Standlautsprecher A.R.E.S. beta 4.6 - Ein Mitteltöner ganz leise

+A -A
Autor
Beitrag
oOgiftzwergOo
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 12. Sep 2007, 18:09
Hallo,

ich besitze o.g. Lautsprecher und der eine von zwei Mitteltöner gibt nur noch ganz leise Töne von sich. Die Membran bewegt sich nicht mehr.

Ich habe bereits die Kabel der beiden Mitteltöner vertauscht und der Fehler tritt nur bei dem von mir für defekt befundenen Mitteltöner auf.

Kann man so sagen was der Defekt ist? Und kann man ihn reparieren?

Grüße giftzwerg


[Beitrag von oOgiftzwergOo am 12. Sep 2007, 18:19 bearbeitet]
armin777
Gesperrt
#2 erstellt: 12. Sep 2007, 19:14
@giftzwerg

Zunächst einmal herzlichst willkommen hier im Forum - wo man Dir immer hilft.

Einfach den Mitteltöner rausnehmen, Kabel ab und mit dem Multimeter messen - wenn unendlich viel Ohm (ist am wahrscheinlichsten) dann isser kaputt. Muß man austauschen.

Wenn Du eine Ohmzahl zwischen 4 und 10 Ohm ablesen kannst, dann isser noch heile - dann mußt Du den Fehler auf der Frequenzweiche suchen!

Poste mal, welcher Mitteltöner da drin ist, vermutlich SEAS.



Beste Grüße
Armin777


[Beitrag von armin777 am 12. Sep 2007, 19:15 bearbeitet]
oOgiftzwergOo
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 13. Sep 2007, 20:54
Vielen Dank für die Antwort. Die Idee mit dem Multimeter werde ich morgen auf der Arbeit probieren. Da auf der Rückseite acht Ohm draufsteht werd ichs dann auch gut erkennen können Aber ich denke, dass der kaputt ist. An den Kabeln des anderen Mitteltöners vom Lautsprecher angeschlossen tritt der selbe Fehler auf während der andere Mitteltöner wunderbar funktioniert mit den Kabeln des defekten Mitteltöners

Die Marke kann ich nicht erkennen. Vorne steht einmal B3 am oberen Rand und am unrteren YD135-45 und hinten steht

TTR150-80F1-CNH
8 OHM
I 48

Ich denke, dass ich am WE bei einem Fachhändler zwei neue Mitteltöner kaufe um in beiden Lautsprechern einen Mitteltöner zu ersetzen, um ein gutes Klangbild zu erzeugen.


[Beitrag von oOgiftzwergOo am 13. Sep 2007, 20:56 bearbeitet]
audiophilanthrop
Inventar
#4 erstellt: 13. Sep 2007, 21:17
Da isser, dein MT:
http://www.hoejttale...uct=283&sub=0&page=1
Zumindest in Dänemark gibt es sowas also noch. Netterweise ist gleich ein Scan des Datenblatts (der 4-Ohm-Variante) inkl. einiger TSPs dabei, damit sollte sich wenigstens etwas halbwegs ähnliches finden lassen. Ist ja schon ein recht kräftiges Teil und eher ein TMT.
oOgiftzwergOo
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 14. Sep 2007, 17:50
Vielen Dank für den Link. Wenn ich Ersatz brauch werd ich mir dann doch nur einen dort bestellen


Das Multimeter zeigte ca. 7 Ohm an. Ich bin gerade dabei mal aus dem anderen Standlautsprecher ''nen heilen MT auszubauen um die Frequenzweiche nochmal zu testen.

Edit: Die Frequenzweiche funktioniert einwandfrei, das kann ich hören

Da der Lautsprecher noch nen vernünftigen Widerstand hat, kann man den vielleicht reparieren?


[Beitrag von oOgiftzwergOo am 14. Sep 2007, 18:03 bearbeitet]
audiophilanthrop
Inventar
#6 erstellt: 14. Sep 2007, 20:23

oOgiftzwergOo schrieb:
Da der Lautsprecher noch nen vernünftigen Widerstand hat, kann man den vielleicht reparieren?

Kommt drauf an, was er hat. Ich würde fast vermuten, daß er aus irgendeinem Grund hängt. Eigentlich macht das Teil einen relativ unkaputtbaren Eindruck (solange man nicht gerade die Schwingspule mit Gleichspannung brät oder Fallstudien damit anstellt), deswegen wundert mich die ganze Geschichte schon etwas. Entweder die Zentrierung ist aus unerfindlichen Gründen perdü oder irgendein Fremdkörper hat sich ausgerechnet zwischen Schwingspule und Magnet verirrt. (Schnittbild eines solchen Treibers siehe Wikipedia: Lautsprecher.) Sieht man denn von außen irgendwas verdächtiges, gerade im Vergleich zum intakten Treiber? Da müßte man wohl einen fragen, der sich mit sowas (richtig gut) auskennt. Vielleicht weiß hier noch einer von den alten Hasen mehr, ansonsten wäre eine Anfrage im DIY-Bereich einen Versuch wert.


[Beitrag von audiophilanthrop am 14. Sep 2007, 20:26 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Ersatz Tieftöner suche, Reparatur A.R.E.S SL200
publicstaticmain am 16.08.2019  –  Letzte Antwort am 17.08.2019  –  10 Beiträge
ElectroVoice Interface Beta Lautsprecher
wemozart am 07.10.2007  –  Letzte Antwort am 09.10.2007  –  3 Beiträge
Canton CT1000 - Mitteltöner defekt
Ne0 am 29.09.2004  –  Letzte Antwort am 01.10.2004  –  8 Beiträge
Braun 450S ganz leise hörbar
krossi am 28.09.2008  –  Letzte Antwort am 03.10.2008  –  5 Beiträge
Sony STR-4800 spielt nur ganz leise!
Pontoppidan am 26.10.2009  –  Letzte Antwort am 27.10.2009  –  2 Beiträge
Grundig R35 auf einmal ganz leise
Frau_Sorglos am 17.07.2010  –  Letzte Antwort am 20.07.2010  –  11 Beiträge
Boxen Mitteltöner kaputt
pej am 04.01.2006  –  Letzte Antwort am 05.01.2006  –  8 Beiträge
MB Quart Mitteltöner - Dämpfungsplättchen
aston45 am 13.07.2008  –  Letzte Antwort am 14.07.2008  –  5 Beiträge
SS G7 Mitteltöner reparieren
corrosion22000 am 09.10.2009  –  Letzte Antwort am 09.10.2009  –  4 Beiträge
Canton Quinto 520 Mitteltöner
Mayer911 am 22.11.2013  –  Letzte Antwort am 24.11.2013  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder869.556 ( Heute: 1 )
  • Neuestes MitgliedSKO16
  • Gesamtzahl an Themen1.449.980
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.590.020

Hersteller in diesem Thread Widget schließen