Sonos Connect tauschen gegen Raumfeld connector 2?

+A -A
Autor
Beitrag
resa8569
Stammgast
#1 erstellt: 27. Dez 2013, 22:48
Hallo zusammen

Ich hoff Ihr könnt mir helfen....

Ich habe vor ein paar Monaten einen Sonos Connect gekauft. In letzter Zeit kaufe ich vermehrt Flac Datein im Format 192 Khz. Leider spielt Sonos nur bis 44.1 Khz. Ich finde es schade dass ich für 192 Khz zahle aber diese zuerst umwandeln muss um sie zu hören.
Nun bin ich mir am überlegen ob ich mir den Raumfeld connector anschaffen soll....dieser spielt bis 192 khz und auch die App Steureung ist ähnlich der Sonos....dies wäre die günstigste Alternative....oder ich betreibe beide Geräte gleichzeitig und nutze den Raumfeld nur für die Flac mit 192 khz.

Hättet Ihr eine andere Lösung? Ich hätte nächste Woche frei und hätte schön viel Zeit zum Probieren:)

Grüsse aus der Schweiz
resa8569
Stammgast
#2 erstellt: 28. Dez 2013, 13:17
Kann mir denn niemand einen Tipp geben.
kongzi75
Neuling
#3 erstellt: 19. Jun 2014, 11:31
Ich stehe gerade vor der gleichen Frage. Hat jemand einen Tipp?

Herzlichen Dank!
arpad
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 22. Jun 2014, 00:13
Also ich habe mir vor etwa sechs Monaten Sonos Connect und Teufel Raumfeld Connector parallel bestelt beide eine Weile getestet - und am Ende den Sonos behlaten.

1. Den Nachteil, dass der Sonos keine hochauflösenden Dateien spielt, finde ich nicht so schlimm, weil mein Denon 4520 Receiver das ersetzen kann. So oft nutze ich das auch gar nicht. Und das obwohl man B & W Member relativ kostengünstig (nämlich in den ersten 6 Monaten umsonst) an hochauflösendes Material kommt. Ich werde mir aber ganz sicher meine CD Sammlung nicht nochmals hochauflösend kaufen. Dafür ist der effektive Nutzen viel zu gering.
2. Aus meiner Sicht ist bei einem Netzwerkspieler die Software absolut kaufentscheidend. Und hier gefällt mir die Lösung von Sonos einfach um vieles besser als die von Teufel. Sonos läuft auf meinem ipad (das ist meist die Zentrale), auf dem iphone, auf der Workstation im Arbeitszimmer und auf zwei Netbooks von pple und Lenovo. Und von überall her kann ich das Sonos System ansteuern. Das ist genial.
3.Mit Sonos ad hoc Playlisten für einen Abend zusammenszustellen geht so easy wie mit keinem mir derzeit bekannten Programm. Teufel konnte da nicht mthalten, aber die Denon Software, MediaMonkey, JRIver oder Synology DS klnnen es ebensowenig. Und das hat sich für mich in der Praxis als eine der wichtigsten Anwendungen erwiesen. Ganz häufig gehe ich mein Bibliothek durch Unfälle mehr aus meiner etwa 1500 CDs umfassenden digitalisierten Sammlung drei oder vier CDs für den Abend aus. Das geht ganz easy und komfortabel und die die lasse ich dann im Mix laufen. Das finde ich klasse.
4. Es ist mir problemlos gelungen, meine zahlrechen Playlisten von itunes in Sonos zu übernehmen, mit Raumfeld hat das nie richtig funktioniert.
5. Und am Ende (da wird es natürlich sehr subjektiv) finde ich auch, das Sonos besser über meine Anlage klingt. Der Wandler im Sonos ist akzeptabel und hängt an den analogen Eingängen meines Verstärkers. Das reicht für Hintergrundmusik völlig aus.Wenn ich höhere Qualität haben will, verwende ich den externen Wandler meines Accuphase CD Players oder meines Denon Recievers. Und auch das lässt sich problemlos realisieren, weil der Sonos zwei digitale Ausgänge (koaxial und Lichtleiter) hat.

Das ist natürlich meine höchstpersönliche Erfahrung und Meinung. Die Entscheidung war für mich aber wirklich nie ein Problem, als ich beide Systeme parallel im Haus hatte. Und das obwohl meine anfängliche Sympathie für Teufel (deutscher Hersteller) deutlich größer war. Die hatten also von mir einen gewissen Vertrauensvorschuss.

Diesen Direktvergleich würde ich euch eigentlich auch empfehlen. Teufel räumt ein großzügiges Rückgaberecht ein. Probiert das Ding einfach parallel zuhause aus. Dann wisst ihr, was ich meine. Oder vielleicht macht ihr ja auch andere Erfahrungen.

Viele Grüße
Achim


[Beitrag von arpad am 22. Jun 2014, 00:16 bearbeitet]
vanye
Inventar
#5 erstellt: 25. Jun 2014, 23:42
Auch ich war mit Sonos - aus den genannten und weiteren Gründen - nicht mehr zufrieden. Ich habe mit Daphile eine Lösung gefunden, die sogar flüssiger als Sonos läuft, HiRez abspielt und gleichzeitig wesentlich mehr Möglichkeiten bietet. Ich bin sehr zufrieden.

Hier gehts zum Daphile-Thread in diesem Forum.

Gruß
vanye
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Alternative zum Raumfeld Connector 2 (?)
*max** am 11.12.2015  –  Letzte Antwort am 12.12.2015  –  5 Beiträge
Sonos Connect an Rotel RSX1057
umeyer am 30.12.2016  –  Letzte Antwort am 01.01.2017  –  6 Beiträge
Audirvana (Remote) Problem mit Raumfeld Connector 2
Virtualix am 27.12.2020  –  Letzte Antwort am 28.12.2020  –  5 Beiträge
Bluesound Vault um Raumfeld Connector ergänzen
Judoka am 21.05.2018  –  Letzte Antwort am 22.05.2018  –  5 Beiträge
Raumfeld Connector: Störungen bei Signal von Plattenspieler
MiGeBerlin am 06.10.2021  –  Letzte Antwort am 12.10.2021  –  2 Beiträge
Raumfeld-/Sonos ZP90-Multiroom + McFun (Mini) Verstärker
graman am 27.12.2009  –  Letzte Antwort am 28.12.2009  –  2 Beiträge
Welche NAS Platte für SONOS + Loewe Connect?
michhart am 27.06.2008  –  Letzte Antwort am 22.11.2008  –  11 Beiträge
Sonos Connect steuern mit Windows Notebook?
Rainer1234567 am 26.11.2012  –  Letzte Antwort am 27.11.2012  –  3 Beiträge
Sonos Connect abspielen von Hochauflösenden Formaten
zimmerma am 04.04.2013  –  Letzte Antwort am 26.04.2013  –  8 Beiträge
Raumfeld und Linn DS Kombination - Unterstützer gesucht!
theflow77 am 26.07.2010  –  Letzte Antwort am 26.07.2010  –  3 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder914.889 ( Heute: 15 )
  • Neuestes Mitgliedbassolurpsn
  • Gesamtzahl an Themen1.528.960
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.093.512

Hersteller in diesem Thread Widget schließen