Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

Technics SA-200 ! Endstufe Kaputt ?

+A -A
Autor
Beitrag
Technics_Lover
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 12. Apr 2008, 16:51
Hallo Hallo ich hab eda ein Problem und zwar habe ich einen Technics Sa 200 Reciever zuhause und liebe ihn sehr aber jetz hab ich die endstufe ungleichmäßig belastet( ich weiß macht man nich aber ) es kommt kein ton mehr muss das die endstufe sein oder können das auch die speaker fuse sicherungen sein? sicherungsdraht in der mitte nur ein bisschen schwarz ich hofe das ihr mir helfen könnt! BBBBBBIIIIIIIITTTTTTTTTTTTTEEEE
audiophilanthrop
Inventar
#2 erstellt: 12. Apr 2008, 18:33
Was heißt "ungleichmäßig belastet"?

Weiteres Vorgehen:

0. dontPanic()
1. Multimeter besorgen. Ein billiges tut's an sich, eine Funktion zum Durchpiepen kann aber nicht schaden (notfalls kann ersatzweise auch der Ohmbereich herangezogen werden).
2. Sicherungen "Speaker fuse" entnehmen und mit dem Multimeter aus 1. auf Durchgang prüfen. Falls keiner feststellbar, dem Platinenaufdruck oder der Winz-Beschriftung der Sicherung selbst den benötigten Typ entnehmen und passende neue einsetzen.
3. Gerät ohne Lautsprecher einschalten und jeweils links und rechts die Spannung an den Lautsprecherklemmen messen (Bereich >= 100 V=). Resultat Soll: 0,0 V, maximal +/- 100 mV bei entsprechend feinerem Meßbereich.
4. Falls an einem Kanal erhebliche Gleichspannungen festzustellen sind...
4.1 ... etwa 15-20 V --> da fehlt eine Spannung, Netzteilbereich verdächtig --> Reparatur
4.2 ... etwa 30-40 V --> direktes Endstufenproblem --> panic() --> Reparatur
5. Falls keine erheblichen Gleichspannungen feststellbar sind, kann man einen Test mit Lautsprechern wagen. Klingt es dann normal --> Schwein gehabt.
JonasH
Stammgast
#3 erstellt: 12. Apr 2008, 18:34
Hallo,
hast du die die Speaker-Fuse-Sicherungen denn mal mit dem Multimeter durchgemessen, ob sie noch leiten? Hat der Technics denn eine Schutzschaltung mit Relais? Wenn ja, schließen denn die Relais beim Anschalten (klick!)?

Edit: Ich sehe gerade, mein Beitrag ist überholt worden


[Beitrag von JonasH am 12. Apr 2008, 18:35 bearbeitet]
audiophilanthrop
Inventar
#4 erstellt: 12. Apr 2008, 18:36
YMMV, aber normalerweise sind Sicherungen für die Lautsprecher ein billigerer Ersatz für eine Lösung mit Relais, beides gleichzeitig wird man m.E. kaum finden.


[Beitrag von audiophilanthrop am 12. Apr 2008, 18:37 bearbeitet]
Technics_Lover
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 12. Apr 2008, 18:49
thanks erst mal ungleich mäßig belastet heißt in dem fall auf dem rechten ausgang hatte ich eine Box mit 35 Watt dran und auf den zwei linken drei mit zweimal 80 watt und eine mit 120 Watt
Technics_Lover
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 12. Apr 2008, 18:53
außerdem hab ich noch ein anderes problem keine rarität sondernKompakt anlage Von LG Modell LX-U251 und zwar schaltet sich aber ungefähr volume stufe 17 der ton ab und ich muss sie direkt neu einschalten dann funktioniert sie wieder bis siebzeh n und dann wieder ton weg !
audiophilanthrop
Inventar
#7 erstellt: 12. Apr 2008, 18:58

Technics_Lover schrieb:
thanks erst mal ungleich mäßig belastet heißt in dem fall auf dem rechten ausgang hatte ich eine Box mit 35 Watt dran und auf den zwei linken drei mit zweimal 80 watt und eine mit 120 Watt

Wieviel Ohm jeweils? Die Belastbarkeit sagt ja erstmal gar nichts. Zweimal 4 Ohm parallel und aufdrehen dürfte der kleine Technics wohl übelnehmen...
Technics_Lover
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 12. Apr 2008, 20:00
Der KLEINE Technics hat 4X 6 ohm
Technics_Lover
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 12. Apr 2008, 20:19
weiß irgendjemand noch was zu der LG ?
Technics_Lover
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 12. Apr 2008, 20:20

audiophilanthrop schrieb:

Technics_Lover schrieb:
thanks erst mal ungleich mäßig belastet heißt in dem fall auf dem rechten ausgang hatte ich eine Box mit 35 Watt dran und auf den zwei linken drei mit zweimal 80 watt und eine mit 120 Watt

Wieviel Ohm jeweils? Die Belastbarkeit sagt ja erstmal gar nichts. Zweimal 4 Ohm parallel und aufdrehen dürfte der kleine Technics wohl übelnehmen...

es waren zweimal 6-8 ohm auf einem ausgang und noch einam 6 ohm + 4-6 ohm uf dem zweiten r ausgang
audiophilanthrop
Inventar
#11 erstellt: 13. Apr 2008, 15:23
Meine Güte, jetzt laß uns doch noch ein paar Smileys über...

4-6 Ohm kann man als 4 Ohm ansehen, und 4 und 6 Ohm parallel ergeben rechnerisch 2,4 Ohm. Der Technics ist leistungstechnisch auch an 4 Ohm spezifiziert, aber da bringt er schon nicht viel mehr Leistung als an 8 Ohm, die Endtransistoren (in den verbauten Hybriden) sind da also wohl schon ziemlich am Limit.
Und natürlich war das nur ein kleines Modell, schließlich gab es aus der Reihe noch SA-300, -400, -500 und (aber nicht bei uns) -800, s.o.

Ich würde mal vermuten, daß es den Endstufenhybrid erwischt hat, die sind da teilweise auch etwas empfindlich. Da mußt du mal sagen, was in Sachen STK am Kühlkörper hängt, teilweise gibt es noch Ersatz bzw. immerhin kompatible Typen.

Zur LG: Macht die das auch, wenn nichts abgespielt wird? Dann kommt wohl irgendwo in der Vorstufe ein DC-Offset rein, der brav mitverstärkt wird, bis irgendwann die Schutzschaltung anspringt. Wenn nein, ist es evtl. nur ein hochohmig gewordener Emitterwiderstand.
Altgerätesamler
Inventar
#12 erstellt: 13. Apr 2008, 18:25
zuerst aber die Sicherungen überprüfen, wenn sie wie von dir beschrieben, (ein bisschen angebrannt) sind, dann sind sie warscheindlich defekt. Also entnimm die Sicherungen und lese die Daten ab. Wenn z.B T4A 250V steht bedeutet das. Träge,4 Ampere 250V.


Also ablesen und durch neue ersetzten, die kosten nicht viel. Unter 2€
Technics_Lover
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 14. Apr 2008, 12:40
thanks des mit der LG hat sich geklärt mit dem technics werd ich jetz mal gucken
Technics_Lover
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 19. Apr 2008, 16:39
iom techincs hab ich jetz neue sichrungen drin ud er läuft jetz super
Altgerätesamler
Inventar
#15 erstellt: 19. Apr 2008, 17:37
Glückwunsch, dann hast du nochmals Glück gehabt.
Technics_Lover
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 04. Mai 2008, 17:32
hm ich weiß nicht ich hab alles angeschlossen und jede box die ich auf dem linken ausgang anschließe stinkt gewaltigt und geht dann gar nicht mehr! HM WAS KAN DA SEIN
Altgerätesamler
Inventar
#17 erstellt: 04. Mai 2008, 17:59
Gleichspannung am Ausgang.

Da sollte in der Regel die Schutzschaltung eingreifen.

Hast du ein Messgerät zur Hand.

Dan Miss doch mal die Spannung am Ausgang OHNE SIGNALT.

Und schliesse auf alle Fälle keine Boxen mehr an diesen Anp.


Verursacher könnte ein Transistor in der Endstufe sein.
Technics_Lover
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 19. Mai 2008, 20:03
sosoo ich glau b ich werddasteil langsam entsorgen
Altgerätesamler
Inventar
#19 erstellt: 20. Mai 2008, 09:44
Niemand in der Verwandschaft oder Kolegenschaft der dir dein Verstärker reparieren könnte?


[Beitrag von Altgerätesamler am 20. Mai 2008, 09:45 bearbeitet]
Technics_Lover
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 23. Mai 2008, 19:50
hehe kollegschaft bin ja erst 14 hm mein vater hat davon ahnung der hat früher in berlin als elektroniker gearbeitet
Technics_Lover
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 23. Mai 2008, 19:51
werd ihn mal fragen
Technics_Lover
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 23. Mai 2008, 19:51
iom gute nacht
Technics_Lover
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 23. Mai 2008, 19:52
lol
Altgerätesamler
Inventar
#24 erstellt: 23. Mai 2008, 20:28
Na dann. Viel Glück!!
Technics_Lover
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 23. Mai 2008, 21:29
thx
Technics_Lover
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 06. Jun 2008, 20:01
läuft
Altgerätesamler
Inventar
#27 erstellt: 06. Jun 2008, 20:56
Was?? läuft er wieder??? Wenn ja, herzlichen Glückwunsch...
Technics_Lover
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 06. Jun 2008, 21:26
hab ihn generalüberholt und teilweise überholen lassen unr eins fehlt ir noch eine lampe für die skalenbeleuchtung
Altgerätesamler
Inventar
#29 erstellt: 06. Jun 2008, 21:37
Na, wenn das alles ist und die Endstufen wieder funktionieren und du wieder Musik hören kannst, ist ja alles gut..
Technics_Lover
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 07. Jun 2008, 09:43
is ja nich mein eiziger ich hab noch zwei andre sa -serien teilnehmer und nen pioneer
Altgerätesamler
Inventar
#31 erstellt: 07. Jun 2008, 09:53
Sehr schön.

Ich besitze einen gut erhaltenen Technics Su-V85A Verstärker..
Ebenfalls werde ich bald einen Yamaha Ax-700 besitzen. freu
Technics_Lover
Ist häufiger hier
#32 erstellt: 09. Jul 2008, 14:42
NEUES PROBLEM
Ich hatte ihn am PC dran alles war ganz normal auf einmal ein bassschlag und weg derton nach 10 minuten ist der ton nur noch leise und wie bei einem schlecdht eingestellten tuner da
Altgerätesamler
Inventar
#33 erstellt: 09. Jul 2008, 15:36
Kommt das bei allen Kanälen vor?
Hast du die Möglichkeit einen Cd-Player oder ein anderes Gerät an deinen Verstärker anzuschliessen und es nochmals zu versuchen?

Ist dein Verstärker in Vor und Endstufe auftrennbar?
Technics_Lover
Ist häufiger hier
#34 erstellt: 09. Jul 2008, 16:49
nee ich glaube nich sa 200
ich hab zwei tapedecks einen cdplayer und den pc dran is auf allen kanälen so wenn ich allerdings auf din/tape umschalte kommt gar nichts mehr
Altgerätesamler
Inventar
#35 erstellt: 09. Jul 2008, 17:00
handelt es sich hierbei um einen Vollverstärker (Vorverstärker + Endverstärker in einem Gehäuse, oder um eine herkömmliche Endstufe?
Technics_Lover
Ist häufiger hier
#36 erstellt: 09. Jul 2008, 17:02
stereo reviever technics sa 200
tuner+endstufe+vorstufe imGehäuse
Altgerätesamler
Inventar
#37 erstellt: 09. Jul 2008, 17:08
aha.. danke für die Info.

Also, gehen wir die Sache mal an.
Entweder liegt ein fehler in der Vorstufe oder in der Endstufe
vor.

Überprüfe mal volgendes:

- Kopfhörer kommt auch nichts?
- Fals dein Receiver über einen Rec-Out Anschluss verfügt, schliesse dort mal einen anderen Verstärker an, fals an deinem anderen Verstärker jetzt normal Musik kommt, liegt es an der Endstufe, fals nicht, liegt es an der Vorstufen.

So, fals das nichts weiterhilft, oder dein Receiver kein Rec-Out hat, wird es einwenig schwieriger herauszufinden, ob es an der Vorstufe oder an der Endstufe liegt, ist aber nicht unmöglich das herauszufinden
Technics_Lover
Ist häufiger hier
#38 erstellt: 09. Jul 2008, 17:10
Theretisch kann ich doch auch ein tapedck da anschließen oda
Altgerätesamler
Inventar
#39 erstellt: 09. Jul 2008, 17:12
Ja, selbstverständlich.
Technics_Lover
Ist häufiger hier
#40 erstellt: 09. Jul 2008, 17:30
aufder kassette ist die musik ganz normal
Technics_Lover
Ist häufiger hier
#41 erstellt: 09. Jul 2008, 17:41
und über die kopfhörer kommt der sound so klärglich wie über die boxen
Altgerätesamler
Inventar
#42 erstellt: 09. Jul 2008, 17:47
Ok, da wird etwas mit der Endstufe nicht inordnung sein.

Der Kopfhörerausgang ist (meistens) Seriell zur Endstufe gekoppelt.

Hmmm. So wie ich oben gelesen habe, kennst du jemand, der dir dabei weiterhelfen könnte, oder??

Wie kommt der Sound denn. Kannst du das mal genauer beschreiben? Musst du den Laustärkeregler fast auf MAX. stellen, damit du etwas hören kannst, oder klingt es eifach stark verzerrt?


[Beitrag von Altgerätesamler am 09. Jul 2008, 17:49 bearbeitet]
Technics_Lover
Ist häufiger hier
#43 erstellt: 09. Jul 2008, 17:49
höhö und as soll ich jetz machen????
Altgerätesamler
Inventar
#44 erstellt: 09. Jul 2008, 17:52
Mir kurz beschreiben, wie es klingt, danach kann ich dir evt. sagen, welche Bauteile betroffen sein könnten.


[Beitrag von Altgerätesamler am 09. Jul 2008, 17:52 bearbeitet]
Technics_Lover
Ist häufiger hier
#45 erstellt: 09. Jul 2008, 17:54
ich mmuss bis 10 aufdrehen damit ich die lautstärke von sonst stfe 2 kriege (10 is maximal) und es klingt wie ein nicht eingestelltes radio (verzrrt mit ungleichmäßigem raushen) kann man das reparieren lassen??????? DANKE ERATMAL
DB
Inventar
#46 erstellt: 09. Jul 2008, 18:04
Hallo,

Technics_Lover schrieb:
höhö und as soll ich jetz machen????

Nun, vor dem Absenden Deiner Beiträge selbige noch einmal durchlesen und Rechtschreibfehler korrigieren wäre ein guter Anfang.


Technics_Lover schrieb:
ich mmuss bis 10 aufdrehen damit ich die lautstärke von sonst stfe 2 kriege (10 is maximal) und es klingt wie ein nicht eingestelltes radio (verzrrt mit ungleichmäßigem raushen) kann man das reparieren lassen??????? DANKE ERATMAL

Klar kann man das reparieren. Ab damit in die Werkstatt. Die Qualität der Technicsreceiver ist zwar eher durchschnittlich, aber sie lassen sich recht gut reparieren. Die alten Exemplare hatten auch noch keine solcher teuren abgekündigten Hybridendstufen.

MfG

DB


[Beitrag von DB am 09. Jul 2008, 18:05 bearbeitet]
Technics_Lover
Ist häufiger hier
#47 erstellt: 09. Jul 2008, 18:07
Danke sory wegen meiner rechtschreibung aber meine tastaur nimmt manchmal die buchstaben nicht an----- ie viel kann das so ungefähr kosten?
DB
Inventar
#48 erstellt: 09. Jul 2008, 18:12
Wenn nur bissel Kleinkram kaputt ist, schätze ich mal 10-20€ + machen. Du kannst Dir ja einen Kostenvoranschlag machen lassen.

MfG

DB
Technics_Lover
Ist häufiger hier
#49 erstellt: 09. Jul 2008, 18:15
und is die endstufe kleinkram oda niCht
Technics_Lover
Ist häufiger hier
#50 erstellt: 01. Sep 2008, 11:34
so ich hatte den Technics jetz in der werkstatt allerdings hat dieser halsabschneider mir 15 € überprüfungsgebühr abgeknöpft um mir dann mitzuteilen das es diese Enstufen nit mehr zukaufen gibt. Mein NeuerReciever hoffe ich funktioniert außerdem habe ic hier noch seit gestewrn eine Technics sa-150 vom Recyclinghof bei dem ich mit meinem Vater ein neues Stromkabel ranmachen werde. Hoffe, dass dieser dann auch funktioniert.

Vielen Dank für eure schnelle Hilfe!!



PS: Benutze den SA-200 jetz als Tuner und als Schaltmöglichkeit um mehr geräte an meinen neuen Verstärker anzuschließen. Das ist doch ok oder.(über REC out an den neuen Verstärker und an den SA-200 noch zwei Geräte dran ((über Tape und Aux))) ist dochj unbedenklich oder?


Sorry wenn die Frage doof is aber ich hab erlich gesagt die Schnauze voll von kaputten Geräten


MFG RANDY
Altgerätesamler
Inventar
#51 erstellt: 01. Sep 2008, 14:22
Ist unbedenklich.


Mal ne Frage. Der von der Werkstat hat dir 15€ abgeknüpft um dir danach zu sagen, das er da nichts reparieren kann?
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Technics SA 200: Endstufe frisst Sicherungen
beinleuchter am 03.10.2008  –  Letzte Antwort am 06.10.2008  –  10 Beiträge
Lüfter an Technics SA GX 200 rattert
Canoni am 26.11.2008  –  Letzte Antwort am 27.11.2008  –  7 Beiträge
Technics Sa 310
highfreek am 16.11.2007  –  Letzte Antwort am 16.11.2007  –  2 Beiträge
Technics SA 202 rechte Endstufe defekt?
Bose_Omni_vector am 29.09.2006  –  Letzte Antwort am 19.08.2009  –  9 Beiträge
Technics SA-313: STK8040 wechseln?
gewaltspirale am 03.12.2012  –  Letzte Antwort am 05.03.2019  –  3 Beiträge
defekter Technics SA-5460
realhodie am 30.05.2007  –  Letzte Antwort am 31.05.2007  –  2 Beiträge
Technics Receiver SA-222
Stimpson am 29.11.2007  –  Letzte Antwort am 30.11.2007  –  2 Beiträge
Technics SA-202 Problem
cddumat am 09.01.2008  –  Letzte Antwort am 10.01.2008  –  2 Beiträge
Technics SA-007 Skalenbeleuchtung
pinballshark am 18.06.2008  –  Letzte Antwort am 20.06.2008  –  2 Beiträge
Technics SA 150 Receiver
mazeeh am 27.06.2008  –  Letzte Antwort am 12.09.2008  –  3 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder872.450 ( Heute: 36 )
  • Neuestes MitgliedGlatz10
  • Gesamtzahl an Themen1.454.357
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.672.258

Hersteller in diesem Thread Widget schließen