Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kofektioniertes Kabel im Vergleich zu unkonfektioniertem Kabel leiser?!

+A -A
Autor
Beitrag
_xedo_
Stammgast
#1 erstellt: 04. Sep 2004, 17:28
Hätte ne Frage, unzwar hab ich momentan zum vergleich zwei Kabel an meinen Lautsprechern angeschlossen. Das eine ist ne billige Media-Markt-Strippe, das andere nen vom Fachhändler konfektioniertes Bi-Wiring Kabel. Beide hängen am selben Verstärker.
Wenn ich Musik höre und auch mal nen bisschen mit dem Balance-Regler spiele, ist auffällig, dass der Lautsprecher mit der billigen unkonfektionierte Strippe lauter spielt. Beide Kabel sind gleich lang.

Ist das nen Hinweis für ein schlecht konfektioniertes Kabel oder könntest das z.B. vielleicht auch am Bi-Wiring liegen?! Oder hat das allgemein überhaupt gar keine Aussagekraft hinsichtlich Qualität von Kabel und Konfektionierung?

Viele Grüße,
Hannes
sakly
Inventar
#2 erstellt: 04. Sep 2004, 21:55
Subjektive Lautstärkeunterschiede sind meist af die Räumlichkeiten zurückzuführen. Kabel ist Kabel, dasind die Elektronen immer gleich schnell drin und wenn sie nicht arg zu dünn sind (das ist dann im Bereich 0,1-0,2mm², bei 0,75mm² ist das Problem schon nicht mehr (unbedingt) vorhanden), rufen sie auch keine Lautstärkeunterschiede hervor.
_xedo_
Stammgast
#3 erstellt: 04. Sep 2004, 23:35
Okay, danke schön. Je nachdem, wie schlecht das Kabel konfektioniert ist, könnte das also durchaus der Fall sein.

Grüße, Hannes
sakly
Inventar
#4 erstellt: 05. Sep 2004, 00:41
Nein, ich hab doch geschrieben, dass das nicht das Kabel ist. Es liegt unter Umständen am Raum, aber definitiv nicht am Kabel.
Arminius
Stammgast
#5 erstellt: 05. Sep 2004, 13:50
Noch mal zum Mitschreiben: Jemand benutzt die gleichen Geräte, aber jeweils unterschiedlich Kabel und hat hörbare Lautstärkeunterschiede.

Und das soll am Raum liegen?

Bitte um Erklärung.

Die Aussage Kabel ist Kabel halte ich mal schlicht für ein Gerücht.
sakly
Inventar
#6 erstellt: 05. Sep 2004, 14:30
Wenn er beide Kabel gewechselt hätte, dann wären deine "Kontras" berechtigt, aber so kann selbst bei der gleichen Strippe an jedem LS ein Lautstärkeunterschied wahrgenommen werden und das kann an der Raumaufteilung und der Aufstellung der Boxen liegen (sehr wahrscheinlich sogar).
Er hat je eine mit Billigstrippe und die andere mit teurer Strippe gehört, nicht beides getrennt.

@_xedo_

Wechel die Strippen mal, nicht die Lautsprecher dabei umstellen. Bleibt der Effekt? Dann ist es der Raum. Wechselt die Lautstärke nun zum anderen Lautsprecher? Dann ist es das Kabel.
fjmi
Inventar
#7 erstellt: 06. Sep 2004, 00:24
dann ist es warscheinlich nur der übergang zw. kabel und rest(stecker, was auch immer)
sakly
Inventar
#8 erstellt: 06. Sep 2004, 06:56
Naja, dass die Übergangswiderstände so hoch sind, ist noch unwahrscheinlicher. Er sollte den Tausch-Test einfach mal durchführen, dann weiß er es.
Limiter_db
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 07. Sep 2004, 02:04
Hat das hochwertigere Bi-Wiring Kabel denn gleichen Querschnitt wie das Billigkabel?
Wie ist der Aufbau des Bi-Wiring Kabel?(Verseilung,Abernzahl)
sakly
Inventar
#10 erstellt: 07. Sep 2004, 08:30
Auch diese Unterschiede bewirken keinen so großen Lautstärkeunterschied, dass er hörbar wäre. _xedo_ antwortet ja nicht, ob nach dem Wechsel der gleiche Effekt auftritt.
kalia
Inventar
#11 erstellt: 07. Sep 2004, 23:51

sakly schrieb:
Kabel ist Kabel, da sind die Elektronen immer gleich schnell drin und wenn sie nicht arg zu dünn sind (das ist dann im Bereich 0,1-0,2mm², bei 0,75mm² ist das Problem schon nicht mehr (unbedingt) vorhanden), rufen sie auch keine Lautstärkeunterschiede hervor.


Hmmm...

Und mir wurde neulich in diesem Forum mitgeteilt, dass meine Kabeltests (ich höre ja Unterschiede ) völlig wertlos seien, weil ich keinen exakten Pegelabgleich gemacht hatte (nicht, dass ich Lautstärkeunterschiede gehört hätte...)

Ja was denn nun?

Mit besten Grüssen
Lia
sakly
Inventar
#12 erstellt: 08. Sep 2004, 07:01
Wie exakter Pegelabgleich? Versteh ich nicht. Durch das neue Kabel wird hörbar nichts lauter oder leiser. Wenn das eine Kabel nen Spannungsabfall von 0,irgendwas Volt verursacht, schluckt es zwar Leistung, aber das ist so verschwindend gering, dass man das nicht hört. Wie gesagt, da muss das schon extrem dünnes Kabel sein.
tjobbe
Inventar
#13 erstellt: 08. Sep 2004, 07:35

lia schrieb:

sakly schrieb:
Kabel ist Kabel, da sind die Elektronen immer gleich schnell drin und wenn sie nicht arg zu dünn sind (das ist dann im Bereich 0,1-0,2mm², bei 0,75mm² ist das Problem schon nicht mehr (unbedingt) vorhanden), rufen sie auch keine Lautstärkeunterschiede hervor.


Hmmm...

Und mir wurde neulich in diesem Forum mitgeteilt, dass meine Kabeltests (ich höre ja Unterschiede ) völlig wertlos seien, weil ich keinen exakten Pegelabgleich gemacht hatte (nicht, dass ich Lautstärkeunterschiede gehört hätte...)

Ja was denn nun?

Mit besten Grüssen
Lia


Betreibst du wieder Autosuggestivismus !

ist doch loggisch: na beides, es ist eben ein je-nach-dem Phänomen

Cheers, Tjobbe
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Vergleich XLR-Kabel: Kimber Timbre vs. Hero
Litefor am 10.08.2013  –  Letzte Antwort am 25.08.2013  –  132 Beiträge
Neue LS-Kabel
pitt am 08.02.2004  –  Letzte Antwort am 09.02.2004  –  5 Beiträge
Kabel - Schaf im Wolfspelz
omega1992 am 01.02.2011  –  Letzte Antwort am 02.02.2011  –  9 Beiträge
Kabel bergauf????
wicked am 16.01.2003  –  Letzte Antwort am 26.01.2003  –  13 Beiträge
Voodoo = Kabel
Kurt_M am 17.07.2004  –  Letzte Antwort am 18.03.2009  –  122 Beiträge
Koaxial Kabel als LS Kabel
cyberd am 17.02.2004  –  Letzte Antwort am 21.02.2004  –  18 Beiträge
HDMI Kabel. herje.
itos am 09.12.2012  –  Letzte Antwort am 12.04.2013  –  5 Beiträge
teure ls kabel?
kevthefish am 09.02.2004  –  Letzte Antwort am 13.02.2004  –  17 Beiträge
Telefonkabel als LS-Kabel?
ehemals_hj am 21.07.2002  –  Letzte Antwort am 29.01.2007  –  26 Beiträge
Welches Cinch Kabel?
Strange-101 am 16.03.2014  –  Letzte Antwort am 22.07.2014  –  93 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Voodoo Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Marantz
  • Denon
  • NAD
  • Pioneer
  • Harman-Kardon
  • Onkyo
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder801.670 ( Heute: 54 )
  • Neuestes Mitgliedintradio
  • Gesamtzahl an Themen1.335.803
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.503.096