yamaha pc2002 problem

+A -A
Autor
Beitrag
Schleby
Neuling
#1 erstellt: 01. Nov 2008, 14:53
hi leute
ich hab da so ein problem ,ich hab noch so eine richtig geile yamaha pc2002 leistungs endstufe und die macht so murren
ein kanal geht schon ma gar nicht (der andere geht einwandfrei) und so nach ungefähr 2-3 minuten fliegt die sicherung raus .weiß da vll jemand was das sein könnte und ob man da was machen kann wäre mir zu schade zu wegschmeiße oder als defekt zu verkaufen oder so was.

mfg besten dank im voraus


[Beitrag von Schleby am 01. Nov 2008, 14:54 bearbeitet]
celectronic
Stammgast
#2 erstellt: 01. Nov 2008, 20:53
Wenn es 2..3 Minuten dauert, klingt das nach zuviel Waerme aus irgendeinem Grund. Vielleicht ein Kurzschluss auf dem Kanal (deshalb auch nichts zu hoeren), check mal die Ausgangsbuchsen, wenn es bei abhestecktem Lautsprecher immer noch auftritt.

Gruss
celectronic
Schleby
Neuling
#3 erstellt: 01. Nov 2008, 22:20
das habe auch gedacht es tritt aber auf egal ob lautsprecher angeschlossen sind oder nicht und die buchsen hab ich auch schon nach gekuckt und da ist alles in ordnung
und nur nochmal mit sicherung war nicht irgendeine innere sichrung gemeint sonder die haus sicherung alss phasen sicherung im haussicherungskasten(nur um evtl. missverständinisse zu verhindern)


aber trotzdem besten dank
celectronic
Stammgast
#4 erstellt: 01. Nov 2008, 22:57
Haussicherung klingt erst Recht nach Kurzschluss, nur dann eher im Netzteil. Wenn es 2..3 Minuten dauert ist es sicher kein FI-Schutzschalter. Die Haussicherungen sind traege, heisst, wenn der Strom nicht zu hoch über dem erlaubten ist, dauerts 'ne Weile eh sie fliegt.
Schleby
Neuling
#5 erstellt: 01. Nov 2008, 23:32
ja da könntest du wohl recht haben aber der trafo is i o was mir nun einfallen würde wären evtl die spanungs regler die erzeugen meines wissens nach wenn die denn geist aufgeben auch nen kurzen aber wie kann ich denn feststellen ob es daran liegt.

gruß
celectronic
Stammgast
#6 erstellt: 02. Nov 2008, 18:10
Dazu musst Du das Geraet wohl oeffnen. Da heisst es aber zuallererst VORSICHT - NETZSPANNUNG. Du solltest wissen, was Du tust!
Hier kannst Du ein bisschen messen, wenn Du ein Messgereat hast. Die Spannungsregler sind hinter dem Trafo, sollten nicht das Problem sein. Ist der Trafo i.O. (sicher?), kannst auch versuchen, den Strom zu messen, der in das Geraet fliesst.
Frage waere dann, was ist mit der Sicherung im Verstaerker ist, warum bleibt die ganz? Vielleicht ist dann vorher nochwas kaputt (Y-Cap oder was). Wo fliesst der Strom, der die Sicherung ausloest, hin?
Und wie gesagt, Vorsicht auf der Netzseite, gell!
Schleby
Neuling
#7 erstellt: 02. Nov 2008, 19:01
jo messgerät hab ich und aufpassen ist klar nech könnte schmerzhaft werden aber warum die sicherung in der endstufe heile bleibt ist mir auch nen rätsel aber da ist die richtige drin hab ich grad noch gekuckt ich mess ma hintern dem trafo was da ankommt normalerweise müssten das zwei mal 22 volt sein .gruß schleby
Schleby
Neuling
#8 erstellt: 02. Nov 2008, 19:08
jo trafo ist i o kommt an beiden seiten nach dem gleichrichter 22 v an und schwangt auch nicht aber ich hab gemerk das der eine spanungsregler für den rechtn kanal unnormal heiß wird also schon innerhalb von sekunden dann kann das ja wohl nur daran liegen oder mfg
celectronic
Stammgast
#9 erstellt: 03. Nov 2008, 20:32

spanungsregler für den rechtn kanal unnormal heiß wird also schon innerhalb von sekunden

Ja, extrem verdaechtig. Vergleich mal die Spannungen nach den beiden Reglern.
bert0808
Neuling
#10 erstellt: 21. Nov 2008, 09:38
Hi Leute.
Ich hab da ein ähnliches mittelschweres Problem mit meinem Amping.
Dieses besteht aus 2 x Yamaha PC 2002 Endstufen (1600 W) und einer Yamaha Frequenzweiche.

Nun meine Probleme:

1.)
Bei einer der beiden Endstufen fliegt ständig die Sicherung (im Haus) raus wenn ich sie einschalte. Allerdings sofort beim Einschalten oder garnicht. Außerdem klickt sie nicht zur Betriebsbereitschaft und beide Kanäle stehen auf "Protection".
Was kann ich tun? Will mich nicht trennen von den Endstufen... Traurig

2.)
Die Frequenzweiche...
Im Betrieb mit der Endstufe kommen die Bässe nur noch sehr sehr nüchtern an... Heißt, sehr leise selbst bei voll aufgedehten Reglern.
Nehme ich eine andere, deren Fabrikat ich mal nicht nenne Smilie (günstiges Model) dann knallen die Bässe wieder wie gewohnt.
Woran kann das liegen?

Danke schonmal im Voraus...
Schleby
Neuling
#11 erstellt: 21. Nov 2008, 12:18
hi

zu nr 1 evtl den trafo überprüfen wenn der nicht mehr die nötige spannung liefern kann schalten die relais nicht was zur folge hat das sie die protect funktion einschaltes das mit der sicherung könne auch daran liegen wenn der nen kurz schluss macht normalerweise müsste da ja die glas sicherung durchbrenn aber bein mir fliegt durch mein problem auch erst die haussicherung welche ich übriegens loösen konnte es war ein defeckter spannungsregler.

zu nr2 welche anschluss technik nimmst du ? klinke oder xlr


[Beitrag von Schleby am 21. Nov 2008, 12:18 bearbeitet]
bert0808
Neuling
#12 erstellt: 21. Nov 2008, 12:38
Danke für die Antwort...

Also ich verkabel alles mit XLR.
Wie gesagt, mit einer billigeren und den gleichen Kabeln, läuft alles bestens.

Ich habe gerade mit jemandem telefoniert der seit Jahren mit diesen Endstufen zu tun hat. Er hat mir (uns) nicht viel Hoffnung gemacht. Er meinte, (zumindest bei meinem Problem) wird eine Reparatur teurer als ne neue... Irgendwas soll durchgebrannt sein... Hab leider keine Ahnung was genau. Er will sie sich trotzdem mal ansehen, aber er meinte nur wegschmeißen...
Schleby
Neuling
#13 erstellt: 21. Nov 2008, 12:50
ja wenn der trfo hin is lohnt sich das echt nicht das ist das teuerste ander geschichte mfg
Schleby
Neuling
#14 erstellt: 21. Nov 2008, 12:52
übrigens nicht wegschmeißen wen davon trennen dan ebay als defeckt verkaufen kann auch 100 -200 euro geben hab ich auch schonmal ebay gesehen
bert0808
Neuling
#15 erstellt: 21. Nov 2008, 14:57
Das sowieso. Ich warte erstmal ab was wirklich kaputt ist. Würde es echt schade finden, die Dinger sind einfach mal der Hammer. Wenn sie laufen...
Schleby
Neuling
#16 erstellt: 26. Dez 2008, 15:36
moin moin nachma
ich habe nach langen suchen noch ein problem gefunden
das da wäre einer der beide großen becherelkos is hin der hat sich aufgebläht und lasst strom bei ner durchlaufmessung direckt durch macht also nen kurzen was nicht sein dürfte da er ja eine kapazität haben muss also weiß jemand wo die günstig her bekommen kann hier die daten d.64.3 mm h.115.7mm nennspannung 100 volt temp. 85 c und 22000 microfarrad reichelt und conrad haben da leider nichst passendes im angebot nichtmal referenztypen mfg
bigben0815
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 05. Jan 2009, 18:47
Diese Störungen liegen meistens an den alten Platinen / bzw. Trägermaterial , da hilft nur Austausch, aber falls jemand Bedarf hat, ich hätte da noch eine mit VU-meter in Top Zustand, keine Tourneeware, war nur 1x fest eingebaut, komplett überholt. Wird wegen Umstieg auf Surround frei,
bigben0815
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 05. Jan 2009, 18:48
Nachtrag: Amptown (ASC) in Hamburg repariert die noch

mfG
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Yamaha MX 1000, defekt?
yamaha_cx1000 am 17.01.2005  –  Letzte Antwort am 18.01.2005  –  4 Beiträge
Saba Mi 215, Sicherung fliegt sofort raus
Akeco am 27.08.2011  –  Letzte Antwort am 29.08.2011  –  12 Beiträge
Yamaha Endstufe MX 70 Tot
De_Niro_Fan am 01.04.2011  –  Letzte Antwort am 01.04.2011  –  3 Beiträge
Technics SU-A60 Sicherung fliegt
migot am 25.11.2014  –  Letzte Antwort am 22.12.2014  –  15 Beiträge
Sony TA F361R Sicherung fliegt immer raus?
derkuerb am 09.02.2012  –  Letzte Antwort am 25.02.2012  –  11 Beiträge
YAMAHA A-500 linker Kanal defekt
StolziHolzi am 10.07.2012  –  Letzte Antwort am 08.10.2012  –  75 Beiträge
marantz 2275 defekt?
Hifinutzer am 04.07.2007  –  Letzte Antwort am 05.07.2007  –  6 Beiträge
Yamaha A 960 defekt?
basss_yunkee am 07.01.2012  –  Letzte Antwort am 10.01.2012  –  14 Beiträge
Yamaha CR 500 Receiver Problem
ratfink am 25.09.2007  –  Letzte Antwort am 26.09.2007  –  8 Beiträge
Yamaha M-4 macht Probleme
Petersilie99 am 05.12.2011  –  Letzte Antwort am 10.12.2011  –  11 Beiträge
Foren Archiv
2008
2009

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder872.497 ( Heute: 7 )
  • Neuestes MitgliedSchuettiX
  • Gesamtzahl an Themen1.454.381
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.672.875

Hersteller in diesem Thread Widget schließen