Was ist das auf der Verstärkerplatine?

+A -A
Autor
Beitrag
Mänumeier
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 16. Mai 2007, 15:42
Guten tag, ich habe volgende frage an euch: Was ist das blau eingekreiste kleine ding, ich hoffe das man das ein wenig erkennen kann, ich hatte es mal als Teansistor bezeichnet:



Bild: http://img256.imageshack.us/my.php?image=cimg4558dh9.jpg



Ich will das wisen, weil seit es mir 2 von denen gesprengt hat, ist gleichspannung am rechten kanal, der linke funktioniert ohne problehme.

Ich habe natürlich die Anlage nicht mehr in betrieb genommen seit dem sie defekt ist, sie ist momentan in der reparatur, nun was ist das, und warum könnte es die gesprengt haben?



Danke für die kommenden Antworten.
Albus
Inventar
#2 erstellt: 16. Mai 2007, 15:57
Tag,

blau eingekreist?, es sind reichlich blaue Quadrate zu sehen, aber: Q = Transistor, C = Kondensator, R = Widerstand (also wäre ein 'Dreibeiniges Teilchen' mit Bezeichnung auf der Platine Q 123 ein Transistor, mit C 345 ein Kondensator, mit R 678 ein Widerstand; der Bezug ist je die Teileliste zum Gerät. VR ist ein Variable Resistor, d.h. Potentiometer.

MfG
Albus
Mänumeier
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 16. Mai 2007, 16:17
Ok und wenn ich diese auswechsle habe ich keine Gleichspannung mehr am ausgang, ist das richtig?




Bei mir steht aber eine andere Zahl darauf, Aber die Buchstaben Q, R und C sind zusehen.


Also es steht z.B Q 501 ( 2Sc 1681 )


[Beitrag von Mänumeier am 16. Mai 2007, 16:30 bearbeitet]
Tedat
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 16. Mai 2007, 16:37

Mänumeier schrieb:
Also es steht z.B Q 501 ( 2Sc 1681 )

Die 2SC1681 gibbet z.B. hier: http://www.hinkel-elektronik.de/shop/3446.html
HisVoice
Inventar
#5 erstellt: 16. Mai 2007, 16:38
Hallo

Soll das mal wieder ein "Rep-Versuch" nach dem Motto Versuch und Irrtum werden ?

1. Hast du schon mehr als einmal im Forum bewiesen das dir das nötige Grundlagenwissen fehlt!

2. Daraus resultiert du kannst nicht herausmessen woher der Def. rührt das ist nämlich der erste Schritt bei sowas...........wildes erneuern von Bauteilen kann zum Ziel führen ist aber wenn wie gesagt keinerlei Wissen als Hintergrund zur verfügung steht im "günstigsten" Fallen nur Kostenintensiv .............aber bei deiner "wilden Bastelleidenschaft" (die du schon öfters im Forum zum besten gegeben hast) mehr nur als gefährlich!Und Strom ist Lebensgefährlich

Daher mein Tip !! Der Fachman sollte sich deiner Geräte annehmen!Könnte sogar billiger sein als wenn zum Schluß die Neuteile und der Rest beim Bauhof landet

Grüße Martin
Albus
Inventar
#6 erstellt: 16. Mai 2007, 16:38
Tag erneut,

die durchlaufende Folge der Ziffern 123 456 789 in den Beispielen diente der bloßen Illustration. Die Bezeichnung der Transistoren '2SC1681' ist die übliche Bezeichnung dieses Transistors, der hier die Teil-Nummer Q501 trägt. - Gehen Transistoren kaputt, dann ist auch stets das Umfeld zu untersuchen, weitere Schäden - gerade bei Überspannung - sind zu erwarten.

MfG
Albus


[Beitrag von Albus am 16. Mai 2007, 16:40 bearbeitet]
Mänumeier
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 16. Mai 2007, 16:43
Hallo, das war eine Frage, ich habe den Verstärker schon lange in der Reparatur, ich weis selber das es mir noch an Grundwissen fehlt, aber dann musst du mich nicht wieder so blöd hinstellen, also wen du richtig gelesen hättest, dann hättest du mir jetzt nicht diesen Beitrag geschrieben.



ALSO ERNEUT: ICH HABE DEN VERSTàRKER IN DER REPARATUR UND ICH HABE NICHT VOR DARAN HERUMZUBASTELN!!!!!!!!!!!!!!!!


Nur für das nächste mal wenn ich ein Thema Eröffne ( HisVoice



(Ok dann ist es ja gut habe ich die Sicherung des rechten Kanals entnommen) Ich habe sie aber zur Reperatur mitgegeben, damit der, der meinen Verstärker Repariertvauch testen kann ob er funktioniert.


[Beitrag von Mänumeier am 16. Mai 2007, 16:48 bearbeitet]
HisVoice
Inventar
#8 erstellt: 16. Mai 2007, 16:51
Dann würde ich es auch so schreiben das es verständlich ist weil das hier ließt sich anders


Mänumeier schrieb:
........sie ist momentan in der reparatur, nun was ist das, und warum könnte es die gesprengt haben?

Das sollte dir der Reperateur erkären können wenn sie wieder i.O. ist oder sehe ich das falsch?


Mänumeier schrieb:
.......aber dann musst du mich nicht wieder so blöd hinstellen


Wo bitte habe ich das ???
Ich kenne deine Threads und habe darauf hingewiesen oder??



ALSO ERNEUT: ICH HABE DEN VERSTàRKER IN DER REPARATUR UND ICH HABE NICHT VOR DARAN HERUMZUBASTELN!!!!!!!!!!!!!!!!

Und nochmal der Instandsetzer kann es dir erklären zeigen etc oder??

Grüße Martin


[Beitrag von HisVoice am 16. Mai 2007, 16:52 bearbeitet]
Mänumeier
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 16. Mai 2007, 16:59
Ja danke, sry aber ich werde immer gleich rasend. Nun ich denke das ich alles gleich als eine beleidigung anneme entschuldige.
Gelscht
Gelöscht
#10 erstellt: 16. Mai 2007, 20:34
Nur mal am Rande:
Tippfehler können ja mal passieren; wir alle produzieren Tippfehler zu Hauf´!

Bei Dir hat der geneigte Leser aber massive Probleme, Deine Anliegen zu verstehen!!!

Die Lesbarkeit und das Verstehen Deiner Beiträge für deren Leser, steigt mit dem Befolgen der elementarsten Rechtschreibregeln durch Dich!

Da wären:
Groß- und Kleinschreibung, Rechtsschreibung, Interpunktion usw.

Das Auslassen von Buchstaben trägt ebenfalls nicht zum Verständnis Deiner Beiträge bei!

Wenn Du ein Bild reinstellen willst, dazu gibt´s eigene Fred´s. Bemühe mal die forumsinterne Suche! Ich hab´s auch kapiert!

Bei Bildern wäre es dann schön, wenn Deine schriftlichen Ausführungen zu dem gezeigten Bild kompatibel wären; z.B. Blauer Kreis = Blauer Kreis im Bild! und nicht rote Ellipse!!!

Wenn Du so an ein strombetriebenes Gerät herangehst, wie Du Deine Beiträge hier einbringst, dürftest Du keine lange Lebenserwartung mehr haben.......
Mänumeier
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 16. Mai 2007, 20:35
Ich bin ja auch Schweizer und nicht deutscher!


Und das Gerät ist nicht am Strom angeschlossen, und dass da trotzdem Strom darauf ist, weis ich wohl. Es tut mir ja leid wengen der Rechtschreibung, aber ich komme während des Schreibens auf der Tastatur immer an der Laptopmaus an und dann schreibe ich an einem anderen Wort weiter.


[Beitrag von Mänumeier am 16. Mai 2007, 20:39 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Reparatur Verstärkerplatine Cabasse Albatros 7
ragnolli am 29.01.2016  –  Letzte Antwort am 31.01.2016  –  11 Beiträge
Fisher RS-2000 Receiver - Ist das normal?
Holzbocker am 29.07.2013  –  Letzte Antwort am 04.09.2016  –  5 Beiträge
Onkyo tx2500mk2 mit merkwürdigem Problem
Kevchen_100 am 07.06.2012  –  Letzte Antwort am 09.06.2012  –  5 Beiträge
Marantz PM-66 SE ohne Funktion
Smarti62 am 09.07.2015  –  Letzte Antwort am 27.10.2016  –  14 Beiträge
Quad 303 mit Einschalt- "Plop"
!harvey am 29.03.2009  –  Letzte Antwort am 12.07.2019  –  8 Beiträge
Pioneer SX-525 kein Ton
77er am 26.01.2017  –  Letzte Antwort am 31.01.2017  –  11 Beiträge
Hoppla - was ist das denn?
armin777 am 06.03.2010  –  Letzte Antwort am 09.03.2010  –  27 Beiträge
Pioneer SA-800 rauscht nur kurz und regelt dann leise
fee13 am 18.07.2012  –  Letzte Antwort am 22.07.2012  –  5 Beiträge
Yamaha c2a - Was ist das fürn Teil?
Hinke am 14.05.2016  –  Letzte Antwort am 24.05.2016  –  36 Beiträge
B&W Active 1
zebulon0201 am 14.01.2011  –  Letzte Antwort am 24.01.2012  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder869.472 ( Heute: 21 )
  • Neuestes Mitglied#Leonidas
  • Gesamtzahl an Themen1.449.824
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.587.761

Hersteller in diesem Thread Widget schließen