pioneer sx 980 technisches problem

+A -A
Autor
Beitrag
hearo
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 26. Jun 2007, 15:24
Hallo!

Ich besitze einen Receiver pioneer sx 980 mit folgendem Problem:

Wenn ich den Receiver anschalte:

entweder klicken (mit der üblichen kurzen Verzoegerung) die Relais und der Receiver spielt zunächst einwandfrei, um dann manchmal nach unregelmäßigen Abständen wieder auszugehen und sich dann aber manchmal auch wieder von selbst anzuschalten,
oder ich schalte den Receiver ein und die Relais ziehen vorn vornherein nicht an.
Wenn der Receiver also eingeschaltet wird, gehen entweder sofort die farbigen Einstellungslämpchen an (je nach Einstellung z.B. FM und Stereo) und danach klicken die Relais und das Ding funktioniert zunächst einwandfrei
oder beim Einschalten gehen die Einstellungslämpchen erst gar nicht an und die Relais schalten in diesem Fall dann auch gar nicht erst die Lautsprecher frei und das Ding bleibt stumm.
Manchmal kann ich auch ein Flackern der Einstellungslaempchen beobachten.

Kann mir jemand sagen, wo der Fehler zu suchen ist oder hat jemand einen Schaltplan vom pioneer sx 980, den er mir in Kopie (gegen Kostenerstattung) uebersenden kann?

Fuer Hilfestellungen / Antworten / Vermutungen / Schaltplan waere ich Euch sehr dankbar!

Grueße, hearo

Ich kenne mich zwar nicht aus, aber ich denke mal, dass es an den relais nicht liegen kann, sondern vieel
DaPickniker
Inventar
#2 erstellt: 26. Jun 2007, 16:23
Mal ne Frage: Hast du die Lautsprecherkabel schon überprüft. Zwischen den einzelnen Litzen dürfen keine Kurzschlüsse vorhanden sein, da sonst die Schutzschaltung ( ven vorhanden ) eingereift oder wenn keine Schutzschaltung vorhanden ist, dein Verstärker einfach abrauchen kann .
Wenn sich zb nur zwei feine Äderchen berühren, kann es sein dass der Verstärker bei kleiner Lautstärke spielt und bei grösserer Lautstärke abschaltet, da dann ein höherer Strom durch die Lautsprecherkabel fliesst

Also entferne mal alle beiden Lautsprecherkabel an Verstärker und Boxen und verdrille die Litzen neu und überprüfe die Kabel auf äußerliche Schäden.
hf500
Moderator
#3 erstellt: 26. Jun 2007, 19:59
Moin,
in der Regel haben die Endstufen eine elektronische Ueberlastsicherung. Die Schutzschaltung, die sich mit dem Relais befasst,
hat von Kurzschluessen am Ausgang in der Regel keine Ahnung, scheidet also aus.
Die Ueberlastsicherung kann auch erst bei Aussteuerung der Endstufen ansprechen (Ueberschreitung des zulaessigen Ausgangsstromes)

Fuer mich erzeugt die Fehlerbeschreibung den starken Eindruck eines defekten Netzschaltersoder eines anderen Wackelkontaktes im Netzeingang.

73
Peter
Bertl100
Inventar
#4 erstellt: 26. Jun 2007, 20:53
hallo!
ich schließ mich der vermutung von peter an.
hat das gerät denn einen "echten" netzschalter?
falls nicht, dann ist wohl ein relais fürs einschalten zuständig. dann könnte auch in der gegend (ist natürlich auch netzeingang wie von peter beschrieben) der wackelkontakt liegen.
das netzkabel bzw. stecker/steckdose scheiden aus?

Gruß
Bernhard
hearo
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 27. Jun 2007, 09:51
Hallo!
Vielen Dank für die schnellen Antworten. Die Lautsprecherkabel habe ich überprueft und auch andere Lautsprecher mit neuen Kabeln angeschlossen, das Problem ist immer noch da. Jedenfalls kann ich diese Ursache schon mal ausschließen, danke jedoch für den Tipp!
Netzkabel / Steckdose ist auch in Ordnung.
Ich werde wie von Euch vermutet, nun erst Mal den Netzschalter / Netzeingang ueberpruefen (zusammen mit meinem Vater, der sich mit solchen Sachen besser auskennt).
Erst einmal vielen Dank fuer die nutzlichen Tipps, ich werde Euch dann berichten.

hearo
Siamac
Inventar
#6 erstellt: 13. Jul 2007, 11:34

Bertl100 schrieb:
hallo!
ich schließ mich der vermutung von peter an.
hat das gerät denn einen "echten" netzschalter?
falls nicht, dann ist wohl ein relais fürs einschalten zuständig. dann könnte auch in der gegend (ist natürlich auch netzeingang wie von peter beschrieben) der wackelkontakt liegen.
das netzkabel bzw. stecker/steckdose scheiden aus?

Gruß
Bernhard


Der SX-980 ist Baujahr 1979 und hatte natürlich einen "echten" Netzschalter.
Mit den Lautsprecherkabeln hat das überhaupt nichts zu tun und am Netzkabel liegt es auch nicht.

Was mich wundert ist die Sache mit den Funktionsleuchten.
Die damaligen Receiver/Verstärker hatten ein Verzögerungsrelais zum Schutz der Lautsprecher. Der FM-Empfang musste sofort nach dem Einschalten da sein.
Es hört sich wirklich nach einem Stromversorgungsproblem der einzelnen Bauteile an.
hearo
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 01. Aug 2007, 10:34
Hallo,

zunächst noch einmal vielen Dank für die sehr hilfreichen Antworten!

Hurra, der SX 980 funktioniert wieder! Ursächlich waren zwei defekte Transistoren (Q 5 und Q 6 laut Schaltplan) im Niederspannungsteil (13 Volt) für die Stromversorgung der Anzeigenlampen.
Gruesse aus dem Rhein Neckar Kreis,

hearo
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Pioneer SX-980 - Hilfe
alster am 26.05.2009  –  Letzte Antwort am 16.06.2009  –  30 Beiträge
Pioneer SX 980 - Holzgehäuse
earl75 am 12.01.2011  –  Letzte Antwort am 13.01.2011  –  5 Beiträge
Pioneer SX-980: Kanal leiser, braucht Zeit
niewisch am 28.03.2016  –  Letzte Antwort am 02.04.2016  –  8 Beiträge
SX 980 - "Tuning"-Anzeige spinnt
loewe696 am 22.07.2007  –  Letzte Antwort am 23.07.2007  –  5 Beiträge
Pioneer SX-828 Problem
Philler286 am 25.02.2013  –  Letzte Antwort am 27.02.2013  –  15 Beiträge
Pioneer SX-221R Problem
Pavel/_ am 14.01.2014  –  Letzte Antwort am 20.01.2014  –  3 Beiträge
Pioneer SX-980 bei Aux nur linker Kanal
hedi2 am 11.02.2010  –  Letzte Antwort am 15.02.2010  –  3 Beiträge
Kratzender Poti/ausfallender Kanal beim Pioneer SX-980
niewisch am 16.03.2016  –  Letzte Antwort am 21.03.2016  –  12 Beiträge
Pioneer Receiver SX-750
TDKtape am 14.12.2010  –  Letzte Antwort am 17.12.2010  –  11 Beiträge
Pioneer SX-950 Probleme
Iron_Frisco am 18.04.2014  –  Letzte Antwort am 16.01.2017  –  11 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder869.508 ( Heute: 33 )
  • Neuestes Mitgliedjand61
  • Gesamtzahl an Themen1.449.943
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.589.180

Top Hersteller in Hifi-Klassiker Widget schließen