Frequenzweiche Lautsprecher

+A -A
Autor
Beitrag
nonogoodness
Stammgast
#1 erstellt: 14. Jun 2008, 18:44
Hallo, habe ein paar Lautsprecher, bei denen es im Hochtonbereich deutliche Unterschiede zwischen Links rechts gibt. Ein Blick auf die Frequenzweiche ergab hier eine gewisse Bastellösung. Ein Ls der Normal spielt ist Originalbestückt, bei einer wurden die Kondenstaoren mal getauscht und mangels passender Kapazität Kondensatoren Parallel geschlalten.
Würde nun bei beiden Boxen gerne die Kondensatoren tauschen.
Nun meine Frage , was muss ich bei den KOnenstoren beachten?
Die Originalwerte sind
12yF 50 V
22MFD 50V ? ist das Microfarrad
2,2 MFD 50 V
auf den Kondensatoren steht "for audio Crossover" ich gehe davon aus das dies spezielle Kondensatoren sind.
Was muss ich hier einbauen, Elkos oder andere Kondensatoren.
Im Lautsprechershop gibt es z.b. mcap 2,2 yF audiophile Kondensatoren, kann ich die verwenden? muss ich beim einlöten auf Polung oder ähnliches achten?

Vielen Dank für die Info

Gruß

peter
nonogoodness
Stammgast
#2 erstellt: 14. Jun 2008, 18:45
Gelich noch ne Frage:

ist 2,2 mfd = 2,2 yF

Gruß

peter
audiophilanthrop
Inventar
#3 erstellt: 14. Jun 2008, 19:00
Es handelt sich dabei vermutlich um bipolare, "glatte" Elkos.

Sind die angegebenen Werte genau die originalen?

Ob es nun unbedingt super-ultra-audiophile Elkos sein müssen, naja. Ich halte sowas ja eher für Geldschneiderei.

Kleine einstellige Mikrofahrräder würde ich nach Möglichkeit durch Folien ersetzen - entsprechende Cs mit genügender Spannungsfestigkeit gibt es ebenfalls im Lautsprecherbaubedarf.

Und ja, MFD (microfarad) = µF.
nonogoodness
Stammgast
#4 erstellt: 14. Jun 2008, 19:24
Hallo Danke,

noch ne Frage die audiophilen die ich angegeben habe,
"Im Lautsprechershop gibt es z.b. mcap 2,2 yF audiophile Kondensatoren, kann ich die verwenden? muss ich beim einlöten auf Polung oder ähnliches achten?"
Haben als Angabe 400V die verbauten aber 50V gehen die trotzdem?
Wo bekomm ich die Folienkondensatoren her, und was muss ich beachten?

grüße Peter
audiophilanthrop
Inventar
#5 erstellt: 14. Jun 2008, 21:14
Ja, die kannst du nehmen, auch wenn es ein günstigeres Intertechnik-Pendant (z.B. Audyn Cap MKP QS) m.E. ebenso täte. Folien-Cs (und um solche handelt es sich hier) sind grundsätzlich unpolar, Einbaurichtung ist also wurschtegal.

Die 400V= entsprechen etwa 250V~, das ist viel mehr als 50V~ und damit mehr als ausreichend. Zuviel Spannungsfestigkeit gibt es nicht.

Achte in jedem Fall auf die Abmessungen, höherkapazitive Folien-Cs sind ziemliche Eumel.
Pimok
Stammgast
#6 erstellt: 15. Jun 2008, 22:49
Schau doch am besten mal bei Conrad (www.conrad.de) oder Reichelt (www.reichelt.de) nach passenden KJondensatoren und vergiss diese "Audiophilen" teile... Du wirst kaum einen Unterschied bemerken, wenn du normale bipolare Elkos oder Folienkondensatoren kaufst, außer in deinem Geldbeutel.
nonogoodness
Stammgast
#7 erstellt: 15. Jun 2008, 23:06
Hallo Zusammen,

Danke für die Ratschläge und die hilfreichen Hinweise.
Ich surf mir die Teile jetzt mal zusammen, und bau dann meine Weiche um.

lg

peter
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Dual Cl142 Kondensatoren tauschen!
HE553 am 15.06.2019  –  Letzte Antwort am 15.06.2019  –  2 Beiträge
Problem mit Summit Frequenzweiche
GrafZahl1 am 13.01.2009  –  Letzte Antwort am 15.01.2009  –  6 Beiträge
Wann sollten Kondensatoren getauscht werden?
FireandIce1973 am 15.02.2018  –  Letzte Antwort am 01.03.2018  –  60 Beiträge
Bipolare Kondensatoren 20% über Nennwert
farni am 29.07.2016  –  Letzte Antwort am 31.07.2016  –  9 Beiträge
Telefunken TL90 Kondensatoren
hein_troedel am 15.11.2018  –  Letzte Antwort am 16.11.2018  –  6 Beiträge
Kondensatoren prüfen
Alfredi am 20.04.2005  –  Letzte Antwort am 05.10.2011  –  19 Beiträge
Canton Karat 930 DC Frequenzweiche Kondensatoren
-tonfilm- am 29.04.2019  –  Letzte Antwort am 07.05.2019  –  6 Beiträge
Toshiba SR-80 Kondensatoren tauschen
the_reaper am 11.02.2019  –  Letzte Antwort am 21.08.2019  –  23 Beiträge
Frequenzweiche messen
CnCwurm am 14.07.2011  –  Letzte Antwort am 15.07.2011  –  4 Beiträge
Celestion Lautsprecher - ein Hochtöner leiser
electribe am 14.10.2011  –  Letzte Antwort am 14.10.2011  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder871.217 ( Heute: 16 )
  • Neuestes MitgliedKarate2011
  • Gesamtzahl an Themen1.452.204
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.630.594

Hersteller in diesem Thread Widget schließen