Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


was meint ihr, wieviele der posts hier sind guerillia-marketing?

+A -A
Autor
Beitrag
mosley2
Stammgast
#1 erstellt: 09. Apr 2006, 23:50
ich will natürlich *niemanden* direkt angucken, aber mich würds wirklich mal interessieren. ich bin seit langen jahren in foren unterwegs, und das phänomen wie hier, dass im stetigen zweimonatsrhythmus neuzugänge mit 10 posts die hoffnungslose voodoodiskussion bei punkt null anfangen bzw erstmal ungerührt spezifischste kabelempfehlungen abgeben als sei es eine wissenschaft, das habe ich so noch nirgendwo gesehen, das ist wirklich sehr ungewöhnlich.

mich würd mal interessieren wieviel davon in wahrheit die hersteller selbst sind. da gibts wirklich lustige fälle wo sowas in anderen, deutlich seriöseren branchen passiert ist (z.b. in tontechnikforen ists schon mehrfach passiert, dass mitarbeiter einer effektfirma ihre effekte als der konkurrenz überlegen angepriesen haben und sich dabei als begeisterter anweder ausgegeben haben - superlustig wenns dann auffliegt ;-) - insofern würds mich eher wundern, wenn in der sowieso konstant an der betrugsgrenze operierenden voodoo-sparte anders wäre.

was meint ihr, wie hoch dieser anteil wohl ist?
Hörbert
Moderator
#2 erstellt: 10. Apr 2006, 00:01
Hallo!
Ich denke mal daß so gut 10% dieser begeisterten Kabelhörer in der Absicht auf die von ihnen z.B. bei Ebay vertriebenen Produkte aufmerksam machen wollen, viele davon erkennt man an den gleichen stets wiederkehrenden Mustern, ich frage mich zuweilen ob das schon ein spezielles Dienstleistungsunternehmem macht oder ob daß noch Eigeninitiative der Verkäufer ist.


MFG Günther


[Beitrag von Hörbert am 10. Apr 2006, 00:02 bearbeitet]
Kobe8
Inventar
#3 erstellt: 10. Apr 2006, 13:37
Gude!

Auf der anderen Seite: Viele der Teilnehmer hier identifizieren sich mit ihren Geräte oder definieren sich über diese - wenn man mal beim Stammtisch der Opelfahrer oder ähnlichem war, die Ähnlichkeit fällt schon auf - da ist es m.E. nichts ungewöhnliches, wenn solche Posts hier auftreten, zudem die Presse, Hersteller und Händler (hab' ich jemanden, der damit Geld verdient, vergessen?) ja auch kein Interesse an aufgeklärten Verbrauchern hat.
Und wenn man dann auch nur 10 Cent für jeden unbedarften Neuling bekommen würde, der erst mal seine Erfahrungen mit irgendwelchem Quatsch postet, ohne auch nur für 1 Minute über technische Aspekte nachzudenken...

Gruß Kobe
Hörbert
Moderator
#4 erstellt: 10. Apr 2006, 14:26
Hallo!
@Kobe8
20 Cent ich will auch was davon ab!
Aber mal im ernst, du meinst daß das Gesülze einiger Newcomer eher vom Fachpressentrallala herrührt und deswegen die Postings wie nach dem gleichen Schema gestrickt sind? Ich vermute da eher eine Werbeagentur die sich auf verdeckte Forenwerbung spezialisiert hat. Aber das ist selbstverständlich nur eine Mutmaßung, auf jeden Fall halte ich das für eine Marktlücke die irgendein listiger Werbemensch früher oder später nutzen wird.

MFG Günther
Kobe8
Inventar
#5 erstellt: 10. Apr 2006, 14:38
Gude!


Hörbert schrieb:
Aber mal im ernst, du meinst daß das Gesülze einiger Newcomer eher vom Fachpressentrallala herrührt und deswegen die Postings wie nach dem gleichen Schema gestrickt sind?


Wieviele Leute glauben, dass hinter der BLÖD-Zeitung seriöser Journalismus steckt? Wenn sich dein Wissen nur aus Fachpresse (inklusive Werbung) u.ä. gebildet hätte, würdest du dann überhaupt eine solch ketzerische Frage stellen? Sicher wird bei einigen Posts ein 'marketiggerechter' Grundgedanke dahinterstecken, aber ich denke, die meisten der von dir angesprochenen Posts sind der (ich will hier niemanden beleidigen und formuliere es möglichst neutral) Unkenntnis der Verfasser zuzurechnen.

Gruß Kobe
Hörbert
Moderator
#6 erstellt: 10. Apr 2006, 22:19
Hallo!
Eventuell bin ich ja einfach zu skepisch und vermute hinter jedem Baum einen Hund. Allerdings hast du Recht damit daß jemand der nur die gefilterten Informationen der "Fachpresse" zu Gesicht krigt und ansonsten sein Hobby isoliert betreibt es nicht besser wissen kann. Aber wieviele solcher User finden schon den Weg hier ins Forum? (die "Fachpresse" warnt ja sogar ihre Leser mittlerweile vor den Foren) Ich denke schon daß ein Teil der begeisterten Newcomer nichts weiter sind als beispielsweise E-Bay Verkäufer die die einschlägigen Foren nach potentiellen Kunden abklopfen.

MFG Günther


[Beitrag von Hörbert am 10. Apr 2006, 22:20 bearbeitet]
andisharp
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 10. Apr 2006, 23:32
Bei vielen dieser "Neulinge" muss man sich nur ihr weiteres Verhalten, oder beser gesagt ihre spätere Abwesenheit aus dem Forum anschauen. Dann weiß man, wie der Hase läuft. Das gilt übrigens absolut nicht nur für Voodoo-Artikel, sondern auch für alles andere.
Duncan_Idaho
Inventar
#8 erstellt: 11. Apr 2006, 01:06
Aus den Erfahrungen eines ehemaligen Mods.... einige sind schon Gewerbliche ohne Kennzeichnung... allerdings werden die in der Regel schnell aussortiert. Mich wundert immer nur wie blöd die daherkommen.. als hätten sie die Masche neu erfunden.
Kobe8
Inventar
#9 erstellt: 11. Apr 2006, 10:37

Hörbert schrieb:
Hallo!
Eventuell bin ich ja einfach zu skepisch und vermute hinter jedem Baum einen Hund.


Gude!

Nun, dann haben wir diametrale Ansichten - Ich persönlich gehe von einem recht positiven Bild des Menschen aus, und bin teilweise auch recht naiv. Ich mag persönlich bspw. nicht daran glauben, dass es User mit mehreren Nicks gibt, die (bzw. der) sich dann gegenseitig recht gibt und solche Sachen, was andere ja annehmen (und wohl auch real ist).
Wie bereits gesagt, ich glaube bei den meisten Usern an eine mangelnde Aufklärung (gemeint ist auch die Aufklärung im philosopischen Sinne (also das, was gemeinhin als 'Zeitalter der Aufklärung' gilt; es gibt ja genug User, für die schon der Rationalismus eine Erfindung des Bösen ist)).

Ansonsten möchte ich Duncan_Idaho schon recht geben... Der 583. Erfahrungsbericht, dass das Kabel xyz die Betonmauer vor den LS weggehauen hat, und das beim 1. Post, inkl. Bezugsadresse und der unvermeidlichen Seligsprechung (die Redaktion von ... hat's gehört, kann aber wegen ... nichts darüber schreiben). Aber wenn man sich mal die Kaufberatung-Threads mal ansieht, die laufen ja auch nach dem gleichen Schema ab, da braucht man keine 'Gewerbliche', da sieht man die Erfolge des Marketings auch schon so.

Gruß Kobe
Hörbert
Moderator
#10 erstellt: 11. Apr 2006, 20:40
Hallo!
Eventuell hast du recht, auf jeden Fall wäre es mir lieber wenn es zum Großteil nur unbedarfte Zeitgenossen sind denen man mit etwas Geduld und Einfühlungsvermögen die Augen öffen kann. Das was Duncan_Idaho angesprochen hat ist genau das was mir so aufgefallen ist, Neulinge die einen Ellenlangen ersten Post hier abliefern mit Links zu Bezugsadressen und die gerade ihre Sauteurere Strippe der Firma XX gegen die noch Schweineteuere "bessere" der gleichen Firma verglichen haben und jezt den gefallenen Vorhang bejubeln der nur mit diesem Kabel wegzukriegen ist. Da muß ich doch als nüchterner Mensch mir doch wohl so meine Gedanken machen.

MFG Günther
TrottWar
Gesperrt
#11 erstellt: 11. Apr 2006, 21:04
Das ist sicherlich wahr, was angesprochen wird.
Ist mir auch schon aufgefallen und ich empfind es als bedenklich!
Aber: deshalb alles, was an Erfahrungen gepostet wird, todreden? Oder gar alles todreden? Alles auf die Goldwaage legen? Naja, ich weiß nicht, gibt genug Leute, die sich bei solchem Verhalten angepisst fühlen, mich teilweise eingeschlossen.
Wieso? Da versuch ich als zugegeben nicht gerade übermäßig bedarfter Normalo-User anderen Usern zu erklären, dass ich von den Standard-Beipack-Cinchkabeln auf selbstgebastelte RG59 gewechselt hab und beim Faktum "klingt's denn besser?" mit "ja, ich find's besser" antworte, werd ich gleich angepöbelt.
Ich mein, ich hab nix davon, jemandem zu raten, seine 5€ statt in einer Schachtel Kippen lieber mal in den Grundzutaten für diesen Eigenbau zu investieren und mal zu vergleichen. Dennoch hab ich versucht, das Neulingen mal zu erläutern.
Versteht ihr, was ich mein?
deNaranja
Stammgast
#12 erstellt: 11. Apr 2006, 21:13
Hi,
meint ihr die Posts wo es heißt: "Will einen Sub bauen und hab diesen LS, aber keine Ahnung wies geht, helft mir weiter"

@Patti15 versteh's noch nicht ganz hast du die Kabel gewechselt weil einfach jedes andere Kabel besser als die Beipack-Chinch-Kabel ist?
TrottWar
Gesperrt
#13 erstellt: 11. Apr 2006, 21:22

deNaranja schrieb:
Hi,
@Patti15 versteh's noch nicht ganz hast du die Kabel gewechselt weil einfach jedes andere Kabel besser als die Beipack-Chinch-Kabel ist?


Genau! Und weil ich der festen Überzeugung bin, dass dieses 5€-Kabel Fertigkabeln im gut 10x so teuren Segment verdammt "gefährlich" werden kann...
Darf man aber nicht sagen, weil man ja gleich schräg angeguckt wird. Mhm...
deNaranja
Stammgast
#14 erstellt: 11. Apr 2006, 21:34
Naja, was halt oft vergessen oder nur kleingedruckt geschreiben wird, ist ja ob man den unterschied (wenn einer da ist) überhaupt hören kann oder ob er nur zu messen ist.
Außerdem wird zu oft gesagt, dass es besser klingt, obwohl man es so betrachten sollte, dass es einfach nur anders klingt. Das ein LS-Kabel mindestanforderungen hat ist verständlich und kann auch mit Argumenten belegt werden, aber zu behaupten ein "Super-Kabel" würde den klang hörbar verbessern, ist Voodoo.
TrottWar
Gesperrt
#15 erstellt: 11. Apr 2006, 21:51
So verallgemeinern würde ich das nie...
Ob es nun Sinn macht, zig hunder Euros für ein Kabel rauszuschmeißen, mein ich weniger, als vielmehr, ob andere Kabel nicht doch was bringen können...

Das Thema (und anderes auch) bereden wir ja im "ich hab da mal eine Frage"-Thread, vielleicht auch für dich interessant...
deNaranja
Stammgast
#16 erstellt: 11. Apr 2006, 21:57
Jetzt hab ich kapiert wie du das mit dem kabel meinst.

Heißt der Fred so? oder meinst du die freds wo solche fragen gestellt werden?

Wieso auch für mich interessant?
TrottWar
Gesperrt
#17 erstellt: 11. Apr 2006, 22:07
Guck halt mal rein, ist auch im Voodoo-Teil...
Gerade, weil eindeutig ist, dass viel zu schnell mit Vorurteilen um sich geschossen wird. Sowohl von der einen, als auch von der anderen Seite. Ich find's interessant...
Kobe8
Inventar
#18 erstellt: 12. Apr 2006, 10:44

Patti15 schrieb:
Gerade, weil eindeutig ist, dass viel zu schnell mit Vorurteilen um sich geschossen wird. Sowohl von der einen, als auch von der anderen Seite. Ich find's interessant...


Gude!

Genau das ist's aber, was hier die Probleme macht. Sicher gibt es nicht 'DAS' Hobby Hifi, und viele interpretieren dieses Hobby auf ihre eigene Weise, und es gibt sicher auch gute Gründe für jeden einzelnen, sein Hobby so oder eben auch anders mit Leben zu füllen, aber die technisch/wissenschaftliche Seite ist nun mal eine nicht unwichtige, die an dieser Stelle Erkenntnisse liefern kann, die für dieses Hobby von Wert sein können. (Dieser Satz war jetzt ziemlich unverbindlich, merke ich gerade.)

Gruß Kobe
Jazzy
Inventar
#19 erstellt: 12. Apr 2006, 18:45
Hi!
Das teure Kabel nichts bringen(Ausnahme: ich will sounden))
wurde von Technikerseite schon oft bewiesen.
Ein Mindeststandard sollte vorliegen,ganz klar.
Wo da die Grenze ziehen? Schwierig.
25,- für 1NF-Kabel? 100,- für 2x3m Speakercable?
Keine Ahnung.
HiFi_Addicted
Inventar
#20 erstellt: 12. Apr 2006, 20:02
3€ Pro Meter Kabel. NF (Symetrisch und LS) Das ist die Sinnvolle Grenze. Lapp Profibuskabel als NF Verkabelung um 1,60€/m und 4x4mm² fürs Bi Wireing und Gewissen um knappe 3€ geschirmt natürlich...

MfG Christoph
tobitobsen
Inventar
#21 erstellt: 12. Apr 2006, 21:37

Wo da die Grenze ziehen? Schwierig.
25,- für 1NF-Kabel? 100,- für 2x3m Speakercable?
Keine Ahnung.


Für mich als kabelklanghörer wäre dies für fertig konfektionierte Kabel die absolute Obergrenze. Mehr Kabelklang brauche ich nicht und wäre auf keinen Fall bereit mehr für potentielle Feinstunterschiede auszugeben. Fürs Angeben sowieso nicht !

Also gibt es vielleicht sogar eine gemeinsame preisliche Grenze für Kabelklanghörer und Verweigerer des Kabelklanges im Sinne eines Mindeststandards und eines sinnvollen Preis-Leistungsverhältnisses ? Wär doch mal was !

Gruß

tobias
Hörbert
Moderator
#22 erstellt: 12. Apr 2006, 23:04
Hallo!



Also gibt es vielleicht sogar eine gemeinsame preisliche Grenze für Kabelklanghörer und Verweigerer des Kabelklanges im Sinne eines Mindeststandards und eines sinnvollen Preis-Leistungsverhältnisses ? Wär doch mal was !


Hört sich gut an, wie wäre es mit 5 Euro/Meter für Lautsprecherkabel und 5 Euro/Meter fur Cinch?

MFG Günther
tobitobsen
Inventar
#23 erstellt: 12. Apr 2006, 23:20
Hallo Hörbert,

klingt für mich absolut vernünftig.

Ich betreibe meine beiden Ketten mit einem 4 Euro QED Kabel unkonfektioniert einfach verschraubt. Nach verschieden LS-Kabel-Versuchen, die mich immer nur kleines Geld gekostet haben ist das Thema LS-Kabel für mich komplett erledigt. Darunter waren Kabel von Naim, clockwork, Phonosophie, MIT und diverse andere . Die Unterschiede waren meist indiffernt.

Mehr Kabel brauch ich nicht !

Beim NF-Kabel bin ich noch auf der Suche nach einem guten Kabel von der Rolle zum Sebst-Konfektionieren in dem von Dir genannten Preisrahmen. Tipps?

Gruß

tobias
Jazzy
Inventar
#24 erstellt: 13. Apr 2006, 12:31
Hi!
Ja,ich meinte fertig konfektionierte Kabelage.
Bei den Meterpreisen muss man ja dann wieder
Cinch/Bananas und Konfektionierung zurechnen(oder selberlöten).
Hörbert
Moderator
#25 erstellt: 13. Apr 2006, 14:26
Hallo!
@tobitobsen
Also da gibts z.B. RG 58A und RG 58U die früher für Netzwerke verwendet wurden und natürlich RG 59 das klassische Antennen und Meßkabel beide Typen natürlich Koax mit gutem Schirm und leicht zu Verarbeiten, beide zum Spottpreis. Hier noch ein Link bezüglich RG Kabel allgemein es gibt da eigentlich für jeden Anspruch das Richtige Kabel darunter : http://www.kabel-kusch.de/datenblatt.htm

MFG Günther
TrottWar
Gesperrt
#26 erstellt: 13. Apr 2006, 14:31
Das RG 59 besitze ich auch und bin extrem zufrieden damit
Hörbert
Moderator
#27 erstellt: 13. Apr 2006, 21:59
Hallo!

Und falls man mal was besonders eindrucksvolles braucht RG 213/U

MFG Günther
Onemore
Inventar
#28 erstellt: 13. Apr 2006, 22:55
Nichts scheint so unterhaltsam wie diese ganzen Kabelklangdiskussionen. ;-)

Mir würde allerdings nichts fehlen, wenn man dieses Voodoo-Forum für Neueinträge dicht machen würde. Alles was man zum Thema beitragen könnte, steht schon drin. Wer sich dem Esotherischen zugeneigt fühlt, könnte ja ein eigenes Forum ins Netz stellen.


Gruss Bernd
Hörbert
Moderator
#29 erstellt: 14. Apr 2006, 10:04
Hallo!
Da gibt es schon einige. Z.B: http://www.open-end-music.de/wbb2/
Da findest du Esobabbel bis zum abwinken.
(Allerdings auch anderes)


MFG Günther


[Beitrag von Hörbert am 14. Apr 2006, 10:05 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Sind audiophile Kabel im Studiobereich nichts als ein Marketing-Gag?
Jakob1863 am 17.07.2011  –  Letzte Antwort am 10.10.2011  –  276 Beiträge
Voodoo, das clevere Marketing-Spiel mit der Einbildung
Janus525 am 28.08.2011  –  Letzte Antwort am 30.09.2011  –  304 Beiträge
Was haltet ihr davon ?
Ohrenschoner am 12.02.2012  –  Letzte Antwort am 07.03.2012  –  24 Beiträge
bringen disskusionen um voodoo noch was?
Stere0 am 19.03.2004  –  Letzte Antwort am 13.04.2004  –  171 Beiträge
Sind Gräte der Firma DNM " voodoo-verdächtig !
hajo-x am 15.08.2007  –  Letzte Antwort am 20.08.2007  –  17 Beiträge
Was ist denn DAS bitte ??? Protonen hören ???
doominator am 03.02.2005  –  Letzte Antwort am 03.02.2005  –  5 Beiträge
Was sagt Ihr dazu!? MAGIC RING!!!
donperignon1993 am 11.12.2004  –  Letzte Antwort am 06.02.2005  –  31 Beiträge
was sagt Ihr dazu 2 " Klangschälchen" !!!
donperignon1993 am 15.12.2004  –  Letzte Antwort am 08.01.2005  –  62 Beiträge
Welches sind die Top 10 der Klangschälchen
Dirk_27 am 22.10.2008  –  Letzte Antwort am 30.10.2010  –  69 Beiträge
Was willst Du im Voodoo-Forum ( erreichen )?
Mimi001 am 20.11.2007  –  Letzte Antwort am 23.11.2007  –  35 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Voodoo Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Marantz
  • Denon
  • NAD
  • Pioneer
  • Harman-Kardon
  • Onkyo
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder801.670 ( Heute: 2 )
  • Neuestes Mitgliedmartini12
  • Gesamtzahl an Themen1.335.692
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.500.700