Schnarrender Sound - Boxen oder Verstärker deffekt?

+A -A
Autor
Beitrag
kolbert
Neuling
#1 erstellt: 19. Aug 2011, 06:04
Hallo,
ich bin absoluter Laie und kann mir folgendes Phänomen nicht erklären: gestern wollte ich Musik hören, legte eine CD ein und erhielte beim abspielen einen Sound der an alte Zeiten erinnerte - es klang so, als ob man mit völlig verstaubter Nadel eine Platte abspielte- Leider kenne ich den Sound nur zu gut, nämlich schon das dritte Mal. Erst habe ich vor 3 Jahren aufgrund diese Fehlerbildes einen 25 Jahre alten Onkyoverstärker gegen eine 20 Jahre alten mit entsprechend alte Boxen getauscht, nach knapp einem Jahr ertönte der gleiche Sound, keine Ahnung ob die Boxen oder ist der Verstärker kaputt waren. Im letzten Herbst bekam ich einen gebrauchte Anlage Technics Receiver ( SA AX6) und Canton Boxen, bis auf die unter den Fußleisten verlegten Kabel habe ich die Anlage so übenommen wie sie bei meinem Vorbesitzer auch lief. Nun zeigt sich seit vorgestern das gleiche Fehlerbild wie vor 3 und 2 Jahren. Was kann es sein, sind meine Boxen nun kaputt (ist auf beiden Seiten gleichmäßig schnarrender/schrabeliger Sound) ist es der Verstärker , oder können Kabel Feutigkeit ziehen und ggf. die Boxen zerstören. Ich habe die zur Anlage zugehörigen Kabel ausprobiert, aber der Sound bleibt leider gleichermaßen schlecht. Was soll ich tun? Wer hat eine Idee? Lohnt sich eine Reparatur?
Ich freue mich über Rückmeldungen, Britta


[Beitrag von kolbert am 19. Aug 2011, 06:10 bearbeitet]
AnthonyP
Inventar
#2 erstellt: 19. Aug 2011, 09:00
Hallo Britta,

deine Fehlerbeschreibung zeigt eigentlich auf Kontaktprobleme in Potis, Schaltern oder Relais. Komisch, dass es bei dir anscheinend in regelmäßigen Abständen immer wieder auftritt.

Wo hast du denn die Geräte stehen? In einer Werkstatt?
Die Boxen werden es ehr nicht sein.

Gruß
kolbert
Neuling
#3 erstellt: 19. Aug 2011, 09:15
Hallo Anthony,
erst ein Mal herzlichen Dank für Deine Antwort.Diese Kontaktprobleme in Potis, Schaltern oder Relais, sind dann wohl im Receiver zu verorten?!
Mich wundert es auch, dass bei drei verschiedenen Anlagen immer ein identisches Fehlerbild auftaucht. Kann das auch eine Überlastreaktion aufgrund des Stromnetzes sein (war nur so eine Laienidee, denn Identisch bei allen drei Anlagen ist die Steckdose und der Aufstellort.Hast Du einen Rat wie ich am besten weiter vorgehe (ich möchte nicht schon wieder eine Anlage, wenn auch gebraucht, kaufen ;).
Herzliche Grüße,
Britta
cmoss
Inventar
#4 erstellt: 19. Aug 2011, 12:44
Hallo,

hast Du schon mal probiert, die Anlage samt den Boxen woanders aufzustellen? Oder mal andere Kabel "fliegend" zu verlegen?
Es könnte sich rein theroetisch natürlich auch um einen Wackelkontakt der Steckdose handeln, für sehr wahrscheinlich halte ich dies aber nicht.
Jedenfalls ziehen Kabel sicher keine Feuchtigkeit und selbst wenn, hat das auf den Klang keinen Einfluß.

Also ich würde:
1.) eine andere Steckdose probieren, sei es auch nur, um das auszuschließen;
2.) den Verstärker mit anderen Boxen und
3.) die Boxen mit einem anderen Verstärker testen und
4.) andere Kabel (da tun es auch ganz einfache Netzkabel) anschließen.

Gruß
Claus
kolbert
Neuling
#5 erstellt: 04. Okt 2011, 18:40
Hallo,
herzlichen Dank für die Unterstützung bei der Fehlersuche. Ich hatte die Anlagen inklusive Boxen im Hifiladen, war wohl ein Fremdkörper zwischen Schwingspule und Membran...
Besten Dank für die Mühen
Britta
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Schnarrender RFT Lautsprecher
Heiko_MK2 am 21.11.2009  –  Letzte Antwort am 23.11.2009  –  9 Beiträge
AKAI AM-2650 deffekt
thomsti am 13.06.2010  –  Letzte Antwort am 14.06.2010  –  5 Beiträge
Technics SU-A1010 deffekt. brauche hilfe bei der reperatur
ReLaTiV am 01.12.2007  –  Letzte Antwort am 02.12.2007  –  10 Beiträge
Stereo-Modul deffekt - Kenwood KA 990V
Jaujau am 12.10.2010  –  Letzte Antwort am 13.10.2010  –  9 Beiträge
Boxen oder Verstärker kaputt?
juliJF am 20.02.2007  –  Letzte Antwort am 27.02.2007  –  5 Beiträge
schneider superteam 1100 cd spieler und lautstärke regler deffekt
tartler am 19.10.2017  –  Letzte Antwort am 19.10.2017  –  2 Beiträge
problem mit universum dynamics sound 2500 verstärker
bigbonki am 09.08.2011  –  Letzte Antwort am 22.09.2011  –  33 Beiträge
Verstärker mal "Vollgas" ohne Boxen?
jabalin am 14.08.2018  –  Letzte Antwort am 15.08.2018  –  11 Beiträge
Grundig Box 660 - reparieren oder neue Boxen?
baer910 am 14.11.2015  –  Letzte Antwort am 15.11.2015  –  2 Beiträge
Verstärker schaltet ab-Boxen sind schuld
Ihns am 28.08.2011  –  Letzte Antwort am 30.08.2011  –  14 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder872.450 ( Heute: 46 )
  • Neuestes Mitgliedsinuskurve1967
  • Gesamtzahl an Themen1.454.364
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.672.426