DCC 900 Wiedergabestörungen bei MC

+A -A
Autor
Beitrag
bandzug
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 12. Jun 2011, 01:13
Hallo,

mein DCC900 macht digital alles was er soll. Leider nicht bei MC, da ist ein Kanal fast weg der andere auch nicht dolle und außerdem gibts Störgeräusche und Aussetzer.

Reinigen von Kopf und Rollen brachte kaum was.

Hab allerdings leider auch kein Servicemanual um mal sinnig zu messen.

Hat jemand eine Idee?

Viele Grüße
airmax78
Stammgast
#2 erstellt: 12. Jun 2011, 10:59
Hallo,

ich habe vor geraumer Zeit meinen eigenen DCC 900 zur geregelten Mitarbeit motivieren können, indem ich sämtliche SMD Elkos auf der Kopfverstärkerplatine und auf dem read/write Modul ersetzt habe... bei mir war die Ausgangslage jedoch etwas anders: ich hatte bei analogen compact cassetten keine Probleme, sondern Tonaussetzer (manchmal sekundenlang) beim Abspielen von DCCs. Die hier verbauten SMD Elkos scheinen jedoch dermassen anfällig zu sein, dass man sie auch rein vorbeugend ersetzen kann...

Grüße,

maurice
bandzug
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 12. Jun 2011, 11:13
Hallo Maurice,

hatte sowas befürchtet.

Problem ist eben, daß ich keine Serviceunterlagen habe und von daher auch keine brauchbare Hilfestellung am Schaltbild und Stückliste. Raten an der Plaine ist immer so eine Sache.

Hast Du da evtl. Unterlagen in elektronischer Form oder einen Link?

Viele Grüße sowie ein schönes Pfingstfest.
Peter
airmax78
Stammgast
#4 erstellt: 13. Jun 2011, 16:17
Hallo Peter,

leider hab ich keine Werkstattliteratur zum DCC 900 hier vorliegen, mein eigenes Exemplar macht seit der Elkokur vor 3-4 Jahren kenerlei Probleme mehr... und die 18 Euro, die Lange in Berlin für das Manual in Deutsch aufruft, wollte ich mir daher lieber sparen... ich muss noch mal bei den Kollegen von mfbfreaks reinhören, vielleicht haben die was vorliegen...

grüße,

maurice
bandzug
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 13. Jun 2011, 22:48
...mit den SMD Elkos, daß ist wohl öfter ein Thema.

Dann werd ich mal mit der Lupe einen Bestellzettel erstellen ;-)

viele Grüße
airmax78
Stammgast
#6 erstellt: 15. Jun 2011, 20:57
...mit den SMD Elkos, daß ist wohl öfter ein Thema.


...und wie... leider! Bevor es ans Bestellen geht, überzeuge dich bitte vorher, ob die Platinen nicht bereits durch ausgelaufenes Elektrolyt in Mitleidenschaft gezogen worden sind... kommt leider recht häufig vor und die Zeit arbeitet dabei gegen den Reparateur... Dummerweise kann man diese Säureschäden immer erst nach Entfernen der alten SMD Elkos erkennen, niemals vorher... defekte Leiterbahnen oder vergammelte Durchkontaktierungen können hier ein ernstes Problem werden... etwas Glück gehört einfach dazu...

auf der mfbfreaks webseite steht das SM für das Schwestermodell Marantz DD82 in Englisch als kostenpflichtiges Download zur Verfügung...

Viel Erfolg!

maurice
bandzug
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 15. Jun 2011, 21:43
Hallo Maurice,

danke für den heißen Tipp bzgl. elektronischer Baugleichheit des DCC900 mit Marantz DD82. Service Manual gibts preisfrei auch unter "http://elektrotanya.com/?q=showresult"

merci und viele Grüße
Peter
BWinter
Neuling
#8 erstellt: 15. Jul 2011, 16:48
Hallo,

ich habe auch ein Problem mit dem DCC900 bei der Wiedergabe von herkömmlichen Audiokassetten erkennt das Laufwerk diese kurzzeitig als DCC und setzt daher kurz mit der Wiedergabe aus.
Würde hier ein Wechsel der Kondensatoren auch helfen?
An einem Manual wäre ich ebenfalls sehr interessiert.
Vielen Dank.
Gruß,

Björn
rolie384
Stammgast
#9 erstellt: 15. Jul 2011, 18:41
Hallo Björn,

erkennt der Recorder die DCC bzw. CC nicht über einen kleinen Schalter?

Vermutlich hat da nur ein Mikroschalter Kontaktprobleme.

Viel Erfolg,

Rainer
bandzug
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 15. Jul 2011, 19:11
Hallo,

auf jeden Fall mißt der (aktuell Mist) das Signal vom Band.

Manual wie schon im Fred erwähnt.

Wahrscheinlich tu ich mir den C-Tausch gar nicht mehr an, da ich den DCC nur für MC's haben wollte. Hintergrund: Es las sich in einem anderem Forum so, als würde der den Azimuth automatisch nachziehen. Was aber nach Einsichtnahme in den Bauplan so nicht der Fall ist, der sorgt nur dafür, daß das Band genau rechtwinklig am Spalt vorbeizieht. Bereits schräg aufgezeichnete MC's kann man damit auch nicht besser abspielen. Das kann ein (teurer) Nak oder ein normales Deck in Kombination mit einem Schraubendreher.

viele Grüße
airmax78
Stammgast
#11 erstellt: 15. Jul 2011, 19:45
Hallo Peter und Björn,

die digitale compact cassette DCC wurde auf den Markt gebracht, um digitale Aufzeichnungen in absolut seriöser Qualität zu einem erschwinglichen Preis zu ermöglichen... die Abwärtskompatibilität zur herkömmlichen analogen compact cassette war darüberhinaus DAS Marketingargument... Dummerweise waren dadurch von vorne herein Kompromisse beim Format und beim Laufwerk nötig... die langen Umspul- und Zugriffszeiten wurden vom zusätzlichen Komfort nicht aufgewogen und als reines Analogdeck ist der DCC 900 zwar nicht wirklich schlecht, aber auch keinesfalls herausragend... Mittelklasse in meinen Ohren... im Vergleich zu einem Akai GX 32 herrscht in etwa Gleichstand... aber ein seriöses Spitzendeck wie z.B. ein Akai GX 75 macht alles, wirklich !alles! um Längen besser. (persönliche Erfahrung...) Mit Einführung der CD Kopierer und -brenner wurde die DCC auf einen Schlag obsolet... und auch bei Philips erkannte man wohl die Aussichtslosigkeit der Lage und man hakte das Thema nach kurzer Zeit sang- und klanglos ab... Kleiner Trost: Den Mitbewerbern erging es mit DAT und MiniDisc nicht anders...

Was heute davon bleibt, ist eine hervorragende Möglichkeit, Vinyl auf den PC zu digitalisieren.

Grüße,

maurice
BWinter
Neuling
#12 erstellt: 10. Feb 2012, 17:20
Hallo,

vielen Dank für eure Hilfe und eure Tipps.
Rainer, du hattest recht. Das Deck erkennt über mehrere Schalter, welche Kassette eingelegt ist. Mit Hilfe von etwas Kontaktspray funktioniert dieses auch einwandfrei.
Jetzt ist leider das nächste Problem aufgetaucht und zwar wird bei der Wiedergabe von digitalen Kassetten kein Ton wiedergegeben und bei der Wiedergabe von analogen Kassetten auch nur ein Kanal (links). Ich habe wie in dem Thread schon beschrieben, die großen SMD-Elkos auf der Read/Write-Platine (10 Stück) und der kleinen Steckplatine (7 Stück) bereits ausgetauscht, aber das hat keinen Erfolg gebracht.
Müssen die vielen kleinen Kondensatoren auch noch getauscht werden?
Ich wäre echt dankbar, wenn ihr mir eure Erfahrungen mitteilen könntet, da ich das Deck gerne wieder zum Laufen bekommen möchte und ich weiß, dass dieses Problem sehr häufig auftritt.
Vielen Dank.
Gruß,
Björn
BWinter
Neuling
#13 erstellt: 10. Feb 2012, 17:38
Hallo,
falls jemand von euch noch diese zwei Platinen hat und nicht mehr benötigt, oder so ein Gerät zum Ausschlachten hat, wäre ich sehr daran interessiert, somit wäre es für mich viel einfacher, den Fehler einzugrenzen.
Danke.
Gruß,
Björn
airmax78
Stammgast
#14 erstellt: 10. Feb 2012, 20:40
Hallo Peter und Björn

...obwohl ich meinen eigenen (weiterhin klaglos laufenden) DCC 990 schon seit langer Zeit nicht mehr von innen gesehen habe... *kopfkratz*

das read/write Modul ist das kleinere der beiden Einsteckmodule

die Kopfverstärkerplatine sitzt auf der Rückseite des Laufwerks

Alles in Allem so 20-25 SMD Elkos, wenn ich mich richtig erinnere... reine Nervensache!

Unbedingt auch mal den Audiokopf auf Verschmutzungen z.B. durch Bandabrieb prüfen (jüngst erlebt bei einem DCC 170... unglaublich, was sich da alles ansammeln kann...)
Ebenso die beiden Andruckrollen prüfen... bei längerer Beanspruchung können diese Blasen werfen und das Bandmaterial unbrauchbar werden lassen.

Grüße, maurice
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
dcc 900 Raparatur
avocado113 am 26.03.2013  –  Letzte Antwort am 27.03.2013  –  3 Beiträge
DCC Recorder Reparatur
Ramjam am 13.12.2006  –  Letzte Antwort am 25.03.2013  –  14 Beiträge
Philips DCC meldet "Cleaning Head"
fribous am 01.10.2014  –  Letzte Antwort am 03.10.2014  –  3 Beiträge
Musik von DCC-Kassetten auf CD brennen
peterc46 am 16.11.2009  –  Letzte Antwort am 17.11.2009  –  2 Beiträge
Lautsprecherrelais McIntosh MC-2125
andisharp am 02.05.2010  –  Letzte Antwort am 05.05.2010  –  5 Beiträge
DCC Player mit normalen Entmagnetisierungs- und Reinigungskassetten reinigen?
stardust01 am 16.04.2007  –  Letzte Antwort am 16.04.2007  –  4 Beiträge
Reparatur Kirksaeter 100 mc
kirki am 20.11.2004  –  Letzte Antwort am 30.12.2011  –  7 Beiträge
Telefunken MC 1 Zwischenrad
xxmichel am 06.02.2008  –  Letzte Antwort am 09.02.2008  –  2 Beiträge
Suche Sharp MC-Laufwerk
termman am 04.04.2015  –  Letzte Antwort am 25.07.2015  –  2 Beiträge
Onkyo Sc-900 HILFEEE !!!
Tobi436 am 19.06.2011  –  Letzte Antwort am 22.06.2011  –  13 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder872.298 ( Heute: 8 )
  • Neuestes Mitgliedolaf2202
  • Gesamtzahl an Themen1.454.060
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.667.187

Hersteller in diesem Thread Widget schließen