Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Lautsprecherkabel,Cinch kabel,stecker

+A -A
Autor
Beitrag
junior_audiophylist
Neuling
#1 erstellt: 16. Mrz 2003, 13:02
Ich habe mir b&w dm 604 s3,marantz pm 80 mkII,nad 521i gekauft und brauche jetzt noch kabel.soll ich fertige lautsprecher kabel kaufen oder doch besser einfach zwillingslitzen.was ist besser bananenstecker oder kabelschuhe.welche cinchkabel sind gut oder soll ich einfach auf vergoldete stecker achten.
_xedo_
Stammgast
#2 erstellt: 16. Mrz 2003, 13:05
steckst du die geräte häufig um?
Wenn nicht, brauchst du nicht unbedingt kabelschuhe oder bananstecker! im zeifelsfall ist der beste Kontakt zwischen Kabel und Verstärker/Lautsprecher durch direkten Kontakt/ ohne Umwege gewährleistet...!
Icarus
Stammgast
#3 erstellt: 16. Mrz 2003, 13:43
Hallo junior,

ich stimme xedo absolut zu. Ich möchte jetzt bewußt nicht auf die Kabel eingehen, wohl aber die Stecker:

Bei stationärem Aufbau ist es völlig ok, die Kabel direkt in die Anschlüsse zu pulen. Wenn Du das blanke Kupfer nicht mit den Fingern berührtst, sondern mit einem Taschentuch o.ä. verdrillst, wirst Du auch keine Oxidationsprobleme bekommen. Im Zweifelsfall kannst Du ja jedes Jahr die Kabel um 1 cm kürzen und eine ganz neue saubere Verbindung herstellen.

Stecker sind immer ein Kompromiss: Gold leitet z.B. wesentlich schlechter als Kupfer und wird nur eingesetzt, da es nicht oxidiert. Und natürlich, weil es besser aussieht
Von massiven Kabelschuhen rate ich Dir dringend ab! Wenn du sowas unbedingt haben möchtest, dann nimm die Weichkupfer-Kabelschuhe für ein paar Cent - die passen sich der nie ganz plan geschliffenen Klemme an und haben daher eine größere Kontaktfläche als harte vergoldete Messingkabelschuhe (die zerkratzen nur leicht).
Auch gut sind die Rohr-Bananenstecker (sieht aus wie ein aufgewickeltes Stück Metall). Die kosten 2,50 Euro pro Stück.

Mehr auszugeben ist ABSOLUT NICHT NÖTIG!

Zu Cinchkabeln:
Auch hier werde ich nichts zu den Kabeln an sich sagen (außer dass ich gute Erfahrungen mit Mogami Mikrofonkabeln gemacht habe). Gute Stecker sind die Cinch-Stecker von Neutrik (NF-2BC2); die kriegt man für ca. 15 Euro/Paar. Die Dinger haben einen vorauseilenden federnden Massekontakt (kein Knacken beim Ein- und Ausstöpseln), ein sehr hochwertiges Gehäuse und sind gut zu löten. Wenn Du Deine Geräte nicht oft ein- und ausstöpselst, tut es aber auch hier ein billiger Stecker.

Gruß,
Icarus


[Beitrag von Icarus am 16. Mrz 2003, 14:37 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
HILFE!!! NAD Anlage B&W Boxen welche Kabel???
puck267 am 20.02.2003  –  Letzte Antwort am 23.11.2003  –  83 Beiträge
Lautsprecher-Kabel-Anschluß
joko1 am 06.02.2003  –  Letzte Antwort am 16.02.2003  –  18 Beiträge
Lautsprecherkabel für Marantz neue 15er...
Dali! am 08.06.2005  –  Letzte Antwort am 28.06.2005  –  17 Beiträge
Besser als Voodoo, oder was?
Richrosc am 21.08.2004  –  Letzte Antwort am 01.10.2008  –  28 Beiträge
Sind spezielle Lautsprecherkabel besser als "normale" Kabel?
ehemals_hj am 21.07.2002  –  Letzte Antwort am 15.09.2016  –  384 Beiträge
Bananen-Stecker vs. Kabel
Itanium am 09.01.2004  –  Letzte Antwort am 09.01.2004  –  2 Beiträge
Stromkabel? oder Lautsprecherkabel?!
sss am 14.12.2003  –  Letzte Antwort am 09.08.2010  –  44 Beiträge
Teuer = Besser ???
Sophie am 18.05.2003  –  Letzte Antwort am 18.05.2003  –  5 Beiträge
Welcher Stecker für Koaxkabel?
Timotheus am 19.05.2005  –  Letzte Antwort am 19.05.2005  –  3 Beiträge
Akustische Täuschungen oder doch besserer Klang?!?!
a-way-of-life am 17.05.2005  –  Letzte Antwort am 31.05.2005  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2003

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Bowers&Wilkins
  • Teac

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 61 )
  • Neuestes Mitgliedtl-holgi
  • Gesamtzahl an Themen1.345.553
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.667.919