Eindrücke ITEKNIC IK-BH002 (Over Ear, ANC, BT-Kopfhörer)

+A -A
Autor
Beitrag
wimpel69
Stammgast
#1 erstellt: 18. Mrz 2019, 17:45
Vorwort: Im Laufe der letzten beiden Jahre hatte ich schon etliche China-Kopfhörer dieser Kategorie (Bluetooth, Over-Ear, ANC) im Hause, und über einige davon habe ich in diesem Forum auch berichtet. Aufgrund der wirklich überwältigend positiven Resonanz zu den iTeknic IK-BH002 auf Amazon (.de, aber auch .com) konnte ich bei € 69,99 nicht widerstehen. Der Mutterkonzern der Marke (NearbyExpress), über die auch Saugroboter und etliche andere "Spielzeuge" vertrieben werden, ist der gleiche wie der der populären TaoTronics Kopfhörer, und gemessen an den technischen Spezifikationen und am Design scheint der iTeknic dem TaoTronics TT-BH060 zu entsprechen, der auch ungefähr gleich viel (wenig) kostet. Auf meine Anfrage bei iTeknic kam nur eine vage Antwort: "Wir haben einige Dinge verbessert" - ohne Nennung von Details.

IMG_20190306_121440 IMG_20190306_121601 IMG_20190306_121653

Haptik und Materialien: Der IK-BH002 ist bis auf die Verstärkung des Kopfbügels mit Metall komplett aus Kunststoff gefertigt, jedoch durchweg sehr sauber verarbeitet. Die Gelenke machen nicht den Eindruck, als wollten sie in Kürze abbrechen, der Kopfhörer wiegt auch trotz des ganzen Plastik immerhin 276g (gemessen). Die Ohrpolster aus Kunstleder sind butterweich und sauber vernäht, gleiches gilt für die nicht eben üppige, aber voll ausreichende Polsterung des Kopfbügels. Die Funktionsknöpfe (sämtlich auf der rechten Seite) haben einen sehr guten Druckpunkt und sollten viele Bedienvorgänge überstehen. Dank der Gelenke kann man den IK-BH002 auf sehr kleinem Raum verstauen. Alles in allem für diesen Preis voll zufriedenstellend.

Das Design des IK-BH002 ist schlicht und unauffällig, auch das Branding fällt vergleichsweise zurückhaltend aus. Hierin liegt auch der einzige optische Unterschied zum TaoTronics-Modell mit dessen überdeutlichem TT Logo auf den Ohrschalen.

Lieferumfang: Der Kopfhörer wird, genau wie der TT-BH060, in einer kompakten, silbern glänzenden Pappschachtel geliefert, die kaum größer ist als der Inhalt: der Kopfhörer, die üblichen Kabel für Micro-USB und Audio (3.5mm Klinke, 1,22m), eine Kurzanleitung - alles in einer nicht überdimensionierten, stabilen Hartbox mit ordentlichem Reißverschluss.

Komfort/Trageeigenschaften: Der iTeknic sitzt sicher, aber keineswegs zu stramm auf dem Kopf und ist auch für größere Köpfe (Die Bügel lassen sich um je 2,5cm ausziehen) und Ohren (Innenmaße der Polster: 6cm x 4cm) geeignet. Der Kopfhörer sitzt äußerst bequem, auch lange Hörsessions sollten keine Probleme machen. Noch etwas angenehmer war in dieser Disziplin (und dieser Preisklasse) nur der Anker Soundcore II. Die Polster wirken auch recht luftig und sorgten zumindest im jetzigen Klima für keinerlei "Hitzestaus".

Funktionen/Bedienung: Das Bedienkonzept des iTeknic folgt dem bewährten Muster zahlloser Konkurrenten: Eine Multifunktions-Powertaste fürs An/Abschalten bzw. Play/Pause, Pairing und Anrufannahme/-ablehnung, zwei Titelsprungtasten mit zusätzlicher Lautstärkeanpassungsfunktion und ein separater Schieber für die Aktivierung des (einstufigen) Active Noise Cancellings. Das ANC funktioniert auch unabhängig von Bluetooth, also im Kabelbetrieb. Für die Telefonfunktion kommt die Geräuschunterdrückung CVC in der Version 8.0 zum Einsatz. In der linken Ohrmuschel findet sich lediglich die Micro-USB Buchse.

IMG_20190306_121729 IMG_20190306_121756 IMG_20190306_121817

Zu den hervorstechenden Eigenschaften des IK-BH002 gehören Bluetooth 5.0 und eine Schnellladefunktion (1.5 Ampere). Leider hat man von BT 5.0 keinerlei Reichweitenvorteile: bei mehr als 10 Metern Abstand zum Sendegerät kommt es bereits zu Aussetzern. Die Schnelladefunktion hingegen ist sehr angenehm: innerhalb etwa einer Stunde lässt sich der 500mA Akku des iTeknic komplett aufladen, schon 10 Minuten reichen für mehrere Stunden BT-Betrieb aus. Voll geladen sind 20 Stunden BT-Betrieb ohne, 15 Stunden mit ANC möglich. Diese Werte des Herstellers erweisen sich auch bei 80-85% Lautstärke und ununterbrochener Musikwiedergabe als realistisch.

Die Sprachansagen des IK-BH002 mittels einer sehr angenehmen Frauenstimme sind kurz und bündig. Power on, Power off, Pairing. Die Koppelung mit meinen Mobilgeräten (Huawei P20 Pro, Samsung Galaxy S8 und Huawei Mediatab M5) funktionierte jedes Mal zügig und problemlos. Die gleichzeitige Kopplung mit mehreren Quellen ist nicht möglich.

Eine App gibt es für den Kopfhörer nicht, das ist angesichts des begrenzten Funktionsumfangs auch nicht zwingend.

Noisecancelling: Die passive Geräuschunterdrückung fällt beim IK-BH002 sehr ordentlich aus, v.a. Stimmen werden erkennbar gedämpft. Hier, wie auch beim ANC, erwies sich zuletzt die Konkurrenz des Anker Soundcore II als katastrophal. Die passive Dämpfung von Stimmen ist aber auch nötig, denn das Active Noise Cancelling des IK-BH002 leistet hier nicht mehr und nicht weniger als das der meisten anderen China-Kopfhörer - nämlich sehr wenig. Niederfrequente Störgeräusche hingegen werden gut absorbiert - das Rumpelgeräusch in S-Bahn und Zug jedenfalls verschwand nach Aktivieren des ANC jedenfalls fast vollständig. Preisklassenbezogen erscheint mir das ANC des iTeknic gut, ist aber immer noch Welten von einem Bose oder Sony entfernt. Praktisch ist natürlich, dass das ANC auch am Kabel funktioniert - natürlich nur, solange der Akku nicht leer ist.

Klang: Auf Amazon schwärmten etliche Kunden geradezu vom Klang des IK-BH002. Leider kann ich dies überhaupt nicht bestätigen.

Müsste ich den Klang in einem Wort zusammenfassen, so wäre dieses Wort: muffig.

IMG_20190306_121950 IMG_20190306_121952 IMG_20190306_121953

Der Oberbass dominiert deutlich das Klangbild ohne ANC (Kabel/BT), er klingt unnatürlich aufgebläht. Dazu kommt eine zusätzliche Betonung der unteren Mitten, verschlimmert durch die weitgehende Abwesenheit (!) der Reproduktion hoher Frequenzen. Man kann sich das so vorstellen, als wenn das Signal oberhalb von sagen wir 14 kHz einfach gekappt würde. Violinen in hohen lagen finden praktisch nicht statt, hohe Chorstimmen verschwimmen zu einem unverständlichen Brei. Bei bassarmer Country-Musik oder Softpop-Schmalz fällt die Begrenzung des Spektrums gar nicht so sehr auf, manche Frauenstimme klingt sogar recht angenehm, weil keine Schärfen abgebildet werden. Leider verschwinden jedoch auch alle Zischlaute irgendwo im Nirvana. Ansonsten ist die Stimmwiedergabe - an sich - natürlich und ausreichend präsent. Bei Klassik oder anspruchsvoller arrangierter Unterhaltungsmusik ist der IK-BH002 schlicht völlig überfordert. Streicherstimmen verschwimmen zu -teppichen, Einzelheiten im klanglichen Farbenspiel fallen irgendwie "herunter". Und die sehr begrenzte Bühne (sowohl in der Tiefe wie in der Breite) ist da auch keine Hilfe.

Aktiviert man das ANC, verändert sich der Klangcharakter deutlich. Das hat einige Rezensenten dieses Kopfhörers (bzw. des TT-BH060) zu der Aussage veranlasst, das Modell sei für "ANC-Betrieb optimiert". Ich kann das nur in sofern bestätigen, dass die Bassdominanz verschwindet und der Klangcharakter über das Spektrum insgesamt ausgeglichener wird. Leider ändert das jedoch gar nichts an den fehlenden Höhen: die sind dann immer noch weg, und jegliche Dynamik ebenfalls. Ausgeglichen mit ANC heißt bei iTeknic nur: Flach mit ANC. Da erscheint bei nicht wenigen Stücken das unnatürlich basslastige Fundament ohne ANC fast noch interessanter!

Die maximal erzielbare Lautstärke (es finden sich keine Angaben zu Widerstand und Schalldruck) ist nicht sehr noch, aber ausreichend.

Im Vergleich zum gleichpreisigen Anker Soundcore präsentiert sich der iTeknic als gleichermaßen unbefriedigend - aus völlig unterschiedlichen Gründen. Wo der Anker ausgeglichen klingt, jedoch nasal und verfärbt in der Stimmenwiedergabe, ist der IK-BH002 zwar natürlicher und "runder", aber zu dumpf und zu bassbetont.

Fazit: Schade, schade. Ein weiterer günstiger BT Over-Ear Kopfhörer mit ANC mit zu vielen Mängeln in der Praxis. Verarbeitung, Sitz und Funktion sind durchaus überzeugend, aber der Klang ist - auch für die Preisklasse bis 100 Euro - bestenfalls durchschnittlich. Von meinen China-Krachern kommt bisher keiner an den Auna Elegance ANC heran. Geht zurück.

+ sehr angenehmer Sitz, auch für große Schädel/Ohren geeignet
+ gute, sehr solide Verarbeitung trotz Plastik
+ einfache Bedienung mit gut funktionierenden, straffen Tasten ("clicky")
+ ANC auch im Kabelbetrieb
+ insgesamt solides ANC für die Preisklasse (gut bei tiefen Frequenzen, dürftig bei Stimmen)
+ vergleichsweise natürliche Stimmwiedergabe

- kein Vorteil durch BT 5.0: nur bis 10m ist die Verbindung stabil
- sehr kleine "Bühne"
- abgeschnittene Höhen bei gleichzeitiger Bassdominanz (ohne ANC): im Ergebnis "muffiger" Klang
- mit ANC fehlt es an jeglicher Dynamik, nur vordergründig "ausgeglichen" - sondern: flach
- kein nennenswerter Klanggewinn im Kabelbetrieb
- mäßige Maximallautstärke

Meine Referenzen: (bis 400 Euro) Sony WH-1000XM3 (bestes ANC, klarer, detaillierter Klang), (bis 150 Euro) Skullcandy Venue ANC (solides ANC, kräftiger, direkter Klang), (bis 80 Euro) AUNA Elegance ANC (solides ANC in der Preisklasse, natürlicher, ausgeglichener Klang).
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Eindrücke: ANKER SOUNDCORE LIFE 2 (Over-Ear, BT, ANC-Kopfhörer)
wimpel69 am 10.12.2018  –  Letzte Antwort am 01.04.2019  –  7 Beiträge
Eindrücke PLANTRONICS BACKBEAT PRO 2 (Over Ear, ANC, BT-Kopfhörer)
wimpel69 am 25.03.2019  –  Letzte Antwort am 29.03.2019  –  2 Beiträge
Eindrücke PLANTRONICS BACKBEAT GO 810 (Over Ear, ANC, BT)
wimpel69 am 15.10.2018  –  Letzte Antwort am 13.02.2019  –  4 Beiträge
Eindrücke SKULLCANDY VENUE ANC/Bluetooth Over-Ear Kopfhörer
wimpel69 am 10.10.2018  –  Letzte Antwort am 28.12.2018  –  15 Beiträge
Billig, aber kein Schrott: ONEODIO Studio Wireless C (Over Ear, BT) + NINETEC Xono (On Ear, BT)
wimpel69 am 06.12.2018  –  Letzte Antwort am 07.12.2018  –  2 Beiträge
Eindrücke zum Nexum Aqua (mobiler Kopfhörer-Verstärker)
wimpel69 am 13.09.2017  –  Letzte Antwort am 01.10.2017  –  2 Beiträge
Quad ERA-1 / Magnetostat Over-Ear
Schlappen. am 06.10.2018  –  Letzte Antwort am 03.01.2020  –  184 Beiträge
AUNA ELEGANCE ANC, EONFINE ANC WIRELESS, AUDIOBLOCK BLUE:TWO: Ein Kopfhörer, drei Preise!
wimpel69 am 25.09.2017  –  Letzte Antwort am 13.02.2019  –  18 Beiträge
BÖHM B76 - Guter BT-Kopfhörer für rund 120 Euro (plus Versand aus USA)
wimpel69 am 01.11.2017  –  Letzte Antwort am 04.11.2017  –  2 Beiträge
Test Sony MDR-1000X - das neue BT ANC Flagschiff der Japaner
MisterTwo am 20.11.2016  –  Letzte Antwort am 09.07.2018  –  60 Beiträge
Foren Archiv
2019

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder875.894 ( Heute: 1 )
  • Neuestes MitgliedLauridsG
  • Gesamtzahl an Themen1.460.844
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.781.456

Hersteller in diesem Thread Widget schließen