Daedalus TL Dämmung . Sonofil

+A -A
Autor
Beitrag
DrHouse2016
Neuling
#1 erstellt: 15. Jan 2017, 14:36
Wer von euch hat schon mal eine Daedalus TL gebaut und kann mir etwas zu der Dämmung oberhalb des LS mit Sonofil sagen..?!

Strassacker = Pro Gehäuse 2 Lagen Sonifil 100 x 35 x 4 cm mit jeweils 110 Gramm = 220 Gramm.

HH Bauanleitung = 350 Gramm Sonofil ( 1,5 Pack Sonofil..??? ) .. Wären bei 3 Lagen = ca. 330 Gramm und der obere Teil des Gehäuses wäre komplett dicht.

Anfrage bei HH .. Bernd Timmermanns ... 350 Gramm passt sagte man mir ...

Auf einigen Bildern sieht das nicht nach 350 Gramm aus.. deshalb meine Frage, wie viel habt ihr genommen oder seit ihr nach Bauplan mit 350 gr gegangen..??? Oberhalb des Teilers / LS sind 24 Liter zu bedämmen.

Ich würde gerne den Deckel schließen damit die Türme in die Lackierkabine können ..

Mfg ... :-)


[Beitrag von DrHouse2016 am 15. Jan 2017, 14:38 bearbeitet]
transbert
Neuling
#2 erstellt: 25. Jan 2017, 22:22
Hallo drhouse

Wenn man die Dämmung optimal haben will, muss man es im Hörraum ausprobieren. z.B. Seitenwand mit Schraubzwingen befestigen, wenn man keine Schrauben verwenden will. Das Dämmmaterial ist am Anfang des Kanals und in den Schnellebäuchen der 1. und 2. Oberwellen der Säule anzubringen. Dann die Dichte des Dämmmaterials nach Gehör abstimmen.

Man kann auch den Impedanzverlauf messen. Die Software ARTA kann das in der Demoversion, dann braucht man noch ein paar kabel mit klinkenbuchse für die Soundkarte und einen Widerstand. Die untere Impedanzspitze der Doppelspitze wie beim Bassreflexgehäuse sollte deutlich kleiner sein, manche sagen nur noch andeutungsweise zu sehen. (Man sieht bereits eine geringe Änderung der Menge des Dämmmaterials ).

ich würde etwas Schafswolle am Anfang des Kanals verwenden und die ersten 2/3 des Kanals mit Noppenschaumstoff auskleiden. Was auch gut funktioniert ist die vollflächige Beklebung einer Seite mit 10mm Filz der ersten 2/3 des Kanals.

Wenn du es noch besser machen willst, stützt du den Magnet des Lautsprechers gegen die Rückwand ab. Das dient zur Versteifung des Gehäuses und des Korbes vom Lautsprecher.

Vielleicht kannst du damit etwas anfangen.

Gruss
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
HH Dschinn-TL
Cappi- am 29.05.2014  –  Letzte Antwort am 17.06.2014  –  7 Beiträge
Dschinn Mini-TL
mbl103 am 14.02.2015  –  Letzte Antwort am 15.02.2015  –  6 Beiträge
Bauprojekt Achila TL
jumbo125 am 04.12.2015  –  Letzte Antwort am 06.01.2016  –  25 Beiträge
Daedalus TML mit Visaton B200 aus der HH
SPEAKERBOY am 29.09.2010  –  Letzte Antwort am 30.05.2014  –  27 Beiträge
SUB TL-30 mit Frontverkleidung
Sven71 am 04.08.2014  –  Letzte Antwort am 06.08.2014  –  2 Beiträge
Bau und Hörbericht der TL.. ähm TB25JM
zerograv am 05.03.2011  –  Letzte Antwort am 19.04.2011  –  5 Beiträge
A.O.S. Studio 85 TL ECO. Oder: Ein Baubericht!
p_dogg am 31.08.2014  –  Letzte Antwort am 30.10.2014  –  72 Beiträge
ER 18 MTM by Dennis Murphy & Paul Kittinger - Seas TMT + Fountek Bändchen
Black-Devil am 30.10.2013  –  Letzte Antwort am 08.11.2016  –  69 Beiträge
Mini-TML nach Atkinson/Klinger - 1978
miranda08 am 01.04.2018  –  Letzte Antwort am 20.10.2018  –  45 Beiträge
DIY Fostex Horn
ichundich am 31.07.2010  –  Letzte Antwort am 03.08.2010  –  11 Beiträge
Foren Archiv
2017

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder864.084 ( Heute: 39 )
  • Neuestes MitgliedJBox01
  • Gesamtzahl an Themen1.441.078
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.422.409

Top Hersteller in Projekte der Nutzer / Nachbauten Widget schließen