Dschinn Mini-TL

+A -A
Autor
Beitrag
mbl103
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 14. Feb 2015, 14:17
Hallo,

in der letzten HobbyHifi wurde ein neues Mitglied der Dschinn-Familie vorgestellt, die Mini-TL. Das Klangurteil würde genau meinen Anforderungen entsprechen, insbesondere das Auflösungsvermögen bei geringen Lautstärken. Auch der Preis des Bausatzes passt. Konzeptuell ist es ein Standlautsprecher, aber diese Bauart benötigt normalerweise einen wahrnehmbaren Wandabstand.

Da ist es wieder, das Platzproblem: Ich habe eigentlich keine Möglichkeit, die Boxen in den Raum hinein zu rücken. Meine Vorstellung ist es, sie auf einem niedrigen Unterschrank (ca. 40 cm, um die etwa 90 cm Höhe des Hochtöners einzuhalten) aufzustellen. Dabei ist aber die Wand ziemlich nah, maximal 15-20 cm. Wieviel Wandnähe verträgt diese Box wohl? Zu erwarten ist mehr Bass, der unter Umständen dann unnatürlich rüber kommt.

Ideal wäre eigentlich eine regaltaugliche Bassreflexvariante dieses d'Appolito-Systems. Aber leider fehlt mir das Knowhow, um es selbst zu konstruieren. Ein bisschen Grundlagenwissen habe ich schon, aber mit Simulationssoftware kenne ich mich nicht aus. Wäre sowieso schwierig, da es für mein Linux-System kaum etwas gibt, ich kenne nur ein Messsystem namens Qloud und einige uralte Programme, deren Entwickler längst das Weite gesucht haben und die nicht mehr installierbar sind.

Eine Alternative, auch preislich, wäre die Tistar Ribbon Double. Wenn die ähnlich gut oder noch besser klingt als die einfache Tistar Ribbon, wäre das vielleicht die bessere Wahl?

Momentan habe ich übrigens die Vifantastisch an der Wand hängen. In den nächsten Monaten wird das Wohnzimmer umgestaltet und die freie Fläche rings um den Fernseher fällt weg. Die Boxen wandern dann als Rear-Lautsprecher eines analogen Dolby-Prologic-Systems an die hintere freie Wand. Also muss für die Frontlautsprecher Ersatz her. Einen Center habe ich nicht, mit der Phantom-Schaltung bin ich zufrieden. Ich hatte mal einen Center eine Zeitlang testweise angeschlossen, aber konnte keine wesentliche Verbesserung feststellen.

Gruß Mario
herr_der_ringe
Inventar
#2 erstellt: 14. Feb 2015, 16:21
hallo mario,
der wandabstand ist zwar nicht optimal, das sollte jedoch noch funktionieren.


da es für mein Linux-System kaum etwas gibt

"wine" ist das zauberwort. damit läuft zumindest schonmal arta und konsorten (selbst getestet)
das erforderliche volumen für BR kannst du z.b. mittels winISD ermitteln.
sysrec
Stammgast
#3 erstellt: 14. Feb 2015, 19:47
Servus,
wozu der Aufwand, wenn die BR-Variante im selben Heft genaustens beschrieben wird??!! Der F-Gang entspricht dann der ursprünglichen Dschinn-Variante, denn an der BR-Abstimmung ändert sicht nichts.

Kurz zusammengefasst: das Gehäuse der Mini-TL wird auf lediglich 36cm Höhe kastriert, bei glecih bleibender Breite und Tiefe, als BR-Rohr kommt ein 14cm langes HP50 entweder vorn oder hinten.

Abgesehen davon, hätte ich lieber die Tristar Ribbon Double gebaut, allein wg. des Hochtöners. Oder gleich die Triple Play Ribbon


[Beitrag von sysrec am 14. Feb 2015, 19:57 bearbeitet]
mbl103
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 15. Feb 2015, 21:19

herr_der_ringe (Beitrag #2) schrieb:

da es für mein Linux-System kaum etwas gibt

"wine" ist das zauberwort.


Mag sein, aber mit Wine habe ich früher eher schlechte Erfahrungen gemacht. Es nistet sich wie ein Parasit ein, der Notepad-Clone reißt die Herrschaft über alle Textdateien an sich usw. War nicht wirklich berauschend, aber ich habe es lange nicht probiert. Meine Frau hat noch ein Windows 7 auf dem Laptop, aber ich mag mich eigentlich nicht so wirklich mit Entwicklungs- und Testsoftware befassen.


sysrec (Beitrag #3) schrieb:
wozu der Aufwand, wenn die BR-Variante im selben Heft genaustens beschrieben wird??!!

Sorry, habe ich ganz übersehen... Im Gegensatz zur Klang+Ton ist HobbyHifi deutlich ausführlicher, aber gerade deswegen ist mit wohl der BR-Teil durch die Lappen gegangen. Kann ich wirklich davon ausgehen, dass der Klang vergleichbar ist? Mir geht es nicht um Pegelfestigkeit oder richtig tiefen Tiefgang, mir ist sind Räumlichkeit und Auflösungsvermögen bei moderaten Lautstärken wichtiger.


sysrec (Beitrag #3) schrieb:
Abgesehen davon, hätte ich lieber die Tristar Ribbon Double gebaut, allein wg. des Hochtöners.

Der lockt mich auch. Vor Jahren waren Bändchenhochtöner für den Selbstbauer kaum erschwinglich, zumindest für meine Budgetvorstellungen. Aber für etwa 250 Euro eine d'Appolito mit Bändchen, das ist schon verlockend. Wenn Bassreflex klanglich OK ist, muss es nicht unbedingt eine TML oder ein Horn sein, obwohl die Vifantastisch ja auch eine TML ist und damals anscheinend auch kein Weg daran vorbei führte. Ich fahre öfter mal nach Frankfurt, vielleicht schau ich mal bei BPA zum großen Lauschangriff vorbei.
herr_der_ringe
Inventar
#5 erstellt: 16. Feb 2015, 01:12
komisch, für mich wars unter linux sogar einfacher zu messen als unter windoof. keine spur von notepad und parasit...
was ebenfalls funktioniert ist "PlayOnLinux".
messoftware im windows-lager suchen, z.b. arta, REW, etc...



vielleicht schau ich mal bei BPA zum großen Lauschangriff vorbei

unbedingt machen
mbl103
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 16. Feb 2015, 01:35

herr_der_ringe (Beitrag #5) schrieb:
komisch, für mich wars unter linux sogar einfacher zu messen als unter windoof. keine spur von notepad und parasit...


Es ist schon ein paar Jahre her mit Wine, kann heute alles ganz anders sein. Damals brauchte ich einige Wochen lang den MS Word Viewer, war nicht zu umgehen. Wine hat sich im System ziemlich breit gemacht und mir so Einiges an Benutzereinstellungen zerschossen. Ich war froh, als der Spuk endlich vorbei war.


herr_der_ringe (Beitrag #5) schrieb:
was ebenfalls funktioniert ist "PlayOnLinux".


Werde ich mal probieren. Aber auf jeden Fall schau ich mir auch die schon erwähnte Linux-Messoftware Qloud mal näher an.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
HH Dschinn-TL
Cappi- am 29.05.2014  –  Letzte Antwort am 17.06.2014  –  7 Beiträge
Dschinn mal anders / BR Kanal?
Eckenradius am 23.01.2014  –  Letzte Antwort am 23.10.2014  –  8 Beiträge
Dschinn aus Hobby-Hifi 6/2015
Elmk am 05.06.2017  –  Letzte Antwort am 12.07.2017  –  9 Beiträge
Bauprojekt Achila TL
jumbo125 am 04.12.2015  –  Letzte Antwort am 06.01.2016  –  25 Beiträge
Mini-TML nach Atkinson/Klinger - 1978
miranda08 am 01.04.2018  –  Letzte Antwort am 20.10.2018  –  45 Beiträge
Daedalus TL Dämmung . Sonofil
DrHouse2016 am 15.01.2017  –  Letzte Antwort am 25.01.2017  –  2 Beiträge
Bau und Hörbericht der TL.. ähm TB25JM
zerograv am 05.03.2011  –  Letzte Antwort am 19.04.2011  –  5 Beiträge
Open Air - Mini W3
rowingmax am 20.05.2013  –  Letzte Antwort am 21.05.2013  –  2 Beiträge
SUB TL-30 mit Frontverkleidung
Sven71 am 04.08.2014  –  Letzte Antwort am 06.08.2014  –  2 Beiträge
Mini Monitor Basic Mk2 vs. GT6
Hansoman am 07.04.2014  –  Letzte Antwort am 17.07.2014  –  45 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder864.416 ( Heute: 9 )
  • Neuestes Mitgliedusedwheelers
  • Gesamtzahl an Themen1.441.608
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.432.117

Hersteller in diesem Thread Widget schließen