Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gehe zu Seite: Erste 2 Letzte |nächste|

cosmic-audio Wucher

+A -A
Autor
Beitrag
palewka
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 15. Jun 2004, 05:47
ich habe mir mal diese Seiten bei www.cosmic-audio.com unter anderen im eBAY angesehen und muss sagen wer dort kauft braucht nenimages/smilies/insane.gif oder was meint ihr ?


[EDIT: Namen entfernt]


[Beitrag von ehemals_hj am 30. Mai 2006, 08:41 bearbeitet]
nathan_west
Gesperrt
#2 erstellt: 15. Jun 2004, 08:15
Mhm, ich hab mir auch schon überlegt einen Voodoo-Kabelshop aufzumachen...
Schnell einige Testberichte im Internet abgegeben und dann exotische, unbekannte Industriekabel mit tollen Steckern konfektionieren und mit Textilmantel versehen verkaufen. In Holzkistchen.

Warum nicht...
palewka
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 01. Jul 2004, 11:49
hallo nathan west da mache ich sofort mit scheint ja genug dumme zu geben die für slch einen unsinn geld ausgeben
wieder_singel
Stammgast
#5 erstellt: 29. Mai 2006, 23:19
Habe ich da auf der HP eben tatsächlich ein LS Kabel für 6000€ gesehen...
Oder doch nur 6,99€
Der hat doch ein Ar..h offen.. Wurde dem Hersteller mal das Fass ohne Boden überreicht..`?? Wäre mal was ganz besonderes.. LOL...

Ok, gut sehen die ja aus, muss ich zugeben. Aber da bau ich mir lieber selber welche. Kommt weitaus günstiger...

Gruss vom Den
Esel
Stammgast
#6 erstellt: 30. Mai 2006, 08:05
Am besten finde ich die Zeichnung.
Wie alt ist der? 16?
Und dann gibt er noch jedem freiwillig seine Originalunterschrift.

Oh der ist ja bei mir um die Ecke. Soll ich mal hinfahren und testen?
Am besten nehme ich mein Highest-End Ultra-Flex-Dreifachgeschirmt-Cinch-5.1-Kabel-Gold mit
http://www.carhifi-s..._{EOL}&categoryId=12
wieder_singel
Stammgast
#7 erstellt: 31. Mai 2006, 00:07
Hallo Esel...
Super Idee Nimmst Dein Kabel mit und teste es gegen andere... LOL... Kannst ja sagen, da liegen ja Welten, also im Preis....
Wo kommt der Händler denn her? Wenn der in Hamburg sitzt müsste ich da auch mal hin...

Gruss vom Den
Esel
Stammgast
#8 erstellt: 31. Mai 2006, 09:12
Im Impressum der Page steht Norderstedt.
Muss nicht bei Gewerblichen Seiten immer eine Steuer Ident Nr. angegeben sein?
kptools
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 31. Mai 2006, 09:31
Hallo,

schau mal hier:

http://www.cosmic-audio.com/imprint.htm

Grüsse aus OWL

kp
destedter
Stammgast
#10 erstellt: 31. Mai 2006, 13:23
Tach zusammen,
wer gerade Langeweile verspürt, der sollte sich diesen 'Testbericht' verinnerlichen!

http://www.brefeld.de/2leiterWB.htm

Aber vorsicht! Holzohren wird darin das Abschalten des PC nahegelegt!

Und noch eine Frage meinerseits: Wie macht ihr das, daß man keine URL angeben muß, sondern diese direkt mit einem Begriff im Text verknüpft ist?

Destedter


[Beitrag von destedter am 31. Mai 2006, 13:38 bearbeitet]
Esel
Stammgast
#11 erstellt: 31. Mai 2006, 13:27
Wenn Du zuerst url ...und dann /url
wählst, gehts.


[Beitrag von Esel am 31. Mai 2006, 13:28 bearbeitet]
visir
Inventar
#12 erstellt: 31. Mai 2006, 13:39

destedter schrieb:
wer gerade Langeweile verspürt, der sollte sich diesen 'Testbericht' verinnerlichen!
[/url]http://www.brefeld.de/2leiterWB.htm[url]


"...nach einer Nacht des Brennens erkenne ich die Anlage nicht mehr wieder..."

Wenn meine Anlage eine Nacht lang brennt, erkenne ich sie auch nicht wieder

Vor allem interessant, dass der Bericht auf Brefelds eigener domain zu finden ist. Platter gehts nimmer.

lg, visir
kptools
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 31. Mai 2006, 14:29
Hallo,

@destedter

Klick mich

Und jetzt gehe mal auf "Zitat" von diesem Beitrag und schau Dir den Aufbau an.

Grüsse aus OWL

kp


[Beitrag von kptools am 31. Mai 2006, 14:30 bearbeitet]
TT
Stammgast
#14 erstellt: 31. Mai 2006, 14:53

Vor allem interessant, dass der Bericht auf Brefelds eigener domain zu finden ist. Platter gehts nimmer.

lg, visir


Ich meine, das "Testbericht"- Geschreibsel ist vom berüchtigten Emitter-Werner. Brefeld hat das wohl nur auf seine Seite kopiert.

Gruß TT
mnicolay
Inventar
#15 erstellt: 31. Mai 2006, 19:25

TT schrieb:

Vor allem interessant, dass der Bericht auf Brefelds eigener domain zu finden ist. Platter gehts nimmer.

lg, visir


Ich meine, das "Testbericht"- Geschreibsel ist vom berüchtigten Emitter-Werner. Brefeld hat das wohl nur auf seine Seite kopiert.

Gruß TT

Jepp, er war´s.
Ersetze "Kabel" durch "Glenair" oder "Super-Emmi" und Du bekommst eine Ahnung wie die sich erst angehört haben müssen.
Äußerst erstaunlich
Gruß
Markus
renek
Stammgast
#16 erstellt: 29. Jun 2006, 21:24

Die Bühne ist extrem breiter, die Musiker schnellen nach vorne raus bis vor den Hörplatz - nach hinten tut sich ein nicht enden wollender Konzertsaal auf und die Darstellung gewinnt unglaublich an Plastizität.


Kabel aus reinem Lysergsäure-diäthylamid.
visir
Inventar
#17 erstellt: 29. Jun 2006, 22:30

renek schrieb:

Die Bühne ist extrem breiter, die Musiker schnellen nach vorne raus bis vor den Hörplatz - nach hinten tut sich ein nicht enden wollender Konzertsaal auf und die Darstellung gewinnt unglaublich an Plastizität.


Kabel aus reinem Lysergsäure-diäthylamid.


Wolfgang_K.
Inventar
#18 erstellt: 29. Jun 2006, 23:58
Ich stelle mir hier ernsthaft die Frage, wer hier einen größeren Schlag hat, die die hier ein Kabel für 4000 Euro kaufen oder die, die es an den Mann bringen.
renek
Stammgast
#19 erstellt: 30. Jun 2006, 00:56
http://www.hifi-regler.de/shop/kimber/kimber_ks-3038_2_x_3_5m.php

Sage und schreibe 15.749,80€ das Kabel.


Stereo: April 2003 , Zitat: "Das beste Lautsprecher-Kabel, das STEREO je gehört hat."



Wer kauft so was überhaupt?
visir
Inventar
#20 erstellt: 30. Jun 2006, 10:53

Wolfgang_K. schrieb:
Ich stelle mir hier ernsthaft die Frage, wer hier einen größeren Schlag hat, die die hier ein Kabel für 4000 Euro kaufen oder die, die es an den Mann bringen.


wenn ich pro Kabel 4000 Euro (oder gar noch mehr) einnehme, habe ich dafür gerne einen Schlag
Für so was habe ich aber eindeutig zuviele Skrupel.

lg, visir
Kobe8
Inventar
#21 erstellt: 30. Jun 2006, 11:11
Gude!

So langsam kommt man doch in Bereiche, dass es billiger ist, eine Konzerthalle zu bauen und selbst Musiker einzustellen...
Mal im Ernst: Wer so was kauft, und dann noch den Rest der Anlage in dem Preisbereich hat, der hat doch genug Zeit und Geld, sich jeden Tag in ein Konzert zu setzen.

Oder?
Kobe
pundm
Stammgast
#22 erstellt: 30. Jun 2006, 11:12
Tja, das mit dem Skrupel ist so 'ne Sache. Tatsächlich gibt es ja Leute (wenn auch in der starken Minderheit, aber gar nicht so selten, wie man glaubt), die soviel Kohle haben, dass es ihnen praktisch aus dem Portemonnaie trieft. Und in der Regel wird man nicht durch Altruismus reich. Diesen Personen ein Produkt in ihrer "Preisklasse" zu bieten halte ich daher nicht für verwerflich sondern für sinnvoll. Für solche Leute sind 15.000 noch ein Jux. Ist doch prima, wenn man diesen Leuten das Gefühlt geben kann, dass sie wieder einmal das Allerbeste und Allerteuerste gekauft haben. Ich glaube jeder "normale" Kabelklanghörer steigt schon bei deutlich unter 1.000 Euro aus und wird finanziell nicht gefährdet.

Insofern hat Kobe vollkommen Recht: Es ist ein Luxus-Produkt für Luxus-Menschen.

Gruß
Christian
pundm
Stammgast
#23 erstellt: 30. Jun 2006, 11:35
Ob man allerdings mit einem so miesen deutsch und englisch wie auf der Homepage was reißen kann

Gruß
Christian
Morfeus
Stammgast
#24 erstellt: 30. Jun 2006, 11:38

Kobe8 schrieb:

So langsam kommt man doch in Bereiche, dass es billiger ist, eine Konzerthalle zu bauen und selbst Musiker einzustellen...
Mal im Ernst: Wer so was kauft, und dann noch den Rest der Anlage in dem Preisbereich hat, der hat doch genug Zeit und Geld, sich jeden Tag in ein Konzert zu setzen.

Oder?


Hallo Kobe,

das ist exakt das Problem. Diese Leute gehen leider kaum oder garnicht in Konzerte. Ich habe einige Kunden (in einem anderen Bereich, bin kein Hifi Händler), die habe sündteure Anlagen zu Hause stehen. Einige auch einen Steinway oder Bösendorfer. Keiner davon geht in Konzerte oder spielt Klavier. Die Teile stehen da lediglich als Statussymbol.
Bestes Beispiel ist ein Kunde von mir, der hat mannshohe Martin Logan Elektrostaten, die teuersten Burmester Geräte etc. In Konzerte geht er nicht, er hat dazu keine Zeit, da er als Konzernchef zu angespannt ist. Musik hört er auch kaum.

Die Anlage klang übrigends sehr schlecht.

Gruß,
Heinz
kptools
Hat sich gelöscht
#25 erstellt: 30. Jun 2006, 11:46
Hallo,

Morfeus schrieb:
Bestes Beispiel ist ein Kunde von mir, der hat mannshohe Martin Logan Elektrostaten, die teuersten Burmester Geräte etc. In Konzerte geht er nicht, er hat dazu keine Zeit, da er als Konzernchef zu angespannt ist. Musik hört er auch kaum.

Na, dann wird er uns hier wenigsten mit irgendwelchen "Klangerlebnissen" verschonen .

Grüsse aus OWL

kp


[Beitrag von kptools am 30. Jun 2006, 11:46 bearbeitet]
Morfeus
Stammgast
#26 erstellt: 30. Jun 2006, 11:53

kptools schrieb:

Na, dann wird er uns hier wenigsten mit irgendwelchen "Klangerlebnissen" verschonen .


...mit absoluter Sicherheit. Aber ich könnte ja...

Duck und weg,
Heinz
renek
Stammgast
#27 erstellt: 30. Jun 2006, 12:10
Ich selbst gebe auf diese hochpreisigen Kabel nicht viel. Aber ein billiges 08/15 Kabel taugt nicht viel. Hatte mal 7m mittels dem billigsten Coaxkabel überbrückt das ich finden konnte. Später hatte ich das dann mittels einem XLR Kabel, dass ich an der Anlage dann wieder gebrückt hatte, getauscht. Das war hörbar; imo extrem.
Dann hatte ich mal ein Coax Digital-Kabel gekauft. Ich hatte damals 2 mit. Ich meinte mir eingebildet zu haben, dass da ein Unterschied war. Ist aber schon eine Weile her... Grundlegend würde ich behaupten Digital ist Digital. Bin mir auch nicht mehr sicher ob ich da heute noch einen Unterschied hören würde. Hatte zu der Zeit aber auch viel mit Funktechnik gemacht (2.4GHz Band) und da ist mir der Unterschied zwischen einem guten Coax-Kabel und einem weniger Guten extrem aufgefallen. Mein Händler meinte damals das die Glasfaser-Kabel keinen Unterschied ausmachen; die Coax hingegen schon.

Kumpel von mir macht im PA Bereich was. Die benutzen da wohl als Boxenkabel gerne 1.5er Stromkabel. Ich war die Tage in einem Hifi-Laden Boxenkabel kaufen. Bis der mir endlich was zu einem vernünftigen Preis verkaufen wollte hatte lange gedauert. Ich fand da schon 5€ für den Meter recht viel.

Will sagen, dass ein anständiges Kabel schon Sinn macht. Aber wo ist die Grenze ab der es keinen Sinn mehr macht?
kptools
Hat sich gelöscht
#28 erstellt: 30. Jun 2006, 12:40
Hallo,

renek schrieb:
Will sagen, dass ein anständiges Kabel schon Sinn macht. Aber wo ist die Grenze ab der es keinen Sinn mehr macht?

Wenn es nur um die reine Funktion geht, also die fehlerfreie Übertragung:

NF- und Digitalkabel: max. 1,- € / m
LS-Kabel: je nach Querschnitt max. 2,50 € / m

Konfektioniert mit (sehr) ordentlichen Steckern / Bananas / Kabelschuhen:

NF-Kabel 2 x 1 m: max. 20,- €
Digital 1 x 1 m: max. 10,- €
LS-Kabel 2 x 3 m: max.35,- €

Darüber hinaus kann man selbstverständlich für Optik und Haptik entscheiden, wieviel Aufpreis einem so etwas wert ist. Aber gerade in diesem Bereich gibt es viele "Blender", z.B. billige Stecker an mit Textilschläuchen aufgemotzten Standardkabeln. Da muss man dann halt ein wenig "wachsam" sein und sollte sich nicht von irgendwelchen "Klangbeschreibungen" hinreissen lassen, denn hier funktioniert die Suggestion ausgezeichnet. Wie bei allen Dingen im Leben, gilt es hier um so mehr, nicht das richtige Augenmaß zu verlieren.

Grüsse aus OWL

kp
renek
Stammgast
#29 erstellt: 30. Jun 2006, 13:02
Coax S/P-DIF ist auf 75Ohm Wellenwiderstand bei 0,5V spezifiziert. Was passiert nun, wenn das Kabel nichts taugt, daher die Dämpfung nicht stimmt etc. Die maximale Abtastfrequenz sollte ja eigentlich bei CD bei 44.1 KHz liegen. Daher bei weitem nicht so kritisch wie bei 2.4GHz. Was bei 2.4GHz passiert kann ich genau beschreiben. Aber bei 44.1KHz ist das noch lange nicht HF, daher weniger anfällig. Aber ganz extrem fällt es auf, wenn man dort ein normales Chinchkabel benutzt. Daher was passiert da?


[Beitrag von renek am 30. Jun 2006, 13:03 bearbeitet]
pelmazo
Hat sich gelöscht
#30 erstellt: 30. Jun 2006, 13:25
Siehe hier:

http://www.hifi-foru...orum_id=42&thread=67

Bei 2,4GHz ist die Wellenlänge so kurz daß schon die Stecker einen deutlichen Einfluß haben. Bei Digital-Audio liegen die wichtigsten Frequenzanteile im einstelligen MHz-Bereich. 44,1kHz ist die Abtastrate, nicht die auf der SPDIF-Leitung auftretenden Frequenzanteile.
erzengel_michael
Hat sich gelöscht
#31 erstellt: 11. Jul 2006, 22:34
ich habe mir eines von diesen digital-wunderkabeln für 11 euro bei ebay ersteigert. ist billiger als eine no-name strippe aus dem obi für 15 euro. mal sehen was dieser reinsilberleiter so taugt
renek
Stammgast
#32 erstellt: 11. Jul 2006, 22:36
Für das Geld ist das natürlich wieder interessant. Interessiert mich auf jeden Fall. Berichte mal.
erzengel_michael
Hat sich gelöscht
#33 erstellt: 11. Jul 2006, 22:55
klar, mach ich
erzengel_michael
Hat sich gelöscht
#34 erstellt: 18. Jul 2006, 17:21
so, das kabel ist heute gekommen. ich habe es gleich mal angeschlossen und eine gut bekannte cd eingelegt. der erste höreindruck...ich dachte zuerst "was ist das denn für eine cd?" irgendwie kamen mir die stücke gar nicht bekannt vor: andere instrumente, andere tiefenstaffelung etc. erst nach einer weile habe ich gemerkt, daß da im klang sozusagen die handbremse gelöst worden ist. alles kam viel detailreicher und klarer rüber. die bässe prägnanter und mit kontur, nicht verwaschen. starker gewinn im mitteltonbereich. dann im vergleich nochmals die nf-kabel von van den hul: alles klang wieder wie gebremst. dann wieder auf digital: der aha-effekt war wieder da. mal sehen, wie das nach einspielzeit klingt.

fazit: für das geld ein super kabel. das angebot bei ebay finde ich für fair, ich glaube regulär kostet das 79€. wer ein neues digitalkabel sucht, sollte das auf jeden fall mal ausprobieren.
erzengel_michael
Hat sich gelöscht
#35 erstellt: 18. Jul 2006, 18:39
so, habe noch einen ferritkern draufgegeben. mit der zeit spielt sich das kabel wunderbar ein. bin begeistert.
kptools
Hat sich gelöscht
#36 erstellt: 18. Jul 2006, 18:49
Hallo,

erzengel_michael schrieb:
ist billiger als eine no-name strippe aus dem obi für 15 euro.

Irgendwie gehen hier aber die Relationen verloren. Du meintest "ist teurer als eine no-name strippe aus dem obi für 1,5 euro". Für mich ist "cosmic-audio" ein Phantasiename und damit ebenfalls ein No-Name Produkt. Denn außer bei eBay werden diese Kabel scheinbar nirgendwo angeboten.

dann im vergleich nochmals die nf-kabel von van den hul: alles klang wieder wie gebremst. dann wieder auf digital: der aha-effekt war wieder da. mal sehen, wie das nach einspielzeit klingt.

Was hast Du da denn miteinander verglichen? Den Wandler eines uns allen unbekannten CDP via Analogverbindung an einem uns allen unbekannten Verstärker mit der Digitalverbindung dieses Players über den Wandler des Verstärkers? Das ist absolut wertlos und an Belanglosigkeit schon nicht mehr zu toppen. Gab es einen Pegelabgleich oder sonstige Bemühungen um einen halbwegs objektiven Klangvergleich zu Gewährleisten?

ich glaube regulär kostet das 79€.

Und ich glaube, das ist ein absoluter Phantasiepreis .

Grüsse aus OWL

kp
erzengel_michael
Hat sich gelöscht
#37 erstellt: 18. Jul 2006, 19:19

Irgendwie gehen hier aber die Relationen verloren

nun, für mich nicht.


Du meintest "ist teurer als eine no-name strippe aus dem obi für 1,5 euro

ich meinte schon genau diese, die man nicht unter 15€ bekommt. ich habe mich umgeschaut.


Für mich ist "cosmic-audio" ein Phantasiename und damit ebenfalls ein No-Name Produkt.

für mich auch. ist aber egal, da wir von einem gut konfektioniertem silberkabel reden.


Denn außer bei eBay werden diese Kabel scheinbar nirgendwo angeboten.

spielt für mich auch keine rolle, der preis ist letztendlich ausschlaggebend. auch für markenprodukte.


Was hast Du da denn miteinander verglichen

MEINE anlage so wie ich sie vorher gehört habe.


Das ist absolut wertlos und an Belanglosigkeit schon nicht mehr zu toppen

jeder test ist das, solange du nicht mit deinen eigenen komponenten in deinen räumlichkeiten gehört hast


Gab es einen Pegelabgleich oder sonstige Bemühungen um einen halbwegs objektiven Klangvergleich zu Gewährleisten?

mein gehör entscheidet


Und ich glaube, das ist ein absoluter Phantasiepreis .

auch das ist mir letztendlich egal, da ich nur 11€ bezahlt habe.

aber wenn du möchtest, kannst du ja dein cdlaufwerk und wandler mit einem selbstgelötetem antennenkabel verbinden
kptools
Hat sich gelöscht
#38 erstellt: 18. Jul 2006, 19:26
Hallo,

erzengel_michael schrieb:
aber wenn du möchtest, kannst du ja dein cdlaufwerk und wandler mit einem selbstgelötetem antennenkabel verbinden.

Was ich sogar schon getan habe und "klanglich" imho nicht zu toppen sein dürfte, da es das geeignete Kabel für solche Verbindungen überhaupt ist. Außerdem hast Du nicht Kabel miteinander verglichen, sondern Wandler.

Grüsse aus OWL

kp


[Beitrag von kptools am 18. Jul 2006, 19:29 bearbeitet]
renek
Stammgast
#39 erstellt: 18. Jul 2006, 21:13
Für mich hört sich dein beschriebener Unterschied echt komisch an. Wenn das so extrem ist, dann kann da irgendwo was nicht stimmen. Liest sich für mich wie dieser Werbetext. Verkauft der gleich die passenden psychedelischen Drogen dazu?
erzengel_michael
Hat sich gelöscht
#40 erstellt: 18. Jul 2006, 21:14

Was ich sogar schon getan habe und "klanglich" imho nicht zu toppen sein dürfte, da es das geeignete Kabel für solche Verbindungen überhaupt ist.

solch eine strippe habe ich natürlich auch. und glaube mir - die kickst du dann gleich in die tonne. aber wenn du von deinem fernsehkabel so überzeugt bist, solltest du natürlich auch dabei bleiben und tunlichst nichts neues ausprobieren - es könnte ja besser sein.
kptools
Hat sich gelöscht
#41 erstellt: 18. Jul 2006, 21:35
Hallo,

erzengel_michael schrieb:
solch eine strippe habe ich natürlich auch. und glaube mir - die kickst du dann gleich in die tonne. aber wenn du von deinem fernsehkabel so überzeugt bist, solltest du natürlich auch dabei bleiben und tunlichst nichts neues ausprobieren - es könnte ja besser sein.

Wir sprechen hier aber schon noch über die digitale Datenübertragung per Koax-Kabel von Laufwerk zu Wandler, oder?

Grüsse aus OWL

kp
erzengel_michael
Hat sich gelöscht
#42 erstellt: 18. Jul 2006, 22:49
von selbiger
killertiger
Inventar
#43 erstellt: 26. Jul 2006, 21:35
Was für ein Gesülze.

Von wegen Handbremse gelöst und so.... du willst das Kabel einfach schön reden.

Ob aus Werbezwecken oder irg. Verblendung sei mal dahin gestellt.
Ich tippe auf ersteres.

Bei dem Internet Auftritt von "Astrologic-Audio" trau ich denen alles zu, auch hier mit Handbremse und so zu werben.

Wer schon diesen völlig durchgeknallten Emitter-Werner für sich einspannt, dem traue ich nicht für 50 Pfennig.
erzengel_michael
Hat sich gelöscht
#44 erstellt: 27. Jul 2006, 06:19
killeretiger:

lies mal meinen beitrag #37. denn wer lesen kann ist klar im vorteil. und wenn es nicht aufs mal in dein hirn paßt, mach zwischendrin eine pause.
hal-9.000
Inventar
#45 erstellt: 27. Jul 2006, 08:18
Nun mal wieder die alt bekannte und immer wieder unbeantwortete Frage:

Was macht das tolle Digitalkabel mit den Nullen und Einsen anders, dass es angeblich besser klingt? Kommen da gute Nullen und Einsen hinzu oder werden die schlechten weggelassen?
Null bleibt Null und Eins bleibt Eins, dazwischen gibts nichts.
Aber wenn Output gleich Input ist, wo soll die Änderung herkommen?

Klar ist 11€ nicht soo teuer, aber den Nonsense:

... irgendwie kamen mir die stücke gar nicht bekannt vor: andere instrumente, andere tiefenstaffelung etc. ...

könntest Du Dir sparen.
Ich könnte das auch drastischer formulieren aber ich möchte nicht auf das Niveau persönlicher Beleidigungen absinken.


[Beitrag von hal-9.000 am 27. Jul 2006, 12:08 bearbeitet]
visir
Inventar
#46 erstellt: 27. Jul 2006, 08:21
Hallo Erzengel!

[quote="erzengel_michael"]killeretiger:

lies mal meinen beitrag #37. denn wer lesen kann ist klar im vorteil. und wenn es nicht aufs mal in dein hirn paßt, mach zwischendrin eine pause.[/quote]

Dasselbe darf man aber Dir auch sagen. In Deinem Fall solltest Du kptools Beitrag #38 nocheinmal lesen, vor allem den Satz:

[quote="kptools"]
Außerdem hast Du nicht Kabel miteinander verglichen, sondern Wandler.
[/quote]

Darauf bist Du natürlich dann nicht mehr eingegangen...

lg, visir

P.S.: was ist denn da mit der Formatierung los?


[Beitrag von visir am 27. Jul 2006, 08:24 bearbeitet]
erzengel_michael
Hat sich gelöscht
#47 erstellt: 27. Jul 2006, 16:52
@visir:

wurde in #40 und #41 behandelt. aber ich antworte gern nochmals drauf: auch ich habe eine 08/15-strippe, also selbstkonfektioniert (die wird hier ja hoch gepriesen) und beide kabel verglichen. nur verstehe ich nicht, warum ich mich hier rechtfertigen muß. wenn andere der meinung und überzeugung sind, kabel klingen nicht, können sie gerne ihre 10.000€-anlage oder was auch immer mit 2x1,5mm-ummanteltem feuchtraumkabel für die boxen und standart-antennenkabel als kleinsignalverbinder nehmen bzw die billig-beipackstrippen gleich behalten. ich betreibe hier auch keine werbung für igendeinen ebay-händler. die 11€, die ich für das kabel bezahlt habe, sind mir sowas von jucke und interessieren mich genau so wenig, wenn in china ein sack reis umfällt. ich höre und entscheide. ich höre einen unterschied, und das sollte gefälligst respektiert werden. daß man hier im forum immer wieder auf einen losgeht bleibt wirklich keinem verborgen. bei diesem thema bin nunmal ich dran. aber ich muß mir beleidigungen auch nicht gefallen lassen.
hal-9.000
Inventar
#48 erstellt: 27. Jul 2006, 17:02
P.S.: was ist denn da mit der Formatierung los?


da fehlt IMHO einmal [/quote] nach dem letzten [/quote]


[Beitrag von hal-9.000 am 27. Jul 2006, 17:03 bearbeitet]
visir
Inventar
#49 erstellt: 27. Jul 2006, 17:13
@erzengel:

Moment einmal, einmal redest Du von Vergleich eines Digital- und NF-Kabel, dann "handelst Du das Thema ab", indem Du in einem Halbsatz erwähnst, Du hättest "auch eine solche Strippe", ohne Hinweis, ob Du auch einen solchen Vergleich gemacht hast (worüber Du natürlich ähnlich berichtet hättest wie beim anderen Vergleich). Weiters bezichtigst Du andere fehlender geistiger Kapazitäten, machst aber selbst genau das, was Du anderen vorwirfst.

Mag schon sein, dass manche sich nicht gerade diplomatisch zu Deinen Berichten äußern, dann ignorier die bitte doch einfach. Gehen wir doch zurück zum sachlichen Teil, nämlich zu hal-9000s Frage:
Was soll ein (anderes) Digitalkabel bei Nullen und Einsen während der Übertragung anders machen?
Oder von der anderen Seite gefragt (sofern Du wirklich auch einen Vergleich zwischen Digitalkabeln gemacht hast): Wie willst Du den bekannten Effekt der Selbsttäuschung, was Unterschiede betrifft, in Deinem Fall ausschließen?

Wenn Du Unterschiede zu hören glaubst, ist das eine Sache, nämlich ganz alleine Deine. Wenn Du das in einem Forum schreibst, dann ist das - gewollt oder ungewollt - Werbung für genau jenes Produkt. Dann musst Du Dir gefallen lassen, dass wir Deinen Bericht hinterfragen, um herauszufinden, ob der Effekt auf die Allgemeinheit übertragbar ist oder nicht, damit wir - ohne das Produkt zu kaufen - entscheiden können, ob es für uns interessant ist. Höflich ausgedrückt.

lg, visir
hal-9.000
Inventar
#50 erstellt: 27. Jul 2006, 17:42
@visir:
... zwecklos - er hat sich schon gelöscht, versteh gar nicht, das manche so ein dünnes Fell haben - sich aber nicht scheuen vorher auch mal auszuteilen siehe hier:

erzengel_michael schrieb:
und wenn es nicht aufs mal in dein hirn paßt, mach zwischendrin eine pause.

Muss man sich gleich löschen? So richtig gestritten haben wir uns ja noch gar nicht
Das ist in meinen Augen richtiger Kindergarten - sorry das musste mal gesagt werden
Gelscht
Gelöscht
#51 erstellt: 27. Jul 2006, 17:45

hal-9.000 schrieb:
@visir:
... zwecklos - er hat sich schon gelöscht, versteh gar nicht, das manche so ein dünnes Fell haben - sich aber nicht scheuen vorher auch mal auszuteilen siehe hier:

erzengel_michael schrieb:
und wenn es nicht aufs mal in dein hirn paßt, mach zwischendrin eine pause.

Muss man sich gleich löschen? So richtig gestritten haben wir uns ja noch gar nicht
Das ist in meinen Augen richtiger Kindergarten - sorry das musste mal gesagt werden :L


da gebe ich dir vollkommen Recht!!!!!!!!!!!!!
belanglos
Stammgast
#52 erstellt: 28. Jul 2006, 18:15
an meine Vorredner:

ist ja eigentlich kein Wunder, daß sich user zurückziehen oder gar löschen. Habt ihr eigentlich mal für dieses Forum die Regeln gelesen, die meines Erachtens überhaupt nicht eingehalten worden sind? Hier nochmals zur Vertiefung:


Wer an diesen Foren teilnimmt, sollte sich darüber im Klaren sein und folgende Verhaltensmaßregeln grundsätzlich beachten:

1. Die Persönlichkeit des anderen ist vorrangig zu achten.

2. Die Erfahrung / Meinung des anderen ist grundsätzlich zu respektieren.

3. Kontroverse Diskussionen sind sachlich zu führen. Gegenteilige Meinungen sind natürlich erlaubt und gewünscht.

4. Verunglimpfungen / Beschimpfungen jeglicher Art werden nicht geduldet. Bei Zuwiderhandlung erfolgt eine Verwarnung. Im Wiederholungsfall ist mit Ausschluss aus dem Forum zu rechnen.


Mag sein, daß er (erzengel) in seiner anfänglichen Euphorie ob des neuen Kabels sich nicht richtig oder korrekt - nach Eurer Einschätzung - ausgedrückt hat, aber es wurde auch von niemandem plausibel dargelegt, warum Antennenkabel oder Silberleiter keinen Unterschied im Klang haben (sollen).

Nun, ich selbst bin Maschinenbautechniker und habe schon zu Studienzeiten gelernt, daß unterschiedliche Materialien in elektrischen Leitern bzw unterschiedliche Legierungen auch unterschiedliche Auswirkungen auf die Leitfähigkeit haben. Warum sollen diese nicht klangrelevant sein?

Um eine wissenschaftliche Erklärung wäre ich nicht abgeneigt, vielleicht vorteilhaft mit Verweis auf die entsprechende Quelle der Laboruntersuchung nebst Versuchsaufzeichnung und Ergebnisanalyse? Bitte keine fundamentlose Behauptungen.
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Ab wann ist "Voodoo" = Betrug oder Wucher?
jottklas am 05.11.2007  –  Letzte Antwort am 09.11.2007  –  130 Beiträge
Speaker Cable bei TNT-Audio
Sober am 06.05.2003  –  Letzte Antwort am 19.06.2006  –  7 Beiträge
was meint ihr, wieviele der posts hier sind guerillia-marketing?
mosley2 am 09.04.2006  –  Letzte Antwort am 14.04.2006  –  29 Beiträge
Türstopper? Absorber? Absurd? Wer hilft mir weiter?
TFJS am 17.11.2008  –  Letzte Antwort am 27.11.2008  –  28 Beiträge
interessante Seiten...
shaper am 15.05.2003  –  Letzte Antwort am 20.05.2003  –  6 Beiträge
Audio Animator ???
Erik am 05.01.2003  –  Letzte Antwort am 08.12.2003  –  131 Beiträge
Vor- und/oder Nachteile von USB 3.0 bei der Audio-Übertragung?
djtechno am 27.06.2010  –  Letzte Antwort am 28.07.2010  –  133 Beiträge
Wer bemalt seine CD`s zwecks Klangsteigerung?
Wotanstahl am 15.06.2007  –  Letzte Antwort am 10.07.2007  –  111 Beiträge
voodoo oder was ...?
brause am 24.09.2003  –  Letzte Antwort am 25.09.2003  –  12 Beiträge
Übernatürliches Phänomen oder was ist das ?
Christian_1990 am 11.10.2012  –  Letzte Antwort am 20.10.2012  –  16 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Unison Research
  • Logitech

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder801.466 ( Heute: 7 )
  • Neuestes Mitgliedanoraknophobia239
  • Gesamtzahl an Themen1.335.220
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.492.258