Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Controlboard???

+A -A
Autor
Beitrag
Johnny_R
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 20. Feb 2006, 22:31
Hi,

hat einer von Euch schon einmal das Controlboard von Phonosophie getestet?
Klangverbesserung oder...

Danke und Gruß,

Johnny
kptools
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 21. Feb 2006, 08:07
Hallo,

erstmal ein Link, damit man weiß worüber Du sprichst:

http://www.phonosophie.de/aufstellung3.html

Dazu gibt es eine schöne Beschreibung, hier ein Auszug:

Ingo Hansen schrieb:
Selbst das Einlegen in ein Regalfach ohne Gerät verbessert den Klang der Anlage und optimiert die Resonanzableitung und -Vernichtung des Racksystemes.

Auch ohne Geräte bringt es was (mehr Geld in die Kasse von besagtem Herrn). Und Achtung, Warnhinweis: Es führt zur...Vernichtung des Racksystemes.
Dann viel Spaß beim testen, denn man muß ja alles ausprobieren / ausprobiert haben.

Edit: Man könnte es auch anders lesen, will ich aber nicht.

Grüsse aus OWL

kp


[Beitrag von kptools am 21. Feb 2006, 08:11 bearbeitet]
Buccaneerfan
Stammgast
#3 erstellt: 21. Feb 2006, 08:51
Irgendwie frage ich mich, warum die ihre Racks nicht gleich so bauen, dass die "negativen" Aspekte gar nicht erst auftreten...

Gut, im gleichen Atemzug frage ich mich auch, wieso die Hersteller teuren Equipments nicht auch gleich ebenso hochwertige Kabel beipacken. Oder sind dann am Ende vielleicht die Beipackstrippen ausreichend?
kptools
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 21. Feb 2006, 08:56
Hallo,


Buccaneerfan schrieb:
Oder sind dann am Ende vielleicht die Beipackstrippen ausreichend?

Ja, in einer (relativ) störungsfreien Umgebung in jedem Fall.

Grüsse aus OWL

kp
Buccaneerfan
Stammgast
#5 erstellt: 21. Feb 2006, 09:01

kptools schrieb:
Hallo,


Buccaneerfan schrieb:
Oder sind dann am Ende vielleicht die Beipackstrippen ausreichend?

Ja, in einer (relativ) störungsfreien Umgebung in jedem Fall.

Grüsse aus OWL

kp
Meine ich ja auch...

Grüsse nach OWL von einem Halb-OWLer...
BigMischa
Stammgast
#6 erstellt: 23. Feb 2006, 09:05

kptools schrieb:
Hallo,
Und Achtung, Warnhinweis: Es führt zur...Vernichtung des Racksystemes.


ja, an diesem satz bin ich soeben auch etwas länger hängengeblieben...

auf jeden fall sehr kultig.
stereo1950
Stammgast
#7 erstellt: 23. Feb 2006, 10:40

Ingo Hansen schrieb:
Selbst das Einlegen in ein Regalfach ohne Gerät verbessert den Klang der Anlage und optimiert die Resonanzableitung und -Vernichtung des Racksystemes.

Hallo kptools,
also dieser Text ist wohl vollkommen daneben, genauso wie das Produkt auch!

Gruß, Walter
safari
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 23. Feb 2006, 10:40

Das neue CONTROLBOARD bringt gegenüber den Standardboards eine deutlich größere Resonanzkontrolle. Durch Aufräsungen im Boden der Boarde wird ein Aufschaukeln von Schwingungen in der Fläche verhindert und Resonanzenergie vernichtet. Selbst das Einlegen in ein Regalfach ohne Gerät
verbessert den Klang der Anlage und optimiert die Resonanzableitung und -Vernichtung des Racksystemes. In Situationen in denen kein Rack benutzt werden kann oder soll bringt das Unterlegen des CONTROLBOARDs ebenfalls eine wahrnehmbare Verbesserung des Klangbildes.

Also ich kenne Verkehrskontrollen, aber Resonanzkontrollen? Und was bitte ist Resonanzenergie? Resonanzableitung? Wenn ich diesen Text lese, habe ich nicht den Eindruck, das der Verfasser weiss, was eine Schwingung ist. Wär vielleicht was für den Zwiebelfisch...
BigMischa
Stammgast
#9 erstellt: 23. Feb 2006, 10:56
müsste es nicht AuFFräsung heißen? zusammengesetzt aus "auf" und "fräsung"?

sehr zwielichtiger text. wer schreibt die mail an bastain sick?
kptools
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 23. Feb 2006, 11:34
Hallo,


BigMischa schrieb:
müsste es nicht AuFFräsung heißen? zusammengesetzt aus "auf" und "fräsung"?

Also jetzt wirst Du aber pingelig . Obwohl in einem Werbetext solche Pannen natürlich nicht passieren sollten und wahrscheinlich sogar die Ausfräsung gemeint war.

Grüsse aus OWL

kp
hf500
Moderator
#11 erstellt: 23. Feb 2006, 21:58
Moin,
man zeige mir die Spanplatte, die nicht soviel innere Daempfung hat,
dass Resonanzanregung ein Problem waere.

Na ja, wer teure Regalbretter verkaufen will, muss sich etwas einfallen lassen.


vom Suedrand des Teutoburger Waldes

73
Peter
barmbekersurfer
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 27. Feb 2006, 21:42
Also ich saß mal bei Herrn Hansen auf der Coach. Er führte mir genau das vor, was jetzt alle genüsslich durch den Wolf drehen. Meine gespitzten Ohren hörten tatsächlich einen Unterschied. Herr Hansen hatte die Anlage sehr laut aufgedreht. Deshalb würde ich sogar sagen, einen deutlichen Unterschied.

Ich bin mir nur bis heute nicht sicher, welches Klangbild mir besser gefällt. Mit Controlboard geht es in die mittenlastige Richtung. Mit Standardboard klingt es mehr nach eingeschalteter Loudness. Der Raum klebt ein wenig an den Lautsprechern. Ich würde sagen, es steht 1:1.

Im Augenblick sehe ich also keine Veranlassung, meine mitgelieferten Boards meines Phonosophie-Racks gegen die Controlboards auszutauschen. Der "Klang" ist auch so super.


[Beitrag von barmbekersurfer am 27. Feb 2006, 21:43 bearbeitet]
stereo1950
Stammgast
#13 erstellt: 28. Feb 2006, 01:17
Hallo barmbekersurfer,

Also ich saß mal bei Herrn Hansen auf der Coach.

das ist ja wie beim Psychologen!
Oder ist der Hansen auf dem Gebiet seiner Produkte bzw. Vorführungen sowieso ein Psychologe??

Gruß, Walter
kptools
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 28. Feb 2006, 07:07
Hallo,

stereo1950 schrieb:
das ist ja wie beim Psychologen!

Eher wie in der Schule....vor gut hundert Jahren....beim nachsitzen....nur das man da nicht so "bequem" saß.

Grüsse aus OWL

kp
BigMischa
Stammgast
#15 erstellt: 28. Feb 2006, 08:32

barmbekersurfer schrieb:
Also ich saß mal bei Herrn Hansen auf der Coach. Er führte mir genau das vor, was jetzt alle genüsslich durch den Wolf drehen. Meine gespitzten Ohren hörten tatsächlich einen Unterschied. Herr Hansen hatte die Anlage sehr laut aufgedreht. Deshalb würde ich sogar sagen, einen deutlichen Unterschied.

Ich bin mir nur bis heute nicht sicher, welches Klangbild mir besser gefällt. Mit Controlboard geht es in die mittenlastige Richtung. Mit Standardboard klingt es mehr nach eingeschalteter Loudness. Der Raum klebt ein wenig an den Lautsprechern. Ich würde sagen, es steht 1:1.

Im Augenblick sehe ich also keine Veranlassung, meine mitgelieferten Boards meines Phonosophie-Racks gegen die Controlboards auszutauschen. Der "Klang" ist auch so super.


ich glaube kaum dass man das als objektiven erfahrungsbericht verbuchen könnte.

1. war die umbauzeit zwischen den einzelnen hördurchgängen viel zu lang, so dass der sound des ersten hördurchgangs im unterbewusstsein durchaus "aufgepeppt" sein könnte.

2. hätte man den test blind durchführen sollen.

UND VOR ALLEM: was genau soll denn ein solches board für physikalische vorteile für die geräte bringen die darauf stehen? elektronen die mit annähernd lichtgeschwindigkeit durch leiterbahnen rasen interessieren sich herzlich wenig um das bisschen vibration, dass vom board übertragen wird.
Johnny_R
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 28. Feb 2006, 19:15
Hallo Jungs,

auf jeden Fall hat barmbekersurfer doch einen differenzierteren Bericht geschrieben als den Phonosophie-Quatsch.
Ich will doch Geld ausgeben und alles ist bei mir schon perfekt. Das ist ja traurig. Ein Hobby, wo keine Verbesserungen mehr möglich sind...???

Im Ernst: Könnt Ihr mit folgender Prioritätenliste leben???
1. Aufnahme
2. Raumakustik
3. Lautsprecher
4. CD-Player
5. Verstärker
6. Voodoo zum Spaß

Gruß,

Johnny
.halverhahn
Stammgast
#17 erstellt: 28. Feb 2006, 20:07
Ähm.. nicht ganz,

- derzeitige Stimmung
- Musik
- Aufnahme
- Raumakustik
- Lautsprecher
- CD-Spieler
- Verstärker
- auf Platz: unendlich. Phonosophie & Co. Klangverbesserer

und wenn Du das Geld unbeding Ausgeben möchtest, ich stehe als Empfänger gerne zur Verfügung.

Alaaaf,
.halverhahn
hf500
Moderator
#18 erstellt: 28. Feb 2006, 20:26
@BigMischa
Moin,
Die Elektronen bewegen sich nicht mit Lichtgeschwindigkeit durch den Leiter.
Sie sind sogar ziemlich langsam und schaffen in der Minute nur einige Zentimeter.
Bei Wechselstrom kommen sie ueberhaupt nicht vom Fleck, sondern oszillieren um eine Ruehelage.

Was sich tatsaechlich mit beinahe Lichtgeschwindigkeit ausbreitet, ist eine Zustandsaenderung.
Der am Anfang eingespeiste Zustand auf der Leitung uebertraegt sich mit grosser Geschwindigkeit auf das Ende der Leitung.
Die Geschwindigkeit haengt vom Aufbau der Leitung ab und liegt grob zwischen annaehernd Lichtgeschwindigkeit und etwa der Haelfte davon.

Fuer Niederfrequenz und Leitungslaengen von einigen (10) Metern kann uns das aber egal sein, es spielt keine Rolle.

73
Peter
BigMischa
Stammgast
#19 erstellt: 28. Feb 2006, 21:25

hf500 schrieb:
@BigMischa
Moin,
Die Elektronen bewegen sich nicht mit Lichtgeschwindigkeit durch den Leiter.
Sie sind sogar ziemlich langsam und schaffen in der Minute nur einige Zentimeter.
Bei Wechselstrom kommen sie ueberhaupt nicht vom Fleck, sondern oszillieren um eine Ruehelage.

Was sich tatsaechlich mit beinahe Lichtgeschwindigkeit ausbreitet, ist eine Zustandsaenderung.
Der am Anfang eingespeiste Zustand auf der Leitung uebertraegt sich mit grosser Geschwindigkeit auf das Ende der Leitung.
Die Geschwindigkeit haengt vom Aufbau der Leitung ab und liegt grob zwischen annaehernd Lichtgeschwindigkeit und etwa der Haelfte davon.

Fuer Niederfrequenz und Leitungslaengen von einigen (10) Metern kann uns das aber egal sein, es spielt keine Rolle.

73
Peter



stimmt, da geb ich dir recht. die elktronen bewegen sich kaum bis garnicht. was ich meinte, war das, was umgangssprachlich als "signal" bezeichnet wird.
Chrissi1
Stammgast
#20 erstellt: 01. Mrz 2006, 07:57
Moin Johny,

probier doch einfach mal die Controboards bei Dir zu hause aus. Sowas hier im Voodooforum zu posten ist eh glatter Selbstmord. Hier wird sich eh keiner finden der Dir etwas gutes über Ingo Hansen erzählt. Und der Rest wurde schon vergrault weil es hier leider keinen Austausch sondern nur einen Haudrauf gibt. Sehr Schade...

grüße Christian

kannst alt. auch mal das probieren
http://www.rdc-tuning.de/content/page.php?id=19
kptools
Hat sich gelöscht
#21 erstellt: 01. Mrz 2006, 08:10
Hallo,

hf500 schrieb:
Die Elektronen bewegen sich nicht mit Lichtgeschwindigkeit durch den Leiter.
Sie sind sogar ziemlich langsam und schaffen in der Minute nur einige Zentimeter.
Bei Wechselstrom kommen sie ueberhaupt nicht vom Fleck, sondern oszillieren um eine Ruehelage.

Für den Laien zeigt es Newton´s Cradle am anschaulichsten:

http://www.walter-fendt.de/ph11e/ncradle.htm

Grüsse aus OWL

kp
max120209
Hat sich gelöscht
#23 erstellt: 23. Okt 2014, 07:05

Checkerpig5332 (Beitrag #22) schrieb:
(...)


Echt, Widersprüche nerven, wenn man schon einen festen Glauben hat, oder?
Und dann kommen einem auch noch Leute mit "Selber denken" und "Hirn einschalten" ... Ne, klinke ich mich auch direkt aus und probiere alles selbst aus.

Morgen probiere ich aus, ob ich mit meinem Küchenradio auch Fernsehen schauen kann.
Nur weil alle sagen, dass das nicht geht, heißt das ja lange noch nicht, dass es tatsächlich nicht geht!
Checkerpig5332
Gesperrt
#24 erstellt: 23. Okt 2014, 07:42
Handeln ist etwas anderes als Glauben und wer lesen kann ist klar im Vorteil.
pelowski
Inventar
#25 erstellt: 23. Okt 2014, 07:48

Checkerpig5332 (Beitrag #24) schrieb:
Handeln ist etwas anderes als Glauben und wer lesen kann ist klar im Vorteil.

Denken (!) ist etwas anderes als glauben!

Grüße - Manfred
max120209
Hat sich gelöscht
#26 erstellt: 23. Okt 2014, 07:52

pelowski (Beitrag #25) schrieb:

Denken (!) ist etwas anderes als glauben!

Checkerpig5332
Gesperrt
#27 erstellt: 23. Okt 2014, 08:19
Glauben, Denken und Schwätzen verändern nichts - dafür muss man handeln. Der Eigenbau solcher Boards ist leicht und kein großer Kostenfaktor. Wenn die Skeptiker auch im Besitz dieser "Gerätebasen" sind reden wir über Konkretes.
dktr_faust
Inventar
#28 erstellt: 23. Okt 2014, 08:29
Bevor man handelt sollte man aber denken....denken hilft nämlich dabei keine sinnlosen, falschen oder gar gefährlichen Handlungen zu vollziehen - wie z.B. Brettchen in sein Rack zu legen.

Grüße


[Beitrag von dktr_faust am 23. Okt 2014, 08:29 bearbeitet]
max120209
Hat sich gelöscht
#29 erstellt: 23. Okt 2014, 08:40

Checkerpig5332 (Beitrag #27) schrieb:
Wenn die Skeptiker auch im Besitz dieser "Gerätebasen" sind reden wir über Konkretes.


Nö, das tun die Skeptiker so auch schon.
Passt halt nur nicht in den Weltbild, dass man auch ohne Ausprobieren zum Ziel kommt.
Das Stichwort ist: Denken, bevor Handeln.
Checkerpig5332
Gesperrt
#30 erstellt: 23. Okt 2014, 09:00
Wenn die einen schon besser hören sind die anderen noch am Schwätzen.
8erberg
Inventar
#31 erstellt: 23. Okt 2014, 09:26
Hallo,

ein Goldöhrchen hat sich verflogen...

Peter
Dadof3
Inventar
#32 erstellt: 23. Okt 2014, 09:27
Hast du eigentlich auch ein Nazar-Amulett am Rückspiegel hängen? Das soll Unfälle verhindern. Muss man ausprobieren, anders lässt sich ja nicht feststellen, ob's hilft.
max120209
Hat sich gelöscht
#33 erstellt: 23. Okt 2014, 09:58

Checkerpig5332 (Beitrag #30) schrieb:
Wenn die einen schon besser hören sind die anderen noch am Schwätzen.


Wenn die einen sich sich selbst einen in die Tasche lügen um zu rechtfertigen, viel zu große Investitionen in faktisch gleich arbeitende Komponenten investiert zu haben versuchen die anderen, sie auf jene Selbsttäuschung hinzuweisen.
Checkerpig5332
Gesperrt
#34 erstellt: 23. Okt 2014, 20:01

...versuchen die anderen, sie auf jene Selbsttäuschung hinzuweisen.


Hifi ist doch sowieso eine Täuschung/Illusion - wo also ist das Problem wenn die einen mehr und die anderen weniger Illusionen haben? Wer ist bezüglich Hifi genußfähig(er): Der Physiker oder der der Musiker ohne Notenkenntnis, der allein nach Gefühl spielt?
ZeeeM
Inventar
#35 erstellt: 23. Okt 2014, 20:40
Das Problem entsteht doch nur da, wo man seine subjektiv entstandenen Interpretationen seiner Sinneswahrnehmung auf, jetzt nicht Korinthen kacken, überprüfbare materielle Dinge projiziert. Dann müssen den Dingen zwangsweise phantastische Dingen angedichtet werden, damit die eigenen Vorstellung widerspruchsfrei bleibt.
max120209
Hat sich gelöscht
#36 erstellt: 24. Okt 2014, 06:47

Checkerpig5332 (Beitrag #34) schrieb:

Hifi ist doch sowieso eine Täuschung/Illusion - wo also ist das Problem wenn die einen mehr und die anderen weniger Illusionen haben?

Aha, ich dachte HiFi wäre der näherungsweise Versuch einer unverfälschten Reproduktion eines Audiosignals, linearer Frequenzgang, etc.
Aber gut, man lernt immer wieder dazu


Checkerpig5332 (Beitrag #34) schrieb:
Wer ist bezüglich Hifi genußfähig(er): Der Physiker oder der der Musiker ohne Notenkenntnis, der allein nach Gefühl spielt?

Die Frage ist ziemlich sinnlos, da der Musiker Musik produziert, nicht reproduziert.
Der Physiker ist Bundeskanzlerin.
Checkerpig5332
Gesperrt
#37 erstellt: 24. Okt 2014, 07:50

...der näherungsweise Versuch...


Egal wieviel Geld du investierst - Hifi klingt nie wie live, aber kann trotzdem schön sein. Mit meinen selbst gefrertigten Control Boards ist es sogar noch schöner - vor allem bei dem Preis: Im Handel 150 Euro, Eigenbau 1,49 (incl. Farbe)
max120209
Hat sich gelöscht
#38 erstellt: 24. Okt 2014, 08:27
Also doch nur Werbung.
Alles klar.
Dadof3
Inventar
#39 erstellt: 24. Okt 2014, 10:40

Checkerpig5332 (Beitrag #37) schrieb:
Im Handel 150 Euro, Eigenbau 1,49 (incl. Farbe) :D

Farbe, bist du wahnsinnig? Das kann doch gar nicht funktionieren. Schließlich hat "das Furnier des Controlboards... einen großen Einfluss auf die... elektrischen Felder zwischen Board und den HiFi-Komponenten."
http://www.audiophil...ie-controlboard.html
Checkerpig5332
Gesperrt
#40 erstellt: 24. Okt 2014, 14:28

Farbe, bist du wahnsinnig?


Manchmal muss man Farbe bekennen, außerdem den WAF maximieren (die Augen hören mit)

Hatte ganz vergessen zu erwähnen, dass meine Ohren Übergröße haben und 24k-vergoldet sind


[Beitrag von Checkerpig5332 am 24. Okt 2014, 14:31 bearbeitet]
max120209
Hat sich gelöscht
#41 erstellt: 24. Okt 2014, 14:38
8erberg
Inventar
#42 erstellt: 24. Okt 2014, 18:51
Hallo,

jo, und meine Holzohren sind aus bestem Rio-Palisander... Mein Vater war schließlich Tischlermeister.


Peter
Checkerpig5332
Gesperrt
#43 erstellt: 24. Okt 2014, 20:36
Ich plaudere gerne weiter mit euch - aber nicht in diesem Forum, dessen Betreiber bei jeder Diskussion Kasse macht. Ich schätze es nicht, wenn Dritte aus meinen Beiträgen Profit ziehen. Wer den Dialog weiterführen möchte schickt mir seine private Mail als PM - hier kann ich nicht konkreter werden, da mich die Forenstasi sonst mal wieder rauswirft. Also das ist kein Abgang, sondern ein Umzug für interessierte Diskutanten.
Plankton
Stammgast
#44 erstellt: 24. Okt 2014, 20:37

Checkerpig5332 (Beitrag #43) schrieb:
Ich plaudere gerne weiter mit euch - aber nicht in diesem Forum,


Bye....
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Phonosophie Rack / Einlegeböden
barmbekersurfer am 17.11.2003  –  Letzte Antwort am 17.11.2003  –  2 Beiträge
Klangverbesserung durch Kondensatortausch?
Boxenbastler am 22.10.2007  –  Letzte Antwort am 13.09.2008  –  133 Beiträge
Phonosophie BiWiring Adapter
stereodreieck am 16.10.2009  –  Letzte Antwort am 14.12.2015  –  118 Beiträge
Phonosophie 2D Aktivator Chips
Kuddel_aus_dem_Norden am 18.02.2014  –  Letzte Antwort am 24.06.2014  –  179 Beiträge
Bi-Wireing Splitter von Phonosophie
stanko3 am 23.10.2003  –  Letzte Antwort am 03.11.2003  –  7 Beiträge
Der Magier von Phonosophie
soundrealist am 14.03.2015  –  Letzte Antwort am 04.10.2015  –  181 Beiträge
HiFi-Steckerleiste Voodoo oder Klangverbesserung
styletaker am 03.02.2009  –  Letzte Antwort am 15.02.2009  –  82 Beiträge
Klangverbesserung durch Strom-Organo?
stanton70 am 14.04.2010  –  Letzte Antwort am 01.05.2010  –  6 Beiträge
Klangverbesserung durch Festplattenspeicherung?
Thomas5441 am 16.12.2012  –  Letzte Antwort am 18.12.2012  –  23 Beiträge
Phonosophie PK-2 Ipod
hoghwart am 15.06.2008  –  Letzte Antwort am 18.07.2008  –  27 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Voodoo Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Marantz
  • Denon
  • NAD
  • Harman-Kardon
  • Pioneer
  • Onkyo
  • Magnat

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 98 )
  • Neuestes MitgliedGabiDN
  • Gesamtzahl an Themen1.345.901
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.571