Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Die Anlage muss zuerst Strom bekommen!

+A -A
Autor
Beitrag
Jonny
Stammgast
#1 erstellt: 31. Okt 2003, 15:06
Hallo Freunde!

Habe eine sehr Interssante feststellung gemacht und bin jetzt noch mehr davon überzeugt, das Strom das wichtigste ist in einer Kette von der Hifi Anlage.
Die Anlage in der Steckdose lassen ausgeschaltet, dann überprüfen mit wieviel Geräten die Hifi Anlage mit an der Sicherung hängt. Am besten wäre es wenn die Anlage eine Eigene Sicherung hätte. Aber in der Wohnung geht das manchmal garnicht, die ganzen Geräte die mit an der Sicherung hängen von der Steckdose rausziehen, danach das Gerät was am wenigsten zieht zuerst reinstecken, dann nach der reihenfolge bis zu dem Gerät was am meisten zieht wieder in die Steckdose reinstecken. Am besten den Kühlschrank als letztes.
Dann wieder die CD hören was man kennt und staunen....:-)

Lg Jonny


[Beitrag von Jonny am 31. Okt 2003, 16:57 bearbeitet]
martin
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 31. Okt 2003, 15:52
Staunen, für was manche Leute Zeit haben...
Jonny
Stammgast
#3 erstellt: 31. Okt 2003, 16:53
Das ist garantiert kein Voodoo!!!

Wenn man natürlich nichts ausprobiert dann kommt man nie weiter genauso die tatsache das P.A Lautsprecher die besten Lautsprecher sind. Haben alles gemeinsam!!!
Aber ich habe mir ja schon viele Sachen angehört und muß mit entsetzen festellen mit was für schlechten Anlagen die Musik- Liebhaber versuchen die Musik zu geniessen.

Viel Spass!!!
nathan_west
Gesperrt
#4 erstellt: 01. Nov 2003, 16:53
ey so ein dämlicher schwachsinn.
Eisbär64
Stammgast
#5 erstellt: 01. Nov 2003, 17:03
@Jonny

...genauso die tatsache das P.A Lautsprecher die besten Lautsprecher sind...

Dss meinst du doch nicht etwa ernst? Hier stellt sich zuerst mal die Frage wie du besser definierts. Wenn du meinst die können richtig Laut sein und einiges an Power vertragen kannst du recht haben, wenn es um Hifi geht sind P.A Lautsprecher wohl eher die falsche Wahl.


Aber ich habe mir ja schon viele Sachen angehört und muß mit entsetzen festellen mit was für schlechten Anlagen die Musik- Liebhaber versuchen die Musik zu geniessen

Auch hier stellt sich die Frage was di unter schlechter Anlage verstehst. Wenn du das oben gesange mit der P.A wirklich so meinst, dann möchte ich lieber auf einer nach deiner Definition schlechten Anlage Musik geniessen. Ich bin im übrigen der Meinung wenn einer seine Musik auf seiner Anlage geniessen kann, kann diese Anlage so schlecht denn nicht sein, denn so würde er die Muik nicht wirklich geniessen können.
Jonny
Stammgast
#6 erstellt: 03. Nov 2003, 03:25
Hallo Eisbär!

Ich meine nicht das Pa Speaker nur laut spielem können, sie klingen auch wesentlich besser als Hifi Lautsprecher.
Da ich mir schon alles angehört habe, auch ehrlich gesagt keine lust mehr hab, so eine schlechte klangqualität mir anzuhören. Habe ich es aufgegeben was gescheites zu finden im Hifi Bereich.
Das letzte was ich angehört hatte wo die anderen Personen begeistert waren ( was ich nicht verstanden hatte ) war die Avandgarde Trio Systhem für 75000 Euro das Paar. Da habe ich mir dann den Techniker zu mir geholt und Ihm versucht zu erklären wo die Fehler im Klang sind. Nach gut 2 Stunden hatte er es endlich verstanden gehabt, wo die Fehler sind. Aber er hat nur gemeint, es muß ja nur schön aussehen.
Wenn du meinst das deine Boxen hervorragend klingen. Dann würde ich Sie mir bitte anhören.

LG Jonny
Langhaarigerbombenleger
Stammgast
#7 erstellt: 03. Nov 2003, 09:33
Mmmh das einzige zu dem Thema was ich kenne ist ein Typ, den ich wiederum nicht kenne, der PA Boxen zu hause nebst richtig guten PA Endstufen hat und sich nicht traut einen Freund zu besuchen, der wiederum Elektrostaten an einer Vollröhren Anlage hat.
Der Grund für die Angst: Kein Lautsprecher hat eine derartige Auflösung und klingt (das hab' ich dann wieder selbst gehört) so, als ob man (Boxen) Kopfhöhrer mit reingestopften Socken hört und (Staten) die Socken einfach wieder rausnimmt :]

Da PA Boxen eigentlich "nur" Qualitativ relativ hochwertig Höchstlautstärken für möglichst große Menschenmengen produzieren können erübrigt sich ein Vergleich, so bald das Kriterium maximale Lautstärke egal ist...
richi44
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 03. Nov 2003, 12:44
...um wieder ganz vorne anzufangen...Sicher werde ich staunen, wenn ich nach Stunden der Stöpselei wieder eine CD hören kann: Mir kommt nämlich das Eis aus dem Tieflühler entgegen, läuft über die CD und verklebt alles...

Aber kann ja sein, dass man mit PA-Boxen wirklich einen Unterschied hört, wenn der Kühlschrank als letzetr dran war.
Aber dann müsste man doch auch die anderen Geräte in der Reihenfolge anschliessen, die am selben E-Werk hängen und da haben sie bei uns in der Strasse gerade ein neues Haus gebaut und ich weiss nicht, ob die den Kühlschrank...
oder so
zlois
Stammgast
#9 erstellt: 03. Nov 2003, 20:37
In diesem Forum fehlt eindeutig die Kategorie "Witze"...
Receiverjunkie
Stammgast
#10 erstellt: 03. Nov 2003, 20:45
außerdem brummt jetzt der Kühlschrank irgendwie highendiger....


RJ
Jonny
Stammgast
#11 erstellt: 04. Nov 2003, 02:34
Hör doch einfach auf dich darüber lustig zu machen, wenn du das ausprobieren würdest ,dann würde dir das lachen vergehen!
Wenn du magst könnte ich mir mal deine Hifi Anlage anhören dann können wir ja sehen wer über wen lacht!


[Beitrag von Jonny am 04. Nov 2003, 02:42 bearbeitet]
Receiverjunkie
Stammgast
#12 erstellt: 04. Nov 2003, 11:41
hello,

kann ich leider nicht, da bei mir im Sicherungskasten "leider" noch die guten alten Schmelzsicherungen rumhängen, und zwar für jedes Zimmer eine...


mfg.


RJ
Peter_H
Inventar
#13 erstellt: 04. Nov 2003, 12:09
Hi,

also seit ich umgestöpselt habe, kling der Kühlschrank irgend wie "wärmer" und der Kompressor hat einen viel besseren Tiefbass. Zwar ists innen jetzt 2 Grad wärmer, aber was tut man nicht für nen guten Klang! ;-)
richi44
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 04. Nov 2003, 15:26

Hör doch einfach auf dich darüber lustig zu machen, wenn du das ausprobieren würdest ,dann würde dir das lachen vergehen!
Wenn du magst könnte ich mir mal deine Hifi Anlage anhören dann können wir ja sehen wer über wen lacht!


Ich muss Dir recht geben, seit ich den Kühlschrank zuletzt und erst noch phasengedreht eingesteckt habe, klingen meine Anlage im Auto und der Walkman um WELTEN besser
cr
Moderator
#15 erstellt: 04. Nov 2003, 15:36
Und überhaupt muß man auch die Reihenfolge der HiFiGeräte beachten. Es liegen Welten dazwischen, ob der CDP vorm oder nach dem Verstärker, oder der Tuner vor dem CDP usw steckt.
Wer das nicht hört, dem kann man nur raten seine Anlage zu entsorgen und gegen was Durchlässigeres zu tauschen.
Receiverjunkie
Stammgast
#16 erstellt: 04. Nov 2003, 15:52
um die Durchlässigkeit zu erhöhen, hilft es enorm, die Gerätegehäuse mit vielen, vielen kleinen Löchern zu versehen....

mfg.

RJ
richi44
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 04. Nov 2003, 16:12

um die Durchlässigkeit zu erhöhen, hilft es enorm, die Gerätegehäuse mit vielen, vielen kleinen Löchern zu versehen....

mfg.

RJ

und den wärmsten Klang kriegt man, wenn man die Haussicherung mit Lippenstift von Max Factor einstreicht. Schade, dass dann der Kühlschrank nicht mehr geht...
DrNice
Moderator
#18 erstellt: 04. Nov 2003, 16:29
Und was mache ich, wenn CDP, Radio und EQ in den Steckdosen auf der Rückseite des Verstärkers eingestöpselt sind?
Receiverjunkie
Stammgast
#19 erstellt: 04. Nov 2003, 16:43
in die Tonne treten


mfg.


RJ
cr
Moderator
#20 erstellt: 04. Nov 2003, 16:51
Gibts das überhaupt bei uns?
Ich bin früher immer vor Neid erblasst, wenn das in den internationalen Manuals abgebildet war, aber bei der europäischen Version nicht war (wegen der Sicherheitsvorschriften???)
DrNice
Moderator
#21 erstellt: 04. Nov 2003, 17:04
Hmm... Ich glaube, die von Grundig wissen über die europäischen Sciherheitsvorschriften bescheid - Alle 3 Geräte zusammen, die am Verstärker angeschlossen sind, dürfen auch nur eine maximale Leistungsaufnahme von 200 Watt haben (also keinen Heizlüfter anschließen ).
Der Sony-Receiver von einem Kumpel hat auch Steckdosen.


[Beitrag von DrNice am 04. Nov 2003, 17:05 bearbeitet]
Albus
Inventar
#22 erstellt: 04. Nov 2003, 17:11
Tag,

drei geschaltete Steckdosen für Europa-Stecker findet man zB an den Yamaha Vollverstärkern AX 892, AX 592, AX 596. Man er-spart sich (und seiner ...) die uU teure (natürlich 'saugute') Steckdosenleiste. Stattdessen ins Maxims.

MfG
Albus
dresi70
Stammgast
#23 erstellt: 04. Nov 2003, 17:18
soooooviele "DOSEN" "ja iss denn heut scho weihnachten"
cr
Moderator
#24 erstellt: 04. Nov 2003, 17:18
Vor allem spart man sich eine Master-Slave-Leiste, was es in der Prä-PC-Ära kaum oder gar nicht gegeben hat
Werner_B.
Inventar
#25 erstellt: 04. Nov 2003, 17:29
Hi,

mein guter alter Braun-Receiver hatte vier geschaltete Dosen. Wie habe ich sie geliebt und vermisse sie heute ... Allerdings war die Belastbarkeit recht begrenzt, für Aktivmonitore oder mittlere bis grössere Endstufen nicht hinreichend. Also ist doch ohnehin wieder eine Master-/Slave-Leiste das Mittel der Wahl für Einknopf-Bedienung (die gute Brennenstuhl funktioniert sehr zuverlässig).

Gruss, Werner B.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
reinster Strom
phill28 am 19.05.2003  –  Letzte Antwort am 08.06.2003  –  7 Beiträge
Strom von versch. Anbietern?
berti56 am 29.09.2004  –  Letzte Antwort am 29.09.2004  –  3 Beiträge
Zuerst die Hausaufgaben - danach "Voodoo" spielen
beamter77 am 15.03.2004  –  Letzte Antwort am 18.04.2004  –  94 Beiträge
Geballt! Shunyatas 10 Strom-Thesen
ZeeeM am 21.11.2010  –  Letzte Antwort am 17.12.2010  –  32 Beiträge
Kabel-Test: zuerst Cinch, dann LS-Kabel?
Hausmeister2000 am 16.11.2004  –  Letzte Antwort am 16.11.2004  –  3 Beiträge
saubere strom
tranceliner am 23.05.2004  –  Letzte Antwort am 07.06.2004  –  28 Beiträge
Ist der Strom schuld oder der Mensch?
mog_mog am 19.02.2009  –  Letzte Antwort am 23.02.2009  –  33 Beiträge
Da muss man hin, wer kommt mit?
hf500 am 14.09.2012  –  Letzte Antwort am 02.01.2013  –  23 Beiträge
Klangverbesserung durch Strom-Organo?
stanton70 am 14.04.2010  –  Letzte Antwort am 01.05.2010  –  6 Beiträge
Strom jenseits des Netzteiles
Finglas am 15.10.2007  –  Letzte Antwort am 22.01.2015  –  34 Beiträge
Foren Archiv
2003

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder801.670 ( Heute: 7 )
  • Neuestes Mitgliedsunshine1965
  • Gesamtzahl an Themen1.335.696
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.500.859