Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


KimberKable Preisentwicklung und Wertanlage

+A -A
Autor
Beitrag
MichiV
Stammgast
#1 erstellt: 01. Okt 2013, 20:43
Weil ich gestern gelesen hab, wie teuer die KimberKable PR8 mittlerweile sind, schreib ich mal was dazu.

Ich habe die Kimber Kabel 8PR gegen Ende der DM Zeit für 6DM/Meter gekauft, und das war schon zu viel für die 8PR, heute kosten die, und das kann ich kaum glauben, über 22€, einige wollen sogar fast 30€ pro Meter haben. Hätte ich das damals gewusst, hatte ich mir ein paar 100Meter davon gekauft und heute Verkauft, ich wär ein gemachter Mann. LS-Kabel als Wertanlage, nicht schlecht.

Bleibt die Preisentwicklung so? Lohnt es sich z.B. 500Meter davon zukaufen, um die dann in 15 Jahren zu verkaufen, so als Wertanlage?


[Beitrag von MichiV am 01. Okt 2013, 20:44 bearbeitet]
Denonenkult
Stammgast
#2 erstellt: 01. Okt 2013, 21:18
Wenn Du 15.000 Euros mit aller Gewalt ausgeben willst, kauf doch!

Nur eines sei Dir im Klaren: D i e s e s Geschäft ist in etwa 100mal unsicherer als die ohnehin schon unsicheren Zinswetten
hf500
Moderator
#3 erstellt: 01. Okt 2013, 21:22
Moin,
stimmt. Sinnvoller waere es, fuer diesen Betrag einfach nur Kupfer zu kaufen ;-)

73
Peter
MichiV
Stammgast
#4 erstellt: 01. Okt 2013, 22:01

Denonenkult (Beitrag #2) schrieb:
Wenn Du 15.000 Euros mit aller Gewalt ausgeben willst, kauf doch!

Bei 22€/Meter wären es nur 11.000€. Vielleicht gibt es ja noch Mengenrabatt.

Ausgehend von 11.000 Investition, hätte ich bei gleicher Preissteigerung in etwas über 10Jahren knapp 80.000€. Gut ich muss etwas günstiger sein als Händler, sagen wir also. ich verkauf es für 70.000€. Knapp 60.000€ Gewinn in etwas über 10 Jahren, ist doch sicher

Gold als Wertanlage kann da nicht mithalten
visir
Inventar
#5 erstellt: 02. Okt 2013, 11:00

MichiV (Beitrag #4) schrieb:

Ausgehend von 11.000 Investition, hätte ich bei gleicher Preissteigerung in etwas über 10Jahren knapp 80.000€. Gut ich muss etwas günstiger sein als Händler, sagen wir also. ich verkauf es für 70.000€. Knapp 60.000€ Gewinn in etwas über 10 Jahren, ist doch sicher


das wäre lukrativ, aber nicht sicher. Das baut nämlich auf der unzulässigen Annahme auf, dass es immer so weiter geht wie bisher.
MichiV
Stammgast
#6 erstellt: 02. Okt 2013, 11:57

visir (Beitrag #5) schrieb:


das wäre lukrativ, aber nicht sicher. Das baut nämlich auf der unzulässigen Annahme auf, dass es immer so weiter geht wie bisher.

Wie wärs mit einer sicheren Variante: Dickere Kupferdrähte in großen Mengen kaufen, die von einer Firma mit braunen und schwarzem Kunststoff ummanteln und flechten lassen, die dann für 15€/Meter verkaufen. Müsste doch ein Mega Gewinn sein.

Ich meine, Kimber macht bei jedem Meter ja um 20€ Gewinn, das kriegen wir doch so ähnlich auch hin, 10€ Gewinn pro Meter würd mir reichen
hf500
Moderator
#7 erstellt: 02. Okt 2013, 17:41
Moin,
Du brauchst keinen Draht zu kaufen. Ein Kabelwerk wird Dir sicher das Kabel anfertigen und sei es rosa mit gruenen Punkten ;-)
Man muss nur genug davon bestellen, einige Kilometer sollten es schon sein.
Ich wette, Kimber macht es nicht anders, soviele Kabelhersteller gibt es nun auch nicht.

73
Peter


[Beitrag von hf500 am 02. Okt 2013, 17:41 bearbeitet]
Con-Hoolio
Inventar
#8 erstellt: 06. Okt 2013, 15:29
Es kann auch passieren, dass Kiber die Kabel in ein paar Monaten irgendwie umdeklariert und umbenennt. Einfach um Leuten wie Dir einen Strich durch die Rechnung zu machen. Dann sind die alten Kabel out und es müssen unbedingt die neuen Modelle sein - weil die nochmal unendlich viel besser klingen (z. B. weil man Gummibärchen ins Plastik für die Isolierung gemischt hat und der Klang dadurch nochmal etwas süßer wird).
Mas_Teringo
Inventar
#9 erstellt: 13. Okt 2013, 02:00
Bei einer Umbenennung wäre sogar recht egal, ob das neue Kabel tatsächlich anders gefertigt ist und anders beworben wird oder nicht. Einfach nur ein neuer Name reicht schon aus, damit das alte Kabel als "alt" wahrgenommen wird und somit im Wert sinkt (es sei denn, das neue wäre schlechter).
visir
Inventar
#10 erstellt: 14. Okt 2013, 13:21

Mas_Teringo (Beitrag #9) schrieb:
...damit das alte Kabel als "alt" wahrgenommen wird und somit im Wert sinkt (es sei denn, das neue wäre schlechter).


wieso, das neue ist immer besser... das ist auch bei Schi so, die neuen sind immer komplette Neuentwicklungen.
Mas_Teringo
Inventar
#11 erstellt: 15. Okt 2013, 00:10
Mag ja sein, dass der Hersteller das so sieht, aber manchmal nimmt der Markt das neue Produkt nicht an und tituliert es als schlechter. Dann steigt der Preis der alten Ware immens an.
Amperlite
Inventar
#12 erstellt: 15. Okt 2013, 08:18

Con-Hoolio (Beitrag #8) schrieb:
Es kann auch passieren, dass Kiber die Kabel in ein paar Monaten irgendwie umdeklariert und umbenennt.

Es könnte auch passieren, dass die Menschheit zur Vernunft kommt und alsbald keine überteuerten Abzockerprodukte mehr kaufen wird.
Dies halte ich aber für höchst unwahrscheinlich.
kinodehemm
Inventar
#13 erstellt: 15. Okt 2013, 12:44
Moin


Es könnte auch passieren, dass die Menschheit zur Vernunft kommt und alsbald keine überteuerten Abzockerprodukte mehr kaufen wird.
Dies halte ich aber für höchst unwahrscheinlich.


eher geht ein Kamel durch ein Nadelöhr
Zu dieser Erkenntnis kam man schon vor mehr als 2 000 Jahren

Ob aber das alte oder das neue 'wertvoller' ist, bestimmt vermutlich ein Neutrino-Einschlag im Zentralserver von eby und Co, da werden nämlich die Preise gemacht..

http://www.ebay.de/i...&hash=item1e7ec1d8ee


Dafür gäbe es etliches an Neuware...
SentarsePesado
Gesperrt
#14 erstellt: 15. Okt 2013, 21:30
Echte Preisfindung findet auf freien Märkten statt. Sonst nirgendwo.
Es ist sicherlich sinnvoll sich zu überlegen ob wir vollkommen freie Märkte zu lassen wollen, der Mensch ist nicht immer des Menschens Freund, oder ob wir steuernd eingreifen.

Bei den Kabel-Verkäufen auf Ebay und den Meinungsaustäuschen hier zur Wertentwicklung von nicht ausreichend entwickelten Geflechten, sehe ich nur einen untauglichen Experimentierkasten.
8erberg
Inventar
#15 erstellt: 16. Okt 2013, 08:26

SentarsePesado (Beitrag #14) schrieb:
nicht ausreichend entwickelten Geflechten


Hallo,

was soll man an Kabeln "ausreichend entwickeln"??? Ach, stimmt, das "Marketing" (man spricht auch von Geschwurbel).


Peter
ZeeeM
Inventar
#16 erstellt: 16. Okt 2013, 10:28
Im Bereich 0 - 20000 Hz ist die Flechttechnik sehr sehr komplex, zu höheren Frequenzen hin wird es immer einfacher. CAT7a TP sieht da erschreckend einfach aus.
SentarsePesado
Gesperrt
#17 erstellt: 18. Okt 2013, 20:58
@8erberg

Sorry, statt "Wertentwicklung" sollte es "Wertentwicklung und Weiterentwicklung" heissen. ZeeeM hat das schon richtig erkannt, auch das mit dem "untauglichen Experimentierkasten".

Edit:Ergänzung


[Beitrag von SentarsePesado am 18. Okt 2013, 21:04 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Voodoo-Material: eure besten Links?
lieberkater am 11.01.2004  –  Letzte Antwort am 12.01.2004  –  4 Beiträge
Und sie klingen doch!!!
27.10.2002  –  Letzte Antwort am 07.05.2004  –  151 Beiträge
Kabelklang und E-On
DigitalWarrior am 05.05.2003  –  Letzte Antwort am 16.11.2003  –  16 Beiträge
Blindtest: ordnungsgemäss und nachweisbar
Alex8529 am 10.08.2003  –  Letzte Antwort am 14.08.2003  –  39 Beiträge
Physik und Kabel
Andreas_Kries am 12.01.2004  –  Letzte Antwort am 30.01.2004  –  55 Beiträge
Leitungsveredelung und Boxen-Energietransformer
Interpol am 08.03.2004  –  Letzte Antwort am 08.03.2004  –  7 Beiträge
Kabelklang und Placeboeffekt
jruhe am 11.03.2004  –  Letzte Antwort am 20.03.2004  –  353 Beiträge
Ohren und Klang
Panther am 20.03.2004  –  Letzte Antwort am 27.03.2004  –  14 Beiträge
Spannungs- und Luftdruckschwankungen
PapaSchlumpf am 21.03.2004  –  Letzte Antwort am 21.03.2004  –  2 Beiträge
Netzfilter und Netzleisten!?!?!?!?
HarmanJBL1986 am 25.06.2004  –  Letzte Antwort am 12.07.2004  –  33 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Voodoo Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Marantz
  • Denon
  • NAD
  • Pioneer
  • Harman-Kardon
  • Rotel
  • Onkyo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder801.466 ( Heute: 45 )
  • Neuestes Mitgliedschnitzel11
  • Gesamtzahl an Themen1.335.292
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.493.191