Verstärker funktioniert nur einseitig

+A -A
Autor
Beitrag
Ghettoblaster/Phono
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 28. Jan 2020, 12:14
Hallo Liebe Leute,

ich könnte Euren Rat gebrauchen.
Mein Telefunken HR 650 schickt nur Signale an einen von beiden Lautsprecher Ausgängen. Es liegt definitiv am Verstärker - wenn ich die Boxen umstecke tönt auch nur die entsprechend andere.

Habt ihr eine schnelle Idee woran das liegen könnte?
Lohnt es sich das Gerät mal aufzuschrauben und nachzuschauen was drin so vor sich geht?
Oder sollte ich das einen Fachmann machen lassen?

Ich freue mich über Anregungen

LG Richard
Rio_S
Stammgast
#2 erstellt: 28. Jan 2020, 12:23
Ohne genaue Kenntnis des Fehlers - mal ne Prognose...
Eine Reinigung der Schalter/Regler wird dich vermutlich um die 50 Eur kosten.
Auch ein anderes (einfaches) Technisches Problem zu beheben - wird sich wohl für kein Geschäft viel Günstiger erledigen lassen, wenn die von der Arbeit leben wollen.
Da es das Gerät für 25,-Eur bei Ebay gibt - würde ich denken das sich das nicht lohnt. Es sei denn du hast eine besonders Emotionale Bindung zu dem Verstärker.
Dann kann man aber immer noch Aufschrauben und selbst rein gucken. Dabei in Kauf nehmen das man entweder das Problem selbst nicht lösen kann - oder das Gerät halt irreparabel kaputt ist. In beiden Fällen kannst du dann für die Hälfte der (minimal möglichen) Reparaturkosten ein anderes Gerät anschaffen.


[Beitrag von Rio_S am 28. Jan 2020, 12:31 bearbeitet]
SonyKassettenkaiser
Inventar
#3 erstellt: 01. Feb 2020, 00:02
Sowas hatte ich mal bei nem Philips FA 920. Da kan alles nur aus dem rechten Kanal, egla, ob Lautsprechergruppe A oder B. Mal kurz auf knapp (max. 10 Sekunden) die Hälfte aufdrehen, bei ner Vollpegel CD hat geholfen, dann hat es Plopp gemacht und seitdem geht auch der linke Kanal wieder.
Rabia_sorda
Inventar
#4 erstellt: 01. Feb 2020, 01:46

Mal kurz auf knapp (max. 10 Sekunden) die Hälfte aufdrehen, bei ner Vollpegel CD hat geholfen, dann hat es Plopp gemacht und seitdem geht auch der linke Kanal wieder.


Haha.....das funktioniert aber leider nur in den seltensten Fällen.
Hin und wieder kann ein LS-Relais dafür verantwortlich sein, wodurch du damit dann die Schaltkontakte wieder "freigebrannt" hast.


Habt ihr eine schnelle Idee ...


Jo, aber die hatte mit dem Thema aber überhaupt nichts zu tun

Scheinbar existiert in dem Verstärker kein Relais, wie man hier sehen kann. Dennoch aber 2 Sicherungen, die evtl für den Schutz der Lautsprecher sein können (eher werden). Daher solltest du die beiden Sicherungen einmal überprüfen und ggfls erneuern.
Wenn aber eine Sicherung defekt ist, darf sie nur mit dem gleichen Wert ersetzt werden. Zudem hatte dies ja auch einen Grund der Zerstörung.
Entweder trat ein Kurzschluß oder eine Überlast an den Lautsprecherausgängen auf, oder der STK4131 ist defekt und die neue Sicherung brennt daher erneut durch, falls die Lautsprecher angeschlossen sind.

Daher unbedingt die Sicherung erneuern (falls defekt) und die Lautsprecher unbedingt abklemmen! Nun die Spannung jeweils an den LS-Ausgängen messen. An dem vorher defekten Ausgang darf keine "hohe" Gleichspannung anliegen (nicht über 100mVdc. Besser mit dem noch funktionierendem Ausgang vergleichen). Falls die Spannung höher ist, darf kein LS mehr angeschlossen werden, denn der STK wird defekt sein und muss erneuert werden.
Angeschlossene LS können sonst zerstört werden.
Ein neuer STK kostet ca 10€ und muss gelötet werden.

An deiner Stelle solltest du aber erstmal alle Schalter (nicht "Power/EIN-AUS") und Drehregler ca 30x betätigen und nochmals probieren, sowie auch die Cinchkabel mal verdreht einstecken oder erneuern.


[Beitrag von Rabia_sorda am 01. Feb 2020, 01:49 bearbeitet]
SonyKassettenkaiser
Inventar
#5 erstellt: 01. Feb 2020, 01:53
Was heiß denn STK?

Starke Transistor Kraft?
Rabia_sorda
Inventar
#6 erstellt: 01. Feb 2020, 01:57

Was heiß denn STK


Das heißt nix, sondern es ist was.
Guckst du: STK4131

CarlM.
Inventar
#7 erstellt: 01. Feb 2020, 02:03
Sanyo's Transistoren-Konzentrat.

Spaß beiseite ... bei diesen Telefunken Modellen würde ich immer auch auf die Schiebepotis gucken.


[Beitrag von CarlM. am 01. Feb 2020, 02:07 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
JVC AX-700 - Ton nur einseitig
JuggedHareBoy am 03.03.2020  –  Letzte Antwort am 09.03.2020  –  14 Beiträge
Kenwood KR-7400 ? Speaker Ausgang " A" funktioniert nur einseitig
rafavv am 30.05.2020  –  Letzte Antwort am 30.05.2020  –  3 Beiträge
Dynacord MV80 einseitig unkontrollierbarer Ruhestrom!
2_Stroker am 23.05.2010  –  Letzte Antwort am 24.05.2010  –  7 Beiträge
Yamaha AX 540, Bass und Höhenregler funktionieren nur einseitig
el_martino am 09.12.2021  –  Letzte Antwort am 19.12.2021  –  4 Beiträge
Rotel RX 1603 verzerrt einseitig beim Radio
Akeco am 26.10.2013  –  Letzte Antwort am 28.10.2013  –  5 Beiträge
Pioneer SX 939 rauscht einseitig bei Phono und Mic
raphael.t am 07.04.2009  –  Letzte Antwort am 14.04.2009  –  6 Beiträge
Heco Professional 650 - Hochtöner einseitig leiser/weniger Brillianz
Slivoide am 10.01.2012  –  Letzte Antwort am 28.01.2012  –  5 Beiträge
Philips Verstärker funktioniert nicht
Tschäbi am 19.12.2016  –  Letzte Antwort am 21.12.2016  –  10 Beiträge
VERSTÄRKER BLINKT NUR ! HILFEE
xyfelix1 am 06.06.2015  –  Letzte Antwort am 06.06.2015  –  4 Beiträge
Plattenspieler angeschlossen an den Verstärker funktioniert nicht
/woodstock/ am 11.08.2012  –  Letzte Antwort am 11.08.2012  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2020

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder911.979 ( Heute: 2 )
  • Neuestes MitgliedChrittan
  • Gesamtzahl an Themen1.523.625
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.983.568

Hersteller in diesem Thread Widget schließen