Yamaha CDX1110 Player spinnt

+A -A
Autor
Beitrag
ratfink
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 18. Mrz 2007, 18:27
Hab gerade meinen Heute am Flohmarkt erworbenen CdPlayer Yamaha CDX1110 angeschlossen.Leider funktioniert er ned .CD läuft zwar weg aber hört nach ein paar Sekunden wieder auf.Woran könnte es liegen?Hat es etwas mit dem Motor oder eher der Elektronik zu tun?Ich denke das es sich auszahlt das Teil zu richten.
Danke und Gruss Dieter
andisharp
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 18. Mrz 2007, 18:30
Was sagt das Display? Könnte eine defekte oder verschmutzte Lasereinheit sein.
ratfink
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 18. Mrz 2007, 18:33
Display sagt nix also er liest gar ned mal die Titealnzahl und so ein.Sollte ich mal die Einheit reinigen,wenn ja womit am besten?
hifibrötchen
Inventar
#4 erstellt: 18. Mrz 2007, 18:33
Linse Sauber machen . Aber zärtlich dabei !
ratfink
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 18. Mrz 2007, 19:38
leider keine Besserung,er läuft bei manchen CDs jetzt zwar schon länger so 10 Sekunden,aber das wars dann schon.Ist es wirklich die Linse und wenn ja gibts den Laser noch als Ersatzteil und was kostet der ca.?
andisharp
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 18. Mrz 2007, 19:40
Das kannst du selbst rausfinden, Modellbezeichnung ablesen und googeln.
ratfink
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 18. Mrz 2007, 22:31
Habs jetzt mit verschiedensten CDs probiert und bei einer hat er sogar kurz funktioniert aber nur ein Titel und der hat auch erst bei der 30sten Sekunde begonnen.Deutet das auf den Laser hin?
andisharp
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 18. Mrz 2007, 22:41
Sehr wahrscheinlich ist das so. Guck mal, wie die Einheit heißt, vielleicht gibt es noch Ersatz.
hifibrötchen
Inventar
#9 erstellt: 18. Mrz 2007, 22:41
Womit und mit was hast du die Linse gereinigt ?
ratfink
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 18. Mrz 2007, 22:51
Wattestäbchen und reinem Alkohol.War das falsch?
Stormbringer667
Gesperrt
#11 erstellt: 18. Mrz 2007, 23:08

ratfink schrieb:
Wattestäbchen und reinem Alkohol.War das falsch?


Nein! Läuft die Lasereinheit auf einer Führungsstange? Vielleicht ist dort auch nur das Schmiermittel verharzt.Also auseinderpfriemeln,Gestänge reinigen und mit nicht harzendem Schmiermittel neu einfetten.Kann sein,daß die Lasereinheit deswegen hängt.
ratfink
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 18. Mrz 2007, 23:10
Ja Einheit läuft auf einer Führungsstange.Werd das morgen zerlegen und reinigen ,vielleichts bringst etwas.Wenn nicht bleibt mir nichts anders über als das Teil zu kaufen
ratfink
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 18. Mrz 2007, 23:44
Habs gleich zerlegt.Kann es eigentlich auch mit dem Motor oder dessen Steuereung zu tun haben der die CD antreibt?Hab den Player ohne Abdeckung probiert und es hat ausgesehen wie wenn die CD nicht richtig auf Touren kommen würde.
Gruss Dieter
hifibrötchen
Inventar
#14 erstellt: 19. Mrz 2007, 00:13
Der Läser will die Cd einlesen da dreht die cd nur kurz an !
Entweder ist jetzt noch die Stange schmutzig oder die Linse ist hin , es kann noch sein das die Linse justiert werden muss , das kann aber nur ein Profi mit einem Messgerät . Also nur sauber machen und wieder zusammenbauen .
Gruß Brötchen
Stormbringer667
Gesperrt
#15 erstellt: 19. Mrz 2007, 00:59

es kann noch sein das die Linse justiert werden muss


Linse justieren? Das wäre selbst für mich Neuland.Das einzige,was es da zu justieren gibt,ist der Laserstrom,Focus und der Offset.Marco,bevor du irgendwelche kruden Tips gibst,mach dich bitte noch mal schlau oder fange eine Lehre als Radio- und Fernsehtechniker an.Die guten Ratschläge überlaß mal lieber den Facharbeitern in diesem Forum.

Womit du aber Recht hast,ist das kurze andrehen,um zu fokussieren und die TOC auszulesen.Wenn er das nicht packt,ist wahrscheinlich der Laser hin.Man könnt vielleicht noch den Laserstrom etwas hochdrehen.Aber das hält vielleicht gerade 6 Wochen,bis der Laser die endgültige Grätsche macht.

Sollte es tatsächlich noch neue Ersatz-Laser geben,dann nur zu.Auseindergebaut hast du das Laufwerk ja schon mal.Der Tausch sollte recht einfach von statten gehen.

MfG Peer
Heiliger_Grossinquisito...
Inventar
#16 erstellt: 19. Mrz 2007, 01:03
http://www.ersatzteil.justone-schnepel.de/index.html

Schonmal ne gute Seite für neue Lasereinheiten. Aber, die neue muß abgeglichen werden, ist mit etwas Anleitung auch nicht allzu schwer, man benötigt aber ein Oszi.
hifibrötchen
Inventar
#17 erstellt: 19. Mrz 2007, 01:43

Marco,bevor du irgendwelche kruden Tips gibst,mach dich bitte noch mal schlau oder fange eine Lehre als Radio- und Fernsehtechniker an.Die guten Ratschläge überlaß mal lieber den Facharbeitern in diesem Forum.

Was habe ich falsch gemacht Peer ?

Die guten Ratschläge

Ich denke das es ein guter Ratschlag von mir war .
Nicht an den Läser rumzuspielen .
Also was war daran falsch .


[Beitrag von hifibrötchen am 19. Mrz 2007, 01:51 bearbeitet]
Heiliger_Grossinquisito...
Inventar
#18 erstellt: 19. Mrz 2007, 01:53
Die Linse kann/muß nicht justiert werden, sondern Laserstrom, Focus und Offset sofern möglich. Laserstrom kann immer justiert werden, letztere beide nicht bei vielen (vor allem neuere) Player. An der Linse muß man gar nichts machen, die muß nur fest sitzen und fertig.


[Beitrag von Heiliger_Grossinquisitor am 19. Mrz 2007, 01:53 bearbeitet]
hifibrötchen
Inventar
#19 erstellt: 19. Mrz 2007, 02:07
Die Berühmte Goldwaage . Nun ob ich jetzt schreibe der Läser , die Linse muss justiert werden . Und bitte nicht selbst machen ! Ist doch viel wichtiger !
Aber bitte nun aber
Laserstrom kann immer justiert werden
Na dann aber rann an das erklären , damit der gute das auch richtig einstellen kann .
Lieben Gruß Brötchen
Stormbringer667
Gesperrt
#20 erstellt: 19. Mrz 2007, 02:19
Marco,bitte beherzige diese Aussagen:


bevor du irgendwelche kruden Tips gibst,mach dich bitte noch mal schlau oder fange eine Lehre als Radio- und Fernsehtechniker an.



Die guten Ratschläge überlaß mal lieber den Facharbeitern in diesem Forum.
ratfink
Hat sich gelöscht
#21 erstellt: 19. Mrz 2007, 08:51
Beruhigt euch wieder .Werd mal sehen ob ich nen Laser bekomm und dann bericht ich wieder.Danke trotzdem für die vielen Antworten und Tipps
raphael.t
Inventar
#22 erstellt: 19. Mrz 2007, 10:01
Hallo Dieter!

Gratulation zum Yamaha!
Leider ist´s manchmal a Jammer min Yamaha ...
Was Stormbringer schreibt, kann ich nur unterstreichen, wenns auf der Führungsstange nicht gleitet, kann das Zeugs nicht funktionieren.
Der Laser selbst wäre nicht so das große Problem, angeblich kosten die nicht mehr als so 30 Euro.
Ich habe einen Luxman D 01 Player (auch vom Flohmarkt), der liest und springt und springt, manchmal liest er auch ...
Mein Freund in Ungarn hat einen anderen Laser eingebaut, das war´s aber nicht. Die Steuerung mit irgendwelchen Chips mit irgenwelchen winzigen Beinchen wars ...
Meinen Lux kann ich vergessen, aber er ist schön anzuschauen...

Ich wünsche dir bei deinem Yamaha mehr Glück!

Mit freundlichen Grüßen
Raphael
armin777
Gesperrt
#23 erstellt: 19. Mrz 2007, 11:45

Stormbringer667 schrieb:
[
Marco,bevor du irgendwelche kruden Tips gibst,mach dich bitte noch mal schlau oder fange eine Lehre als Radio- und Fernsehtechniker an.Die guten Ratschläge überlaß mal lieber den Facharbeitern in diesem Forum.

Womit du aber Recht hast,ist das kurze andrehen,um zu fokussieren und die TOC auszulesen.
MfG Peer


@stormbringer667

Also Peer, mal so von Facharbeiter zur Facharbeiter:

Das kurze Andrehen eines CD-Players erfolgt erst nach dem Fokussieren, um dann zu tracken (Spur finden) und dann wird erst der Index (TOC) gelesen. Also scheint der Laser noch zu fokussieren. Einigkeit sollte hier herrschen, daß wer über kein Laser-Power-Meter verfügt, nicht am Strahlstrom drehen sollte, denn dadurch kann man jedem Laser das Lebenslicht ausblasen! Daher sind diese Trimmer (meist direkt am Laser) auch stets verlackt, falls nicht ist es ganz billige Ausschußware!

Und bedenke stets, und das ist wichtig,
nichts ist ganz falsch und nichts ganz richtig!


Man kann es auch netter sagen, wenn einer mal was falsches postet, gell?

Beste Grüße
Armin777
armin777
Gesperrt
#24 erstellt: 19. Mrz 2007, 11:49

ratfink schrieb:
Beruhigt euch wieder .Werd mal sehen ob ich nen Laser bekomm und dann bericht ich wieder.Danke trotzdem für die vielen Antworten und Tipps


@ratfink

Bemühe Dich nicht, dieser Laser von SANYO namens HG1 ist weit und breit nicht mehr aufzutreiben, leider! Und der Beschreibung nach ist eindeutig der laser verschlissen, was auch nicht wudert. Der CDX-1110 ist immerhin aus dem Jahr 1988.

Sein Nachfolger, der CDX-1120, war ein hammergeiles Gerät, aber auch der Laser ist nicht mehr zu haben!

Beste Grüße
Armin777
Stormbringer667
Gesperrt
#25 erstellt: 19. Mrz 2007, 12:32
@armin: Ja,ich werde mich in Zukunft beherrschen!

Aber "kurzes andrehen" ist doch eher ein Indiz für einen Defekt,oder? Nix Fokus und dann Stillstand.Zwischen Fokussierung und auslesen der Toc sollte die Scheibe doch nicht aufhören zu drehen.Naja,meine Gesellenprüfung liegt auch schon 15 Jahre zurück und seitdem habe ich nur Handys repariert.

Aber die damals so hoch gepriesene CD-Technik ist doch heute nur noch eine Lachnummer.Für jeden uralt-Plattendreher bekommst du heutzutage noch Riemen und Nadel.Für einen 15 Jahre alten CD-Player eine Lasereinheit aufzutreiben gleicht eher einem Abenteuer mit ungewissem Ausgang.Deswegen laß ich die Finger von irgendwelchen Exoten und fokussiere mich lieber auf Philips.Da kann man nicht so viel falsch machen.Selbst mein CD-207 läuft heute noch absolut erdbebensicher.....
ratfink
Hat sich gelöscht
#26 erstellt: 19. Mrz 2007, 19:21
@Armin ist er jetzt verschlissen oder nicht?Du schreibst leider bei deinen 2 Mails einmal ja und einmal nein.
Gruss Dieter
armin777
Gesperrt
#27 erstellt: 19. Mrz 2007, 19:29
@ratfink

Nee, an stormbringer habe ich nur gepostet, daß Dein Laser noch fokussiert (also scharf sieht!) - aber der kann nicht mehr lesen! Der ist eindeutig verschlissen nach Deiner Beschreibung,
aber bei Baujahr 1988 ist das ja auch kein Wunder.

Beste Grüße
Armin777
Heiliger_Grossinquisito...
Inventar
#28 erstellt: 19. Mrz 2007, 21:29
Um das Teil noch ein wenig über die Runden zu retten könntest Du jetzt wirklich den Laserstrom erhöhen.

Das beschleunigt zwar das Ableben des Lasers noch mehr, aber ich hab damit schon Player 1 weiteres Jahr am laufen halten können, dann war aber wirklich Schluß.

Egal ob Du nun nen Ersatzlaser bekommst oder nicht, der alte is hinüber und ob er nun in sechs Wochen oder in 6 Monaten endgültig stirbt is egal, evtl. verschafft es Dir noch etwas Zeit um vllt. doch an nen neuen irgendwie ranzukommen.
ratfink
Hat sich gelöscht
#29 erstellt: 21. Mrz 2007, 23:50
Leider siehts wirklich schlecht aus mit Ersatzlasern .Eine Fa.sagte zuerst zwar sie hat welche aber das stellte sich dann als Verwechslung raus.Wie erhöhe ich den Laserstrom und wo?
Heiliger_Grossinquisito...
Inventar
#30 erstellt: 22. Mrz 2007, 15:17
Meistens sitzt das Poti entweder direkt am Laser (vorsicht, können auch zwei Potis sitzen) oder es ist manchmal auch auf das Flachbandkabel aufgelötet welches Laserschlitten und Platine des Laufwerks verbindet.

Jedenfalls mußt Du da sehr vorsichtig vorgehen. Das Poti ist meist mit Lack oder Ähnl. fixiert, diese Fixierung muß erstmal weg, aber bitte vorher die Stellung genau merken / markieren und das Gerät abschalten, denn schnell rumpelt man beim lösen der Fixierung das Poti auf Anschlag, und ist das die verkehrte Richtung dreht man den Strom voll auf und die Diode is futsch.

Danach kannst Du mal versuchen das Poti stückchenweise in die eine oder andere Richtung zu drehen und danach immer schaun ob die Widergabe besser läuft. Drehst Du in die Falsche Richtung und reduzierst den Laserstrom dann merkst Du das ziemlich schnell weil dann geht gar nichts mehr. Dann halt die andere Richtung. Beim drehen immer vorher abschalten zum Schutz der Diode.


[Beitrag von Heiliger_Grossinquisitor am 22. Mrz 2007, 15:18 bearbeitet]
ratfink
Hat sich gelöscht
#31 erstellt: 22. Mrz 2007, 20:34
Yuhuuuuu!!!!Er läuft,Blödheit gehört bestraft!Hab das Gerät umgedreht weil ich den Deckel runterschrauben wollte und da hab ich gesehn das das Teil ein Transportsicherung hat,den Test könnt ihr euch sicher denken .Hatte ich auch noch mie das ein CD Player sowas hat.Danke trotzdem an alle mit ihren Tipps und raschen Antworten.Endlich mal nen guten Griff gemacht am Flomi.Hat 25 Euro gekostet das Teil und funkt jetzt auch
Gruss Dieter
Heiliger_Grossinquisito...
Inventar
#32 erstellt: 22. Mrz 2007, 20:38
Ups, na das is ja nen Witz

Na dann viel Spaß mit dem teil, hoffentlich läuft er noch lange.

Transportsicherungen waren früher bei Playern üblich, irgendwann gabs das dann nicht mehr bis auf wenige Ausnahmen.

Viel Spaß mit dem Player
andisharp
Hat sich gelöscht
#33 erstellt: 22. Mrz 2007, 20:41
Weia, das haben sehr viele Player. Hätte dir aber schon beim Aufmachen auffallen müssen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Yamaha C-60 "spinnt", Schaltplan gesucht.
not0815 am 12.08.2007  –  Letzte Antwort am 23.04.2014  –  30 Beiträge
sony cdp xa7 es spinnt!
siggixxl am 18.09.2007  –  Letzte Antwort am 27.09.2007  –  4 Beiträge
Sony CDP-555ES spinnt rum
multiball am 02.02.2012  –  Letzte Antwort am 07.02.2012  –  8 Beiträge
Kenwood KX-7050S spinnt
woodmaster am 23.03.2007  –  Letzte Antwort am 26.01.2015  –  4 Beiträge
Alter Verstärker spinnt.
pfannkuchen2001 am 21.06.2010  –  Letzte Antwort am 08.07.2010  –  4 Beiträge
Technics SA-GX910 spinnt
kReHaL am 27.12.2010  –  Letzte Antwort am 29.12.2010  –  15 Beiträge
Philips CD303 spinnt manchmal
Archivo am 04.08.2011  –  Letzte Antwort am 23.08.2011  –  7 Beiträge
-- Dual C844 -- Capstanmotorregelung spinnt
SirSinnlos am 06.05.2012  –  Letzte Antwort am 06.05.2012  –  3 Beiträge
Zählwerk Grundig CF5500 spinnt
hifibastler2 am 19.01.2013  –  Letzte Antwort am 20.01.2013  –  4 Beiträge
Telefunken TRX 2000 spinnt
telefunkenolli am 29.03.2013  –  Letzte Antwort am 29.03.2013  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder869.472 ( Heute: 28 )
  • Neuestes Mitgliedrocaacor
  • Gesamtzahl an Themen1.449.837
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.587.913

Hersteller in diesem Thread Widget schließen