Telefunken STS 1 stinkt

+A -A
Autor
Beitrag
Lufabe
Stammgast
#1 erstellt: 26. Dez 2020, 17:15
Hallo zusammen,
ich hab diesen STS 1 seit einiger Zeit in Betrieb, hab ihn gebraucht gekauft.
Den Entsötkondensator habe ich ersetzt durch einen neueren, sonst hab ich alles beim alten gelassen.
Seit einiger Zeit stinkt der Plattenspieler, ich sehe aber keine Defekte.
Wo könnte das herkommen?
IMG_5257IMG_5256IMG_5253IMG_5254IMG_5255
Rabia_sorda
Inventar
#2 erstellt: 26. Dez 2020, 17:34
Hallo,

Kann man das "Stinken" irgendwie in Worte fassen?

Wenn er aber ausschließlich nur im Betrieb anfängt zu stinken dann kämen dazu erstmal diese Bauteile in Frage:

1. Netztrafo
2. Motor
3. Kondensatoren (hauptsächlich Elkos)
4. Widerstände

Zudem können aber auch Ausdünstungen von Fette/Öle und Nikotin vorhanden sein.
Evtl wurde vom Vorbesitzer (oder dir?) etwas mit Kontaktspray (Kontakt 60, ...) oder Kriechölen (Ballistol, WD40, ...) behandelt?

Wird evtl auch etwas ungewöhnlich warm?

Als eine Elektrofachkraft und auch als ein eingefleischter "Schrauber" ließen sich die "Stinker" schon vom Geruch unterscheiden.
Lufabe
Stammgast
#3 erstellt: 26. Dez 2020, 18:10
Ja okay,
ich würde das stinken so definieren, wie wenn ein Elko abgeraucht ist.
Wenn ich bei einem alten Dual einen defekten Knallfrosch vorfinde, stinkt das ähnlich.
Das wird bei laufendem Betrieb stärker, ist aber konstant vorhanden.
Ich kann aber keinen defekten Elko finden, bis auf einen der grünen 1000µF 25 V ( C 101)
rechts neben dem Direktantrieb in der " Endstufe"? Oder wie heisst dieser Bereich?
Der hat wohl mal einen Touch abbekommen.
Könnte der die Ursache sein?IMG_5258


[Beitrag von Lufabe am 26. Dez 2020, 18:16 bearbeitet]
Rabia_sorda
Inventar
#4 erstellt: 26. Dez 2020, 18:27

ich würde das stinken so definieren, wie wenn ein Elko abgeraucht ist.
Wenn ich bei einem alten Dual einen defekten Knallfrosch vorfinde, stinkt das ähnlich.


Ein Folien-Kondensator (Knallfrosch) riecht eigentlich total anders als ein Elektrolyt-Kondensator.


Ich kann aber keinen defekten Elko finden, bis auf einen der grünen 1000µF 25 V ( C 101)
rechts neben dem Direktantrieb in der " Endstufe"? Oder wie heisst dieser Bereich?


Der grüne Elko wird wohl einmal eine Berührung mit einem Lötkolben eingegangen sein und bedeutet keinen echten Defekt.
Die "Endstufe" ist hier das Netzteil und auf dem Kühlkörper sind Spannungsregler montiert.

Aber schaue dir mal den danebenliegenden axialen Elko an. Da sieht der Gummipropfen des Pluspoles etwas nach außen gedrückt aus.
Evtl muss das so, aber so sicher wäre ich mir nicht.


[Beitrag von Rabia_sorda am 26. Dez 2020, 18:39 bearbeitet]
hf500
Moderator
#5 erstellt: 27. Dez 2020, 21:39
Moin,
Elkos riechen meist etwas fischig, die "Knallfroesche" nach verbranntem Papier. Wenn man das hat, ist das die Entwarnung, weil fast immer harmlos bis auf die Wolke und den "Duft".

73
Peter
Bertl100
Inventar
#6 erstellt: 28. Dez 2020, 09:13
Hallo zusammen,

ein "einfacher" Geruch nach Staub ist es aber nicht? Das kommt schon mal vor, wenn ein Gerät länger gestanden ist, und der Staub dann an bestimmten Stellen erwärmt wird.

Gruß
Bernhard
Lufabe
Stammgast
#7 erstellt: 28. Dez 2020, 19:42
Hallo zusammen,
ich glaube nicht, dass es Staub ist, der so riecht. Der Geruch ist nicht modrig, sondern einfach so,
wie der Geruch bei alten Radios ist. Ich bezeichne den Geruch halt als "Elektro-Smog".
Ich weiß jetzt nicht, ob das normal ist und ich damit leben muß. Deswegen wollte ich dem auf den Grund gehen.
Es stimmt schon, ein Knalli riecht anders, deswegen war der Vergleich vielleicht nicht richtig.
Mich hat halt nur gewundert, dass der Plattenspieler bei Betrieb immer heftiger roch.
Aber ich kann auch nicht eindeutig definieren, wo der Geruch letztendlich herkommt, wenn ich am kalten, offenen Gerät rieche.
Der Geruch ist einfach permament da.
Lufabe
Stammgast
#8 erstellt: 02. Jan 2021, 18:09
Hallo zusammen,
mit dem Geruch hab ich nochmals alles genau durchgesehen und nichts Verdächtiges entdeckt.
Meine Vermutung, dass der Vorbesitzer diesbezüglich schon mal einen Fehler hatte, in
Form eines Elkos oder Entstörkondensators, der im ganzen Plattenspieler ausgedünstet hat.
Es schein mir, dass ich halt mit dem Geruch leben muß. Ich hab ihn wieder zu gemacht,
denn laufen tut er einwandfrei.
Danke für eure Tipps.
Grüße Berthold
CarlM.
Inventar
#9 erstellt: 02. Jan 2021, 18:14
Du könntest ja versuchen, etwas gegen den Geruch zu tun:
Aktivkohlefilter ins Gehäuse (Kohlekompretten ...) oder ein Säckchen mit Kaffeemehl. Es gäbe dann noch die Methode der Ozonbehandlung. Davon würde ich aber wegen der Oxidierbarkeit der Spezialöle und -Fette absehen.
Lufabe
Stammgast
#10 erstellt: 02. Jan 2021, 21:14
Ah, super!
Das ist zumindest einen Versuch wert. Vielen Dank!
Gruß Berthold
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Vollverstärker stinkt !
pummelmann am 24.05.2009  –  Letzte Antwort am 29.05.2009  –  23 Beiträge
Rotel RX 803 stinkt!
ehmjay am 13.07.2009  –  Letzte Antwort am 14.07.2009  –  6 Beiträge
Telefunken MC 1 Zwischenrad
xxmichel am 06.02.2008  –  Letzte Antwort am 09.02.2008  –  2 Beiträge
telefunken stc 1 defekt
xxmichel am 07.07.2008  –  Letzte Antwort am 08.07.2008  –  3 Beiträge
Telefunken HIFI Studio 1
karli10000 am 15.01.2017  –  Letzte Antwort am 15.01.2017  –  3 Beiträge
Kenwood KA3060R blinkt und stinkt
msabel am 23.12.2007  –  Letzte Antwort am 28.12.2007  –  5 Beiträge
Luxman L-410 stinkt extrem
essand87 am 14.04.2018  –  Letzte Antwort am 23.04.2018  –  21 Beiträge
Telefunken STP 1 Netzteil defekt
Enzom1 am 07.01.2008  –  Letzte Antwort am 11.01.2008  –  17 Beiträge
Telefunken HiFi Studio 1 Skalenbirnchen
Zuendi am 13.06.2008  –  Letzte Antwort am 20.06.2008  –  12 Beiträge
Mein Telefunken MT 1 spinnt
FRANK6550 am 16.03.2011  –  Letzte Antwort am 21.03.2011  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2020
2021

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder906.897 ( Heute: 13 )
  • Neuestes MitgliedLuchash
  • Gesamtzahl an Themen1.513.915
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.798.455