Philips CD Player CD 150 - Err im Display

+A -A
Autor
Beitrag
Jochen59
Neuling
#1 erstellt: 20. Sep 2012, 14:16
Hallo Zusammen,

habe mich heute in Eurem Forum angemeldet, da ich hoffe Ihr könnt mir bei meinem Problem mit meinem Philips CD Player (CD 150 aus dem Jahr 1983) helfen. Er hat zuerst nur gespielt wenn er warm wurde (ca. 15 min.). Danach lief er hervorragend. Mit Föhn und Kältespray hatte ich das problem auf einen Elko eingegrenzt und auch alle Lötstellen nachgelötet. Jedoch ohne Erfolg. Hiernach habe mit der Lötspitze versucht das betroffene Bauteil ausfindig zu machen, jedoch zeigt er jetzt ‚Err‘ im Display an. Nach Start dreht sich das Laufwerk kurz, zeigt dann Err. und bleibt stehen.

Hat jemand eine Idee was es sein könnte? Einen Schaltplan, kann es IC SAA7000 sein? Wie Ihr merkt tappe ich im Dunkeln und bin für jede Hilfe dankbar.

Viele Grüße, Jochen
hifibrötchen
Inventar
#2 erstellt: 20. Sep 2012, 15:00
Sorry ich muss dich in den Reparatur Bereich verschieben !
airmax78
Stammgast
#3 erstellt: 20. Sep 2012, 17:26
Hallo Jochen,

...natürlich "kann" es das CIM IC SAA 7000 sein, schliesslich beinhaltet dieser Schaltkreis auch die Master-Clock, ohne die nichts geht... Dummerweise ist dieses Bauteil seit Langem vergriffen... Am besten, man besorgt sich die Serviceliteratur und versucht einfach mal, den Fehlersuchbaum systematisch abzuarbeiten... Bevor man wochenlang versucht, die recht selten (und teuer) gewordenen ICs aufzutreiben, wäre es vielleicht sinnvoller, ein noch spielfähiges Gerät zu ergattern (ein CD 350 tut es zur Not auch... gleiche Technik). Ein paar Vergleichsmessungen könnten hier schneller zum Ziel führen als das "Stochern im Nebel"...
Der CD 150 hat noch die berühmt-berüchtigten Durchkontaktierungen (Hohlniete) zwischen Platinenunterseite und der masseführenden Oberseite...

Grüße,

maurice
Jochen59
Neuling
#4 erstellt: 21. Sep 2012, 07:27
Super vielen Dank für die schnelle Antwort. Einen entsprechenden IC habe ich schon gesehen, aber mit der Service Literatur hast Du schon recht. Gibt es diese irgendwo online?

Nochmals vielen Dank für den Tipp und ein schönes Wochenende,

Jochen
pelowski
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 21. Sep 2012, 09:43

Jochen59 schrieb:
...Gibt es diese irgendwo online?...

Hallo,

gibt es hier http://www.schaltungsdienst.de/index.php?id=48

Grüße - Manfred
Jochen59
Neuling
#6 erstellt: 21. Sep 2012, 10:15
Hallo Manfred, vielen Dank. Habe ich soeben bestellt. Werde auf jeden Fall berichten ob die Reparatur geklappt hat.

Viele Grüße und ein schönes Wochenende,

Jochen
Jochen59
Neuling
#7 erstellt: 30. Sep 2012, 22:03
Hab nun die Anleitung und das Service Programm 0 gestartet. Es passiert nichts und nun läßt sich das CD Fach auch nicht mehr öffnen
airmax78
Stammgast
#8 erstellt: 02. Okt 2012, 19:54
Hallo Jochen,

...bevor man die Service modi aktiviert, sollte man klären, ob die erforderlichen Betriebsspannungen vorhanden sind, ebenso sollten die taktgebenden Quarze die richtige Frequenz aufweisen... auch haben die beiden Mikroprozessoren eingebaute Eigendiagnosen... diese sollte man ebenfalls zuerst durchlaufen lassen... Ich kann mir kaum vorstellen, dass man ins offene Messer rennt, wenn man die Anweisungen in der Literatur folgt... Bei geöffnetem Gerät kann es passieren, dass sich einer der Prozessoren "aufhängt" (durch den sog. "Handeffekt"). Sollte diese Lage eintreten, das Gerät einmal ausschalten und nach ca. 3 sec. wieder einschalten... das Gerät kehrt dann selbsttätig wieder in den Normalmodus zurück...

Sollte dies nicht zum Erfolg führen (oder zumindest den Ausgangszustand wieder herstellen). so würde ich zunächst einen genaueren Blick auf die beiden Mikroschalter an der Lademechanik werfen (es gibt 2 Mikroschalter...)

Kopf hoch, wird schon...

maurice
Jochen59
Neuling
#9 erstellt: 08. Okt 2012, 10:35
Habe grade festgestellt, dass ein falscher Widerstand eingelötet war (180 Ohm statt 1,8 Ohm). Nun ist der Fehlercode verschwunden und auch der CD Auswurf funktioniert. Habe noch IC SAA 7000 und 7030 nachgelötet. CD Spieler ist wieder (fast) in Ordnung (hatte noch zweimal das Problem, dass er im kalten Zustand nicht spielt). Ist aber sehr wahrscheinlich, dass eine kalte Lötstelle die Ursache ist. Werde also nochmals die IC Bausteine nachlöten.
Gruß, Jochen
HorstS
Stammgast
#10 erstellt: 04. Apr 2013, 16:11
Auch wenn der Thread schon älter ist: War das Problem damit gelöst? Und war der falsche Widerstand ab Werk drin?
Ich habe hier nämlich einen cd482 - mit der gleichen Macke. Ich mag den sehr und wollte ihm bei Gelegenheit mal ein neues altes Laufwerk aus meinem Fundus spendieren. Der ERR tritt nämlich nur manchmal auf, und mit erneut Ein- und Ausschalten ist es meist getan und dachte daher, es ist das LW.

Einen CD-150 habe ich übrigens auch, aber der läuft einwandfrei.

Einen CD-151 musste ich leider wieder zurückgeben. Das übliche Drama: Display tot. Hatte ich schon an einem Grundig CD-8100, vermutlich in beiden Fällen der NSM4202, den es nicht mehr gibt. Immerhin gibt's komplette Displays, aber 50 EUR sind mir dafür echt zu happig.

Und wo ist der Unterschied 150 zu 151? Ich denke mal, es ist die FB, oder? Auch scheint der 151 keine LED mehr zur Beleuchtung des CD-Fachs zu haben.

Horst


[Beitrag von HorstS am 05. Apr 2013, 15:21 bearbeitet]
airmax78
Stammgast
#11 erstellt: 05. Apr 2013, 18:32
Hallo Horst,

...ich gehe mal ganz einfach davon aus, dass der Widerstand 3318 im Netzteil gemeint war... 1,8 Ohm Sicherungswiderstand (sicheitsrelevantes Bauteil). Diese Sicherungswiderstände können im Alter schonmal hochohmig werden... vermutlich ist ein gewisser Hitzestress dafür verantworlich... Ich glaube nicht, dass dieser Widerstand so "ab Werk" geliefert wurde.... eine ordnungsgemässe Funktion kann man dann nicht erwarten... schon garnicht über viele Jahre...

Grüße,

maurice


[Beitrag von airmax78 am 05. Apr 2013, 18:36 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Philips CD 473 'Err'
Grundi69 am 11.01.2011  –  Letzte Antwort am 15.05.2011  –  15 Beiträge
Philips CD 960 Display dunkel
rattemsk am 12.07.2017  –  Letzte Antwort am 29.11.2017  –  3 Beiträge
Philips CD 920
arothe am 05.01.2010  –  Letzte Antwort am 16.01.2010  –  9 Beiträge
PHILIPS CD-104
tone4me am 30.07.2009  –  Letzte Antwort am 30.07.2009  –  2 Beiträge
Philips CD 371/30R
Moppsio am 12.08.2011  –  Letzte Antwort am 17.08.2011  –  30 Beiträge
Philips CD 160 Problem, läuft nicht
hifimist am 30.03.2017  –  Letzte Antwort am 03.04.2017  –  3 Beiträge
PHILIPS CD 692 + Philips CD 701?
william666 am 26.01.2011  –  Letzte Antwort am 30.01.2011  –  7 Beiträge
Philips CD 614 defekt
DualCS2235Q am 06.01.2008  –  Letzte Antwort am 25.09.2008  –  12 Beiträge
Bedinungsanleitug CD 304 Philips
ossi17 am 23.12.2009  –  Letzte Antwort am 27.12.2009  –  3 Beiträge
philips cd 304
noonan am 12.03.2011  –  Letzte Antwort am 16.03.2011  –  4 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder872.298 ( Heute: 5 )
  • Neuestes Mitgliedcosynox
  • Gesamtzahl an Themen1.454.110
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.668.150

Hersteller in diesem Thread Widget schließen