Needle ADW

+A -A
Autor
Beitrag
Acoustimass10
Inventar
#1 erstellt: 10. Jun 2011, 19:47
Hallo, liebes Forum.

Nachdem ich begeistert meine Needles mit dem Tangband verkauft hatte, habe ich mir für den erlös ein Päärchen der Dayton RS 100-4 sammt guter Bauteile und nch ein paar Kleinteile gekauft. Hier einmal die alten Needles:



DSCI0005 (8)



Leider hatte sich die Bestellung vom 26.05.2011 etwas verzögert, da die LS wohl erst aus US geliefert werden
mussten. Trotzdem hat alles super geklappt, wie immer bei
Strassacker !

In den 2 Wochen, in denen ich auf die Treiber(chen) gewartet
habe, konnte ich natürlich schon das Gehäuse bauen, da der
Plan ja frei verfügbar ist.
Das Gehäuse habe ich diesmal aus MDF gefertigt.
Seiten und Deckel sind aus 19mm MDF und das Innenleben aus
12mm MDF. So hat das Gehäuse ein gutes Gewicht, welches es
auch noch etwas standfester macht. Udo hat zwar 25er benutzt,
aber 19mm langen auch, wobei ich auch nur 22mm MDF in meiner
Nähe bislang kaufen kann. Die Dickeren Wände sollten sich
später noch bemerkbar machen, aber dazu später noch mehr...

Bilder vom Bau habe ich nicht gemacht, da es recht
unspektakulär ist und wahrscheinlich hat auch jeder dritte
hier im Forum schonmal ne Needle gebaut

Hier einmal die Rohgehäuse:



DSCI0037



Die Treiber: Dayton RS 100-4. Sie sind wirklich sehr gut
verarbeitet und haben ein wunderschönes Design. Da haben
die Amis doch mal was richtig gemacht:



DSCI0038

DSCI0047



Für die Sperrkreisteile habe ich gleich etwas hochwertigere
Teile verwendet, als Cap einen MKP. Im großen und ganzen
haben mich die Teile 5€ mehr gekostet, als die
originalteile gekostet hätten.



DSCI0053 2



Nur nochmal zur Info sollte ich schreiben, dass ich nicht
Udos Bausatz gekauft habe ! Ich habe nur die Chassis un die
Sperrkeisteile bestellt. So habe ich 10€ gespart und
außerdem benutze ich eh keine Terminals mehr, sondern
Speakon-Buchsen. Diese sind sehr praktisch

So, die Teile sind alle da, die Gehäuse habe ich heute für
die Treiber vorbereitet. Im Anschluss habe ich natürlich
gleich montiert. Den Sperrkreis habe ich wie immer mit
Klemmen aufgebaut.



DSCI0056



Leider sind die Gehäuse noch nicht fertig, es wird aber
auch noch etwas Arbeit brauchen, da die Ebenheit der Front
und Rückseite satte 3mm beträgt
Außerdem ist die Fräsung für das Chassis satte 3mm zu groß geworden.
Aber ich denke, dass ich die Front schwarz mache mit Moosgummi.
Den Rest werde ich vielleicht mit Zeitung bekleistern.

Aber was solls:



DSCI0062 (2)

DSCI0059

DSCI0061

DSCI0063

DSCI0064



Und wie klingen sie nun ?

Rein Objektiv kann ich den Unterschied zum Tangband so beschreiben:

Der Hochton den TB ist etwas Spritziger und presenter. Bei Dayton
habe ich dafür ein paar mehr details. Den Dayton finde ich so schonmal
besser. In den Mitten ist sehr viel mehr zu höre als beim TB, es klingt
einfach so, als wenn man die Instrumente vor sich, in greifbarer Nähe hat.
Von der Räumlichkeit tut sich kein wirklicher Unterschied zwischen den beiden auf.

Der Bass ist ABER HALLO !images/smilies/insane.gif
Als ich Gentelmens Album Confidence einlegte, hatte ich schon ein
kleines Schmunzeln drauf, da ich zwar mehr erwartete, als beim TB,
aber dass der Bass dann so knackig und tief kommt, hätte ich nie gedacht. Der Bass hat den richtigen Pfeffer im Kickbereich und geht
auch noch sehr tief. Dank meinen Raummoden gehts dann bis 40hz in
den Keller. Und durch den größeren BB hat man auch mehr Spaß am "quirlen"images/smilies/insane.gif

Ich kann die Box nur empfehlen. gerade für welche, welche eine Original Needle haben.


Grüße, Andreas



p.s. bitte um Kritik

p.p.s. Bauteilwerte unkentlich gemacht, da Udo sie nicht veröffentlicht hat und es ihn freut.


[Beitrag von Acoustimass10 am 10. Jun 2011, 22:32 bearbeitet]
flo42
Inventar
#2 erstellt: 10. Jun 2011, 20:02
Wieder mal was kleines feines richtig edel umgesetzt. Das Finish und die Übrarbeitung ist ja noch zu erwarten, aber ich steh sowieso eher auf MDF-Look

Die Chassie schauen wirklich sehr sehr lecker aus!
Acoustimass10
Inventar
#3 erstellt: 10. Jun 2011, 20:05
Ja, gerade das mit den 6 Schraubenlöchern finde ich viel schöner als mit 4


bepe27
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 10. Jun 2011, 21:01

Acoustimass10 schrieb:
Ja, gerade das mit den 6 Schraubenlöchern finde ich viel schöner als mit 4


:prost


stimmt!

PICT0029


und das mit dem Bass kann ich bestätigen


Gruß


[Beitrag von bepe27 am 10. Jun 2011, 21:02 bearbeitet]
Acoustimass10
Inventar
#5 erstellt: 10. Jun 2011, 21:18
Unglaublich, was der kleine BB an Bass liefert.
Mir ist aber aufgefallen, dass er etwas mehr bündelt, als der TB


flo42
Inventar
#6 erstellt: 10. Jun 2011, 21:21
Ist doch wayne, schließlich ist er was für dich
Mithörende Freunde, die so anspruchsvoll sind, dass es sie stört, wenn sie knapp außerhalb des sweetspots sitzen sind bei mir zumindest selten Die Laufen lieber herum und suchen die Orte, an denen die Moden am besten ausgeprägt sind.
captain_carot
Inventar
#7 erstellt: 10. Jun 2011, 21:37
Da liegt ja noch einige Arbeit vor dir. Aber der kleine sieht echt super aus. Wenn er sich auch so anhört, umso besser.

Auf jeden Fall wünsch ich viel Hörvergnügen.

Und jetzt ab an den Sub.
Udo_Wohlgemuth
Inventar
#8 erstellt: 10. Jun 2011, 21:59
Hallo Andreas,
wie kommst du darauf, dass du


die "besseren" Teile


gekauft hast? Glaubst du tatsächlich, dass ich die falschen verwende? Du solltest lernen, den Kaufmann vom Entwickler zu unterscheiden. Der erste wird dir immer einreden, dass du für mehr Geld "Besseres" erhältst, der zweite nutzt die Bauteile, die an der Stelle die Richtigen sind.

Gruß Udo

PS: Es würde ich freuen, wenn du die Bauteilwerte unkenntlich machst. Wenn sich sie hätte veröffentlichen wollen, wäre das im Magazin geschehen.
flo42
Inventar
#9 erstellt: 10. Jun 2011, 22:02
Besser habe ich zumindest als subjektiv gelesen.
Acoustimass10
Inventar
#10 erstellt: 10. Jun 2011, 22:37
Ich glaube nicht, dass du edie Falschen Bauteile verwendest, Udo. Nur hatte ich hier auch einen Elko probiert, welchen ich noch rumliegen hatte und mit MKP finde ich es klanglich "besser".
Die Bauteilwerte habe ich unkenntlich gemacht.
Allerdings weiß ich nicht, ob das was bringt, denn ich habe si ja hier her: "Needle" Version Dayton

Vielleicht solltest du dich mal mit dem unterhalten


Ansonsten war das die erste kreation von dir, und bin sehr begeistert, auch wenn das Gehäuse ein altes bekanntes ist

Andreas


[Beitrag von Acoustimass10 am 10. Jun 2011, 22:38 bearbeitet]
Udo_Wohlgemuth
Inventar
#11 erstellt: 10. Jun 2011, 23:05
Hallo Andreas,
hast du beim Elko überprüft, ob auch das drin war, was draufstand, bevor du ihn eingebaut hast? Im Sperrkreis hat die Qualität der Bauteile keine klangliche Auswirkung, auch wenn von Kaufleuten immer wieder das Gegenteil behauptet wird. Für die haben sie aber immerhin finanzielle Vorteile.

Gruß Udo

PS: Es ist schon erstaunlich, wer alles meine Bausätze verkauft ohne jemals meine Einwilligung zur kommerziellen Nutzung eingeholt zu haben.
exilist
Stammgast
#12 erstellt: 11. Jun 2011, 00:01
Tja da hast du wohl auch bei spectrumaudio fleißige Mitleser ^^

Nur frage ich mich dann woher sie die Werte des Sperrkreises kennen...oder haben sie am Ende schon bei Dir bestellt?

Kenne die Seite eig. schon lange und hielt sie immer für ehrlich bei sowas, schließlich haben sie dich ja auch als Copyright genannt.

Und nun zum Thema, feine Needles, hab meine dayton auch bald fertig, allerdings den anderen Vorschlag in der 8 Ohm Variante, etwas kleiner Baubericht folgt. Und ja der Bass gefällt mir auch darin gut, im vergleich dazu kann die Lancetta etwas weniger.


[Beitrag von exilist am 11. Jun 2011, 00:04 bearbeitet]
Acoustimass10
Inventar
#13 erstellt: 11. Jun 2011, 08:40
Udo, du hast PM.

Und zum Thema: Klasse Boxen, ich werde die Front mit Moosgummibekleben, sodass die schwarz ist und den Rest mit Sperrholz aufdoppeln und Beizen und Wachsen.


captain_carot
Inventar
#14 erstellt: 11. Jun 2011, 09:22
Also meine Axis werd ich bei Udo bestellen, auch wenn sich das etwas verzögern wird. Saubere Entwicklerarbeit, für die ich "zu blöd" bin muss irgendwie ja bekohnt werden.

Find´s ein bisschen schade, dass du das Papierfinish nicht machen wirst.
Acoustimass10
Inventar
#15 erstellt: 11. Jun 2011, 09:28
Das Papierfinisch wollte ich mal bei kleineren Boxen ausprobieren. Vielleicht was für den PC.
Ich dachte schon an die RS 100 PC


Dirkmöhre
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 11. Jun 2011, 10:28
Moin Andie+Glückwusch...Der "Rest" macht sich schon.
Doch, du schreibst der Bass und aucgh sonst; ABER HALLO.
Warum nun ein 18"-Basshorn dazu????
Du sagst was von 40Hzß1
Viel, arg viel tiefer kommt ein Horn da auch nicht!
Und wenn du den "Reckie" vorher einschleifst, und die "needles" vom Bass zu entlasten, die Daytons zB erst ab 60/70Hz mitlaufen zu lassen....
Dann ist der ganze Aufbau der needle für die Katz Also die Abstimmung nach unten hin!

Ich zB brauche LbO so etwa nur einmal die Woche. Und auch nur wenn ich mal ketzerisch .
Ansonsten machen deine M2 oder auch meine neuen alten Visatöner "Rabbatz" genug!
Gerade bei Musik, kann der Dicke soger kontraproduktiv wirken!
Letze Frage, langen die beiden 12"er denn nicht???
Soweit ich weiß sind sie geschlossen?! Dann kannste via dem amp eben genau den Bereich zwischen 25 und eben 40Hz gezielt pimpen...
Na du machst das schon.
Dir und @all; have a nice long WE!
Dirk


[Beitrag von Dirkmöhre am 11. Jun 2011, 10:45 bearbeitet]
Acoustimass10
Inventar
#17 erstellt: 11. Jun 2011, 10:43
Die beiden 30er sind doch schon lange verkauft
Aber wegen des Basses habe ich mir schon was anderes einfallen lassen. Dazu aber in meinem anderen Thread mehr


Acoustimass10
Inventar
#18 erstellt: 11. Jun 2011, 21:55
Ich wollte nur nochmal schreiben, wegen den Bauteilen:

ICH habe die Bauteilwerte beim stöbern von "Spectrumaudio" entnommen und nicht aus Udo's Magazin.
Deswegen wusste ich auch nicht, dass Udo die Werte garnicht veröffentlicht hat.
Deswegen bat mich Udo hier im Thread die Werte unkenntlich zu machen, was ich dann auch tat.
Was Udo nun mit Spectrumaudio macht ist nicht meine Sache, ich wollte nur keine Rechte verletzen.
Wer die Werte trotzdem noch wissen möchte, der kann mir gerne ne PM schicken, ich leite den jenighen dann direkt an Udo weiter !


captain_carot
Inventar
#19 erstellt: 11. Jun 2011, 22:50
Naja, zumindest sollte man doch vorher die Rechte einholen, oder? Gerade als Gewerbetreibender.
Dirkmöhre
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 12. Jun 2011, 10:39
Ich stell die Frage hier, obwohl ich igendlich nur den Udo was fragen möchte...
Du schreibst: In Sperrkreisen hat die Qualität der Bauteile KEINE klanglichen Auswirkungen?!
Lassen wir die Kondensatoren mal beiseite. Doch die Spule..., meiner Meinung nach sollte der Innenwiderstand der Spule schon in etwa gleich der des Vorschlages sein.
Sonst müßte ja eigendlich auch der eigendliche Widerstand sich anpassen?
Wenn wir uns nun Andreas seinen Sperrkreis ansehen. Soll das heißen, er hätte das Gleiche Ergebnis mit nem DrögELKO, nem Zement-R, und Spule "egal" hinbekommen?
Ich weiß, du bist ein "Vielbeschäftigten".
Doch wennste Zeit für ne Antwort hast....
Danke
Dirk
Soundy_man
Inventar
#21 erstellt: 14. Jun 2011, 16:09

Ich dachte schon an die RS 100 PC


Dann aber auch gleich nen SD 215 BP ADW oder seinen großen Bruder bzw. gleich ne Dayton 17 AL ADW/FirstTime 8 ADW

Oder gehts dir beim PC nicht so um Bass?

Acoustimass10
Inventar
#22 erstellt: 14. Jun 2011, 17:22
Für den PC brauche ich eigentlich nichts, da ich immer über die Anlage höre.

Bald geht es mit einem Sub weiter


Soundy_man
Inventar
#23 erstellt: 14. Jun 2011, 17:32
Ich bin schon gespannt Aber mit meinen Hörnern werde ich ordentlich Konkurrenz auffahren

Acoustimass10
Inventar
#24 erstellt: 14. Jun 2011, 18:40
Du musst die DInger erstmal fertig haben !
Soundy_man
Inventar
#25 erstellt: 14. Jun 2011, 20:00
Du auch! Wie wirst du eigentlich das Eckhorn finishen?

captain_carot
Inventar
#26 erstellt: 14. Jun 2011, 20:13
Falls es beim AWX bleibt dürfte es zumindest interessant werden. Allerdings sind ja auch noch die Fostex da.

Jetzt wart ich mal auf´s Finish und wie´s weitergeht.

Dein Großprojekt könntest du aber langsam auch unendliche Geschichte nennen.
Acoustimass10
Inventar
#27 erstellt: 14. Jun 2011, 20:51
Ist schon geschehen
captain_carot
Inventar
#28 erstellt: 14. Jun 2011, 21:48


Das musste mal sein.


[Beitrag von captain_carot am 14. Jun 2011, 21:48 bearbeitet]
Acoustimass10
Inventar
#29 erstellt: 16. Jun 2011, 18:30
Hat sonst noch einer die Needle ADW gebaut ?


eric67er
Stammgast
#30 erstellt: 20. Jun 2011, 23:21

Acoustimass10 schrieb:
Hat sonst noch einer die Needle ADW gebaut ?


Ja, ich. Siehe Avatar.

Eigentlich kann ich alles gesagte über den Klang bestätigen.

Ich habe noch eine kleine Änderung gemacht, bei mir strahlt der Port nach unten ab, die Needles stehen auf Spikes.Ich finde sie sehen so etwas "edler" aus (ohne sichtbaren Port)

Ich habe den Bausatz von Udo ohne sonstige Änderungen.

Gruß, Eric
captain_carot
Inventar
#31 erstellt: 20. Jun 2011, 23:49
Hallo Eric, gibt´s auch ein großes Bild deiner Neeedles? Gucken will.
joero
Ist häufiger hier
#32 erstellt: 21. Jun 2011, 10:25
eric67er
Stammgast
#33 erstellt: 21. Jun 2011, 11:18

captain_carot schrieb:
Hallo Eric, gibt´s auch ein großes Bild deiner Neeedles? Gucken will.


Ich werd`heute Abend mal schauen was sich machen lässt.

Viele Grüße, Eric
captain_carot
Inventar
#34 erstellt: 21. Jun 2011, 12:19
Also in jedem Fall macht sich der Dayton gut in euren Needles. Beides schicke Teile.
eric67er
Stammgast
#35 erstellt: 22. Jun 2011, 23:59


Hi Captain carot,

bissle verspätet,aber bitte. Wie gesagt, Port ist unten. Leider hat sie schon eine kleine Macke unten links. Btw, wenn jemand einen Tipp hat wie ich das wieder hinbekomme...
Habe bis jetzt aus Angst vor verschlimmbesserung nix gemacht. Gruß, Eric
captain_carot
Inventar
#36 erstellt: 23. Jun 2011, 14:24
Bei Massivholz hab ich sowas mit farblich passendem Spachtelkitt schonmal gemacht. Aber das Gelbe vom Ei war´s nicht gerade.

Leider sieht man wegen der Fotogröße aber auch schlecht, wie die MAcke nun genau aussieht.
Acoustimass10
Inventar
#37 erstellt: 25. Jun 2011, 20:50
Subwoofer ist nun fertig:

Sub :D


Microsaft
Stammgast
#38 erstellt: 29. Jun 2011, 20:31
Erstmal glückwunsch zum fertigen Projekt.
Der Dayton reizt mich ebenfalls.
Hab zur Zeit nur den Peerless in der Needle...
5xDayton war mir damals zu teuer. Hätt ich nur^^



Acoustimass10 schrieb:

Außerdem ist die Fräsung für das Chassis satte 3mm zu groß geworden.
Aber ich denke, dass ich die Front schwarz mache mit Moosgummi.
Den Rest werde ich vielleicht mit Zeitung bekleistern.

Zu genau ist manchmal auch nicht so doll.
Hab beim ER4 die Hochtöner verpolt verbaut und komm nun nicht mehr so einfach ran. Millimetergenau gefräst - TMT musste mit leichtem Druck eingesetzt werden. Nun hab ich den Salat. Dann lieber so.
Nach dem Finish sieht das doch eh niemand mehr...



Ich kann die Box nur empfehlen. gerade für welche, welche eine Original Needle haben.


Ob sie wohl in den Brick Gehäusen genauso gut zu gebrauchen sind?
Da hab ich hier noch 2 von rumstehen...
Vll sollte ich aber einfach mal nach Bochum fahren, bevor ich noch mehr Krempel nachbaue, ohne ihn vorher gehört zu haben
Acoustimass10
Inventar
#39 erstellt: 03. Jul 2011, 13:17
Fahr mal zu Udo, wenn du kannst. Es kann jedenfalls nicht negativ sein !


-Paulchen-
Schaut ab und zu mal vorbei
#40 erstellt: 18. Sep 2011, 15:08

Acoustimass10 schrieb:
Hat sonst noch einer die Needle ADW gebaut ?


Jupp, ich, wobei ich bei ADW bestellt habe. Warum dem Entwickler, der im Falle von Udo Wohlgemuth ja auch Kaufmann ist, nicht seine Arbeit honorieren?
Ferner habe ich in einem Anfall von Größenwahn mein mir zugeteiltes Taschengeld verwendet, um den Elko glatt gegen ein Mundorf Cap zu tauschen.Grade Männerstimmen reagierten sehr seltsam und unangenehm auf dieses Unterfangen, so dass die Caps, nach dem ich 2 Tage versucht habe, mir diese schönzuhören, wieder rausgeflogen sind.

Nun stehen sie hier, fertig lackiert, ich habe nur keine Ahnung, was ich mit ihnen anfangen soll.
Sie sind toll für bewusstes leise Hören, aber im Wohnzimmer als Hintergundbeschallung ungeeignet, da sie ausserhalb eines fussballgroßen sweetspots schlicht dumpf klingen. Mal schauen, ob ich mit nem Koax experimentiere oder sie verticke...

Letzten Endes war es ja Cyburgs, dessen Gehäuse-Entwurf einem 4-Zöller zu ungeahnten Höhen (oder Bass)flügen verhilft, daher ein dickes Danke für das Bereitstellen dieses tollen Einsteiger-Bausatzes!

Gruß

Paulchen
mty55
Inventar
#41 erstellt: 18. Sep 2011, 19:08

bonnis82 schrieb:

Zu genau ist manchmal auch nicht so doll.
Hab beim ER4 die Hochtöner verpolt verbaut und komm nun nicht mehr so einfach ran. Millimetergenau gefräst - TMT musste mit leichtem Druck eingesetzt werden. Nun hab ich den Salat.


Schon versucht, mit nem kleinen Schraubenzieher die TMT über die Schraubenaussparungen rauszuhebeln?

Oder evtl. kommst Du ja über den Tieftöner noch an die Frequenzweiche dran und kannst da die Anschlusskabel für den ER4 tauschen?

Viel Erfolg falls Du es noch nicht gelöst hast
mty55
Inventar
#42 erstellt: 18. Sep 2011, 19:11

-Paulchen- schrieb:


Nun stehen sie hier, fertig lackiert, ich habe nur keine Ahnung, was ich mit ihnen anfangen soll.
Sie sind toll für bewusstes leise Hören, aber im Wohnzimmer als Hintergundbeschallung ungeeignet, da sie ausserhalb eines fussballgroßen sweetspots schlicht dumpf klingen. Mal schauen, ob ich mit nem Koax experimentiere oder sie verticke...

Letzten Endes war es ja Cyburgs, dessen Gehäuse-Entwurf einem 4-Zöller zu ungeahnten Höhen (oder Bass)flügen verhilft, daher ein dickes Danke für das Bereitstellen dieses tollen Einsteiger-Bausatzes!

Gruß

Paulchen



Ich hab meine ADW Nadeln im Schlafzimmer stehen - da sind sie prima geeignet noch ein wenig schönen Klang vor dem Einschlafen zu bieten - da kommt es mir auch nicht so sehr drauf an perfekt im Dreieck zu sitzen (liegen)

Den dumpfen Klang kann ich allerdings nicht nachvollziehen - Sicher, dass Du die Watte richtig verteilt hast? Evtl zu viel drin?

Alternativ kann man sie auch hinter den Schreibtisch stellen - also ich finde für die NAdeln findet man eigentlich immer eine Stelle die sie beschallen könnten. Im schlimmsten Fall halt auf die Badewanne ausrichten


[Beitrag von mty55 am 18. Sep 2011, 19:18 bearbeitet]
-Paulchen-
Schaut ab und zu mal vorbei
#43 erstellt: 18. Sep 2011, 19:49
Mhh... mit der Watte habe ich nicht wirklich experimentiert. Gem. Udo´s Beilage verteilt er die Watte ja in der kompletten Linie, während Cyburgs in der TB und Visaton-Variante nur die erste Hälfte wattiert.

Ich entwoll sie mal und taste mich dann quasi von unten an das Optimum und werde auch mit dem Ergebnis belästigen.

Vielleicht bin ich ja auch nur ein Banause mit kalottenversauten Löffeln...

Für mich waren sie eh ein günstiger Test, ob ich mich mit der Materia Holz anfreunden kann. Der E-Part bereitet mir berufsbedingt eh kein Kopfzerbrechen.

Gruß

Paulchen
mty55
Inventar
#44 erstellt: 19. Sep 2011, 12:18
hm, eigentlich sollte die Menge die Udo mitliefert passen, hab schon drei Paar damit gebaut und war immer ok.
hast Du sie überall verteilt und vor allem den Bereich vom unteren Luftaustritt freigelassen?
Das muss doch zu heilen sein!

Oder - berufsbedingt oder nicht - vielleicht ist beim Löten ein Flüchtigkeitsfehler passiert? Gleich klingen tun beide, oder?
-Paulchen-
Schaut ab und zu mal vorbei
#45 erstellt: 19. Sep 2011, 13:21
Beigeliefert waren ca 1,5x 0,2m, welche ich der Länge geteilt habe und diesen 10cm Streifen habe ich dann ungefähr bis zu Höhe der (gedachten und nicht verbauten) Terminaldose locker eingelegt.

Nun habe ich sie halb entwattiert, eher gem. dem originalen Bauvorschlag von Cyburgs. Das Ergebnis dieses Eingriffs ist ein anders Tiefbassverhalten, wobei ich etwas das Gefühl habe, er scheint etwas aufgedickt zu sein (Ein 4"-Chassis mit zu viel Bass... Sachen gibts) bzw. nicht zum Geschehen zu passen.

Penibel eingewinkelt im gleischenkeligen 2m Dreieck sitzend ist es ja ok, aber nur etwas ausserhalb...
Als aktuelles Musikbeispiel nehmen wir mal Adele "Someone like you". Dort schrei ich das arme Mädel ständig an, sie soll hinterm Vorhang wegkommen, wobei (In aktueller Wattesituation) die tiefen Anschläge des begleitenden Klaviers schon fast zu dominant sind. Klangbeschreibungen...

Das Löten als Fehlerquelle ist, denke ich, auszuschließen. RLC parallel und dann in Reihe zum Chassis; da geht nicht viel falsch. Aber ich habe extra noch mal geguckt.
Von meinen kleinen Mundorf MKP-Exkurs schrieb ich ja bereits und dieses ist rückgängig gemacht.

Wobei ich ja nun nur am nörgeln bin. Was aus den kleinen Tröten rauskommt, ist nun wirklich bemerkenswert und was die Teile an Ortbarkeit dahinzaubern, so etwas können nur BB´s.

Was bau ich nu? Die Thiel Teile aus dem anderen Thread sehen lecker aus, aber nen bisserl teuer...

Paulchen
bergfritz
Schaut ab und zu mal vorbei
#46 erstellt: 19. Sep 2011, 23:45
Hallo,

ich hab mir mal den Spass gegönnt, die Needle ADW neben meine RP200(aber nicht angeschlossen )an SAC Igel 50T laufen zu lassen.

Kommentar der Hörer, lass uns doch mal die kleinen hören
Nun haben Sie aber Ihren Platz im Büro mit nem kleinen SA-D30 gefunden.

Gruss bergfritz
mty55
Inventar
#47 erstellt: 23. Sep 2011, 11:01
hmm Paulchen, vielleicht solltest du dir einfach mal was aus der Bluesklasse bei Udo bestellen. Die Needles sind extrem gut für den Preis - aber Eton und SB sind halt doch noch mal was anderes.
Verschiedene Verstärker hast du schon probiert?

Weiter viel Spaß!
-Paulchen-
Schaut ab und zu mal vorbei
#48 erstellt: 23. Sep 2011, 17:30
Hi, Mty55,

als Verstärker halten ein NAD 701 (einfach, aber nett vom Klang) und der Wohnzimmer T+A R1200 R her.

"Die Needles sind extrem gut für den Preis" unterschreibe ich aber gerne. Vielleicht habe ich kurz einfach das Preisschild übersehen... :-).

Der Wechsel auf ein Eton-System im Wohnzimmer ist eine andere Baustelle. Da gilt es, mir erstmal konzepttechnisch im Klaren zu sein, was ich will.

Guck mal in deinen Thread bzgl. Duetta. Möchte hier nicht OT werden.

Gruß

Paulchen
mty55
Inventar
#49 erstellt: 23. Sep 2011, 19:16
NA dann mal viel Spaß bei der Suche
nur eins: da geht einiges und da freuen sich auch NAD und T&A...
Hilft nur eins: Auf zu Udo. Und hör Dir auch mal seine SB Sachen an. Hab grad ne blueSBox 15 fertig - hat mich umgehauen was die kann!
Morgen gehts zu nem Kumpel der grad ein SB-Kino fertig hat (meine Schuld ) - aus 240er, 36er und 18er ... bin sehr gespannt!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
maicox- needles
maicox am 02.03.2012  –  Letzte Antwort am 28.03.2012  –  34 Beiträge
Eine Tisch TML mit Tangband W3-871
TelosNox am 28.01.2016  –  Letzte Antwort am 21.02.2016  –  2 Beiträge
Schlafzimmer Needles mit Nachttischsub CT222
flo-_- am 07.01.2011  –  Letzte Antwort am 23.04.2011  –  22 Beiträge
Cyburg Needle Upgrade der Ersatz
Elaar am 05.02.2014  –  Letzte Antwort am 23.05.2014  –  20 Beiträge
Needle² - die coax Needle
Henkjan am 28.10.2010  –  Letzte Antwort am 05.04.2011  –  5 Beiträge
Duetta ADW (Ellipse)
brutzler75 am 04.03.2012  –  Letzte Antwort am 24.09.2012  –  136 Beiträge
Michael's ETON Linie 54 ADW und mehr.
Michael_M. am 08.04.2017  –  Letzte Antwort am 03.08.2017  –  26 Beiträge
ADW CeraBlue
TiKo am 09.11.2012  –  Letzte Antwort am 07.05.2013  –  9 Beiträge
SP200x in TQWT
trötyh am 04.02.2019  –  Letzte Antwort am 04.02.2019  –  2 Beiträge
CT 247 - was lange währt wird endlich gut
Luke66 am 12.06.2018  –  Letzte Antwort am 25.06.2018  –  11 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder864.416 ( Heute: 15 )
  • Neuestes MitgliedFanatik61
  • Gesamtzahl an Themen1.441.610
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.432.195

Hersteller in diesem Thread Widget schließen