Bauvorschläge für Dolby Atmos Lautsprecher

+A -A
Autor
Beitrag
Meinzmainmeinz
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 09. Okt 2018, 10:07
Hallo zusammen,

Ich verwende in meinem Heimkino je 2 Neumann KH120 als Front und Surround Lautsprecher. Auf einen Center kann ich bisher vollkommen verzichten. Aufstellung ist gut. Abstände sind mit rund 2,5m Stereodreieck nicht all zu groß. Tiefton kommt von 2 Ripol Subwoofern mit je 2 JBL CS1214.
Gesteuert wird alles von einem Denon X4100, welcher dank Nutzung von Aktiv Lautsprechern noch genügend unbenutzte Endstufen hat.

Jetzt möchte ich auch Ton "von oben haben". Allerdings bin ich nicht bereit für so eine Spielerei über 2000€ für 4 weitere Neumänner auszugeben...

Platzieren möchte ich die neuen Lautsprecher gerne in Deckensegel welche ansonsten mit Basotect gefüllt sind. Dadurch ist die Optik dann auch recht egal. Sie sollten halt nur nicht riesig groß sein. Sonst bleibt von der absorbierenden Wirkung der Deckensegel nichts übrig.

Ich habe gelesen, dass Koax und Breitbänder wohl für Deckenlautsprecher ganz gut sein sollen.
Wichtig wäre vermutlich eine eher Breite Abstrahlung.

Ich bin hier bereit gewisse Kompromisse im Klang zu machen, weil Atmos für mich keine große Wichtigkeit besitzt. Ich würde ganz gern unter 200€ pro Stück bleiben.


[Beitrag von Meinzmainmeinz am 09. Okt 2018, 10:09 bearbeitet]
Pd-XIII
Inventar
#2 erstellt: 09. Okt 2018, 10:54
Ungehörter Weise wäre vielleicht ein Blick auf Udos Chorus 51 Wallross interessant.
Meinzmainmeinz
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 09. Okt 2018, 19:46
Dankeschön. Schaut schonmal ganz gut aus. Gibts noch weitere Vorschläge?

[Edit:] Mir wäre nämlich eine günstigere Variante lieber. 1000€ sind das ja trotzdem. Und ob die dann gut mit den Neumann harmonieren erfahre ich ja erst wenn ich sie gebaut habe....


[Beitrag von Meinzmainmeinz am 10. Okt 2018, 09:10 bearbeitet]
MarsianC#
Stammgast
#4 erstellt: 10. Okt 2018, 16:47
Schau bei https://heissmann-acoustics.de/ vorbei, eventuell gefällt dir was. Den Diagrammen nach den Neumännern auf jeden Fall würdig.
Aber mach dich nicht verückt, die obere Ebene muss nicht vollkommen übertrieben sein. Sprich vier in-ceiling Koaxe und schön intergrieren.

Halt in der Bucht nach K+H P110 und den baugleichen Ausschau, das war die passive Variate der O110, Vorgänger deiner KH120. Das Abstrahlverhalten ist sehr ähnlich.
Meinzmainmeinz
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 11. Okt 2018, 07:48

Sprich vier in-ceiling Koaxe und schön intergrieren.


Bei einem Deckensegel, das nur von der Decke abgehängt wird, müsste ich in-ceiling Lautsprechern aber noch ein Gehäuse spendieren, richtig?

Die Heissmann Lautsprecher sind mir persönlich alle etwas zu groß geraten...
Bevor ich nicht-Breitbänder/Koaxe baue, überlege ich auch schon ob ich nicht stattdessen kleine Studiomonitore nehme, wie die Tannoy Reveal 402...
Die sind recht neutral und klingen recht ordentlich. und wirklich klein.


[Beitrag von Meinzmainmeinz am 11. Okt 2018, 07:52 bearbeitet]
Cap77
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 11. Okt 2018, 08:16
Breitbänder bündeln ab einer bestimmten Größe zu stark. Bei flachem Einbau nicht optimal, selbst bei Ausrichtung auf den Hörplatz hat man den Nachteil eines zu kleinen Sweetspots. Also eher Koaxe.

Ausnahme: https://www.oaudio.d...ng-Band-W4-1996.html

PS: Wie bist Du mit den Ripolen zufrieden? Würde mich mal interessieren. Hab die ja selber gebaut und hier mal vorgestellt, noch unter anderem Namen.
Meinzmainmeinz
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 11. Okt 2018, 13:08
Zum Ripol:
Das Mini-DSP ist noch nicht da. XT32 bekommt die Gehäuseresonanzen noch nicht ganz rausgefiltert. Und ich habe erst kurz und nur mit einem Ripol hören können. Ich habe noch einen Peak in der Amplitude bei 80Hz den ich mir noch nicht erklären kann..
Wenn ich demnächst nochmal Zeit habe, wird das aber sicher noch besser. Habe auch noch nicht viel mit der Aufstellung gespielt.
Deshalb will ich da noch kein abschließendes Urteil fällen.

Wenn es gut läuft, dann bin ich verzaubert wie toll Bass klingen kann. Beispielsweise bei Saint-Seans Sinfonie Nr3 - Die Orgelsinfonie. Allein wie unglaublich genau hier bei jedem Basston unterscheidbar ist ob er von Streichern, Blechbläsern, Orgel oder Pauke kommt... Das ist großartig! .

Bei bspw Hiphop bin ich dagegen noch sehr unzufrieden. Hier übertönt der Bass alles... Da liegt aber wohl dann am Quellmaterial
Aber auch die künstlichen Bass-Geräusche bspw bei Lindsay Sterling klingen noch extrem gewöhnungsbedürftig... Keine Ahnung ob die so klingen sollen...
Ich denke übernächste Woche kann ich da mehr zu sagen...
Dann sollte alles fertig angeschlossen sein.
Black-Devil
Gesperrt
#8 erstellt: 11. Okt 2018, 13:28

Meinzmainmeinz (Beitrag #3) schrieb:
. Gibts noch weitere Vorschläge?

Schau dir mal die Microspeaker an. Klein, günstig, gut.
Cap77
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 11. Okt 2018, 13:37
Ja, ohne Vorentzerrung hat es Audyssey sicherlich schwer.

Achte bitte mal auf etwaige Eigengeräusche der JBLs. Mit nur einem Sub in leisen, dafür bassstarken Passagen teilweise hörbar. Bei zweien müsste der Abstand zum Klang so hoch sein, dass es unhörbar bleibt.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Dolby Atmos Heimkino mit Yamaha RX-A3040 und Visaton Atlas Compact MK V
Hfuhruhurr am 09.05.2015  –  Letzte Antwort am 26.05.2015  –  8 Beiträge
Lautsprecher für "Hütte" - Low Budget
hifihu am 24.11.2013  –  Letzte Antwort am 27.11.2013  –  13 Beiträge
(Baubericht) Heimkino Lautsprecher
crowned-Kaiser am 27.04.2014  –  Letzte Antwort am 16.05.2014  –  18 Beiträge
LF Sat 15 Lautsprecher
jumbo125 am 01.08.2015  –  Letzte Antwort am 19.09.2015  –  44 Beiträge
Lautsprecher Ständer
lthomiil am 03.02.2013  –  Letzte Antwort am 04.02.2013  –  3 Beiträge
Beton Lautsprecher
Jogibör am 14.10.2016  –  Letzte Antwort am 18.09.2018  –  33 Beiträge
Lautsprecher hallig
el.mar am 27.09.2018  –  Letzte Antwort am 29.09.2018  –  3 Beiträge
Fertig/DiY-Lautsprecher BlueNote
3log1 am 20.05.2012  –  Letzte Antwort am 28.01.2014  –  78 Beiträge
Moblie Lautsprecher Visaton BG17
faebson am 13.10.2016  –  Letzte Antwort am 13.10.2016  –  2 Beiträge
Klang und Ton Double Four
MisterOZ am 14.03.2018  –  Letzte Antwort am 20.03.2018  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2018

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder864.340 ( Heute: 28 )
  • Neuestes MitgliedSalva11
  • Gesamtzahl an Themen1.441.505
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.430.083

Hersteller in diesem Thread Widget schließen