2015, wenn der Silberpreis nach der neuen Finzankrise explodiert ist. Für 1-2 EURO kann sich das Eindecken als Vermögensanlage durchaus lohnen.
weimaraner
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 12. Sep 2011, 17:03

A_Koch schrieb:
Was ist denn davon wohl zu halten???


Hallo,

falls die Frage ehrlich gemeint ist,

vergiss es,

jede Anlage und ihr Raum drumherum hat andere Sorgen,
glaube mir.

Wenn man den Klang verändern möchte,
dann über andere Lautsprecher,
Klangregler,
Loudnesstasten,
EQs ,
DSP,
und weiteres wo auch ohne sich was einbilden zu müssen am Klang eine Veränderung eintrifft.


Gruss
Central_Scrutinizer
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 12. Sep 2011, 17:06

schon mehrfach bei EBAY gesichtet:

Reinsilber Biwiring Brücken, puresilver, Uvp 1398€

Was ist denn davon wohl zu halten???


Irrtum die gibts schon für 1 €, theoretisch zumindest - Startpreis=1€

dem ist nichts hinzuzufügen.


[Beitrag von Central_Scrutinizer am 12. Sep 2011, 17:13 bearbeitet]
A_Koch
Stammgast
#5 erstellt: 12. Sep 2011, 18:05
...ich habs mir fast gedacht...
Hüb'
Inventar
#6 erstellt: 13. Sep 2011, 06:42

A_Koch schrieb:
Was ist denn davon wohl zu halten???

Nichts. Meiner Ansicht nach grenzt solch Angebot ans Betrügerische.
RoA
Inventar
#7 erstellt: 13. Sep 2011, 09:25
Bei einem Startpreis von einem Euro kann man aber ruhig mitgehen. Es sind die guten von Cosmic-Audio.
ZeeeM
Inventar
#8 erstellt: 13. Sep 2011, 09:28
Die Teile haben "bemerkenswerte" Features:

- Richtungsgebunden
- Fluidversiegelt
- Vibroabsorber
NoobXL
Stammgast
#9 erstellt: 21. Sep 2011, 16:26
zartschmeidige Höhen...im gesamten Reinsilberspektrum...

Nun ja.

Grüße
Fhtagn!
Inventar
#10 erstellt: 22. Sep 2011, 18:40
Nur Bi-Wire-Brücken aus massivem Rhodium
klingen wirklich gut!

thanatos511
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 23. Sep 2011, 07:46

ZeeeM schrieb:
Die Teile haben "bemerkenswerte" Features:

- Richtungsgebunden
- Fluidversiegelt
- Vibroabsorber



Wollen die mit "Virbroabsorber"ausdrücken, dass das Material Virbrationen ausgleicht/ausgleichen soll?

Sowas ist doch absolut unseriös, das elektronische Signal wird doch nicht verfälscht, wenn der Leiter in Bewegung ist.

Jedenfalls fällt mir keine Möglichkeit ein, speziell bei einer maximal 10cm langen Brücke.

Vielleicht neben einem Induktionsofen, aber da willst du auch keine Lautsprecher aufstellen.
davidcl0nel
Inventar
#12 erstellt: 03. Okt 2011, 09:28
Kauf dir für das Geld zwei solide 1kg Silberbarren und steck die dazwischen... Wenns dir gefällt...
8erberg
Inventar
#13 erstellt: 05. Okt 2011, 12:50
Hallo,

ach so, weil die Strippen kurz in flüssigem Stickstoff gehalten wurden sind sie "cyrogenisiert" oder was? Oder heisst das über Nacht inne Truhe zwischen Pizza und Pommes?

Richtungsgebunden - wie soll ich das verstehen? Muss ich immer entsprechend umpolen, bis zu 20.000 mal pro Sekunde oder wie?
kptools
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 05. Okt 2011, 13:36
Hallo,

8erberg schrieb:
Richtungsgebunden - wie soll ich das verstehen? Muss ich immer entsprechend umpolen, bis zu 20.000 mal pro Sekunde oder wie?

Nur bei dieser Highend unwürdigen, wirklich miesen und damit völlig unbrauchbaren Auflösung. Bei 192 kHz Abtastfrequenz dürfen es dann auch schon mal bis zu 90.000 mal pro Sekunde sein .

Der Trend geht übrigens zu 384 kHz. Aber das soll selbst laut dem Magazin Stereo keine hörbare Verbesserung mehr bringen, wie ich mit größtem (und ungläubigem, aber andächtigem) Erstaunen selbst lesen durfte.

Grüsse aus OWL

kp


[Beitrag von kptools am 05. Okt 2011, 13:37 bearbeitet]
Fhtagn!
Inventar
#15 erstellt: 05. Okt 2011, 16:17

Aber das soll selbst laut dem Magazin Stereo keine hörbare Verbesserung mehr bringen


Unfassbar. Wahrscheinlich aber nur bis zum nächsten Test mit den ganz neuen HighEnd Digitalkabeln (aus Rhodium?).
Dann ist da wieder die durch fallende Vorhänge neu erstrahlende Durchhörbarkeit (analog zu Durchschaubarkeit - sind ja keine Vorhänge mehr da).

Mal abwarten ......
JackSparrow
Stammgast
#16 erstellt: 14. Okt 2011, 11:13

kptools schrieb:

Der Trend geht übrigens zu 384 kHz. Aber das soll selbst laut dem Magazin Stereo keine hörbare Verbesserung mehr bringen, wie ich mit größtem (und ungläubigem, aber andächtigem) Erstaunen selbst lesen durfte.


Natürlich nicht, gibt ja auch noch keine 384kHz zertifizierten Lautsprecherkabel
Aber Cosmic Audio wird das schon richten, dann hören das auch die Stereo Redakteure
cr
Moderator
#17 erstellt: 20. Okt 2011, 23:19
Bei Digitalkabeln wird das aber noch blöder, denn bereits 44/16 liefert 2 MHz. Bei höherer Auflösung stoßen wir bald zu 10 MHz vor.
arovane
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 27. Okt 2011, 06:27
Das man immer noch mit solchem Zeug Geld verdienen kann...?

Je höher die UVP ist desto blinder werden die potenziellen Kunden...
A_Koch
Stammgast
#19 erstellt: 05. Nov 2011, 10:28
Fazit:

Schrott

Abzocke

Nutzlos
arovane
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 05. Nov 2011, 11:14

A_Koch schrieb:
Fazit:

Schrott

Abzocke

Nutzlos



Absolut Deiner Meinung
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Phonosophie BiWiring Adapter
stereodreieck am 16.10.2009  –  Letzte Antwort am 14.12.2015  –  118 Beiträge
BiAmping / BiWiring endlich mal richtig.
chipart am 22.02.2007  –  Letzte Antwort am 03.04.2007  –  17 Beiträge
Brücken - Was bringen die wirklich?
the_descendant am 30.06.2005  –  Letzte Antwort am 22.07.2005  –  17 Beiträge
Phonosophie Bi-Wiring-Adapter
apple am 06.09.2003  –  Letzte Antwort am 10.01.2008  –  28 Beiträge
Was könnte das für ein Kabel sein?
6C33C am 17.02.2004  –  Letzte Antwort am 17.02.2004  –  3 Beiträge
Was bringen Jumper an meinen Boxen?
ramases am 24.07.2008  –  Letzte Antwort am 26.07.2008  –  12 Beiträge
Audio Alchemy Data Stream Tranceiver
Va-G-G am 08.01.2013  –  Letzte Antwort am 09.01.2013  –  4 Beiträge
Ortofon SPK 200 Kabel normal oder biwire konfektionieren?
lillith am 02.04.2004  –  Letzte Antwort am 09.04.2004  –  7 Beiträge
Kabel 6 mm oder 4 mm ? Bi Wiring oder nicht?
hörnixgut am 07.01.2004  –  Letzte Antwort am 08.01.2004  –  4 Beiträge
cinch-jumper nad 352 selber machen?
madpat am 29.02.2004  –  Letzte Antwort am 24.02.2008  –  19 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Voodoo Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Marantz
  • Denon
  • NAD
  • Harman-Kardon
  • Pioneer
  • Magnat
  • Onkyo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 2 )
  • Neuestes MitgliedAcrion
  • Gesamtzahl an Themen1.345.660
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.669.364