NAD C370 Vollverstärker geht in Protect

+A -A
Autor
Beitrag
seychellenmanus
Inventar
#1 erstellt: 27. Nov 2012, 21:48
Hallo,
habe hier diesen NAD auf dem Tisch. Wenn man ihn einschaltet leuchtet zuerst die Protect Leucht grün, nach ca. 2 sec. geht sie aber auf rot über und verbleibt da. In diesem Zustand habe ich die beiden Endstuenausgänge vor den LS Relais gemessen . Ein 2 mV der andere 4 mV, also soweit ok. Es liegt also kein Grund für das auslösen der Protect Schaltung vor.

Am heutigen Vormittag hatte ich ihn schonmal getestet, da ging er periodisch in Abständen von ca. 5 Minuten in Proteckt, dann wieder auf Betrieb, wieder auf Protect usw. Das ganze ohne ihn zwischendurch auszuschalten am Netzschalter.

Ich vermute einen Fehler in der Protect Schaltung selbst. Muss da mal intensiv reinschaun, aber vielleicht hat ja jemand einen zielführenden Tipp.

Noch eine andere Frage zu diesem Verstärker, als er gebracht wurde stand er im Bridge-Modus (den habe ich aber für die Tests natürlich nachher auf Stereo zurückgeschaltet). Wie wird denn das Mono-Eingangssignal für den Bridge Modus aufgesteckt ? Nur ein Cinch auf Links oder Rechts? Hab keine Ahnung zu dem Bridge Betrieb.
Gruß Manfred
MichaelF.
Stammgast
#2 erstellt: 28. Nov 2012, 17:27
Kalte Lötstelle an der Schutzschaltung oder den Meldern für diese.
seychellenmanus
Inventar
#3 erstellt: 28. Nov 2012, 20:45
Und wie ist das mit dem Anschluss der Eingangsquelle im Bridge Modus? Wo und wie kommt da die Monoquelle dran?
MichaelF.
Stammgast
#4 erstellt: 28. Nov 2012, 21:02
An den Eingan für Links, also weiße Buchse, die für Rechts werden nicht belegt oder der Amp macht dann aus beiden zusammen ein Mono-Signal, was ich allerdings nicht mehr genau weiß. Auf der Rückplatte müsste, wenn ich mich recht erinnere,, bei dem Schalter zum Aktivieren des Bridge-Mode dabei stehen, welche Eingänge dann benutzt werden.
PBienlein
Inventar
#5 erstellt: 29. Nov 2012, 08:14
Hallo Manfred,

wie der Amp im Monobetrieb anzuschließen ist, ist auf der Rückseite vermerkt:

NAD_C370a

Im Brückenbetrieb wird nur der der linke Eingang verwendet.

Gruß
Harald
seychellenmanus
Inventar
#6 erstellt: 29. Nov 2012, 22:00
Hallo Harald,
ja jetzt hab ichs auch gesehen. Danke für den Tipp. Der Amp läuft auch wieder, es waren drei Elkos auf dem Protection Modul trocken.
Gruß Manfred
seychellenmanus
Inventar
#7 erstellt: 04. Jan 2013, 00:40
Hallo,
bei dem Nad ist noch ein Problem aufgetaucht. Das Lautstärkepoti ist defekt. Das Originalpoti ist scheinbar nicht so leicht zu bekommen. Hab schon vieles versucht. Weis jemand eine Bezugsquelle?

Sollte es nicht zu bekommen sein ,dachte ich einfach ein normales Poti einzubauen allerdingd hat das Original pro Kanal 4 Pins. Es hat also einen zusätzlichen Mittenabgriff. Den kann man ja wohl nicht einfach so weglassen. Gibt es irgendwelche Improvisationsmöglichkeiten?
Gruß Manfred
seychellenmanus
Inventar
#8 erstellt: 05. Jan 2013, 19:18
Keiner eine Meinung zu diesem Mittelabgriff des Potis ?
Was passiert wenn man ihn weglässt?
Bertl100
Inventar
#9 erstellt: 06. Jan 2013, 10:38
Hallo zusammen,

der Mittelabgriff ist üblicherweise für die Loudness-Schaltung erforderlich.
Ohne den Abgriff keine Loudness.
Außerdem kann es sein, dass man sich etwas informieren muß, dass man den richtigen Widerstandsverlauf des Potis bekommt.
Klar, es muß logarithmisch sein, aber wer sich mal z.B. bei ALPS umsieht, wird feststellen, dass es eben nicht nur linear und logarithmisch gibt...

Gruß
Bernhard
seychellenmanus
Inventar
#10 erstellt: 06. Jan 2013, 11:08
Hallo Bernhard,
das heist ohne Mittelabgriff würde nur keine Loudness mehr möglich sein. Da könnte man eigentlich mit leben. Das Originalmotorpoti ist einfach nicht aufzutreiben.
Gruß Manfred
Bertl100
Inventar
#11 erstellt: 06. Jan 2013, 15:17
Hallo zusammen,

ja genau. Und es kann sein, dass im unteren Regelbereich die Lautstärke schneller ansteigt!

Gruß
Bernhard
seychellenmanus
Inventar
#12 erstellt: 06. Jan 2013, 17:29
Hallo Bernhard,
ok dann weis ich Bescheid. Were nochmal ein bisschen nach dem Poti suchen. Wenn das erfolglos ist dann kommt ein normales Stereo Poti log rein.

Danke und Gruß
Manfred
andymusik
Neuling
#13 erstellt: 08. Jan 2019, 15:25
Hallo,
habe gerade auch einen MAD370 auf den Tisch bekommen (geht in Protect).
Auf den ersten Blick ist nix zu erkenn, was die Ursache sein könnte.
Haben Sie mittlerweile eine Lösung finden können, oder von Jemanden einen hilfreichen Tipp bekommen,
der das Problem lösen konnte?
Vielen Dank für Ihre Antwort, im Voraus und
freundliche Grüße aus Erfurt
Andreas
Poetry2me
Inventar
#14 erstellt: 09. Jan 2019, 08:07
Hallo,

ich würde erst mal prüfen, ob die aufwändige Protection Schaltung auch korrekt erkennt und was sie erkennt.

Ein verdächtiges Bauteil ist immer der Elko in der Offset-Erkennung, hier C781 (330µF 16V) auf dem Protection Module.

NAD C370 schematic detail protection circuit

- Johannes
andymusik
Neuling
#15 erstellt: 09. Jan 2019, 09:57
Hallo Johannes,

Danke für den hilfreichen Tipp. Werde dies mal in Augenschein nehmen und mich mit Ergebnissen wieder melden.

Schöne Grüß
Andreas
andymusik
Neuling
#16 erstellt: 11. Jan 2019, 14:58
Hallo Johannes,

wie versprochen, habe ich die Sub-Baugruppe (auf der sich die Protection-Schaltung befindet)
unter die Lupe genommen.
Zu Sicherheit hatte ich mal gleich alle 4 Elkos darauf (Materialwert ca. 5€) ausgetauscht.
Alles wieder rein, einschalten und siehe da, das Teil läuft wieder, wie ein Uhrwerk.

Danke noch einmal für Deine Unterstützung.

Schöne Grüße aus Thüringen
Andreas
Poetry2me
Inventar
#17 erstellt: 11. Jan 2019, 15:17
Dann möchte ich dieses hiermit hochoffiziell aussprechen:

___GRATULATION___ zur gelungenen Reparatur

Wieder einen gerettet

- Johannes
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
NAD C370 nimmt sich Zeit beim Einschalten
SirSinnlos am 22.03.2012  –  Letzte Antwort am 28.03.2012  –  4 Beiträge
NAD M3 meldet Protect
Posaune am 10.02.2019  –  Letzte Antwort am 10.02.2019  –  2 Beiträge
Vollverstärker NAD 3400 - Fernbedienung will nicht
marantz2496 am 11.03.2012  –  Letzte Antwort am 12.03.2012  –  5 Beiträge
Kennwood 722 zeigt Protect!
superholzi am 09.11.2007  –  Letzte Antwort am 10.11.2007  –  2 Beiträge
Denon POA2800, Protect circuit
analog_rudi am 24.10.2010  –  Letzte Antwort am 27.10.2010  –  6 Beiträge
Denon POA 2400 hat gequalmt und geht in Protect
ooooops1 am 19.12.2012  –  Letzte Antwort am 08.04.2013  –  13 Beiträge
UHER UMA 1000 geht direkt in den Protect Modus
chuck-disk am 20.12.2012  –  Letzte Antwort am 20.12.2012  –  5 Beiträge
McGee Turbo Safe PROTECT-LED
TimonMi am 02.05.2018  –  Letzte Antwort am 11.05.2018  –  9 Beiträge
Sony TA-N80ES "Protect"
Wilhelm-ES am 11.03.2010  –  Letzte Antwort am 14.03.2010  –  9 Beiträge
nad 140 Reperatur
Vertikal am 24.08.2008  –  Letzte Antwort am 05.04.2009  –  13 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder872.224 ( Heute: 1 )
  • Neuestes MitgliedWladimir_Koslowski
  • Gesamtzahl an Themen1.453.855
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.663.612

Hersteller in diesem Thread Widget schließen