Kenwood KHA 50

+A -A
Autor
Beitrag
1lucbesson
Stammgast
#1 erstellt: 12. Mrz 2012, 22:28
Hallo,

ich habe einen KHA 50 mit einem kleinen Problem:

Der Einschaltknopf lässt sich zwar in Ein- und Ausposition arretieren,
allerdings verliert es nach kurzer Zeit das Signal,beziehungsweise muss ich den Knopf festhalten,
damit es funktioniert.
Frage: 1. ist das reparabel,und wenn ja ,wie?
2.wenn nicht,weiß jemand ob und wo es den Schalter als Ersatzteil gibt ?


Kennt jemand das Problem?

Danke

CIMG0099
Lennart777
Inventar
#2 erstellt: 13. Mrz 2012, 09:29
Ein sehr schöner und guter Headamp der KHA-50 und sehr gesucht dazu. So einen Schalter kann man ersetzen, ist kein großes Problem.

Du weißt ja, wie Du Kontakt zu uns aufnehmen kannst, Frank.

Grüße
Lennart
paga58
Inventar
#3 erstellt: 13. Mrz 2012, 15:03
Hi,

wenn Du handwerklich geschickt bist, kannst Du den Schalter ausbauen und reinigen.
Dauerhaft Ruhe hast Du, wenn man diesen Schaltertyp durch etwas besseres ersetzt. Das kostet aber schon so 50 EU.

Gruß

Achim
ZuvielZeit
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 13. Mrz 2012, 15:21
Du kannst mal nachschauen ob eine Typenbezeichnung auf dem
Schalter steht und dann danach per Suchmaschine suchen.

Es gibt viele internetshops mit allen erdenklichen Ersatzteilen
zu denen auch fast immer Datenblätter vorhanden sind - so müßtest
Du diesen Schalter, oder einen mechanisch/ elektrisch passenden
Ersatz finden.

Warum das nun 50Euro kosten soll, weiß ich nicht... - das teuerste
wäre das aus-/ einlöten, aber da findet sich sicher jemand der das
für'n 5er macht.

Das Kunststoffgehäuse solcher Schalter kann man (meist "sogar"
zerstörungsfrei öffnen - ist oft fummelig, da es durch Kunststoffklipse
zusammengehalten wird - wenn etwas bricht kann man es kleben
(aber erst wenn Du weißt das es funktioniert!).
Hast Du das Innere freigelegt, kannst Du die Kontakte mit Papier und
z.B. t6 reinigen. Von Q-Tips/ Taschentüchern etc ist abzuraten, da sie
ausfransen und komme nicht auf die Idee die Kontakte mit Schleifpapier
oder Feile zu bearbeiten
paga58
Inventar
#5 erstellt: 14. Mrz 2012, 18:39
Wie von mir geschrieben braucht reinigen also durchaus handwerkliches Geschick....

Und bestell mal den Schalter. Selbst den Originalen (nicht sehr hochwertigen) wirst Du nicht geschenkt kriegen und Porto zahlen müssen.

Für 5 Euro repariert nur einer, der es nicht nur schwarz macht, sondern (viel gravierender) zusätzlich auch nicht richtig kann. Modifikation plus ordentliche Montage ist nämlich nicht in 10 Minuten erledigt. Von Versandkosten für das Gerät ganz zu schweigen.
Pitfisch
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 19. Nov 2012, 12:43
Hallihallo,
ich habe hier auch so einen KHA 50
mit dem gleichen problem stehen.
Mit reinigen ist es leider nicht getan da der
Schalter nicht mehr einrastet.
Weiss jemand wo ich GENAU passenden ersatz
bekommen kann ?

Dankeee
Lennart777
Inventar
#7 erstellt: 19. Nov 2012, 16:10
Ja, weiß ich.

Grüße
Lennart
Pitfisch
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 20. Nov 2012, 08:01
Moin Lennart,
was moechtest du mir denn damit sagen ?
Ich muesste dir einen auftrag erteilen ?
Lennart777
Inventar
#9 erstellt: 20. Nov 2012, 08:44
Wie wäre es denn mit einer PM?

Grüße
Lennart
Pitfisch
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 20. Nov 2012, 09:57
Ist das denn geheim ?
PBienlein
Inventar
#11 erstellt: 20. Nov 2012, 10:28
Hallo Pitfisch,

Lennart ist als gewerblicher User angemeldet und darf keine öffentlichen Angebote - nicht mal ansatzweise - machen, sonst wird er im schlimmsten Falle gesperrt. Wenn es um solche Dinge geht, ist es ratsam, das diskret, also per PM, Telefon, Fax oder sonstwie zu erledigen.

Gruß
Harald
Pitfisch
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 20. Nov 2012, 10:32
Nun ja,
als selberloeter bin ich da aus anderen Foren
deutlich offenere kommunikation gewohnt.
Wenns denn so sein muss...
Besten dank einstweilen !
PBienlein
Inventar
#13 erstellt: 20. Nov 2012, 10:39
Du sollst ja auch weiterhin selber löten. Es könnte aber sein, dass sich bei einem "privaten" Kontakt herausstellt, dass ein Ersatzteil "abgegeben" werden könnte. Das soll schon öfter mal vorgekommen sein .

Die Kugel mußt Du aber ins Rollen bringen...

Gruß
Harald


[Beitrag von PBienlein am 20. Nov 2012, 10:40 bearbeitet]
Pitfisch
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 20. Nov 2012, 10:41
Rollt !
bruderse
Neuling
#15 erstellt: 03. Okt 2019, 10:11
Hallo,

der Thread ist zwar uralt, aber vielleicht findet sich ja der eine oder andere mit dem gleichen Problem.

Habe hochwertige Schalter von ALPS gefunden , die perfekt als Ersatzteil passen. Kein Umbau erforderlich.
Die Lötarbeit zum Austausch ist in einer halben Stunde sorgfältig zu erledigen.

Bei Bedarf gibt's Informationen per PN.

Schönen Feiertag!

Gruß
Dirk


[Beitrag von bruderse am 03. Okt 2019, 11:38 bearbeitet]
Rabia_sorda
Inventar
#16 erstellt: 03. Okt 2019, 11:11
Dir fehlen leider noch 97 Beiträge, um hier etwas zum Kauf anbieten zu dürfen.


[Beitrag von Rabia_sorda am 03. Okt 2019, 11:13 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Grundig Cityline Einschaltknopf defekt
Headbreaker am 05.07.2012  –  Letzte Antwort am 12.07.2012  –  17 Beiträge
Netzschalter/Powerschalter für Yamaha CX600 = CX 50
kiefernadel am 11.10.2015  –  Letzte Antwort am 15.10.2015  –  20 Beiträge
Kenwood KA 4000 verzerrt nach kurzer Zeit
Jünger am 26.05.2011  –  Letzte Antwort am 26.11.2011  –  7 Beiträge
Kennt jemand dieses Ersatzteil?
Beusi am 08.03.2015  –  Letzte Antwort am 09.03.2015  –  2 Beiträge
Kenwood KA-305 Problem
Rastlin am 23.02.2011  –  Letzte Antwort am 13.04.2011  –  13 Beiträge
Hitachi HMA-7500 MKII regt sich nicht
Madness77 am 01.06.2012  –  Letzte Antwort am 01.06.2012  –  4 Beiträge
Lautstärke lässt sich kaum regeln [Sony Amplifier]
GTX1090 am 11.08.2018  –  Letzte Antwort am 17.09.2018  –  27 Beiträge
Problem mit Kenwood KA-8150
hoernchen2009 am 16.02.2010  –  Letzte Antwort am 20.05.2010  –  25 Beiträge
Kennt jemand das Bauteil?
ronnst am 30.12.2012  –  Letzte Antwort am 31.12.2012  –  6 Beiträge
Kenwood KR 5030 Power-Schalter vor dem Exodus
AsMaMa am 26.01.2018  –  Letzte Antwort am 27.01.2018  –  5 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder872.224 ( Heute: 3 )
  • Neuestes MitgliedGrauerWolf65j
  • Gesamtzahl an Themen1.453.863
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.663.761

Top Hersteller in Hifi-Klassiker Widget schließen