Telefunken RA 100 Relais

+A -A
Autor
Beitrag
BeforeTheBeginning
Neuling
#1 erstellt: 04. Okt 2019, 20:34
Hallo!

Habe sehr günstig einen Telefunken RA 100 Verstärker gekauft. Leider scheint das Relais defekt zu sein und erzeugt Aussetzer die nach paar mal Lautstärke hoch drehen verschwinden.

Ich möchte das Relais nun am liebsten tauschen, weiß aber nicht wo ich nach einem Ersatzteil suchen soll und mit welcher Bezeichnung.

Ich habe noch nie einen Verstärker repariert, kann aber löten.

Ich würde mich freuen wenn jemand mir sagen kann wie ich ein passendes Relais finde und ob ich beim Austauschen auf etwas besonderes achten muss.

Vielen Dank!
Erwin
CarlM.
Inventar
#2 erstellt: 04. Okt 2019, 21:30
Ich würde nach Deiner Fehlerbeschreibung zwar auch auf das Relais tippen. Dennoch sollte man im Hinterkopf behalten, dass auch andere Defekte wie z.B. korrodierte Schalter und auch kalte Lötstellen ähnliche Symptome zeigen können.

Leider finden sich im Service Manual keine präzisen Angaben zum Relais. Ich empfehle Dir deshalb, das Relais mit Hilfe von Entlötlitze auszulöten und dann ein Photo des Relais hier hochzuladen. Bei vielen Relais ist es im Übrigen möglich, diese zu reinigen.
Ein paar ausreichend aufgelöste Photos der Platinenober- und unterseite wären auch gut, soweit Du über das Problem hinausgehend Empfehlungen haben möchtest.

Das Relais ist ein kleiner schwarzer Plastikkasten ganz in der Nähe des Trafos und der großen Kabelstränge.
Das Service Manual gibts hier:
https://elektrotanya.com/telefunken_ra100.pdf/download.html
BeforeTheBeginning
Neuling
#3 erstellt: 04. Okt 2019, 21:38
Wow! Danke für die ausführliche Antwort!
Also bei allen anderen Schaltern und Drehreglern gibt es gar keine Störgeräusche wenn erstmal die Lautstärke paar mal hochgedreht wurde, deswegen dachte ich das es das Relais sein müsste.
Melde mich wenn ich es ausgebaut habe!

Danke nochmal,
Erwin
Rabia_sorda
Inventar
#4 erstellt: 04. Okt 2019, 21:43
Ist dort zufällig ein Takamisawa VB 24 MBN-E verbaut?
Das hat 2 Schliesser-Kontakte, 24Vdc-Spulenspannung und einen 820 Ω Spulenwiderstand.
Dies könnte evtl auch mal einem anderen helfen.

Ich würde es einmal hiermit versuchen:
Finder 44.62.9.024.0000 Relais

Die beiden überflüssigen Pins werden einfach abgeknipst.


[Beitrag von Rabia_sorda am 04. Okt 2019, 21:44 bearbeitet]
BeforeTheBeginning
Neuling
#5 erstellt: 05. Okt 2019, 12:01
Hallo nochmal,

ganz genau das Bauteil ist es!

Ich konnte noch bevor ich es auslöten muss den Deckel abhebeln (s. Bild). Wäre es doch möglich irgendwie die Kontakte zu reinigen (Kontakt 61?) ohne zu löten oder das ganze Bauteil zu tauschen?

photo5242505994704104368


[Beitrag von BeforeTheBeginning am 05. Okt 2019, 12:26 bearbeitet]
Rabia_sorda
Inventar
#6 erstellt: 05. Okt 2019, 12:17
Dazu einen Papierstreifen mit K61 tränken und durch die (händisch) geschlossenen Kontakte ziehen. So lange bis kein schwarzer Abrieb mehr auf dem Papier erkennbar ist.
Bloß niemals Schleifpapier o.ä. kratzendes dazu verwenden!

Sowas macht man eigentlich nur dann, wenn es wirklich keinen passenden Ersatz mehr gibt. Bei so einem geringen Preis eines neuen Relais sollte es ersetzt werden und man hat damit erstmal wieder Ruhe.


[Beitrag von Rabia_sorda am 05. Okt 2019, 12:19 bearbeitet]
BeforeTheBeginning
Neuling
#7 erstellt: 05. Okt 2019, 14:51
Habe die Kontakte mit Kontakt 61 und Papierstreifen gereinigt und alles läuft perfekt! Bilde ich es mir nur ein oder kann sich auch die Soundqualität, unabhängig von den behobenen Aussetzern, dadurch im allgemeinen verbessert haben?!

Vielen vielen Dank an alle Antworten, habe mich trotz wenig Erfahrung ganz sicher gefühlt durch die genauen Beschreibungen!

Schönes Wochenende!
CarlM.
Inventar
#8 erstellt: 05. Okt 2019, 16:11
Das hat ja prima geklappt. Herzlichen Glückwunsch zur Reparatur!


Noch eine Frage:
Ich habe mich gefragt, ob man an der Unterseite den Boden abschrauben kann. Ansonsten wird es ja beim Relaistausch sehr aufwändig.
Hattest Du einmal danach geguckt?
Rabia_sorda
Inventar
#9 erstellt: 05. Okt 2019, 22:03
Auch von mir einen Glückwunsch!

Wenn das Relais aber bald wieder Aussetzer zeigt, solltest du es definitiv ersetzen.

Carl,
im SM stehen in der Teileliste "Gehäuse Oberteil, Frontplatte, Bodenplatte".
Aber so richtig schlau werde ich nicht aus dem Bild.
Sieht nicht nach Ihr, und auch nicht nach Ihm aus - wie man im Ruhrpott so schön sagt .
Evtl kannst du da mehr erkennen....oder der TE meldet sich dazu nochmal


[Beitrag von Rabia_sorda am 05. Okt 2019, 22:05 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Telefunken RA 100
homerjsimpson68 am 20.11.2010  –  Letzte Antwort am 20.11.2010  –  3 Beiträge
Aussetzer - Telefunken RA 100
keenite am 17.11.2014  –  Letzte Antwort am 17.11.2014  –  3 Beiträge
Telefunken RA-100 flüstert nur
flecralf am 19.11.2009  –  Letzte Antwort am 24.11.2009  –  11 Beiträge
Telefunken RA 200
Metavira am 03.02.2016  –  Letzte Antwort am 04.02.2016  –  4 Beiträge
Telefunken RA 200
purp am 30.04.2013  –  Letzte Antwort am 03.05.2013  –  2 Beiträge
Suche Lautstärkenpoti für Telefunken Ra 100/200
DJ_Fabulous am 20.10.2010  –  Letzte Antwort am 21.10.2010  –  10 Beiträge
Telefunken RA 100 - IC STK 465
Metavira am 13.07.2011  –  Letzte Antwort am 06.05.2017  –  39 Beiträge
telefunken ra 200 - lautstärkeregler außermittig?
frank_schu am 05.02.2011  –  Letzte Antwort am 15.02.2011  –  6 Beiträge
Problem mit Telefunken RA 200
Segelflieger85 am 15.04.2012  –  Letzte Antwort am 15.04.2012  –  7 Beiträge
Telefunken ra 200 (defekt),benötige Hilfe.
chillbill83 am 10.01.2011  –  Letzte Antwort am 27.01.2011  –  21 Beiträge
Foren Archiv
2019

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder873.523 ( Heute: 61 )
  • Neuestes Mitgliedkaffeejuncky
  • Gesamtzahl an Themen1.456.330
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.704.710

Hersteller in diesem Thread Widget schließen