Spezifikationen herausfinden

+A -A
Autor
Beitrag
Catzenjaeger
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 31. Jul 2014, 11:13
Hallo,

ich habe zwei Lautsprecher erstanden von denen nichts bekannt ist.
Nach den Aussehen und den zugehörigen Ständern tippe ich auf einen Teufel M200 Nachbau .
Die Verarbeitung ist sehr gut. Die Ständer sehen dem des Teufel M200 sehr ähnlich soweit ich das von den Bildern im Internet beurteilen kann.

Was mich aber wundert die haben fast kein Bass. ich muss gestehen ich bin überhaupt kein Experte von LS und klemme die an und gut is.
Aber da mir da Bass fehlt wollte ich euch fragen wie kann ich die Spezifikationen rausbekommen die meine Boxen haben
Der Verkäufer kann sich nur daran erinnern das wohl Frequenz weichen eingebaut wären - kann das der Grund sein? Er hat sie als hintere LS genutzt
Ich denke ums aufschrauben komme ich nicht herum -oder
Wer kann helfen?

Box


[Beitrag von Catzenjaeger am 31. Jul 2014, 11:15 bearbeitet]
Catzenjaeger
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 01. Aug 2014, 22:01
Push
Habe mal auf geschraubt aber leider stehen nur zahlen und 8 Ohm drauf
Damn
Steven_Mc_Towelie
Inventar
#3 erstellt: 01. Aug 2014, 22:15
Hier mal ein paar Punkte zum überprüfen:

Lautsprecherkabel +/rot Verstärker an +/rot an LS und mit -/schwarz dasselbe?

Die Boxen mal einzeln angeklemmt um zu hören ob bei Beiden LS kein Bass kommt?

Sind alle Kabel auch in der Box/Weiche angeklemmt/gelötet, sind auf der Frequenzweiche Bauteile verschmort oder nicht angeklemmt?

Ist der Verstärker richtig eingestellt(AV Receiver-Small/Rear/Sub Trennung)

Fotos von der Weiche könnten den Experten hier eventuell auch helfen.......

Ich hatte die Teufel M200 auch mal, einen Mörder Bass hatte die ohne den passenden Subwoofer eh nicht
Blaukomma
Stammgast
#4 erstellt: 03. Aug 2014, 10:37
Fast keinen Bass? Im Vergleich zu?
Hattest du bei gleichem Hörplatz und gleicher Aufstellung der Lautsprecher schon andere Lautsprecher mit mehr Bass erlebt? Rück sie doch mal nah an die Wand und schau ob es dir dann nicht schon reicht.

Hast du die Nummern mal gegooglet? Bekommt man evtl. den Namen des Herstellers, TSP Daten raus?

Ansonsten all das, was in Post 3 steht prüfen..
Catzenjaeger
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 03. Aug 2014, 15:39
Also auf dem Hochtoener steht
1 6277 03
8 Ohm 3691

Auf dem anderen steht
1 2066 02
8 Ohm 3691

Auf den anderen Bauteilen
MKP Audiophiler M Cap
400 VDC AC 3%
3,3 UF oder 8,6

Bild lade ich noch hoch


[Beitrag von Catzenjaeger am 03. Aug 2014, 15:50 bearbeitet]
Catzenjaeger
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 03. Aug 2014, 15:48
Okt hier ein Bild noch
innen
Ich hoffe nur ich habe zwei absolute noname billig boxen erstanden. Aber ich denke dann Haft man sich nicht die Arbeit mit den Spikes und dem passenden Staendern gemacht.
Ich mach noch paar Bilder
IMG_20140803_155216
Die Spikes hab ich ab gemacht da ich die Boxen wegen der Leinwand hinlegen muss


[Beitrag von Catzenjaeger am 03. Aug 2014, 16:00 bearbeitet]
Blaukomma
Stammgast
#7 erstellt: 03. Aug 2014, 18:14
Huiii.. Allein für die beiden Frequenzweichen würde man ja schon bald einen von zwei Teufel M200 bekommen..

Also deine Tieftöner sind, da bin ich mir relativ sicher, von Telefunken. Irgendwo aus den 80ern..
Die Hochtöner dann warscheinlich auch.

Was haben die Lautsprecher denn gekostet?
Der Materialeinsatz in der Frequenzweiche steht nun mal überhaupt nicht in Relation zu den verwendeten Chassis.

Allerdings frage ich mich auch, wo in diesem Konzept diese riesige Spule benötigt wird.
Es handelt sich ja schließlich um einen kleinen Zweiweger und nicht um einen großen Standlautsprecher mit tief angekoppeltem Bass..

Ohne TSP und Weichenplan wird man da zwar nicht viel zu sagen können und auch wenn die verwendeten Bauteile sehr hochwertig sind, ist deren Dimensionierung für eine sinnvolle Trennfrequenz doch irgendwie merkwürdig?

Edit: Oder unterliege ich einer optischen Täuschung? Auch die Kabelquerschnitte wirken riesig..


[Beitrag von Blaukomma am 03. Aug 2014, 18:16 bearbeitet]
Catzenjaeger
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 03. Aug 2014, 18:22
danke schon einmal für deine Antwort

was heisst das jetzt für mich - Schnäppchen?
Ich kann mit der Frequenzweiche nichts anfangen - ich fand sie alt und nicht ahnsehnlich - dachte schon oh je ihr werdet sagen billig

ich habe für die beiden inklusive Ständer so wenig bezahlt das ich das nicht sagen kann
sie waren praktisch geschenkt
Zufällig sah ich dann paar Tage später ein Bild von M200 Lautsprechern und dachte uiii die sehen deinen aber sehr ähnlich
der Ständer scheint ein 1 zu 1 Nachbau zu sein weil wenn man danach googlet sieht man das die wirklich genauso aussehen sogar die schrauben sind am gleichen Ort wie auch übrigens an den Boxen. Das Gitter ist genau so und auch hinten das Anschlussfeld.
Ich habe gesehne das es die LS damals auch als Bausatz gab - vielleicht ist das einer

PS: übrigens die Kabel sind wirklich so dickalso richtig fette Dinger
soll ich irgend etwas messen?


[Beitrag von Catzenjaeger am 03. Aug 2014, 18:34 bearbeitet]
Steven_Mc_Towelie
Inventar
#9 erstellt: 03. Aug 2014, 18:39

Bausatz gab - vielleicht ist das einer

Wenn ich mich nicht irre ja
Catzenjaeger
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 03. Aug 2014, 19:06
also falls jemand was damit anfangen kann

die Box ist 46 hoch und 27 sowie 27 breit/tief
der große LS hat einen durchmessen außen 28cm und innen etwa 16 cm
der kleine LS ist 11 cm im Durchmesser

schaut mal da: http://www.hifi-forum.de/viewthread-205-331-2.html
das Bild dort vom m100 und wo man den Aufkleber sieht - der ist 1 zu 1 der gleiche nur halt mit anderen Nummern!
ich denke ich komm der Spuhr näher ! danke euch


[Beitrag von Catzenjaeger am 03. Aug 2014, 19:11 bearbeitet]
Joker10367
Inventar
#11 erstellt: 03. Aug 2014, 19:30
Die Tieftöner sind keine Telefunken, sondern welche von Isophon.

Die Bauteile auf der Weiche sehen alle in Ordnung aus.
Die Fette Luftspule findet dort verwendung, weil es eben keine reinen 2-Wege-Boxen sind, sondern im Gesamtkonzeopt mit einem passiven Sub laufen und die Spule trennt die M200 bei ca. 50Hz.
Die Frequenzweiche ist so nicht mehr Originalgetreu, sondern da wurden alle Kondensatoren ausgetauscht und gegen (vermutlich) sinnlos teurere ausgetauscht. Auch die Kabel sind alle neu gelegt worden.
Die von dir genannten Kapazitäten der Kondensatoren scheinen nicht zu stimmen und die Anzahl ebenfalls nicht.
Im Zweig des Tieftöners müssen sich folgende Kondensatoren befinden:
- 10uF
- 3,3uF
- 0,68uF
Im Zweig des Hochtöners müssen sich folgende Kondensatoren befinden:
- 1,5uF
- 1uF
- 3,3uF
Catzenjaeger
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 03. Aug 2014, 20:15
Vielen Dank erstmal für eure Hilfe.
So Summa Sumarum: was genau kann ich jetzt mit diesen Boxen anstellen?

Ich denke, dass die dann wunderbar mit meinen zwei Teufel Subs funzen müßten. Aber wenn die abgeregelt sind brauch ich mich nicht zu wundern das da kein Bass kommt.
Der Orginale war glaube ich ein passiver Sub aber mit 2 Chassis und beinahme Schuhschrankgröße

Also wie kann ich Boxen sinnvoll einsetzen? - gefallen tuen sie mir auf alle Fälle. Vor allen hat sich da einer richtig Mühe gegeben.
Spikes, Ständer und die verarbeitung und auch das gewicht usw alles dabei und im guten Zustand

Mein Setup im Moment: Sony STR DH720
daran sind ein Teufel Concept R Sub (Frontfire) und ein K 300 SW Subwoofer (Downfire) als Subs angeklemmt. Trennen tue ich momentan bei 100hz
Als Frontboxen (wegen den coolen Ständern) wollte ich diese Nachbauten Nutzen
Die anderen Boxen sind ältere Boxen aus meinen bestand die ich nach und nach durch Teufelboxen ersetzten will

So noch einmal zu den Nachbauten:
die Widerstände usw hatte ich nur vom Bild abgeschrieben da ich erst hinterher die Bilder eingestellt habe!
Ich kenne mich der LS Materie nicht aus und kann keine gute von einer schlechten Weiche unterscheiden.
Ich hatte die LS ja nur wegen des Preises gekauft. Quasi als Überraschungsbox - mal sehen was drin steckt
Die Weiche habe ich ja oben schon einmal gezeigt. Die Fotos habe ich mir den Handy gemacht.
Übrigens die Box ist nicht verschreubt oder so sondern komplett zu - man kommt nur über die LS an der Front ins innere.
Jeder der LS ist mit 4 Imbussschrauben verschraubt.

Übrigens die Spule ost doch die gleiche wie die hier: http://www.hifi-foru...ead=331&postID=68#68

Frage: auf dem Bild sieht man da die eine kleine Spule - ist da was verschmorrt?

hier noch 3 BilderIMG_20140803_143737IMG_20140803_144515IMG_20140803_144540


[Beitrag von Catzenjaeger am 03. Aug 2014, 20:25 bearbeitet]
Blaukomma
Stammgast
#13 erstellt: 03. Aug 2014, 20:18
Ja an einen "Subsonic" habe ich auch bereits gedacht, das würde dann auch den fehlenden Bass erklären..
Könnte man dann ja auf normalen Stereobetrieb umrüsten.

Telefunken war das einzige was mir Google dazu gesagt hat, auch optisch war das ganze passend.

Schön wenn es immer einen gibt, der es wirklich weiß.



Edit: Ersteller war schneller...
Ja mit deinen Subs solltest du doch sowieso keine Probleme haben?
Ich denke es gibt drei Möglichkeiten:
Wenn sie dir klanglich gefallen (abgesehen vom Bass), schalt deine Subwoofer dazu und sei zufrieden damit.
Wenn du das Gefühl hast, da stimmt etwas nicht, prüfe (mit Hilfe des Forums) die Korrektheit der Frequenzweiche und bringe diese wieder auf ihren richtigen Stand (Joker hat ja schon angemerkt, dass die Kapazitäten nicht korrekt sind)
Wenn du sie unbedingt ohne Subs betreiben möchtest, ändere die Frequenzweiche so, dass der Hochpass des Tieftöners entfernt oder überbrückt wird, damit keine Begrenzung nach unten hin mehr vorhanden ist.


[Beitrag von Blaukomma am 03. Aug 2014, 20:23 bearbeitet]
Catzenjaeger
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 03. Aug 2014, 20:34
ok
also was genau habe ich da jetzt ergattert?
Teufel M200 Nachbau oder nicht? M100 Nachbau? Einsatz als .....
Also rumschrauben und rumlöten traue ich mich nicht - ich bin ja absoluter LS laie und habe null Ahnung.
Also vom Klang her finde ich sie, wesewegen ich ja den Thread hier und einen anderen erstellt habe, eher lau.
Ich hatte mich halt gewundert, das bei so großen Chassis so gut wie kein Bass ankommt.
Wenn die jetzt abgeregelt sind - wie muss ich das dann in Settings einstellen - small oder dann ruhig auf large da ja eh nichts durchkommt?

Könnt ihr noch was zu den LS und den Bauteilen sagen?
Welchen Wert schätzt ihr hat das ganze? Also was genau habe ich da jetzt ergattert?

Wie das ich sehe und nzwischen den zeilen lese habe ich kein Schrott gekauft sondern da wohl doch ein Schnäppchen gemacht
Achso und noch einmal vielen Dank für eure Hilfe


[Beitrag von Catzenjaeger am 03. Aug 2014, 20:48 bearbeitet]
Joker10367
Inventar
#15 erstellt: 03. Aug 2014, 23:20
Das ist eine Teufel M200, und ist ein Origninallautsprecher, also keiner aus der Bausatzversion. Da hat eben nur einer mal die Kondensatoren durch "bessere" ausgetauscht. Der Rest der Weiche scheint originalgetreu zu sein. Die Spule aus dem Zweig des Hochtöners hat wirklich eine leicht angekokelte Form. Aber die ist nicht für einen schwachen Bass verantwortlich. Dieser ist bei dem Lautsprecher ehh nicht in dem Maße zu erwarten, da der M200 ein geschlossenes Gehäuse ist. Sollte aber im Raum, je nach dessen Größe, dennoch bis etwa 40-50Hz runterspielen. Mir reicht es vollkommen aus und ist bei 50Hz sogar etwas übertrieben. Die große Membranfläche sagt nichts über den Tiefbass aus sondern lässt nur eine Aussage über den mechanisch erreichbaren maximalen Pegel bei tiefen Frequenzen zu. In anderen Kreisen nutzt man auch mal gerne ein 38cm Chassis für den Mittelton
Ich muss mein Aussage zur großen Luftspule revidieren. Diese arbeitet als Tiefpass (lässt nur tiefe Frequenz durch und sperrt zu den hohen hin).
Am Receiver die Frontlautsprecher auf Large stellen, oder wenn du mit dem Klang der Subwoofer zufrieden bist, kannst du auch bei spätestens 80Hz trennen.

Der einzelne Lautsprecher hat einst 1400DM gekostet. Die Tieftöner wurden glaube auch in der wesentlich teureren "Arcus Artline No 1" verwendet (meines Wissens nach schon 2900DM das Stück). Scheinen also ganz brauchbar zu sein.
Eine von den Fetten Spulen kostet derzeit um dei 80€
Die kosten für die Kondensatoren:
6,8uF = 5,75€
3,3uF = 4,05€
Bei den kleineren kann ich die Werte nciht erkennen.
Die restlichen Bauteile fallen nicht wirklich ins Gewicht.

Edit:
Wenn du das kannst, könntest du mal einen Schaltplan aufzeichnen und hier posten, dann schaue ich mal, was der Vorbesitzer da bei den Kondensatoren gemacht hat. Evtl. hat das ja alles seine Richtigkeit und er hat fehlende Werte durch Parallel- und Reihenschaltung erzeugt, so wie ich es bei meinen mit der Luftspule des Hochtöners machen musste.


[Beitrag von Joker10367 am 03. Aug 2014, 23:27 bearbeitet]
Catzenjaeger
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 03. Aug 2014, 23:41
Danke für deine Einschätzung und Erklärung

Aber nun ich als Laie: also habe ich voll den guten Fang gemacht
So, nun kommen aber weitere Frage;
1,) angekockelt - was mache ich da? muss das ersetzt werden? spielen tuen sie ja
2,) Schaltplan aufzeichnen? hmn ich komme ja gar nicht da ran - die Box ist ja zu und man kommt nur über LS Einsparungen ran.Da habe ich nehrlich gesagt voll Angst noch was kaputt zu machen. Wie gesagt ich bin der voll Laie
3.) Kann ich irgendwie die Funktion beider LS prüfen um zu schauen ob ein defekt vorliegt? Sichtprüfung ok - die eine kleine Spule ist irgendwie zum teil geschmolzen so wie es auf den Bild zu sehen ist - was nun? Schlimm? Kann da was brennen? Nicht das mir die Hütte abbrennt
4.) Achso ganz vergessen - was für Spezifikationen haben die nun?
HT = ... watt
TT = ...watt leistung? bandbreits
bibts da ein Datasheet irgendwo


[Beitrag von Catzenjaeger am 03. Aug 2014, 23:45 bearbeitet]
Joker10367
Inventar
#17 erstellt: 04. Aug 2014, 09:00
Ob das ein guter Fang war, kommt darauf an, was du gezahlt hast und ob die Weiche mit den neuen Bauteilen in Ordnung ist.

1. Da die Spule parallel zum Tieftöner sitzt, kann der Strom auch noch durch den Hochtöner fließen, sofern die Spule hinüber wäre. Sollte das der Fall sein dürfte die Belastbarkeit des Hochtöners ne ganze Ecke geschrumpft sein, weil die Flanksteilheit von 12 auf 6dB/oct gesunken wäre.

2. Du müsstest die Weiche da abschrauben, ja. Und dann immer beidseitig gucken, welches Bauteil mit welchem wie verbunden ist. Wenn du dir das nicht zutraust, kann man dir bei der Weiche leider nicht helfen. Evtl. hast du ja jemanden im Bekanntenkreis, der öfter mal mit Elektronik professionell oder hobbymäßig hantiert.

3. Das kann man mit diversen Messmitteln in der Tat. Die gute alte Ohrprobe sollte aber bei dir langen. Die Bauteile sehen, abgesehen vond er Spule in Ordnung aus. Und der Draht der Spule selbst sieht auch noch in Ordnung aus. Testen kannst du das glaube nur, in dem du die Spule ausbaust und den Widerstand der Spule misst.
Also beide Lautsprecher an den Verstärker hängen und dann mit einem PC über die Balance-Regler-Funktion, abwechselnd die Lautsprecher probehören. Wenn sie unterschiedlich klingen stimmt etwas nicht. Und wie bereits erwähnt wurde, solltest du testen, ob evtl. im innern ein Tieftöner verpolt angeschlossen ist. Das ist nicht schlimm, vernichtet aber im Raum sämtlichen Bass. Also einfach einen Lautsprecher einschalten, gucken ob Bass da ist und dann den zweiten zuschalten und hören ob der Bass verschwindet oder gleich bleibt. Sollte er verschwinden, dann musst du bei dem verpolten Lautsprecher das im Innern korrigieren. Von außen geht das leider nicht, weil dann zwar der Bass wieder synchron wäre, der Hochton aber nicht, was die räumliche Darstellung völlig zerstören würde.

4. Die Box ist eine 8-Ohm Box mit einer Sinusleistung von 200W und Musikleistung von 400W. Allerdings war es glaube der kleine 5W-Widerstand, der für solch eine Leistung unterdimensioniert war, und gerne mal abgeraucht ist. Belastbarere Widerstände sind nicht teuer. 1-2€ das Stück.


[Beitrag von Joker10367 am 04. Aug 2014, 09:03 bearbeitet]
Catzenjaeger
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 04. Aug 2014, 09:45
danke für die Antwort
ich habe für beide Boxen inklusive den Ständern einen zweistelligen Betrag im UNTEREN Bereich gezahlt. Das darf man gar nicht sagen so niedrig ist er
Normalerweise würde man dafür siche rnicht mal einen Ständer bekommen
Heisst für mich wärs defintiv ein Schnäppchen weil ich am gleichen Tag den Teufel Sub noch ergattert habe für sage und schreibe ebenfalls einen Betrag der jenseits von gut und Böse ist

OK jetzt zuz den problemen: heisst die Spule mus abgeschraubt werden. Aber klingen tun beide im moment glaube gleich ich konnte da nichts festellen das da unterschiede sind aber die 2e Box könnte auch so sein - da muss erstmal reinschauen

Eine Frage zu den Ständern - ich habe nirgens ein Orginal Bild gesehen - habe ich auch die orginalständer oder sind das Kopien?
Woran erkennt man die
Kannst du mir mal die Schaltpläne senden wie in deinen Bauthread angeboten? Das wäre klasse dann kann ich da mals schauen wie alles verkabelt ist normalerweise. Mein nachbar ist technisch versiert der hilft mir
Steven_Mc_Towelie
Inventar
#19 erstellt: 04. Aug 2014, 10:00
Gab es da nicht mal zwei Versionen von der Weiche?
Joker10367
Inventar
#20 erstellt: 04. Aug 2014, 11:33
Die Spule ist ja glaube nicht angeschraubt, sondern einfach nur mit ihren Drahtenden verlötet. Die Platine müsstest du abschrauben und dann die Spule ablöten.

Es gibt zwei Versionen ja. Aber das hier ist die erste Variante.

Das sind die billigen Originalständer. Kann mir nicht vorstellen, dass das jemand nachbauen würde. Die besser aussehenden Originalständer siehst du auf dem Deckblatt der Bauanleitung, die ich dir per PM geschickt habe Bzw. fanden sie später Verwendung in der Arcus Artline No 1.
Catzenjaeger
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 04. Aug 2014, 12:17
danke für die Datei.

Die Ständer sehen aber ganz ganz anders aus wie auf dem Deckblatt.
Nun ja ich denke auch die sind orginal. Was mich nur wundeerte weil da oben eine dicke scharfkantige richtig schwere Stahlblatte drann ist
In dieser sind 4 runde Versenkungen ausgefrässt wo damit der Speaker nicht vom Ständer rutscht.
Die Spikes habe abgemacht weil ich die Lautsprecher hinlegen muss wegen meiner leinwand. Ich kann leider rechts und Links nicht weiter weil ich da schon am Ende bin. Aber so würde ich mir die Leinwand auf beiden Seiten verdecken.
So passt es auf den Millimeter genau.

Wie würdet ihr den Wert einschätzen?

Kann eigentlich was passieren wenn ich die hinlege weil die Spule dort ist ja mit Plastikboden am gehäuse verschraubt. Sie scheint zu halten aber ich weiss nicht habe Angst das die jetzt abbricht. Ich meine transportieren werde ich die nicht mehr die bleiben jetzt meine - ich wußte nämlich wo ich die hier srtehen sah und auch sah wie die verarbeitet sind das sich ja jemand entweder richtig viel Mühe gab oder es doch Orginale sind.
Die Außenmasse usw stimmen ja auf den Millimeter. Die Aufkleber auf den Chassis sehen auch 1 zu 1 aus.
Und als ich dann die M200 bei Google sah dachte ich - moment mal - die sehen deinen aber verflixt ähnlich.

Noch eine Frage: da ist ja was ein kleines bisschen verschmorrt - kann da was anbrennen?

und: wie kann ich den jetzt raus bekommen wo die abgeregelt sind damit die crossover richtig einstellen kann


[Beitrag von Catzenjaeger am 04. Aug 2014, 12:33 bearbeitet]
Joker10367
Inventar
#22 erstellt: 04. Aug 2014, 13:13
Zum Wert der Lautsprecher habe ich oben schon was geschrieben. Für ein sehr gut erhaltenes Pärchen kann man bei Ebay um die 300€ erhalten. Da an deinen rumgebastelt wurde, dürfte der Wert erheblich gringer ausfallen, auch wenn die Bauteile jetzt höherwertig sind.

Wenn du den Lautsprecher hinlegst, kommt es im Bereich der Übernahmefrequenz zwischen Hoch- und Tiefmitteltöner zu starken auslöschungen, die je nach Sitzposition den Klang merklich beeinträchtigen.

Ich hab schon gelesen, dass die schwere Spule über die Jahre das Plastik spröde hat werden lassen und dann abgerissen ist. Vernünftig wäre es also die Weiche so ins Gehäuse zu packen, dass die Erdanziehungskraft keine Auswirkungen mehr hat.

das verschmorrte bei der kleinen Spule meinst du? die Spule dürfte nciht zu heiß geworden sein, da nur einseitig beschädigt. Evtl. ist da ein Kondensator mal in Flammen aufgegangen und die Spule dort beschädigt. Deshalb dann vermutlich auch der Austausch aller Kondensatoren. Im normalen Betrieb sollte da nichts passieren.

Wie gesagt, die sind nach unten nicht abgeregelt, sondern laufen mit 6dB/oct nach unten aus, wie es für geschlossene Gehäuse typisch ist. Sie verlieren also mit jeder halbierung der Frequenz, im unteren Bereich, 6dB an Schalldruck. Linear spielen si etwa bis 50Hz. Du kannst jedoch auch höher trennen. Das ist kein Problem. 80Hz sind meiner Meinung nach das maximale der Gefühle. Das ist aber auch von Raum zu Raum unterschiedlich. Mein Onkyo wollte per automatischer Einmessung die Lautsprecher zum Sub sogar bei 40Hz trennen.
sysrec
Stammgast
#23 erstellt: 04. Aug 2014, 15:28
Servus,
hier wurde schon viel Kraut und Rüben geschrieben.

Also, wie gesagt, es sind die originalen M200 aus der 1. Generation mit 12dB Weichen (erkennbar an der fetten Spule). Und es ist KEIN Subsonic verbaut - die besagte Spule trennt den den Tieftöner zum Hochtöner. Die Box ist geschlossen und braucht keinen Hochpassfilter im TT-Zweig. Die Weiche - wie von Joker bereits erwähnt - wurde modifiziert und siehet mMn etwas angebrannt aus. Auf jeden Fall würde ich sie ausbauen und prüfen.

Gruß
Michi
Catzenjaeger
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 04. Aug 2014, 17:54
na gut - hmn dochte das sie besser bewertet wird aber egal ich habe ein Schnäppchen gemacht und damit nichts verkehrt gemacht - besser als Baumarktklasse
sysrec
Stammgast
#25 erstellt: 04. Aug 2014, 22:21
die m200 war und ist ein spitzenlautsprecher!
Catzenjaeger
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 04. Aug 2014, 23:17
Warm findet man eigentlich nirgends ein Prospekt oder Flyer oder eine 'Anleitung'
Man findet praktisch nichts. Auf der Teufel Seite aber auch nicht.
Stolz scheint man dort nicht auf die zu sein

Auch Produktfotos sind rar - ich würde gerne mal die original Ständer sehen
sysrec
Stammgast
#27 erstellt: 05. Aug 2014, 09:00
Liegt vermutlich daran, dass die Dinger 25 Jahre alt sind?

Test Teufel M200

Die Ständer sahen nicht anders aus als die auf deinen Bildern. Rechteckig und aus Holz. Google spuckt übrigens jeden Menge Bilder zum Thema "Teufel M200", u. a. auch meine hier aus dem Forum.

Und für den Tiefbass besorg dir den originalen M6000 Subwoofer!


[Beitrag von sysrec am 05. Aug 2014, 09:02 bearbeitet]
Joker10367
Inventar
#28 erstellt: 05. Aug 2014, 09:26
Wenn du einen Test zu den Boxen lesen willst, dann order dir die achte ausgabe der Hifi Vision von 1988 - klick. Dort wurde sie damals als Referenzlautsprechersystem (in Verbindung mit dem Subwoofer) aufgeführt.
Catzenjaeger
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 07. Aug 2014, 01:51
Hatten die Ständer den auch eine stahlplatte oben oder ist modifiziert. Ich finde nirgends ein Bild der Ständer wo man das sieht
Joker10367
Inventar
#30 erstellt: 07. Aug 2014, 10:09
keine Bilder? soso -->Klick mich
Beim Original ist es nur ein schwarz lackiertes Blech. Also hat da auch jemand rumgewerkelt.
Catzenjaeger
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 07. Aug 2014, 12:16
Vielen dank fürdn Link . Süd die Idee mit ebay bin ich nicht gekommen
Aber nach diesen Bildern kann ich sagen , dass ich auch original Ständer habe.
Der Fuß ist original aber oben wurde eine massivere platte angebracht
Feuerwerker
Neuling
#32 erstellt: 20. Aug 2014, 14:20
Hallo,
ich besitze die Teufelkombination M200/M6000 seit 1992 und bin immer noch begeistert.
Ebenso besitz ich die Visaton ATLAS II.Da ich die Atas zur Zeit zerlege,weil die Hochtöner ein bischen eingedrückt sind.Zum ausprobieren habe ich den Hochtöner an den Platz des Hochtöners der Teufelbox M200 angeschlossen,da sie zur Zeit an der Anlage angeschlossen waren.Und nun,siehe da es sind die Baugleichen Hochtöner.Sogar die Schrift des Aufklebers hinten auf dem Magnet ist identisch.Die Nummer ist zwar eine andere,aber die Kennzeichnungsweise ist gleich.Dein Hochtöner gleicht meinem Visatonhochtöner zu 100% gleich.Es ist nämlich der DSM 38FFL. Dieser Hochtöner ist nicht mehr zu bekommen.Ich versuche schon seit über einem Jahr 2 Neue zu bekommen.Keine Chance.
Deshalb trenne ich mich von meiner Atlas II und werde die Chassis verkaufen. Ich besitze noch zwei.
In der Nächsten Woche sehe ich mir den TT in der M200 und den TMT in der Atlas II(Ich vermute es handelt sich um den WSP 26) an. ebenso die Frequenzweiche in der M200.
Die Frequenzweiche muss so sein. Es ist die original Frequenzweiche von Teufel.
M200/Visaton?M200/Visaton?
Joker10367
Inventar
#33 erstellt: 20. Aug 2014, 14:57
Die Hochtöner der Atlas II sehen doch aber komplett anders aus
Klick
Feuerwerker
Neuling
#34 erstellt: 21. Aug 2014, 19:44
1.Ich meine nicht den FRT sondern den DSM 38FFL.Der Zweite von unten auf deinem Foto
2. Welches Baujahr? Zuerst war der DSM 38FFL eingebaut,dann wurde die Box überarbeitet und ein DSM 50FFl eingebaut.
2. Die 2 DSM 38FFL habe ich persönlich gekauf,eingebaut und jetzt ausgebaut.
3.Wie dem auch sei, die Chassis von Catzenjaeger und meine aus der M200 ,damals als Selbstbauprojekt gekauft (direkt von Teufel) und meine aus der ATLAS ähneln sich zu 100% und meine Chassis auf dem Foto sind nun mal von Visaton.
sysrec
Stammgast
#35 erstellt: 21. Aug 2014, 21:27
Servus,
wenn die HTs in der M200 tatsächlich (bis auf die runde Frontplatte) von Visaton kamen, dann wäre es eine Sensation und wir hätten den originalen Ersatz gefunden
Andererseits, wenn sie als "Visaton" wirklich nicht mehr zu bekommen sind, bleibt nur bei Teufel nachzufragen. Vor einem Jahr haben sie noch den HT auf Anfrage als Ersatzteil für die M200 geliefert. Kosten ca. 100€/Stk.


[Beitrag von sysrec am 21. Aug 2014, 21:32 bearbeitet]
Feuerwerker
Neuling
#36 erstellt: 24. Aug 2014, 11:50
Hallo,warum bis auf die Frontplatte? Die Frontplatte ist auch bis auf Millimeter zu 100% passend.Durchmesser,Bohrungen alles ist gleich.
Feuerwerker
Neuling
#37 erstellt: 24. Aug 2014, 12:19
Bilder über M200 und M6000Bilder über M200 und M6000Bilder über M200 und M6000
Joker10367
Inventar
#38 erstellt: 24. Aug 2014, 14:13
Also die hochtöner der m200 sind komplett rund. Die von der atlas II haben so ohren dran. Wenn du dir das bild mal genau anschaust, was ich unter dem link schon gepostet hatte. Auch das schutzgitter sieht komplett anders aus. Bzw der diffusor
Feuerwerker
Neuling
#39 erstellt: 25. Aug 2014, 09:45
Hast Recht.Ich war auf dem falschen Dampfer. Ich habe die Dinger vor sehr langer Zeit gekauft und nachdem ich die Rechnung jetzt angesehen habe,stellte ich fest,dass es zwei Hochtöner von Teufel sind.Ich nehme Alles zurück.Entschuldigung für die Verwirrung.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Teufel M200 Nachbau
Joker10367 am 29.04.2011  –  Letzte Antwort am 03.08.2014  –  146 Beiträge
Nachbau des 4425 Replika
kapes am 26.12.2015  –  Letzte Antwort am 02.01.2019  –  117 Beiträge
Nachbau Pascal XT
wola am 15.08.2011  –  Letzte Antwort am 26.09.2011  –  12 Beiträge
Mein Nachbau von 2 Hornsub40.
Fotofritze am 17.07.2010  –  Letzte Antwort am 06.09.2010  –  36 Beiträge
Nachbau - Against all Odds -
käptnblaubear2 am 17.07.2015  –  Letzte Antwort am 24.10.2015  –  24 Beiträge
d&b c7 nachbau
wanni200 am 17.08.2010  –  Letzte Antwort am 20.05.2011  –  3 Beiträge
Nachbau ct263
breitband-fan am 19.01.2016  –  Letzte Antwort am 01.02.2017  –  11 Beiträge
Nachbau ähnlich Easter
örgZatte am 04.01.2019  –  Letzte Antwort am 10.02.2019  –  17 Beiträge
W8Q Subwoofer Baubericht
fredhead am 06.06.2016  –  Letzte Antwort am 11.06.2016  –  3 Beiträge
Lautsprecher Ständer
lthomiil am 03.02.2013  –  Letzte Antwort am 04.02.2013  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder864.125 ( Heute: 19 )
  • Neuestes Mitgliedurig
  • Gesamtzahl an Themen1.441.110
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.422.980

Hersteller in diesem Thread Widget schließen