Philips CD 100 / Marantz CD 63 Laser Feinjustierung

+A -A
Autor
Beitrag
Oskarn
Stammgast
#1 erstellt: 19. Sep 2011, 15:28
nullEine Kleinigkeit stört mich noch bei meinem Marantz CD63. Beim skippen trifft er nicht sofort die "Leerrille" zwischen den Tracks, sondern "wackelt" zwischen zwei Tracks hin und her, bis er nach vielleicht 3-4 Sekunden dann endlich soweit ist.

Von meinem CD100 weiß ich, dass das skippen relativ flott geht. Vielleicht kann mir jemand von euch sagen welches Poti ich leicht justieren muß um das wieder hinzubekommen?

Vielen Dank schon mal für eure Tips!
Marantz CD63_1
airmax78
Stammgast
#2 erstellt: 19. Sep 2011, 17:28
Hallo,

...bei diesen Laufwerken erreicht man durch Herumkurbeln an den Einstellpotis absolut garnichts... dies gilt insbesondere für das Poti 3180 (Laserspannung). Es kann sinvoller sein, zunächst einmal das gesamte Gerät sorgfältig auf fehlerhafte Lötpunkte abzusuchen... im Zweifelsfall ist JEDER Lötpunkt suspekt... auch Leiterbahnschäden sind durchaus möglich... (und nicht immer leicht zu finden...)

Schritt 1) einen Meßspiegel anfertigen, um zusammen mit einem unverspiegelten CD-R Rohling zunächst die Winkelstellung der Abtasteinheit zu überprüfen...
Schritt 2) die Höhe des "Plattentellers" justieren, sodass an R3240 (ist an der Unterseite der Servoplatine markiert) im playbetrieb eine möglichst geringe Spannung abfällt (ideal wären so +/- 20 mV...)
Schritt 3) Die Position des Reglers 3141 (focus offset) prüfen... der Schleifer sollte in Mittelposition stehen... falls nicht, dann hat möglicherweise bereits vorher jemand dran rumgekurbelt...
Schritt 4) Das Poti 3158 (focus gain) kann man in der Praxis so justieren, dass der Spindelmotor gerade eben noch startet.. (vorsichtig herantasten, bis die CD nicht mehr anläuft, anschliessend einen kleinen Tick zurück).
Unter diesen Voraussetzungen sollte das Gerät zur geregelten Mitarbeit fähig sein und bereits eine zuverlässige Abtastung möglich sein...
Schritt 5) im playbetrieb mit einer absolut makellosen CD den Spannungsabfall über R3308 messen... (Messpunkt 35, ist etwas versteckt im Chassis... am besten von der Platinenunterseite mit 2 angelöteten Litzen messen) Wenn hier um 500 mV messbar sind, dann gibts absolut keinen Grund, das Poti 3180 zu verstellen... eine wirklich ordnungsgemässe Justage ist nur mit einer speziellen Test-CD möglich... und die besitzt kaum jemand.

Kleiner Hinweis: Das Gerät niemals ohne Bodenplatte betreiben, oder zumindest mit 2 Abstandhaltern "aufbocken"... die Abtasteinheit kann sonst die Tischplatte berühren und evtl. bereits Schaden nehmen...

Frage(n):

1) ist R 3315 auf der Servoplatine als 10k Poti oder als Festwiderstand ausgeführt?
2) Welcher Servoprozessor ist hier verbaut?

Grüße,

maurice


[Beitrag von airmax78 am 19. Sep 2011, 17:39 bearbeitet]
Oskarn
Stammgast
#3 erstellt: 23. Sep 2011, 05:29
Hallo Maurice,

ich danke dir für deine sehr ausführliche Auskunft.

Als erstes werde ich mich mal an die Lötpunkte machen. Das Gerät wird im Betrieb doch sehr warm und es erscheint mir auch logisch, dass nach über 25 Jahren die ein oder andere kalte Lötstelle entstanden sein kann.

Die Justierung wie du sie beschrieben hast, muß ich einem Fachmann überlassen, weil ich leider nicht über das Wissen verfüge. Aber ich probiere erst mal deinen Tip mit nachlöten eventueller kalter Lötstellen aus.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Elkotausch beim Philips CD 100 / Marantz CD 63
Oskarn am 16.06.2011  –  Letzte Antwort am 13.02.2016  –  22 Beiträge
Marantz CD 63
Caneti am 03.09.2009  –  Letzte Antwort am 07.09.2009  –  7 Beiträge
Philips CD-100 Problem
digitalo am 15.01.2005  –  Letzte Antwort am 30.11.2007  –  15 Beiträge
Philips CD 100 Restaurierung
sandscholle am 25.07.2013  –  Letzte Antwort am 08.06.2019  –  18 Beiträge
Philips CD 100 liest CD nicht ein
am 29.06.2009  –  Letzte Antwort am 12.07.2009  –  5 Beiträge
gelöst: Philips CD 100 brummt!
sebigandalf am 16.12.2008  –  Letzte Antwort am 12.12.2010  –  18 Beiträge
marantz cd-50 klopfgeräusche
BastiIce am 23.10.2009  –  Letzte Antwort am 24.10.2009  –  5 Beiträge
Philips CD 920
arothe am 05.01.2010  –  Letzte Antwort am 16.01.2010  –  9 Beiträge
Philips CD 200/00
airmax78 am 29.06.2010  –  Letzte Antwort am 29.06.2010  –  3 Beiträge
Philips CD 303 Leiterbahn
XRV750A am 20.01.2014  –  Letzte Antwort am 14.12.2014  –  25 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder872.224 ( Heute: 14 )
  • Neuestes MitgliedPhil2358
  • Gesamtzahl an Themen1.453.958
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.665.152

Hersteller in diesem Thread Widget schließen