Liszt und die Orgel

+A -A
Autor
Beitrag
Wilke
Inventar
#1 erstellt: 17. Jun 2011, 18:10
Ich habe gelesen,dass Liszt auch schone Orgelstücke
Geschrieben hat. Gibt es empfehlungen....

Gruß wilke
Kings.Singer
Inventar
#2 erstellt: 17. Jun 2011, 19:04
Hallo wilke,

ich glaube wir hatten im Liszt-Thread ( http://www.hifi-forum.de/viewthread-199-215.html ) schon einmal über seine Orgelmusik gesprochen. Ich denke zum Einstieg wirst du dort sicherlich fündig.

Viele Grüße,
Alexander.
Kaddel64
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 19. Jun 2011, 19:13
Aus dem für den Einsteiger etwas unübersichtlichen Gesamtwerk für Orgel ragen vier Hauptwerke Liszts heraus:

- Fantasie und Fuge über den Choral "Ad nos, ad salutarem undam" (1850) aus der Oper "Der Prophet" von Meyerbeer
- Praeludium und Fuge über B-A-C-H (1855/70)
- Paraphrase über "Weinen, Klagen, Sorgen, Zagen" aus Bachs Kantate BWV 12 (1862/63)
- Evocation à la Chapelle Sixtine (1862)

Drei dieser Werke finden sich auf Vol. 2 der Gesamteinspielung (die Fantasie auf Vol. 1) durch Martin Haselböck an der großen Ladegast-Orgel der Jacobskirche in Köthen, einem Instrument aus der Entstehungszeit der Kompositionen.

Ich möchte diese CD mit Nachdruck empfehlen, gerade für den interessierten Einsteiger, weil Haselböck äußerst farbig und differenziert zu registrieren weiß und so den Werken zu einer selten gehörten Transparenz und Eindringlichkeit verhilft, die alles plakativ-vordergründige vermeidet. Die Klangqualität der Hybrid-SACD (multichannel) von 2004 lässt keine Wünsche offen.

amazon.de

Franz Liszt: Orgelwerke Vol. 2
Martin Haselböck, Ladegast-Orgel St. Jacob, Köthe
NCA, 2004
Egestus
Neuling
#4 erstellt: 12. Jul 2011, 07:27
Kann mich meinem Vorredner nur anschließen, am bekanntesten sind die drei großen Orgelwerke Liszts:

-Fantasie und Fuge über den Choral "Ad nos, ad salutarem undam"
-Präludium und Fuge über den Namen BACH
-Variationen über den Basso continuo des ersten Satzes der Kantate "Weinen, Klagen, Sorgen, Zagen, Angst und Not sind der Christen Tränenbrot" und des "Crucifixus" der h-Moll Messe von J.S.Bach

Ich habe zwei Aufnahmen dieser großen Werke:

Michael Schönheit an der Ladegast-Orgel in Merseburg(Doppel-CD mit noch anderen Werken Liszts und Bachs, enthält auch die von meinem Vorredner erwähnte Evocation a la chapelle sixtine)
Hans-Jürgen Kaiser an der Ladegast-Orgel im Schweriner Dom

Vielleicht ist die Merseburger Domorgel zu bevorzugen:
BACH wurde von Liszt für die Einweihung komponiert, aber nicht rechtzeitig fertig, darum sollte sein Schüler Alexander Winterberg "Ad nos" spielen
Kings.Singer
Inventar
#5 erstellt: 12. Jul 2011, 08:41
Hallo Egestus,

man sollte bei der Abwägung zwischen Schwerin und Merseburg aber noch mehr bedenken. Sicherlich wurde BACH in Merseburg uraufgeführt und vermutlich noch weitere Werke für diese Orgel geschrieben. Aber durch die aktuellen Umbauten und Renovierungen kommt die Schweriner Orgel (durch Schuke restauriert) dem Original wohl näher. Die Orgel in Merseburg wurde Mitte des 20. Jahrhunderts umfassend umgebaut und durch Eule u.a. wurde versucht den alten Zustand wieder herzustellen. Schuke hatte in Schwerin m.W. hauptsächlich Originalbestand zur Verfügung.

Viele Grüße,
Alexander.
Egestus
Neuling
#6 erstellt: 13. Jul 2011, 06:58
Vom Klangbild her gefällt mir die Schweriner Aufnahme auch besser, die Orgel ist weitaus kräftiger.
Habe gestern "Ad nos" noch live im Kölner Dom gehört... genial
Schneewitchen
Inventar
#7 erstellt: 13. Jul 2011, 14:28

Egestus schrieb:
...am bekanntesten sind die drei großen Orgelwerke Liszts:
-Fantasie und Fuge über den Choral "Ad nos, ad salutarem undam"
-Präludium und Fuge über den Namen BACH
-Variationen über den Basso continuo des ersten Satzes der Kantate "Weinen, Klagen, Sorgen, Zagen, Angst und Not sind der Christen Tränenbrot" und des "Crucifixus" der h-Moll Messe von J.S.Bach...


amazon.de

Ich besitze diese SACD auch.
DSD-Aufnahme in Stereo und 5.1 Surroundklang abspielbar.
Maastricht
Inventar
#8 erstellt: 13. Jul 2011, 17:27
Vielleicht interessant:
Sonntag, 17. Juli, 19.15-20.00 Musik von Franz Liszt für Orgel, Cello und Sopran.

Gruss, Jürgen
Kings.Singer
Inventar
#9 erstellt: 13. Jul 2011, 17:42
Hallo Jürgen,

egal wo?

Viele Grüße,
Alexander.
Maastricht
Inventar
#10 erstellt: 13. Jul 2011, 21:18
Hallo Alexander,

Bei Arte,


Gruss, Jürgen
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Geh aus mein Herz und suche Freud; Orgel
Blau_Bär am 26.08.2008  –  Letzte Antwort am 30.08.2008  –  4 Beiträge
Erfolglose Klassik-Orgel-Suche seit über 20 Jahren - und deren erfreuliches Ende !
ateliersiegel am 30.03.2018  –  Letzte Antwort am 13.06.2018  –  86 Beiträge
Apkalna, Iveta: Georges Bizet
HansFehr am 07.02.2011  –  Letzte Antwort am 30.05.2011  –  5 Beiträge
Carpenter, Cameron
Art_Bits am 10.02.2012  –  Letzte Antwort am 31.12.2017  –  10 Beiträge
Sowerby, Leo: Das Orgelwerk
deccatree am 25.01.2017  –  Letzte Antwort am 26.01.2017  –  4 Beiträge
Orgelkonzerte / Berühmte Aufnahmen
Kings.Singer am 28.10.2006  –  Letzte Antwort am 09.01.2013  –  30 Beiträge
Bachs Orgelwerke: Herausragende neuere Aufnahmen
hargi am 28.08.2007  –  Letzte Antwort am 28.08.2007  –  2 Beiträge
Suche Orgelmusik
MasterLoki am 05.03.2007  –  Letzte Antwort am 12.03.2007  –  15 Beiträge
Bach: Toccata und Fuge d-moll - beste Interpretation ?
focal_93 am 30.01.2008  –  Letzte Antwort am 29.01.2009  –  5 Beiträge
Fox, Virgil: Wo Aufnahmen beziehen?
Monsterdiscohell am 20.01.2006  –  Letzte Antwort am 22.01.2006  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Top Produkte in Orgelmusik Widget schließen

Aktuelle Aktion

HIFI.DE Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder855.012 ( Heute: 10 )
  • Neuestes Mitgliedb_radermacher
  • Gesamtzahl an Themen1.425.636
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.134.914

Top Hersteller in Orgelmusik Widget schließen