Fragen zu Anschlüsse / Buchsen/Reparatur am Spulenbandgerät Grundig TK 850 HIFI FM

+A -A
Autor
Beitrag
BernauerJ
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 08. Jul 2007, 19:03
Hallo!
Habe aus dem Nachlass meiner Großmutter o.g. Bandgerät.
Leider funktioniert die Bandfunktion nicht - Spulen drehen sich nicht. Habe keine Ahnung von Reparatur oder so, würde das Gerät aber gerne funktionstüchtig machen. Kennt jemand eine mögliche Reparaturwerkstatt - möglichst im Raum NRW, Rheinland Pfalz o. Baden Württemberg?
Das Radio funktioniert noch. Ich würde das Gerät gerne über meinen Verstärker laufen lassen - damit nicht noch weitere Boxen rumstehen. Ich weiß nun aber nicht, wie und ob ich das Bandgerät über Cinch anschließen kann.
Das Bandgerät hat neben dem Kopförer-Anschluss unter einer Klappe an der Front einen weiteren und auf der Rückseite unter einer Klappe mehrere Anschlußmöglichkeiten. Ich habe mal Fotos hochgeladen.

http://fotoalbum.web.de/gast/reuanreb/Joergels_Fotos

Kann mir jemand sagen, wofür die Buchen sind. Wie die dafür erforderlichen Stecker/Kabel heißen und wo ich die vielleicht noch erwerben kann.
Vielen Dank!
Jörg
rolie384
Stammgast
#2 erstellt: 09. Jul 2007, 01:30
Hallo Jörg,

der Anschluss an einen modernen Verstärker ist in der Regel überhaupt kein Problem.

Du benötigst einen sog. Din - Cinch Adapter.

Am besten besorgst Du einen Adapter mit 5-poligem Din Stecker und 4 einzelnen Cinch Buchsen - bzw. Steckern.

Din Buchsen sind nicht immer gleich belegt. Mit solchen Adaptern bist Du flexibler. Die Adapter Din auf Cinch mit nur 2 Cinch Strippen sind immer nur für eine Richtung brauchbar.

Allerdings kann das Aufnehmen von Signalen von Deinem Verstärker die Bandmaschine übersteuern. In diesem Fall muß ein Adapterkabel mit Widerständen benutzt werden. So etwas gab und gibt es fertig zu kaufen, leider ist es dem Kabel selbst von außen meistens nicht anzusehen.

Natürlich kannst Du Dir so etwas auch selbst zusammenlöten. Du wirst im Netz zum Thema Din - Cinch Anpassung mit Sicherheit die gesuchten Informationan finden.

Der Ausgangspegel der Din Stecker ist oft unterschiedlich. Hier wurde z.B. für die Monitor Funktion der Bandmaschine oft Line Pegel verwendet. Dieser Anschluß eignet sich dann natürlich für den Anschluß an einen Cinch Verstärker am besten.

Das Band Symbol vermutlich für Ausgang, das Q als Eingang.
Mit einem entsprechenden Adapterkabel am besten ausprobieren.

Im Antrieb Deiner Bandmaschine ist vermutlich ein Riemen gerissen.

Band ab - Band läuft,

Rainer
BernauerJ
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 09. Jul 2007, 20:06
Hi!
Erstmal Danke für die Antwort!

Ich habe mir das Adapterkabel bei Conrad bestellt - Artikel-Nr.: 302145 - 62 (sogar mit 2 Widerständen).

Ja, das mit dem Riemen kann sein - hab schon häufiger gelesen, daß die kaputtgehen.
Nun habe ich aber nun mal gar keine Ahnung. Möchte ungern selbst daran rumschrauben und es womöglich schrotten (wie geschrieben, ist es ein Erinnerungsstück für mich).
Ich denke auch eine Überprüfung/Reinigung wäre nützlich.
Kann jemand eine Servicewerkstatt empfehlen - klasse wäre in NRW.

Gruß
Jörg

Ach, ja! Sorry, daß ich den Beitrag falsch eingestellt habe - gelobe Besserung.
rolie384
Stammgast
#4 erstellt: 09. Jul 2007, 23:48
Hallo Jörg,

Werkstätten die sich mit Tonbandgeräten wirklich auskennen gibt es nur wenige. Für so ein Gerät dürfte eine Reparatur in einer Fachwerkstatt auch kaum lohnen.

Auch sind dafür im Prinzip keine Ersatzteile mehr erhältlich.

Das heißt aber nicht, dass man so ein Gerät nicht mehr reparieren kann, man bekommt zum Beispiel in der Regel zwar keinen Originalriemen mehr aber eben gut funktionierenden Ersatz.

Vielleicht meldest Du Dich mal im Tonband- und Plattensammler Forum:

http://musiccollect.kostenloses-forum.org/

Auf diese Weise bekommen wir bestimmt Informationen zum Service.

Zumindest nach einem defekten Riemen zu suchen, ist auch einem Laien möglich.

Ansonsten bin ich Dir auch gerne behilflich, nur kenne ich halt diese Grundig noch nicht von innen.

Bei mir tummeln sich Grundig TS 1000.

Band ab - Band läuft,

Rainer
Bertl100
Inventar
#5 erstellt: 10. Jul 2007, 09:57
zu den anschlüssen:

ich würde sagen: das umgedrehte a (mit dem 8er drinnen) ist der mikrofonanschluß. das a symbol war mal standard für mikrofon. der 8er besagt wohl, dass man ein stereomikro anschließen kann.

das umgedrehte Q ist der anschluß für tonabnehmer, also einen plattenspieler. ob der eingang für magnet. tonabnehmer oder kristall/keramik abnehmer ist, kann ich nicht sagen.

das tonband symbol ist wohl der anschluß, damit du das gerät mit einem anderen tonbandgerät verbinden kannst.

die zwei wellen könnten der line-ausgang sein.

Gruß
Bernhard
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Grundig TK 35 REPARATUR
Bobby3333 am 10.09.2019  –  Letzte Antwort am 18.09.2019  –  4 Beiträge
belts grundig tk 600
camallo am 27.11.2011  –  Letzte Antwort am 29.11.2011  –  2 Beiträge
Frage zu Grundig Tk 600
mag_alt_hifi am 01.11.2009  –  Letzte Antwort am 05.11.2009  –  4 Beiträge
Antriebsriemen Grundig TK 248
katki am 01.02.2008  –  Letzte Antwort am 04.02.2008  –  3 Beiträge
GRUNDIG TK 248 braucht HILFE !
Compu-Doc am 23.10.2009  –  Letzte Antwort am 27.10.2009  –  23 Beiträge
Zählwerk beim Grundig TK 244 tot !
BommelBenno am 17.11.2017  –  Letzte Antwort am 18.11.2017  –  5 Beiträge
Grundig tk 248 antriebsriemen montiren Wie?
GrundigliebhaberJo am 21.09.2016  –  Letzte Antwort am 21.09.2016  –  2 Beiträge
Grundig V 2000 Reparatur
Velocity am 19.11.2016  –  Letzte Antwort am 20.11.2016  –  5 Beiträge
Laustsprechergitter Grundig Super Hifi Box 850 Professional
Neepa am 09.02.2018  –  Letzte Antwort am 12.02.2018  –  9 Beiträge
Reparatur von GRUNDIG Super Hifi 40 Aktiv
GreenGremlin am 06.11.2010  –  Letzte Antwort am 07.11.2010  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder869.508 ( Heute: 28 )
  • Neuestes Mitgliedasha2321
  • Gesamtzahl an Themen1.449.937
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.589.070

Hersteller in diesem Thread Widget schließen