Günstiges kabelgebundenes Multiroom

+A -A
Autor
Beitrag
xamuh
Stammgast
#1 erstellt: 29. Dez 2015, 10:30
Hallo,

ich habe eine Frage bzgl. Multiroom.

Vorhanden sind 8 Räume mit kabelgebundenen Deckenlautsprechern, Synology NAS als Musikspeicher und ein Tablet zur Steuerung.

Ich habe die Loxone Hausautomation mit 1 Loxone Miniserver.
Der systemeigenen Loxone Music Server ist mir leider zu teuer, was habe ich für günstigere alternativen?
Der 12 Zonen Amp von Loxone + Raspberries?

Einbindung in Loxone wäre fein, muß aber nicht unbedingt sein...
Bedienung per App (internetradio + mp3 vom Nas) würde auch reichen.

Vieleicht kann mir jemand Tipps geben.
mfg
xamuh
promocore
Inventar
#2 erstellt: 29. Dez 2015, 12:22
Vielleicht kannst du hiervon etwas gebrauchen?


Verstärker :
Dayton Audio 1240a
Dayton Audio 1260
Smsl SA 50 , SA 120 ,SA 160 oder ähnliche
Monacore Sta 850

Server
Logitech Media Server

Einbinden LMS in Loxone
https://www.loxforum...r-mit-loxone-steuern
FarmerG
Stammgast
#3 erstellt: 29. Dez 2015, 12:34
Schau' mal hier im Loxone-Forum ab Post #22: Klick

Bei 8 Räumen wäre die Frage: 2 x Heos Drive oder doch eine Loxone-eigene Lösung?
Ein HowTo für die komplette Integration von beliebigen Heos-Komponenten (auch Amps und Drive sind möglich) in Loxone: Klick


[Beitrag von FarmerG am 29. Dez 2015, 12:41 bearbeitet]
xamuh
Stammgast
#4 erstellt: 29. Dez 2015, 14:47

promocore (Beitrag #2) schrieb:
Vielleicht kannst du hiervon etwas gebrauchen?


Verstärker :
Dayton Audio 1240a
Dayton Audio 1260
Smsl SA 50 , SA 120 ,SA 160 oder ähnliche
Monacore Sta 850

Server
Logitech Media Server

Einbinden LMS in Loxone
https://www.loxforum...r-mit-loxone-steuern



... der Dayton Audio 1240a ist ja baugleich mit dem Loxone Amp. Kann der Dayton über eine eigene App bzw. über die Loxone App gesteuert werden bzgl. Lautstärke, Eingangs- und Zonenwahl?
promocore
Inventar
#5 erstellt: 29. Dez 2015, 14:59
Der Dayton ist ein reiner Verstärker, bzw. Endstufe.
Die Regelung geschieht über den Client. Hierzu kannst du z.B ein Raspberry Pi, Handy, oder andere Geräte mit regelbaren Line Pegel nehmen.
Im Fall von Logitech Mediaserver können vielen Clients wiederum zentral gesteuert werfen. Der LMS lässt sich wiederum mit loxone steuern.
xamuh
Stammgast
#6 erstellt: 29. Dez 2015, 15:16

promocore (Beitrag #5) schrieb:
Der Dayton ist ein reiner Verstärker, bzw. Endstufe.
Die Regelung geschieht über den Client. Hierzu kannst du z.B ein Raspberry Pi, Handy, oder andere Geräte mit regelbaren Line Pegel nehmen.
Im Fall von Logitech Mediaserver können vielen Clients wiederum zentral gesteuert werfen. Der LMS lässt sich wiederum mit loxone steuern.



Ok, was würde ich also an Player Komponenten (Raspberry, DAC, ??) für den Dayton brauchen? Ich hätte 8 Zonen zu versorgen...
promocore
Inventar
#7 erstellt: 29. Dez 2015, 16:10
hier ist eine Übersicht des Systeme.

Das System kannst du auch zum testen am PC ausprobieren und dann schauen, ob man sich die entsprechende Hardware dazu kauft.

Für 8 Zonen brauchst du dann 8 Pis oder einen Minirechner mit Soundkarte und vielen Ausgängen. Auf den Minirechner können dann X Fach Player gestartet werden. Auch dein Nas könnte als Player dienen...


[Beitrag von promocore am 29. Dez 2015, 16:13 bearbeitet]
xamuh
Stammgast
#8 erstellt: 29. Dez 2015, 17:01

promocore (Beitrag #7) schrieb:
hier ist eine Übersicht des Systeme.

Das System kannst du auch zum testen am PC ausprobieren und dann schauen, ob man sich die entsprechende Hardware dazu kauft.

Für 8 Zonen brauchst du dann 8 Pis oder einen Minirechner mit Soundkarte und vielen Ausgängen. Auf den Minirechner können dann X Fach Player gestartet werden. Auch dein Nas könnte als Player dienen...


Hi,

einen Minirechner bzw. eine Soundkarte mit mehreren Ausgänge hab ich keine gefunden...

Zudem hab ich mal zusammengerechnet:
Pro Zone brächte ich ca. 120€ für Pi inkl. DAC und Zubehör: 960€!
promocore
Inventar
#9 erstellt: 29. Dez 2015, 17:30
Als Soundkarte könnte man sowas hier nehmen:
http://www.thomann.de/de/behringer_fca1616.htm
oder
http://www.thomann.de/de/behringer_fca610.htm

Das Interface kann unter Linux mit Jack voll angesprochen werden. Du brauchst eigentlich dann nur einen PC/NAS, der das Interface mit Squeezelite ansprechen kann.

Wenn man nicht viel fummeln möchte, könnte man mit der Software Max2Play und dem Multisqueezeplugin 8 Player betreiben.
Für einem Raspberry PI2 werden max.3 Instanzen empfohlen.
Mit einem Oroid xu4 sollten genung Reservern vorhandne sein. Da das Image auf Ubuntu basiert, bestehen gute Chancen, dass die Soundkarte läuft.

EDIT:
Ah gefunden. 2 von denen sollten auch reichen.
http://www.thomann.de/de/esi_gigaport_hd_2.htm?ref=search_rslt_gigaport+hd_293895_4

Sollte auch unter Linux laufen:
http://kb.esi-audio.com/?goto=KB00231EN


[Beitrag von promocore am 29. Dez 2015, 18:00 bearbeitet]
xamuh
Stammgast
#10 erstellt: 04. Jan 2016, 10:43
Hi,
kann ich den Verstärker Dayton MA 1240a anstelle des Loxone Verstärkers verwenden um später den originalen Loxone Music Server dranzuhängen? Oder fehlen dann irgendwelche Funktionen oder geht die Bedienung über loxoen dann nicht?
xamuh
Stammgast
#11 erstellt: 07. Jan 2016, 16:18
Hallo,
wird mit dem Max2Play image mit dem ODROID oder Hifiberry die Soundkarte ESI GIGAPORT HD+ unterstützt?
Und die Logilink 7.1 Soundkarte?
Wenn ich auf dem Raspberry oder dem Odroid 4 Player laufen lasse, kann ich dann jedem Player 2 separate Kanäle der 7.1 Soundkarte zuweisen und so 4 Zonen beschallen?
promocore
Inventar
#12 erstellt: 08. Jan 2016, 23:19

xamuh (Beitrag #10) schrieb:
Hi,
kann ich den Verstärker Dayton MA 1240a anstelle des Loxone Verstärkers verwenden um später den originalen Loxone Music Server dranzuhängen? Oder fehlen dann irgendwelche Funktionen oder geht die Bedienung über loxoen dann nicht?


Soweit ich das sehe, gibt es da keine Unterschiede. Genaueres würde ich aber nochmal im Handbuch vergleichen und auf die technischen Daten von Trigger und Remote Eingänge achten.
promocore
Inventar
#13 erstellt: 08. Jan 2016, 23:38

xamuh (Beitrag #11) schrieb:
Hallo,
wird mit dem Max2Play image mit dem ODROID oder Hifiberry die Soundkarte ESI GIGAPORT HD+ unterstützt?
Und die Logilink 7.1 Soundkarte?
Wenn ich auf dem Raspberry oder dem Odroid 4 Player laufen lasse, kann ich dann jedem Player 2 separate Kanäle der 7.1 Soundkarte zuweisen und so 4 Zonen beschallen?


Max2Play basiert auf Ubunut 15.04. hier sollte die ESI Karte laufen, da Alsa in relativ aktueller Version vorhanden ist.
100% kann ich es dir aber nicht sagen, da ich selber nur HIfiberry Soundkarten auf den Pis habe.
Du kannst gerne den Support von max2play anschreiben. die Jungs sind immer sehr nett und Hilfsbereit.

Bei all meinem Pis und Player weise ich immer Stereokanäle dem Player zu. Multisqueeze selber habe ich nicht ausprobiert, ist aber hier beschrieben.
https://www.youtube.com/watch?v=G8wkDJbjMIo
Alternativ kann man hier uach noch einmal den Support fragen.

Welche Logilink Soundkarte meinst du ?
xamuh
Stammgast
#14 erstellt: 13. Jan 2016, 16:34
Könnte man eigentlich einen 7.1 AV Receiver als 4 Zonen Stereo Verstärker nutzen?

z.B. LMS --> Rasp --> 7.1 Soundcard mit Zuweisung 2 Kanäle pro Zone --> Analoge Eingänge AV-Receiver --> Lautsprecher in 4 Zonen?
xamuh
Stammgast
#15 erstellt: 19. Jan 2016, 10:29
Hi, hab an einer zone einen DROk mini Stereo AMP dran. Der Lautsprecher pfeift aber andauernd sobald der Amp an ist. Wie kann ich das beheben?
max2play
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 19. Dez 2016, 14:33
Hi xamuh,
Ich hoffe die Antwort kommt nicht zu spät für dich. Ein User (kris.maddens) in unserem Forum hat genau diese Anwendung realisiert und das Skript dafür in unserem Forum geteilt.
https://www.max2play...ie-image/#post-24525
Grundsätzlich sollten alle USB Soundkarten mit Max2Play laufen, da wir für diese den allgemeinen USB-Soundkarten-Treiber aktivieren.

Freundliche Grüße
Heiner von Max2Play


[Beitrag von max2play am 19. Dez 2016, 14:34 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kabelgebundenes "Multiroom"
Simon_O. am 14.04.2017  –  Letzte Antwort am 14.04.2017  –  3 Beiträge
Multiroom / Mehrzonen AVR mit App steuerung
jonny009 am 15.09.2014  –  Letzte Antwort am 16.09.2014  –  3 Beiträge
Hausautomation mit Multiroom
Dr_LED am 14.11.2011  –  Letzte Antwort am 17.11.2011  –  3 Beiträge
Multiroom-Projekt mit 12 Zonen
Admetos am 15.08.2014  –  Letzte Antwort am 15.03.2015  –  6 Beiträge
Suche Multiroom Verstärker 4 - 6 Zonen
ApALex am 29.06.2016  –  Letzte Antwort am 26.07.2016  –  4 Beiträge
Multiroom-Einbindung Hifi mit Netwerkplayer
beginner_ am 21.11.2014  –  Letzte Antwort am 21.11.2014  –  10 Beiträge
Multiroom-Betrieb mit Deckenlautsprechern
phoenixz am 11.12.2013  –  Letzte Antwort am 21.02.2014  –  14 Beiträge
Multiroom/Partymode mit 6-7 Zonen
sweyrich am 22.10.2012  –  Letzte Antwort am 23.10.2012  –  2 Beiträge
MusikServer NAS Clients Multiroom?
MostFamous am 29.11.2013  –  Letzte Antwort am 29.11.2013  –  9 Beiträge
Multiroom System mit 3 Zonen
0ni am 27.10.2015  –  Letzte Antwort am 28.10.2015  –  7 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder828.801 ( Heute: 36 )
  • Neuestes Mitgliedmaniblu
  • Gesamtzahl an Themen1.386.189
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.401.563

Hersteller in diesem Thread Widget schließen