Squeezebox Touch / Sonos ZP 90 / Apple TV

+A -A
Autor
Beitrag
Chase24
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 15. Okt 2010, 15:04
Hi,

nachdem ich nun meine "Surroundaktivitäten" aufgrund meiner eher bescheidenen Raumverhältnisse beendet habe, hilf nur noch ein Anruf bei Nubert.
nach wirklich sehr guter Beratung habe ich mir einen Cambridge Audio 650A zugelegt. Dieser ist heute auch angekommen und zeigt mir endlich was in meinen Nubox 511 so alles drinsteckt.
Ist wirklich ein sehr merkbarer Unterschied zu meinem Marantz SR 6004.
Gerade im Tieftonbereich eine enorme Verbesserung - aber generell spielt er viel detailierter auf - einfach super!

Nun aber zu meinem Problem.
Ich benutze zur zeit noch die Apple Airport Express um die mp3`s von meinem Win PC auf die Anlage zu befördern - Nachteil: PC muss leider immer an sein!

Nun habe ich mich ein wenig informiert und mir eine WD USB Platte zugelgt und die an meine Fritzbox 3270 gehängt. Die PS3 kann auch darauf zugreifen, nur ist die Ordnerstruktur wohl ein Problem der PS3 da sie teilweise nicht alle Ordner anzeigt.
Außerdem muss man immer die PS3 starten.

Also, im Endeffekt bleiben die o.g. Favoriten über.
Wichtig wäre mir auch Radio empfangen zu können.

Wenn ich das richtig verstehe könnte ich die USB Platte einfach an die Squeezebox hängen. Frage: Kann ich dann über den PC neue mp3`s auf die Platte spielen, oder muss ich dafür die Platte direkt an den PC anschließen?

Sonos scheint die "problemärmste" Variante zu sein..aber auch die teuerste!

Beim Apple TV hätte ich den Vorteil, dass ich auch Filme streamen kann - okay PC muss dafür wieder an sein-hmm.

Kann jmd etwas über das Gerücht sagen, das es mit der neuen iPhone Software möglich sein soll Audiodaten vom iPhone direkt über die Airport Express / Apple TV auf die Anlage zu streamen ohne PC? bezieht sich das nur auf "iTunes" oder auf alle "Musikapps". Benutze zum radiohören "Radio.de" Wäre natürlich super, wenn ich auch dieses dann streamen könnte.

Also so richtig entscheiden kann ich mich leider noch nicht.

Klanglich sollten die Systeme ja nicht groß unterschiedlich sein, oder?

Noch eine kurze Frage zum Abschluß - würde der Einsatz eines Cambridge Audio DACMagic den Klang noch mehr verbessern?
_________________
2x Nubox 511 @ ABL
Cambridge Audio 650a
Samsung LE46B750
PS3-Slim
coolio107
Inventar
#2 erstellt: 15. Okt 2010, 15:25

Chase24 schrieb:

Kann jmd etwas über das Gerücht sagen, das es mit der neuen iPhone Software möglich sein soll Audiodaten vom iPhone direkt über die Airport Express / Apple TV auf die Anlage zu streamen ohne PC? bezieht sich das nur auf "iTunes" oder auf alle "Musikapps". Benutze zum radiohören "Radio.de" Wäre natürlich super, wenn ich auch dieses dann streamen könnte.

Das bezieht sich, so viel ich weiß (es ist ja noch nicht raus) nur auf die auf dem iPhone in der Musik-Library gespeicherten Daten.
Radio.de geht ja nicht mal mit iTunes, oder?


Also so richtig entscheiden kann ich mich leider noch nicht.

Bin befangen, aber ich würde sagen: nimm die Squeezebox und häng die Festplatte da dran.


Klanglich sollten die Systeme ja nicht groß unterschiedlich sein, oder?

Nö.
Also es kommt ein bisschen auf das Ausgangsformat an, bin gerade nicht sicher was der Airport kann aber Sonos kann nur 44.1kHz Samplerate, alles andere wirs transcodiert und hat dann gewisse Verluste aber wie viel Daten mit höherer Samplerate hast Du schon?


Noch eine kurze Frage zum Abschluß - würde der Einsatz eines Cambridge Audio DACMagic den Klang noch mehr verbessern?

Sowas ist Geschmackssache. Im Vergleich zum Airport evtl. schon, im Vergleich zum Sonos und vor allem der Squeezebox (die ist das neueste Gerät und hat einen recht guten DAC) eher nicht. Gib lieber Geld für bessere Lautsprecher aus, haste mehr von.
Oder investier' in noch'n paar Boxen für die anderen Räume.


[Beitrag von coolio107 am 15. Okt 2010, 15:26 bearbeitet]
Chase24
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 15. Okt 2010, 15:44
Hi,

danke erstmal für deine Einschätzung.

Also ich werde definitiv kein Geld für "bessere" Lautsprecher ausgeben. Bin mit den Nubert 511 wirklich sehr zufrieden.

Die Squeezebox war auch mein Favorit, aber sich mal über Alternativen zu informieren kann ja gut sein.

Danke erstmal
klausimhaus
Stammgast
#4 erstellt: 15. Okt 2010, 15:46

Bin befangen

@coolio107
Wie wahr, und nicht zu knapp.


nimm die Squeezebox und häng die Festplatte da dran.

Dazu lies dir bitte erst mal den "Squeezebox touch - Erfahrungen?" Thread durch. Ist wohl doch nicht so einfach und unproblematisch wie es coolio107 gerne darstellt.


Kann jmd etwas über das Gerücht sagen, das es mit der neuen iPhone Software möglich sein soll Audiodaten vom iPhone direkt über die Airport Express / Apple TV auf die Anlage zu streamen ohne PC? bezieht sich das nur auf "iTunes" oder auf alle "Musikapps". Benutze zum radiohören "Radio.de" Wäre natürlich super, wenn ich auch dieses dann streamen könnte.

Da gibts bald was von Sonos: Sonos Wireless Dock

Ich bin übrigens nicht befangen.
Chase24
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 15. Okt 2010, 16:02
Ahh, super danke!
Das Sonos Wireless Dock hört sich schonmal gut an.
Vorteil: Kann jede durch das iPhone/iPod abgespielte Musik streamen.
Nachteil: iPhone / iPod muss sich in dem Dock befinden.

Werd mir mal den von Dir benannten Erfahrungsthread durchlesen.
Mal gucken was es da so für Probleme gibt.

Cambridge Audio hat ja auch den NP 30 - Netzwerkplayer hoffentlich bald im Angebot!
coolio107
Inventar
#6 erstellt: 15. Okt 2010, 16:04

klausimhaus schrieb:


nimm die Squeezebox und häng die Festplatte da dran.

Dazu lies dir bitte erst mal den "Squeezebox touch - Erfahrungen?" Thread durch. Ist wohl doch nicht so einfach und unproblematisch wie es coolio107 gerne darstellt.

Brauche ich mir keine Erfahrungen durchzulesen, ich habe so'n Ding. Und zwar seit fast zwei Jahren.
Ich gebe allerdings zu: einen "größeren" Server zu verwenden ist sicherlich besser vor allem weil flexibler aber die meisten Probleme treten in Fällen auf, die normale Menschen meiner Ansicht nach mit solchen Geräten nicht machen:
- Es ist ein Problem, wenn man die SB vom (Strom)Netz trennt. Damit haben die meisten Leute Probleme, man muss sämlich vorher die Platte auswerfen und hinterher wird die Bibliothek neu eingelesen. Dafür ist die Touch nicht gebaut, mein Sonos braucht auch jedes mal, wenn ich das mache, hinterher 'ne halbe Stunde zum Neueinlesen der Datenbank.
- Es gibt Leute, die Probleme mit der Wiedergabe von HD-FLACS bei Nutzung des integrierten Servers haben. Wohlgemerkt, bei manchen Dateien. Das generelle Problem kann ich bestätigen, ich bin derjenige, der den ursprünglichen Bug dazu eingestellt hat. Ich habe das Problem aber aelber seit mindestens 9 Monaten nicht mehr erlebt, ich halte es für einen Grenzfall.
Sonos spielt so'ne Dateien übrigend ohne Transcodieren und Qualitätsverlust gleich gar nicht, nur um das mal einzuordnen.

Trotzdem nochmal: Ein besserer Server ist sicherlich sinnvoll, ein externes Netzteil für die Festplatte sicher auch, aber ich habe auch mit dem internen Server keine großen Probleme.
Klausimhaus, wie sind denn DEINE persönlichen Erfahrungen mit der SB Touch? Wie? Keine? Aha, es spricht also der Experte.


Ich bin übrigens nicht befangen.

Dafür äußerst Du sich aber hier häufig mit starker Meinung über Dinge, die Du gar nicht kennst.
coolio107
Inventar
#7 erstellt: 15. Okt 2010, 16:11

klausimhaus schrieb:
.

Kann jmd etwas über das Gerücht sagen, das es mit der neuen iPhone Software möglich sein soll Audiodaten vom iPhone direkt über die Airport Express / Apple TV auf die Anlage zu streamen ohne PC? bezieht sich das nur auf "iTunes" oder auf alle "Musikapps". Benutze zum radiohören "Radio.de" Wäre natürlich super, wenn ich auch dieses dann streamen könnte.

Da gibts bald was von Sonos: Sonos Wireless Dock

Das Dingen finde ich nebenbei auch interessant, auch wenn's nix für mich ist weil ich selten wirklich Musik auf dem iPhone habe und die, die ich da drauf hab ist auch auf dem Server.
Wenn man die Funktion will, kann man sich's aber schon fast wieder sparen denn Sonos hat doch eh schon einen Analogeingang an jedem ZP. Und bei der Qualität der Dten, die man typischerweise so mit sich herumschleppt sollte man doch häufig über den mäßig guten DAC des iPhones hinwegsehen können.
Chase24
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 15. Okt 2010, 16:20
Wenn ich die USB-Festplatte an die Squeezebox hänge kann ich dann vom PC auf die Platte zugreifen?

edit:
Wie sieht es mit der WD TV Live aus?
Damit könnte ich dann noch meine Filme an meinen TV streamen.
Ist die Audiowiedergabe gut oder schlechter als zu den benannten anderen Systemen?


[Beitrag von Chase24 am 15. Okt 2010, 16:22 bearbeitet]
coolio107
Inventar
#9 erstellt: 15. Okt 2010, 16:33

Chase24 schrieb:
Wenn ich die USB-Festplatte an die Squeezebox hänge kann ich dann vom PC auf die Platte zugreifen?

Ja.


Wie sieht es mit der WD TV Live aus?
Damit könnte ich dann noch meine Filme an meinen TV streamen.
Ist die Audiowiedergabe gut oder schlechter als zu den benannten anderen Systemen?

Keine Ahnung. Was halt bei all den Video-Dingsen nix taugt, ist die Audiosteuerung.
Wenn Du ernsthaft Musik hören willst, vielleicht noch mit Multiroom oder mit iPhone-Steuerung gibt es derzeit nur Sonos und Squeezebox, deshalb hassen die Sonos-Besitzer die SB immer so an; Sonos war zuerst da, ist teurer und jetzt kommen da so'ne Billigheimer und sind in mancherlei Hinsicht sogar besser; in mancherlei anderer Hinsicht ist sicherlich Sonos besser, vor allem ist es idiotensicherer, die SB ist halt ein offenes System und verwendet außerdem WLAN, da kann schon mal was schief gehen.
Letztlich sind die beiden Systeme recht ähnlich was die Leistungsfähigkeit angeht, die Unterscheide sind so'n bisschen Geschmackssache.
Dann hübscht Apple jetzt Airtunes, äh, Airplay etwas auf, man muss mal sehen, wie sich das entwickelt, der größte Nachteil war bisher, dass es etwas unkomfortabel ist, verschiedene Zonen mit unterschiedlicher Musik zu beschallen und dass sie kaum Online-Quellen drauf lassen.
Und es gibt jetzt noch Raumfeld, die habe ich selber bisher noch nicht gesehen, fielen mir nur durch einen IMHO gekauften Artikel in der c't auf, wo sie ein paar sehr missverständliche bis falsche Dinge über SB und Sonos erzählen lassen, dass die nämlich keine anständige Multiroom-Synchronisation könnten, was definitiv falsch ist (der beschriebene Effekt tritt bei der Squeezebox nur bei der Verwendung von Internetradio ohne eigenen Server auf, bei Sonos stellt der Artikel das so dar, als ob die nur über das Netzwerkprotokoll synchronisieren würden, was aber nicht der Fall ist; als Alleinstellungsmerkmal von Raumfeld wird dargestellt, dass die eine Echtzeituhr verwenden würden, das machen aber nun sowohl die SB als auch Sonos ebenfalls).
Chase24
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 15. Okt 2010, 16:40
Okay,

also ich will schon ordentlich Musik hören!!

Habe nur unterschiedliche Infos über die Qualität der SB im Gegensatz zu Sonos gehört.
Habe halt meine ganzen Musik-CD`s im FLAC-Format liegen und würde da natürlich auch nen entsprechendes Output haben!

Aber wenn die Wiedergabequalität gut ist, denke ich wird es die Logitech SB und für meine Videos dann die WD TV Live!
klausimhaus
Stammgast
#11 erstellt: 15. Okt 2010, 16:42
@Chase24

Cambridge Audio hat ja auch den NP 30 - Netzwerkplayer hoffentlich bald im Angebot!

Ist auch ein sehr interessantes Gerät. Der spielt aber auch in einer ganz anderen Preisklasse.

@coolio107

wie sind denn DEINE persönlichen Erfahrungen mit der SB Touch?

Das die SB Reihe für mich gestorben ist, und auch den Grund dafür, haben wir ja schon mal an anderer Stelle diskutiert.
Trotzdem kann ich ja hier, interessehalber, zu dem Thema mitlesen und da fallen schon diverse Probleme auf.
Wenn Du Chase24 schon antwortest, dann aber auch mit allen Fakten und nicht nur mit dem was gehen soll. (Hast du ja inzwischen gemacht)

Nur mit einer Aussage von Dir kann ich nichts anfangen:

mein Sonos braucht auch jedes mal, wenn ich das mache, hinterher 'ne halbe Stunde zum Neueinlesen der Datenbank.

Soviel ich von meinem System weiß, liest Sonos die Daten nur neu ein, wenn man es ihm sagt. Nach dem aus- und wieder einschalten der ZonePlayer bzw. dem ab- und zuschalten des NAS, ist kein neues Scannen der Daten notwendig. Alles sofort wieder da.


Dafür äußerst Du sich aber hier häufig mit starker Meinung über Dinge, die Du gar nicht kennst.

Woher willst Du wissen, was ich alles kenne?
coolio107
Inventar
#12 erstellt: 15. Okt 2010, 16:43

Chase24 schrieb:
Okay,

also ich will schon ordentlich Musik hören!!

Habe nur unterschiedliche Infos über die Qualität der SB im Gegensatz zu Sonos gehört.
Habe halt meine ganzen Musik-CD`s im FLAC-Format liegen und würde da natürlich auch nen entsprechendes Output haben!

Aber wenn die Wiedergabequalität gut ist, denke ich wird es die Logitech SB und für meine Videos dann die WD TV Live!


Die Wiedergabequalität der SB Touch ist derzeit das beste, was Du an Streamingclients in dem Preissegment bekommst und toppt auch Sonos. Kommt fast an den Transporter 'ran.
Aber ganz ehrlich: in dem Bereich ist das egal, schon die alten SB-Classics sind gut genug, die diversen Sonos-Geräte auch.
coolio107
Inventar
#13 erstellt: 15. Okt 2010, 16:46

klausimhaus schrieb:

Nur mit einer Aussage von Dir kann ich nichts anfangen:

mein Sonos braucht auch jedes mal, wenn ich das mache, hinterher 'ne halbe Stunde zum Neueinlesen der Datenbank.

Soviel ich von meinem System weiß, liest Sonos die Daten nur neu ein, wenn man es ihm sagt. Nach dem aus- und wieder einschalten der ZonePlayer bzw. dem ab- und zuschalten des NAS, ist kein neues Scannen der Daten notwendig. Alles sofort wieder da.

Dann ist da bei mir definitiv 'was falsch. Bei mir ist dann immer die Datenbank weg bis ich die über die Controller-App neu einlese.
Ich verwende das allerdings sporadisch, ist eher ein Testgerät und meist liegen da ein paar Tage zwischen Aus- und Einschalten, so dass sicher immer ein paar Daten dazu kommen oder wieder weg sind, aber das wiederum sollte das Gerät ja auch nur durch einen neuen Scan erkennen können, oder?


[Beitrag von coolio107 am 15. Okt 2010, 16:47 bearbeitet]
klausimhaus
Stammgast
#14 erstellt: 15. Okt 2010, 17:01
Wenn sich an den Audiodaten auf der HD was ändert, ist natürlich ein neuer Scan fällig. Wie sollte der ZP sonst von den Änderungen erfahren? Sehr lang dauert das aber nicht und der Player kann das auch nebenbei machen.
coolio107
Inventar
#15 erstellt: 15. Okt 2010, 17:05

klausimhaus schrieb:
Wenn sich an den Audiodaten auf der HD was ändert, ist natürlich ein neuer Scan fällig. Wie sollte der ZP sonst von den Änderungen erfahren? Sehr lang dauert das aber nicht und der Player kann das auch nebenbei machen.

Hm. Aber bei mir ist immer die ganze Bibliothek weg (Zeigt 0 Alben an).
Halbe Stunde war vielleicht etwas übertrieben, aber mehr als 15 min sind's schon.
Ich teste das am WE noch mal.
Homer70
Stammgast
#16 erstellt: 15. Okt 2010, 19:24
nabend,

obwohl ich eine Squeezebox Classic habe und wirklich sehr zufrieden damit bin, werfe ich mal das Teac WAP System in den Raum
Ich benutze den WAP 8500 und befeuere damit 2 Nubis 681 und den AW-1000 Sub von Nubert.
Der Wap 8500 hat eine bidirektionale Steuerungseinheit. Aber diese Einheit kannst du in der kompletten Wohnung benutzen. Ich nutze sie auch im Garten. Du kannst 2 Festplatten über USB anschliesen. Anschlüsse Analog und Digital sind vorhanden. Der Klang ist ausgezeichnet.Die neue Firmware steuert den WAP 8500 ausgezeichnet und zügig. Allerdings benutze ich eine 2,5 Platte mit aktivem USB Hub. Ohne eigene Stomversorgung ist die Zugriffszeit auf die Platte nicht so toll. Internetradio ist über VTuner sehr gut abgedeckt. Internetradio kann auch direkt auf der Festplatte mitgeschnitten werden.
Der Nachfolger ist das WAP 8600 System, mit Wlan Steuerungseinheit. Wird in den nächsten Wochen erscheinen.

Preislich bewegt sich das WAP 8500 System in einer Liga mit der Squeezebox Touch.

Gruß
Klaus
Chase24
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 16. Okt 2010, 01:31
Also, es ist eine SB Touch geworden!
Bin sehr zufrieden - ging alles ohne Probleme und läuft und läuft

Nur ein einziges Manko, was wahrscheinlich eher an mir liegt:
Ich habe in einem Ordner (MP3) mehrere Unterordner(Musikrichtung) und noch einzelne MP3`s.
Jetzt ordnet er mir alles alphabetisch - kann man irgendwo winstellen,dass er zuerst die Ordner alphabetisch ordnet und danach die einzelnen mp3?
Also, dass von oben beginnend alle ordner von a-z auftauchen und danach die mp3 von a-z?
coolio107
Inventar
#18 erstellt: 16. Okt 2010, 01:35
Glaube nicht. Hast Du keine Tags gepflegt? Sonst würde ich eher über die Alben/Genres etc. Funktionen gehen.


[Beitrag von coolio107 am 16. Okt 2010, 09:29 bearbeitet]
Svensonc2010
Gesperrt
#19 erstellt: 16. Okt 2010, 03:15
Tssss. Dir reicht wohl der Nubert-Thread nicht?

btw. Gute Entscheidung.
Henry_Raumfeld
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 18. Nov 2010, 12:21

coolio107 schrieb:
Und es gibt jetzt noch Raumfeld, die habe ich selber bisher noch nicht gesehen, fielen mir nur durch einen IMHO gekauften Artikel in der c't auf, wo sie ein paar sehr missverständliche bis falsche Dinge über SB und Sonos erzählen lassen, dass die nämlich keine anständige Multiroom-Synchronisation könnten, was definitiv falsch ist (der beschriebene Effekt tritt bei der Squeezebox nur bei der Verwendung von Internetradio ohne eigenen Server auf, bei Sonos stellt der Artikel das so dar, als ob die nur über das Netzwerkprotokoll synchronisieren würden, was aber nicht der Fall ist; als Alleinstellungsmerkmal von Raumfeld wird dargestellt, dass die eine Echtzeituhr verwenden würden, das machen aber nun sowohl die SB als auch Sonos ebenfalls).


Hi,

bitte mache uns nicht fuer fachliche Fehler oder Ungenauigkeiten in Zeitungsartikeln verantwortlich. Wenn Du glaubst, unser 6-Mann-StartUp koennte sich Artikel in der c't kaufen und dort "Dinge erzaehlen lassen", ueberschaetzt Du uns gewaltig ;-)

Wie auch immer: Die MultiRoom-Synchronisation von Sonos funktioniert sicher genauso gut wie unsere. Die SqueezeBox hab ich mir nicht so genau angeschaut, dazu kann ich nichts sagen.

Gruss, Henry
coolio107
Inventar
#21 erstellt: 18. Nov 2010, 12:41

Henry_Raumfeld schrieb:

Hi,

bitte mache uns nicht fuer fachliche Fehler oder Ungenauigkeiten in Zeitungsartikeln verantwortlich. Wenn Du glaubst, unser 6-Mann-StartUp koennte sich Artikel in der c't kaufen und dort "Dinge erzaehlen lassen", ueberschaetzt Du uns gewaltig ;-)

Wie auch immer: Die MultiRoom-Synchronisation von Sonos funktioniert sicher genauso gut wie unsere. Die SqueezeBox hab ich mir nicht so genau angeschaut, dazu kann ich nichts sagen.

Gruss, Henry

Na gut. Der Artikel war nicht gekauft, sondern nur, sagen wir, komisch.

Was ich zur SB interessant fand, war der längere Artikel in der "Home Entertainment" Ausgabe, da stand nämlich was zum Timing, wenn auch wieder misverständlich. 10ms sind nämlich die Drift, die die Squeezebox zulässt, alles drüber wird wegkorrigiert. Und mit der Netzwerklatenz hat das gar nichts zu tun.
Für Raumfeld steht da, dass erst "ab 150ms" Verzögerungen auftreten, dass dürfte ja beim Einsatz einer Echtzeituhr und entsprechender Synchronisation auch nicht sein, oder?
10ms Versatz als "deutclih hörbar" zu bezeichnen, ist fachlicher Unfug. Was mache ich denn mit dem System. Ich synchronisiere mehrere Räume. Da habe ich eh Laufzeiten zwischen den Lautsprechern. 10ms sind 30cm Versatz, den Redakteur, der es schafft, sich über zwei Räume hinweg genau innerhalb von 30cm zwischen den Lautsprechern aufzuhalten möchte ich sehen, von Multipath mal ganz zu schweigen.

Aber wo Du nun gerade da bist, hätte ich zwei Fragen zu Raumfeld:
1. Wie genau ist denn nun die Synchronisation bei Raumfeld? "Immer genau" wie im c't-Artikel geschrieben, ist ja nun keine technisch brauchbare Aussage.
2. Im c't-Artikel steht "lässt sich theoretisch mit Apps wie PlugPlayer bedienen". "Theoretisch" klingt mir so nach "aber praktisch geht's doch nicht". UPnP bietet sich ja nun zur Fernsteuerung nicht gerade an und ich nehme mal an, dass die Raumfeld-eigene Controller-Lösung nicht nur UPnP verwendet, geht es denn nun auch irgendwie brauchbar mit PlugPlayer, etc.?
fotocosmo
Neuling
#22 erstellt: 22. Dez 2010, 00:22

coolio107 schrieb:

10ms Versatz als "deutclih hörbar" zu bezeichnen, ist fachlicher Unfug. Was mache ich denn mit dem System. Ich synchronisiere mehrere Räume. Da habe ich eh Laufzeiten zwischen den Lautsprechern. 10ms sind 30cm Versatz, den Redakteur, der es schafft, sich über zwei Räume hinweg genau innerhalb von 30cm zwischen den Lautsprechern aufzuhalten möchte ich sehen, von Multipath mal ganz zu schweigen.



Hallo coolio,
ich bin auf meiner Suche nach Infos zum Raumfeld-System hier gelandet und will nur nebenher meinen korrigierenden Kommentar abgeben.
Wenn ich mich nicht jeden Tag auf der Arbeit verrechne (ich plane die Anordnung von Großbeschallungen auf Veranstaltungen) sind 10ms immerhin 3,4 Meter. Da ist dir wohl ein Komma verrutscht. Und 10ms/3,4m sind für die psychoakustische Ortung bereits erheblich (nach meinen Qualitätsansprüchen), Stichwort Haas-Effekt. Ich weiß nicht, ob man hier Links posten darf, für alle die es interessiert zum Nachlesen: Haas-Effekt

Viele Grüße,
fotocosmo
(der gerade ein Raumfeld-System bestellt)
coolio107
Inventar
#23 erstellt: 22. Dez 2010, 18:22
Du hast Recht. Da muss ich dann jetzt direkt nochmal nachforschen, ob es nicht doch nur 1ms war, ich erinnere mich an eine Diskussion mit den Logitechs wo es darum ging, zwei einzelne Squeezeboxen direkt mit dem jeweiligen Lautsprecher zu verbinden (einen Kanal) und das ganze dann per Synchronisation als Stereo-System zu verwenden.
Mit 3,4m verschiebung würde das in der Tat keinen Sinn machen.

Allerdings galube ich, dass im Gegensatz zum Beschallen _eines_ Raumes 3,4m Unterschied beim Beschallen von _zwei_ Räumen keinen großen Unterschied macht denn üblicherweise bist Du ja in einem davon und da wiederum bist Du sehr schnell mehr als 3,4m von dem anderen Raum entfernt, vor allem, wenn Du die ganzen Multipath-Effekte durch Türen, Wände, etc. noch dazu rechnest.
JoFasT
Inventar
#24 erstellt: 24. Jun 2011, 21:37
Hallo leute,

Ich krame mal den alten thread aus, da ich mich für die squeezebox, oder ne sonos zp90 interessiere. Ich kann mich nichtbwirklich entscheiden, da ich beide systeme ganz gut finde.

Die kleine squeezebox find ich ganz witzig. Den direkten USB anschluss, sowie das kleine display find ich gut. Preis spricht natürlich auch für die squeezebox, keine frage.

Aber irgendwie traue ich dem sonos system etwas mehr zu. Auch möchte ich später die multiroom funktion nutzen und denke, daß dies bei sonos deutlich besser ist.

Da ich jedoch i.d.r. nur abends und am wochenende musik höre, aber hier gelesen habe, daß man die sonos nicht einfach ausschalten kann, interessiert mich, ob man die ZP90 so programmieren kann, daß sie nachts ausgeht und z.b. ab 16:00 wieder hoch fährt???
Hat hier jemand erfahrungen oder tipps?

Grüße und schon mal danke
Jo
Svensonc2010
Gesperrt
#25 erstellt: 25. Jun 2011, 00:24
Ich habe ne Logi touch im Wohnzimmer, ne Logi Boom im Bad und n Logi Controller in meinen Händen und zur Not n Android tablet für die Fernsteuerung plus SqueezePlay am PC (alles über NAS geregelt).
WAS für Probleme könnte man Deiner Meinung nach haben in Bezug auf "Multiroom"?
thomasfoerster
Inventar
#26 erstellt: 25. Jun 2011, 01:34
Die Sonosse kennen leider kein "Aus".
Wenn sie nix tun, nennt Sonos das "Standby" und behauptet, dann würden sie nur "sehr wenig" Strom verbrauchen.
Mein ZP 120 verbraucht angeblich 6 Watt im Standby.
Das finde ich nicht sehr wenig, und er wird auch ziemlich warm.
Primitive Lösung: Steckerleiste mit Schalter oder Zeitschaltuhr.
Der ZP90 soll angeblich 4,5 Watt verbrauchen.

Ungefähr die gleichen Werte gelten auch für die Squeezebox Touch.
Und auch die gleiche primitive Lösung.

Ziemlich ärgerlich, aber besser momentan auch nirgendwoanders zu finden.

Der ZP120 braucht ca. 30-40 Sekunden zum booten, die Squeezebox, habe ich hier gelesen, ungefähr gleich lang.

"Sonos mehr zutrauen"...
Weiß nicht, hat beides so seine Vor- und Nachteile.
Meine wichtigsten Entscheidungskriterien waren:
1.
Sonos ist anspruchslos, was die Musikquelle angeht.
(Bei mir: Festplatte an meine olle Fritzbox, fertig.)
Squeezebox: Serversoftware auf Rechner oder NAS, weil Platte an USB nicht ganz unproblematisch (bei manchen).

2.
Sonos: Kann meine Frau einrichten und bedienen.
Squeezebox: Hab ich nicht, aber es liest sich so, als müsste man schon bereit sein, etwas mehr Zeit aufzuwenden.

Ist echt keine leichte Entscheidung, und ich bin (siehe z.B. ganz oben) auch nicht nur glücklich mit dem Sonos.

Musst hier in den Threads halt noch was suchen.
Und die Foren helfen auch dabei, sich ein Bild zu machen:
Squeezebox Forum
Sonos Forum

Gruß
Thomas
JoFasT
Inventar
#27 erstellt: 25. Jun 2011, 08:51
Danke für die schnellen antworten!

Ich hab nicht gesagt, daß ich mit der squeeze probleme beim multiroom erwarte. Hatte nur das gefühl, daß es bei sonos einfach einfacher ist!!!

Ok, also squeeze geht auch nur in stromfressenden stand-by. Also unentschieden!

Die ipad apps scheinen auch recht ähnlich zu sein! Ev. nen größeren funktionsumfang bei sonos, aber grundsätzlich sehe ich da keine riesen unterschiede (lt. Youtube )

Pluspunkt bei squeeze war/ist die festplatte per USB, sofern es reibungslos funktioniert.

Sonos "kann meine frau einrichten" find ich gut

Aber es ist tatsächlich keine einfache entscheidung, da ich nach wie vor beides gut finde aber mich eben für eines entscheiden muß!

30-40 sec zum booten?
Du meinst aus dem stand-by oder wenn du die steckerleiste aus hattest? Es gibt also keine funktion im menu das ganze komplett runter zu fahren?
thomasfoerster
Inventar
#28 erstellt: 25. Jun 2011, 09:26
Von Standby bis Musik sind es 1-2 Sekunden.
Die 30-40 Sekunden sind von stromlos bis Radio läuft.
(Beides mit meinem Sonos ZP120).

Squeezebox müsste ein Besitzer genauer sagen, aber ich habe ähnliche Werte gelesen.

Und nochmal: Nein, die Dinger gehen nicht ganz aus, nur mit Gewalt.
Stecker raus oder schaltbare Steckerleiste...
JoFasT
Inventar
#29 erstellt: 25. Jun 2011, 09:40
Ok! Mit den werten kann man leben!

Aber echt schade, daß es keine ausschaltfunktion gibt und das im heutigen zeitalter ...
thomasfoerster
Inventar
#30 erstellt: 25. Jun 2011, 10:58
Die Argumentation lautet bei der Squeezebox:
Sie kann ja als Server dienen und darf deshalb nie ganz ausgehen.
Es könnte ja ein Client was von ihr wollen

Die Argumentation bei Sonos lautet:
Jedes Sonos Gerät ist Teil des Sonos-Netzwerkes und erweitert die Funkreichweite zwischen mehreren Geräten (Die bilden ja ein eigenes Netzwerk).

Das Squeezebox-Argument entfällt natürlich, wenn man nur ein Gerät hat oder ein NAS als Server.
Das Sonos-Argument entfällt ebenso, wenn man nur ein Gerät hat.

So ganz Unsinn sind beide Argumente unter gewissen Voraussetzungen nicht.

Aber so oder so ist der Verbrauch zu hoch, daran könnte man drehen.
JoFasT
Inventar
#31 erstellt: 25. Jun 2011, 12:01
Exakt meine meiung!

Da ich erst mal nur mit einem hauptgerät anfangen möchte, da es mir in erster linie um die wohnzimmer beschallung geht, fänd ich es richtig, wenn ich selbst entscheiden könnte, ob meine geräte an sind oder eben nicht. (ohne ne nen extra schalter dazwischen klemmen zu müssen )
Vorallem wenn ich i.d.r. unter der woche von ca. 24uhr nachts bis am folgetag ca. 17uhr die anlage NIE benutze. Das macht 17h unnötig stand-by. Aber sicherlich bin ich mir bewußt, daß mein router, mein AV receiver, mein kühlschrank, mein telefon ... auch 24h rund um die uhr laufen oder auf stand-by sind. Aber das ist ja grade der haken, daß sich das alles schön aufsummiert ...
Svensonc2010
Gesperrt
#32 erstellt: 25. Jun 2011, 12:20
Mit ner NAS ist das kein Ding.
Meines Erachtens bist Du preiswerter dran, wenn Du Dir ne touch holst PLUS NAS. Ist flexibler und vor allem preiswerter, aber sicher nicht schlechter.
Da kannst Du dann auch Zeitfenster einstellen bzw. die NAS aufwecken (Wake On LAN), wenn Du Musik hören möchtest.

Der Klang ist definitiv gut bei den Logi Squeezeboxen. Ich habe meine CD-Wechsler weggehauen und meinen großen Musikserver verkaufe ich die nächsten Tage und bin voll umgestiegen auf die Squeezeboxen.

Die Squeezeboxen sind immer im standby. Das ist richtig. Aber einmal weniger den Herd angemacht, wäre das Ganze bereits abgegolten.


[Beitrag von Svensonc2010 am 25. Jun 2011, 12:26 bearbeitet]
JoFasT
Inventar
#33 erstellt: 25. Jun 2011, 12:39
Danke!

Und wie ist das einfach mit ner 2,5" HDD per USB?
Gibts da tatsächlich probs beim einrichten, oder läuft das prinzipiell sauber!
Da ich nur so ca. 100gig auf ner USB platte hab, wär es einfach klasse, wenn ich einfach nur die platte an die squeezebox hängen könnte und gut is!!!

Nutzt jemand napster auf der squeeze oder nem zone player?
Denke mal, das klappt bei beiden gleich gut, oder???
thomasfoerster
Inventar
#34 erstellt: 25. Jun 2011, 12:45
Wir machen den Herd aber nun mal nicht einmal weniger an.
Wir kaufen höchstens noch ein nettes kleines elektrisches Spielzeug.

Dann sollten wir gefälligst drauf achten, dass sie weniger verbrauchen.
@Svensonc2010
Damit meine ich auch, dass es nicht gut ist, das schönzureden.


[Beitrag von thomasfoerster am 25. Jun 2011, 12:46 bearbeitet]
Svensonc2010
Gesperrt
#35 erstellt: 25. Jun 2011, 13:26
Korrekt. Ein ordentliches Standby wäre mir auch lieber. Aber schauen wir es mal anders. Glühlampen und Co. verbraten mehr an Strom, wenn man sie mal n Tag vergisst auszumachen.
Heisst, man kann anderswo durchaus Einsparen, wenn man meint, man verbrauche zuviel Strom.

btw. 2,5" HDDs am besten NUR mit extra Stromversorgung an die touch anschliessen.
Master_J
Inventar
#36 erstellt: 26. Jun 2011, 14:17

Svensonc2010 schrieb:
Da kannst Du dann auch Zeitfenster einstellen bzw. die NAS aufwecken (Wake On LAN), wenn Du Musik hören möchtest.

So ein NAS braucht auch dann Strom, wenn es nicht "geweckt" ist.
Das ist ein Linux-Rechner, so wie Sonos.

Das Steckernetzteil für die USB-Festplatte zieht auch dann, wenn die Platte nicht dreht.
Kann man auch wieder mit einem Zwischenschalter ran, wenn Sparen die oberste Priorität ist...

WOL kann Sonos übrigens nicht.
Ausgeschaltete Festplatten, bei ansonsten erreichbarem NAS, sind aber kein Problem.

Und ja: Unwichtige Zonen sind bei mir auch meistens stromlos.
Der Wohnzimmer-ZonePlayer hängt dafür einfach an der geschalteten Steckdose hinten am AVR.
Weil wenn der nicht an ist, bringt mit auch der Player nichts.


JoFasT schrieb:
Nutzt jemand napster auf der squeeze oder nem zone player?
Denke mal, das klappt bei beiden gleich gut, oder???

Funktioniert mit Sonos inzwischen wieder gut (Überlast am Jahreswechsel).
Da Logitechs den gleichen (Extra-)Server dort benutzen, wird es damit ähnlich sein.

Gruss
Jochen
thomasfoerster
Inventar
#37 erstellt: 26. Jun 2011, 14:38
Heute würde ich auch eher einen ZP90 nehmen und keinen ZP120.
Neben dem geringeren Standby-Verbrauch würde ich die freie Wahl des Verstärkers heute höher gewichten als das schicke Alles-in-Einem Konzept des ZP120.

Und wenn man dann alles mit einem Knopfdruck am Verstärker an/ausschalten könnte - umso besser.

1,8" Festplatten brauchen übrigens kein Netzteil, die gibt es auch bis über 200GB.

Gruß
Thomas
JoFasT
Inventar
#38 erstellt: 26. Jun 2011, 14:57
Moin moin!

War gestern nachmittag noch bei MM und hab etwas an der ZP90 rumgespielt. Dort standen alle geräte der sonos serie.
Ist schon lustig, was es da alles so gibt.

Parallel hab ich mir auch nochmal die touch angechaut.

Da ich mich einfach für eines der beiden systeme entscheiden muß und letztendlich werd ich eh nie nen direkten vergleich haben, hab ich mich nun für die ZP90 entschieden.

Soll aber keine abwertung für die touch sein.

Finds aber super, wenn ich später einfach im nächsten raum noch nen S5 oder S3 dranhängen kann.

Funktioniert die bedienung über iphone/pad genauso gut, wie über den sonos controller?

Danke nochmal für eure tipps und antworten!

Jo
Master_J
Inventar
#39 erstellt: 26. Jun 2011, 15:03
Glückwunsch!


JoFasT schrieb:
Funktioniert die bedienung über iphone/pad genauso gut, wie über den sonos controller?

Über Fon/Pod ebenbürtig.
Mit Pad überlegen.
Hardkeys fehlen natürlich und der Entsperr-Slider kann nerven, aber damit kommt man gut zurecht.


thomasfoerster schrieb:
Neben dem geringeren Standby-Verbrauch würde ich die freie Wahl des Verstärkers heute höher gewichten als das schicke Alles-in-Einem Konzept des ZP120.

Kommt halt immer auf den Einsatz an.
Für Räume, wo es nicht um den bestmöglichen Klang geht, ist die "schicke Lösung" doch schon praktisch:
Nicht nochmal ein Gerät einschalten müssen, Lautstärke nicht getrennt regeln müssen, korrekte Quellenwahl kein Thema,, ...
Seit Firmware 3.4 und dem "AutoPlay" merkt man gar nicht mehr, was an Technik dahinterhängt.
Fernseher an -> ohne weiteres Zutun kommt Ton über die Lautsprecher, die am ZP120 hängen.
Finde ich gut.
Auch als Super-Radiowecker.

Gruss
Jochen
thomasfoerster
Inventar
#40 erstellt: 26. Jun 2011, 15:03
Glückwunsch!

Hauptnachteil mit der App ist, dass sie eine App ist...
Wenn sie gerade nicht läuft, dauert es eben etwas, bis man sie gestartet hat und bedienen kann.

Außerdem hat Apple der App den Zugriff auf die Lautstärkebuttons offenbar nicht ermöglicht.
Laut/leise/mute geht also nur, wenn die App mit ihrem graphischen Interface im Vordergrund ist.
Svensonc2010
Gesperrt
#41 erstellt: 26. Jun 2011, 15:12
Grats für Deine Entscheidung.
Die SONOS-Geräte sind sicherlich ihr Geld wert.
Master_J
Inventar
#42 erstellt: 26. Jun 2011, 15:12

thomasfoerster schrieb:
Außerdem hat Apple der App den Zugriff auf die Lautstärkebuttons offenbar nicht ermöglicht.

Stimmt.
Bei Androids geht das aber (und auch Suche mittels Spracheingabe).
Geben wir die Hoffnung also nicht auf.

Startgeschwindigkeit ist seit Sonos 3.4 dank Multitasking keine grössere Sache mehr.
Die App bleibt ja im Hintergrund aktiv.

Gruss
Jochen
JoFasT
Inventar
#43 erstellt: 26. Jun 2011, 19:23
Danke, danke!

Nur leider hab ich das teil noch net, da ich es hier bei meinem händler des vertrauens holen möchte! Werd ich hoffentlich die nächsten tage schaffen ... freu mich auf jeden fall schon
thomasfoerster
Inventar
#44 erstellt: 26. Jun 2011, 20:12
Super, so herum ist es richtig:
Beim Blödmarkt anfassen, beim kleinen Händler kaufen!

Leider machen es die meisten Leute anders herum.
JoFasT
Inventar
#45 erstellt: 26. Jun 2011, 22:22
Stimmt!

Gehe zwar gerne zum blödelmarkt zum glotzen, aber niemals zum beraten und ungerne zum kaufen. Zumindest dann, wenn es um "größere" dinge geht. Blu-rays, CD's usw. schon aber mit dem sonos player nicht. Hatte auch mit meinem händler drüber gesprochen und er hat sie auch vorrätig, jedoch gabs dort keine squeezebox zum vergleich und ich hatte mich auch noch net entschieden, sonst hätt ich sie vermutlich gleich mitgenommen. Wußte auch net, daß ich mich tatsächlich so schnell entscheide!

Wird aber noch ein paar tage dauern bis ich wieder hinkomme ...

Jo
coolio107
Inventar
#46 erstellt: 26. Jun 2011, 22:41

thomasfoerster schrieb:

Außerdem hat Apple der App den Zugriff auf die Lautstärkebuttons offenbar nicht ermöglicht.
Laut/leise/mute geht also nur, wenn die App mit ihrem graphischen Interface im Vordergrund ist.


Kommt auf die App an. Mit iPeng geht das
JoFasT
Inventar
#47 erstellt: 30. Jun 2011, 21:21
So leute ging jetzt doch deutlich schneller als ich dachte.
War die letzten tage auf geschäftsreise und hab auf rückweg ne kurze pause in nem MM gemacht, der auf dem weg lag und wie es der teufel so will, stand dort die ZP90 als aussteller zum verkauf.

Wollte sie zwar bei meinem händler kaufen, jedoch konnt ich da leider nicht widerstehen
Mist! Mist! Jetzt hab ich wieder ein schlechtes gewissen!
Aber eben echter zufall, sie hatten zwar die ganze sonos palette, aber außer der ZP90 wurde sonst kein aussteller angeboten.

Denke mal, daß dies bei nem zoneplayer net das problem ist, da ja eigentlich keiner an dem gerät selbst rumspielt, sondern nur am controller.
Player sieht auch aus wie neu, inkl. original verpackung und zubehör für 280€. Denke mal, der preis geht in ordnung!

Erster Eindruck bislang:
einrichten bislang kinderleicht! Kann nicht nur meine frau, sondern auch mein sohn (mit knapp 3)
Bedienung über ipad klappt perfekt. Alles selbsterklärend und vorallem super schnell!
Internet Radio und sonstige musikdienste laufen gut und ohne aufwand!
(napster werd ich die tage testen)
CD player über analog eingang funzt auch, aber warum auch nicht!
Eigen musiksammlung hab ich noch net dran, da ich die USB platte ja net dran hängen kann und ich noch keine platte mit ethernet hab. Kommt aber bald.

Bin bislang absolut sehr zufrieden und nicht enttäuscht, daß ich mich für sonos entschieden hab.

Thanks für all die tipps!!!
Jochen
baerlichkeit
Ist häufiger hier
#48 erstellt: 02. Jul 2011, 15:25
Moin,
mal eine vielleicht blöde Frage: kann man das ZP90 direkt mit einem normalen WLAN verbinden (Router) oder braucht es immer die Bridge?

Ich mag das Bedienkonzept und die Tatsache, dass keine Extra-Software laufen muss (wie die Squeezebox etwa), aber der Preis alleine für den ZP90 reicht mir schon

Danke und Gruß
coolio107
Inventar
#49 erstellt: 02. Jul 2011, 15:57
WLAN geht nicht, Du brauchst die Bridge oder ein Kabel.
baerlichkeit
Ist häufiger hier
#50 erstellt: 04. Jul 2011, 15:17

coolio107 schrieb:
WLAN geht nicht, Du brauchst die Bridge oder ein Kabel.


Ok, vielen Dank. Wenn ein Kabel auch funktioniert ist alles gut
JoFasT
Inventar
#51 erstellt: 06. Jul 2011, 20:40
Mal ein kleines update:

Den fehlenden power knopf hab ich durch ne funksteckdose ersetzt!
Funzt super! Vorallem da ich sie eh noch über hatte und das ganze nun auch einfach per FB an- und ausschalten kann!

Musik über last fm, internet radio usw. läuft echt geil, wenn ich auch glaube, daß internet radio direkt über meinen AV receiver besser klingt, aber die bedienung einfach unpraktischer ist!

Jo
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Sonos mit Ipod Touch?
ppl am 09.01.2009  –  Letzte Antwort am 09.01.2009  –  2 Beiträge
NEU! ab 5. August / SONOS ZP 90 und ZP 120
marius_walker am 28.07.2008  –  Letzte Antwort am 05.09.2008  –  12 Beiträge
Squeezebox Touch
mathias1000 am 13.09.2009  –  Letzte Antwort am 14.09.2009  –  3 Beiträge
Squeezebox Touch
Etalon am 07.05.2012  –  Letzte Antwort am 07.05.2012  –  2 Beiträge
Sonos vs. Squeezebox Duet
erekose am 14.04.2008  –  Letzte Antwort am 25.04.2008  –  6 Beiträge
Logitech Squeezebox Touch
DesisfeiHiFi am 10.09.2009  –  Letzte Antwort am 03.10.2022  –  8285 Beiträge
Anfängerfrage Squeezebox Touch
Uwe9 am 25.03.2010  –  Letzte Antwort am 05.06.2010  –  29 Beiträge
Squeezebox Receiver + iPod Touch
MeikelTi am 25.04.2010  –  Letzte Antwort am 25.04.2010  –  2 Beiträge
Squeezebox touch in einfach?
Dares+ am 03.05.2010  –  Letzte Antwort am 12.05.2010  –  5 Beiträge
Problem mit squeezebox touch
bretohne am 10.08.2016  –  Letzte Antwort am 19.12.2016  –  10 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder915.009 ( Heute: 18 )
  • Neuestes MitgliedJoel*
  • Gesamtzahl an Themen1.529.167
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.097.326