Suche Empfehlung für Standbox zum Nachbauen

+A -A
Autor
Beitrag
larseickmeier
Gesperrt
#1 erstellt: 02. Jan 2014, 15:43
Hey zusammen
Es ist mal wieder soweit und ich hab Lust zu bauen. Diesmal soll es eine ausgewachsene Box sein! Meine letzten waren die TransMISSONLine, mit denen ich eigentlich auch sehr zufrieden bin. Der einzige Punkt in dem sich mich echt ein wenig enttäuschen, ist der Bass. Ja, er ist tief und auch ziemlich trocken, aber es fehlt die Selbstverständlichkeit, mit der grosse Chassis Bass im Raum verbreiten. Nur um das klar zu sagen. Es müssen keine 20 oder 30 Hz sein und es muss überhaupt nicht laut sein! Es geht um die Selbstverständlichkeit und eine möglichst grosse "Trockenheit" im normalen Bereich des Basses. Natürlich spielen auch alle anderen Werte der Box eine Rolle. Dynamik und Auflösung ist extrem wichtig, womit eine englische Abstimmung für mich schon mal gar nicht geht.

Ein paar Grenzwerte für die Boxen: Höhe nicht mehr als 120 cm. Breite nicht mehr als 40 cm. Preis max. 400 Euro pro Seite ohne Holz.

Ich habe selber mich schon umgeguckt und ein bisschen was entdeckt, würde aber erstmal eure Tips ganz gerne ohne eine Vorselektierung durch mich hören/lesen.
Black-Devil
Gesperrt
#2 erstellt: 03. Jan 2014, 05:52
Hallo Lars!

Eine Box, die sehr gut zu deinen Vorgaben passt, hab ich erst vor einigen Wochen für einen Bekannten gebaut, den Thread dazu gibts hier. Die Beiträge #16-24 kannst du getrost überspringen, die haben mit der Box nichts zu tun.

Ist ziemlich viel Lesestoff, deshalb fasse ichs mal kurz zusammen:
2-Wege MTM (D´Appo) in MLTL
2xSeas ER 18 RNX + Fountek Neo CD 3.0 (oder Dayton Kalotte)
ca. 350€/Box ohne Holz

Klanglich finde ich den Lautsprecher unheimlich gut, wenn ich den Platz hätte, würde ich sie mir wohl selbst auch noch einmal bauen.

Die LS stehen übrigens in Burgau, also nicht weit weg - wenn du willst frag ich mal, ob du zum Probehören vorbei kommen kannst.
larseickmeier
Gesperrt
#3 erstellt: 03. Jan 2014, 12:27
Vielen Dank Oli. Da komm ich vielleicht wirklich auf das Angebot mit dem Probehören zurück, wenn es sich denn machen lässt. Aber erstmal sammle ich noch Vorschläge. Mir würde noch etwas mehr Fläche im Bass durchaus mal taugen. Das Ding sollte im Zweifelsfall auch bei etwas höheren Lautstärken den Bass ohne Anstrengung raushauen können.
Black-Devil
Gesperrt
#4 erstellt: 03. Jan 2014, 17:51
Alles klar. Meldest dich bei bedarf einfach.
Und Tausch dich mal nicht, 4 langhubige 17er machen schon richtig alarm. Vergleichbar mit 8 deiner transmissionlines!
Paul90
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 07. Jan 2014, 20:06
Ich bin gerade auf einer ähnlichen Suche.
Favorit ist z.ZT.: die SB 240 klick mich

Grüße
Black-Devil
Gesperrt
#6 erstellt: 07. Jan 2014, 21:00
Und warum der Favorit?
Paul90
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 07. Jan 2014, 23:31
Ohne den Threat zuzumüllen wollen hier kurz meine Kriterien

Ich suche eine kräftige Box, die im Stereobetrieb beim Musikhören und auch in Actionfilmen ohne einen Sub anschließen zu müssen Spaß macht.
Hierfür finde ich die klassische 3-Wege Aufteilung Ideal und da mich die Größe der Viecher nicht abschreckt ist dies auch kein Hinderniss. Die Option sich mal das Bi-amping anzuschauen ist auch ganz nett.

Was wohl auch dafür spricht ist das Feedback/Darbietung auf der Lautsprecherbau.de Webseite. Weder die Seiten von Strassacker noch z.B. die von Open-Air aus HH bieten eine komfortable und ergiebige Suche nach passenden Bausätzen. Auch ein Besuch von Open-Air hat kein vergleichbares Resultat gebracht.
Black-Devil
Gesperrt
#8 erstellt: 08. Jan 2014, 09:09
Wenn man eine Empfehlung oder einen Vorschlag begründet, ist das imho alles andere, als "den Thread zumüllen"!

Sie SB Bausätze sind sicher nicht schlecht, werden aber imho doch recht gehypt. Siehe z.B. hier.
Das sollte aber am besten jeder selbst bei einem Hörtest entscheiden.
larseickmeier
Gesperrt
#9 erstellt: 08. Jan 2014, 12:39
Vielen Dank für die weiteren Anregungen. Die SB240 werde ich mir in 2 Wochen bei einem Trip in den Norden mal anhören. Per PM kam noch der Tipp für die Monacor Menhir. Auch die werde ich hoffentlich dann zu hören bekommen. Auch wenn diese eigentlich über dem Budget liegen, denke ich, dass die bisher am nächsten an dem sind, was ich haben will. Eine livehaftige Wiedergabe! Aber mehr dann nach dem Testhören. Hoffe das klappt auch alles so.
Bin auch weiterhin für Tips wirklich dankbar. Es soll ein teureres Projekt werden und da bin ich natürlich über Auswahl froh!

P.S.: Der Thread kann durch solche Tips, wie von dir garantiert nicht zugemüllt werden! Sowas will ich doch. Tips und Beschreibungen, warum die Box interessant sein könnte.


[Beitrag von larseickmeier am 08. Jan 2014, 12:41 bearbeitet]
Paul90
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 08. Jan 2014, 14:22
Was meinst du denn mit "Norden" ich komme aus Hamburg und suche auch noch nach einer Möglichkeit des Probehörens.
@blackdevil: was gibt's denn noch so an Alternative mit 3-Wege ordentlich Druck bis 400 Taler?
Black-Devil
Gesperrt
#11 erstellt: 08. Jan 2014, 15:54
400€ sind für einen potenten 3Weger gar nicht so viel. Interessant fände ICH noch:

PMS
Jenzen Seas
Statements (liegen aber wohl über dem Budget)
Oder, wenns recht klein sein soll P&P

In ausländischen Foren gibts auch einige interessante Projekte mit den wirklich guten Dayton RS-Chassis.

Probehören wird bei den meisten aber sehr schwer.
Thule2011
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 10. Jan 2014, 02:06
Habe ja jüngst ein TG-Projekt in mein Hörzimmer befördert und hätte beim Lesen der vorigen Beiträge auch die Jenzen Seas empfohlen. Bisher kann ich sagen, dass Troels' Beschreibungen realistisch sind - und zur Jenzen Seas schreibt er: "The Jenzen series of speakers are meant to offer high-end sound for low-end price". Was will man mehr? Troels' LS sind bestimmt nicht geizig im Bass, also: trau dich

Gruß & happy listening
Karateandi
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 10. Jan 2014, 02:34
Oder meine Scans in meiner Signatur... biste extrem locker unter 400 pro Seite!
larseickmeier
Gesperrt
#14 erstellt: 10. Jan 2014, 11:43

Karateandi (Beitrag #13) schrieb:
Oder meine Scans in meiner Signatur... biste extrem locker unter 400 pro Seite!


Soll das jetzt Werbung für deinen Verkauf sein oder wie? Kann mit einzelnen Lautsprechern ohne Bauplan nichts anfangen. Dazu fehlt mir das Messequipment...
Karateandi
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 10. Jan 2014, 23:24
Geh doch einfach auf www.scan-speak.de und schau dir da die Studio 35 an, gibts auch einen Bauplan...

Wichtige ist doch erstma die Chassis zu haben.

herr_der_ringe
Inventar
#16 erstellt: 11. Jan 2014, 12:57

Wichtige ist doch erstma die Chassis zu haben.

genau. und die weiche berechnen wir dann mit nem online-tool, damit die kombi dann auch genauso "gut" klingt wie ein 100€-bausatz

nee, meen jungsch, die weiche ist das wichtigste am LS! greifst du hier ins klo, kannst du auch gleich zu geiz&blöd gehen.


ergo: hast du einen plan für die frequenzweiche, welche entwickelt worden ist?
Karateandi
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 11. Jan 2014, 15:53
Homepage des Herstellers?
herr_der_ringe
Inventar
#18 erstellt: 11. Jan 2014, 16:07
zumindest ich habe bei obigem link zu a.o.s. keine entdeckt.
aber ich lass mich gerne eines besseren belehren
Karateandi
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 11. Jan 2014, 17:05
Mail schreiben und über Antwort freuen
Thule2011
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 11. Jan 2014, 17:33
Axels Weichen sind geheim - daher liegt meine Präferenz bei Troels Gravesen!
Karateandi
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 11. Jan 2014, 21:51
oder man baut vollaktiv, hat eh nur Vorteile
Thule2011
Hat sich gelöscht
#22 erstellt: 12. Jan 2014, 18:40
Da ist was dran - aber vielleicht könntest du dein Wissen hier mal darstellen? Dann hätten alle etwas davon
Karateandi
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 12. Jan 2014, 18:45

Thule2011 (Beitrag #22) schrieb:
Da ist was dran - aber vielleicht könntest du dein Wissen hier mal darstellen? Dann hätten alle etwas davon :)

Gerne, hast du denn irgendwelche Fragen zu dem Thema?
Thule2011
Hat sich gelöscht
#24 erstellt: 12. Jan 2014, 19:49
Kannst du mal konkret werden wenn du es schon besser weißt? Andernfalls sind deine Andeutungen Behauptungen, aber wenig hilfreich.
Karateandi
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 12. Jan 2014, 20:17
ich verstehe nicht so recht wo es bei dir schon aufhört hinsichtlich "vollaktiv" - deswegen mein Vorschlag mir gezielt Fragen dazu zu stellen.

Ich versuche es einfach mal allgemein in der Hoffnung, dass es hilft:

Mit Vollaktiv meine ich das Betreiben der Lautsprecher ohne Frequenzweiche. Hierbei benötigt jeder Lautsprecher einen eigenen Verstärkerkanal. Bei einem Beispiel von einem vollaktiven 2 Wege System werden also 4 Verstärkerkanäle benötigt.

Die Trennung wird über einen Signaprozessor realisiert. Neben Trennung (Weicheneinstellungen), kann auch der Raum entzerrt werden (Equalizing) und die Zeitrichtigkeit (Laufzeit) für jedes Lautsprecherchassi milimetergenau eingestellt werden (hat den Vorteil, wenn man seine Lautsprecher raumbedingt nicht im Stereodreieck im Bezug zur Hörposition aufstellen kann, dennoch den Schall jedes Lautsprechers Zeitrichtig einstellen kann).

Vorteile:
- auf den Raum angepasste Frequenzweichen für die optimle Phase/Addition im Übernahmebereich,
- Raumentzerrung/Equalizing -> Raumeinflüsse, wenn man nicht gerade im Schallbedämpften Raum sitzt (wobei dieser in Studios auch entzerrt wird), neutralisieren. Hierzu wird der im Raum gemessene Frequenzgang begradigt.

->(hierzu wird lediglich ein Messprogramm, z.B. "Praxis" als Freeware, ein Messmikrofon (40€ T-Bone mit Korreturdatei) und eine Soundkarte benötigt.

- weiterer Vorteil ist die Laufzeitkorrektur, diese kann auch gemessen werden (z.B.: "ATB Pro") um die Zeitrichtigkeit JEDES einzelnen Chassis auf Hörposition sicher zu stellen.
- Keinerlei Signalverfärbung, herabsetzen des Dämpfungsfaktors des Verstärker wie es bei passiven Weichenbauteilen (egal welcher QUalität) der Fall ist

Nachteile:
- Kosten a) DSP/Soundprozessor liegen im 6 Kanalbereich (Reicht für 2 Wege Vollaktiv plus Subwoofer oder aber 3 Wege Vollaktive Lautsprecher) bei ca 300 Euro im Carhifi Bereich. Man kann auch auf die Mini DSPs zugreifen -> http://www.minidsp.com/products/minidsp-in-a-box/minidsp-2x4 ca. 100USD. Mag ich persönlch aber nicht so, da die Mini DSPs nur einen Signal Rausxchabstand von ca 98 db haben. Da sind die Kollegen aus dem Car Hifi Bereich wesentlich fortschrittlicher
- Kosten b) für ein Zwei Wege Stereo Lautsprecherpaar werden anstatt 2 Versträkerkanäle 4 benötigt.

-> Bei den Nachteilen hinsichtlich Kosten muss man sich jedoch die Kosten für eine High End passive Weiche vor Augen führen, die auch gerne einige Hunderter (nach oben gibts kaum Grenzen wenn man sich die 40cm Mundorf Spulen ansieht) kosten darf/kann. Hier habe ich dann aber immernoch keine Möglichkeit zur Raumkorrektur!
Thule2011
Hat sich gelöscht
#26 erstellt: 12. Jan 2014, 23:17
...geht doch So ist ein gewisser Lehrwert gegeben
larseickmeier
Gesperrt
#27 erstellt: 13. Jan 2014, 11:17
Also danke für alle sinnvollen Vorschläge! Vollaktiv kommt wohl aber bei meinem gesetzten Budget so gar nicht in Frage.

Über den Rest könnt ihr gerne woanders diskutieren - mich als TE interressiert das Null!
Thule2011
Hat sich gelöscht
#28 erstellt: 16. Jan 2014, 00:23
So läuft das nun mal wenn die Moderation nur zuschaut, statt bei off topic - Tendenzen zu handeln.
larseickmeier
Gesperrt
#29 erstellt: 16. Jan 2014, 10:13
Ist doch auch alles noch voll im Rahmen. Hab doch selber schnell reagiert. Es muss nicht immer alles von den Moderatoren kommen...
Thule2011
Hat sich gelöscht
#30 erstellt: 16. Jan 2014, 23:04
Da kann man sich nur wundern (kopfkratz)...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Achila Standbox
Lorschpriester am 01.03.2016  –  Letzte Antwort am 26.06.2017  –  22 Beiträge
Duetta Top als Standbox, klassisch -- Mein Baublog
#Ptolemaeus am 22.10.2013  –  Letzte Antwort am 12.05.2014  –  13 Beiträge
Empfehlung für Allroundlautsprecher !
chris85.- am 29.10.2017  –  Letzte Antwort am 01.11.2017  –  5 Beiträge
Void Air Motion V2 (Hornlautsprecher) nachbauen?
shotar am 19.08.2013  –  Letzte Antwort am 01.09.2013  –  9 Beiträge
Baubericht Little Yellow Cab als Standbox (BBC)
TobyK am 04.09.2016  –  Letzte Antwort am 02.01.2018  –  59 Beiträge
CT 248 als kleine Standbox (Seas 22TAF/G + ER15RLY)
merlot5nils am 24.11.2015  –  Letzte Antwort am 01.12.2015  –  24 Beiträge
Onkyo Scepter 500
michaelwagner am 26.09.2017  –  Letzte Antwort am 19.12.2018  –  74 Beiträge
Der Neue will sich was von Swans nachbauen MR600 / M1 / M3 / oder sonst was
alpöhi am 06.04.2017  –  Letzte Antwort am 05.05.2017  –  31 Beiträge
Bauplan für Tabula aus k+t. 2011
dronf am 17.03.2012  –  Letzte Antwort am 18.03.2012  –  3 Beiträge
Mein Nachbau von 2 Hornsub40.
Fotofritze am 17.07.2010  –  Letzte Antwort am 06.09.2010  –  36 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder864.262 ( Heute: 9 )
  • Neuestes MitgliedAstalegolas
  • Gesamtzahl an Themen1.441.323
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.426.916

Hersteller in diesem Thread Widget schließen