Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Active Noise Cancelling Kopfhörer bis 350 € gesucht

+A -A
Autor
Beitrag
Lilebror
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 28. Sep 2012, 17:01
Um das direkt klar zu stellen, ich möchte einen guten ANC Active Noise Canelling Kopfhörer.
Passive Lösungen sowie Inear kommen für mich nicht in Frage.
Gibt es einen ANC Kopfhörer der ein ähnlich gutes ANC wie der Bose Quiet Comfort 15 bietet und gleichzeitig einen besseren Klang?

Ich habe seit ca. 1 Woche einen Bose Quiet Comfort 15 hier und bin nun schon etliche Stunden draußen damit herum gelaufen und Bus gefahren, ich bin also kein unbeschriebenes Blatt!
ANC hat mich absolut überzeugt, an einem Monster Inspiration ebenfalls mit ANC habe ich jedoch zumindest zu hause gemerkt das der Klang des Bose mich nicht so recht überzeugen kann, er ist nicht schlecht aber eben auch nicht hervorragend, gemessen an den rund 340€ hätte ich mir mehr erhofft.

Der Monster Inspiration ANC konnte mich zwar klanglich mehr beeindrucken, auch wenn der unten herum dick aufträgt aber der ANC Effekt ist nahezu nicht vorhanden, kein vergleich zum Bose.

Ganz konkret suche ich also nach einem ANC Kofpfhörer mit folgenden Eigenschaften:
1. Sehr gutes Noise Cancelling (Referenz hier für mich der QC 15 von Bose)
2. Guter Klang
3. Bügelkopfhörer geschlossene "over Ear"
4. bis 350 €

Und bitte bitte, kein Stenkern gegen Bose bzw. QC 15, das was Ihn auszeichnet (Active Noise Cancellation) beherrscht er äußerst gut und ich suche lediglich nach einer alternative, ebenfalls mit ANC Technologie aber wenns geht mit besserem Klang und ähnlich guter Lärmunterdrückung. Ich möchte nicht darauf hingewiesen werden, das es passive Lösungen gibt die fürs gleiche Geld viel mehr Audioleistung bieten.
Für zu Hause besitze ich einen AKG K540 und ich würde behaupten, das der Klanglich mehr auf dem Kasten hat als der QC 15 aber der QC 15 oder dessen alternative sind für meine tägliche Bahnfahrt gedacht.

Mit freundlichen Grüßen

Lilebror


[Beitrag von Lilebror am 28. Sep 2012, 17:57 bearbeitet]
meltie
Inventar
#2 erstellt: 28. Sep 2012, 17:11
Hej Lilebror,

einen Bügelkopfhörer, der in Punkto Isolation mit dem QC15 mithalten kann und besser klingt, gibt es IMHO nicht. Inears hingegen sind der Isolation des QC15 in den meisten Fällen überlegen und es gibt ein breites Spektrum an klanglich hervorragenden Hörern.

Wenn es also Inears werden sollen: Welcher Klang? Guter Klang ist für jeden was anderes ...
Lilebror
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 28. Sep 2012, 17:52
Es soll schon ein Bügelkopfhörer mit den angesprochenen Eigenschaften sein.

Mich würde interessieren ob mal jemand den Denon AH NC 800 im vergleich zum Bose QC 15 gehört hat. Aber es gibt insgesammt nur wenig vergleichs Möglichkeiten bzw. Tests zu diesem Thema.


[Beitrag von Lilebror am 28. Sep 2012, 17:55 bearbeitet]
meltie
Inventar
#4 erstellt: 28. Sep 2012, 19:59
Dann seh ich schwarz.

Hier gibt es einen kleinen Überblick.
Lilebror
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 29. Sep 2012, 17:28
Dann werde ich den Bose wohl erstmal behalten. Danke für den Link, war echt hilfreich.
meltie
Inventar
#6 erstellt: 01. Okt 2012, 20:03
Du könntest die neuen Logitech UE6000 und UE9000 mal im Auge behalten. Die sollen laut innerfidelity ziemlich gut sein.
Pauly22
Stammgast
#7 erstellt: 01. Okt 2012, 20:51
Hi Lilebror,

ich möchte mal die PSB M4U2 in den Raum werfen.
Ich war auch von den Bose QC15 begeistert. Einziger Kritikpunkt: wenn die Batterie leer ist, ist jeglicher Musikgenuss passé.
Bin dann wie gesagt auf die oben genannten Kopfhörer gestoßen. Sie klingen für mich ausgesprochen gut, funktionieren auch ohne Batterie (passiv), mit aktiver Verstärkung oder mit ANC. Kabel sind abziehbar und können links wie rechts angeschlossen werden. Ein Kabel ist mit einer Fernbedienung ausgestattet, ein Kabel mit Mikro zum Hören der Außenwelt (Stewardess etc.)

Kostenpunkt in Deutschland: 450€
Ab und zu werden die PSB auf ebay von US-Händlern für ca. 370€ inkl. Versand angeboten.
Wie sich die PSB im direkten Vergleich zu den Bose machen, kann ich nicht sagen, mir reicht die NC-Funktion der M4U2 jedoch vollkommen.

Gruß Pauly
Marcel1995
Inventar
#8 erstellt: 03. Okt 2012, 17:20
In-Ears haben (auch wenn du keine willst) aber natürlich den Vorteil, dass sie keine Batterien brauchen, denn das ist ja die größte Macke bei NC-Kopfhörern: ist der Akku/die Batterie leer, ist auch Schluss mit der Musik, insofern wären In-Ears natürlich dann ein guter Ersatz in solchen Fällen.
meltie
Inventar
#9 erstellt: 03. Okt 2012, 21:53
Klar sind Inears ANC-Kopfhörern überlegen, aber diese Aussage stimmt so nicht. Die UE6000 und UE9000 zum Beispiel können im passiven Modus auch bei leerer Batterie betrieben werden.
Lilebror
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 30. Dez 2012, 01:33
Hallo alle zusammen,

ich habe selber noch etwas herum probiert. Ich hatte dann doch noch die Gelegenheit den Denon AH-NC 800 zu hören. Habe den Bose QC 15 also erstmal wieder zurück an Amazon geschickt ;-)

Soviel vorweg: Wer einen ANC Kopfhörer für unterwegs sucht -> Finger Weg!! Die höhen bis mitten sind zwar schön detailiert aber dann hört es auch Buchstäblich auf, der hat nämlich null Bass :-( ich hätte mir von dem Ding echt deutlich mehr erhofft.

Wo ich den Bose schonmal zurück geschickt hatte, hab ich mir dann direkt noch eine Panasonic RP-HC700E-S bestellt. (nach dem ich mir einen Test von Stiftung Warentest durchgelesen habe)

Ich kam zum gleichen Ergebnis:
Der Bose hat ein Hervorragendes ANC - da gibt es einfach nichts drann zu rütteln. Der Tragekomfort ist absolut spitze, mit vergleichbar mit dem des Denon AH-NC 800.
Der Klang:
Klang beschreibt für mich das Gesamtbild. Grundsätzlich muss man hier zwei Fälle komplett getrennt von einander betrachten 1. ohne Umgebungslärm (Wohnzimmer etc), 2. mit Umgebungslärm (Bahn, flugzeug, Auto etc.)
1. Der klang des Bose ist nicht überragend, bei weitem nicht so detailiert wie ich es von den super Fii von meinem Kumpel kenne. Aber auch nicht schlecht. Ich empfinde die Kopfhörer nicht als außerordentlich gesoundet.
2. Im Zug, Bus oder ähnliches ist jeder passive oder einer der Konkurrenten absolut nicht nicht vergleichbar mit dem Bose. Selbst bei ausfahren des Pegels ist ein etwaiger Konkurrent nicht in der lage mit der Musikqualität des Bose mitzuhalten, da die Störgeräusche die tolle Detaillierung Zerstören und man gezwungen wird gegen den Umgebungspegel zu Pegeln.

Den Panasonic habe ich fast behalten, das ANC konnte nicht mit dem des Bose mithalten (das ist immernoch ein großer Unterschied) dennoch das 2. Beste von den Kopfhörern die ich bis jetzt alle auf dem Kopf hatte.
Der Klang des Panasonic ist Knackig, Mitten und Höhen vielen nicht negativ auf, einzig die Bässe fand ich etwas zu aufdringlich. Nichts gegen Tiefgang aber das was mich gestört hat war der Pegel gegenüber den restlichen Frequenzen. Einzig beim Tragekomfort gibt es ein ganz dickes "-" die Ohrhörer sind absolut nicht für große bis mittelmäßige Lauscher gebaut und dazu drückt der Bügel noch ordentlich auf die Ohren. Das führ automatisch zu Schmerzen nach >0,5 Stunden. Sicher gilt das nicht für die gesamte Bevölkerung aber bei mir und meiner Freundin passte es überhaupt nicht.

Ich habe mir letzten Endes wieder den Bose gekauft und bin jetzt nach etlichen Wochen absolut zufrieden mit dem Ding. Die Lebensdauer einer Batterie reicht für min 30 Stunden. Da ich das Transport Case immer dabei habe (und weil eine AAA Zelle auch nicht wirklich viel Platz braucht) spielte die nötige Energieversorgung keine Rolle für mich. Ich habe immer aufgeladene Akkus im Haus ;-)

Ich kann den bose echt nur wärmstens weiter empfehlen.

Mit freundlichen Grüßen

Lilebror
mrkanisterer
Neuling
#11 erstellt: 14. Jan 2014, 17:43
Habe mir auch den Bose mal angehört und war total begeistert. Nachdem ich einige Quiet Comfort TestberichtTestberichte durchgelesen hatte, bin ich ab zum nächsten Elektronik Fachhandel und habe den Beats und den Bose verglichen. Der Beats hat meiner Meinung nach zu viel Bass und schirmt auch nicht richtig ab. Der Bose hingegen schirmt toll ab und hat einen ausgewogenen Klang. Privat besitze ich noch meinen alten Sony MDR-V-700 seit über 10 Jahren. Der ist auch super, aber besitzt halt kein Noise Cancelling. Vergleichbar mit dem Bose sind vielleicht noch der Parrot Zik, Logitech UE 9000 oder der Sony MDR1RBT und der Sennheiser MM 550-X. Vielleicht die mal Probe hören?
WeisserRabe
Inventar
#12 erstellt: 21. Jul 2014, 18:08
ich will jetzt keinen neuen Thread dazu anfangen, bin aber wie der TE auf der Suche nach ANC Kopfhörern, da ich mich beruflich bedingt durch viele Langstrecken Flüge quäle

gibt es nun fast zwei Jahre nach dem ersten Post nennenswerte Alternativen zu den Bose Teilen (Bose ist auch so eine Firma, der ich nur ungern mein Geld in den Rachen schiebe)
bisher konnte ich lediglich den Bose QC15 eines Kollegen im Flugzeug probe hören und war von der Lärmunterdrückung angenehm überrascht, auch dass eine AAA Batterie anstatt eines Akkus verwendet wird sagt mir grundsätzlich zu (weltweit leicht verfügbar, kein zusätzliches Ladegerät)

Wie sieht es mit in ears aus? Eventuell aus dem PA Bereich?

Kommen passive Varianten wie z.B. "Extreme Isolation EX-29" an ANC Kopfhörer ran?

Beats und Monster Schrott kommen nicht in Frage
nOerkH
Stammgast
#13 erstellt: 27. Jul 2014, 16:30

WeisserRabe (Beitrag #12) schrieb:
ich will jetzt keinen neuen Thread dazu anfangen, bin aber wie der TE auf der Suche nach ANC Kopfhörern, da ich mich beruflich bedingt durch viele Langstrecken Flüge quäle

gibt es nun fast zwei Jahre nach dem ersten Post nennenswerte Alternativen zu den Bose Teilen (Bose ist auch so eine Firma, der ich nur ungern mein Geld in den Rachen schiebe)
bisher konnte ich lediglich den Bose QC15 eines Kollegen im Flugzeug probe hören und war von der Lärmunterdrückung angenehm überrascht, auch dass eine AAA Batterie anstatt eines Akkus verwendet wird sagt mir grundsätzlich zu (weltweit leicht verfügbar, kein zusätzliches Ladegerät)

Wie sieht es mit in ears aus? Eventuell aus dem PA Bereich?

Kommen passive Varianten wie z.B. "Extreme Isolation EX-29" an ANC Kopfhörer ran?

Beats und Monster Schrott kommen nicht in Frage


Hallo

schade, dass hierzu bislang keine Antwort gegeben wurde. Ich wäre auch interessiert. Meine beruflichen Flüge sind zwar meist keine Langstreckenflüge, dennoch wäre etwas Ruhe sehr willkommen.

Wie auch von WeisserRabe angesprochen kommen für mich eigentlich nur In-Ears in Frage.

Prinzipiell wäre ich bereit mir die Bose anzusehen - da mir die Firma jedoch äußerst unsymphatisch ist wäre ich gewillt lieber einem anderen oder noch besser - unbekannten Hersteller mein Geld zu geben
tarzanjoe
Neuling
#14 erstellt: 23. Sep 2014, 17:20
Ich schließe mich gerne der neuen Fragestellung an.

Ich bin auch auf der Suche nach einem NC-Kopfhörer, insbesondere für Flug- und Zugreisen.
Da ich Akustiker bin, ist mir die Klangqualität aber auch nicht ganz unwichtig.
Was den Preis angeht gilt das übliche: so viel wie nötig, so wenig wie möglich...

Aber egal wen ich von meinen Kollegen, die NC-Kopfhörer haben anspreche, oder wo man im Internet recherchiert läuft es immer auf die selbe Antwort hinaus, wenn es um sehr gute NC-Qualitäten geht: Bose

Genau die Firma, die mir als Ingenieur bezüglich Preis-/Leistungsverhältnis bisher immer am wenigsten Sympathien wecken konnte...

Aber anscheinend sind der QC15 und noch mehr der QC20 bezüglich NC derzeit im Bereich der Kopfhörer für "Privatleute" unerreicht.

Als einzigen ernstzunehmenden Konkurrenten scheint nur Sony in Betracht zu kommen. MDR-1RNC und MDR-NC300D sind da die in Frage kommenden Kandidaten.

Hatte jemand mal Gelegenheit die zu testen? Die findet man in freier Wildbahn kaum.
Der Panasonic RP-HC700E-S ist aufgrund des Preises und der vielen positiven Rückmeldungen interessant, scheidet aber nach den in diesem Thread gemachten Erfahrungen fast aus (wegen des schlechteren NC und meiner Kopf- und Ohrmuschelgröße...). Die 800er Reihe von Panasonic ist angeblich nicht mehr so toll...

Falls also jemand zu diesem Thema (gerne auch InEar Kopfhörer) Erfahrungen hat, wäre es schön darüber zu lesen.

Grüße,
tarzanjoe
cyfer
Inventar
#15 erstellt: 24. Sep 2014, 00:13
Probier mal den Audio Technica ATH-ANC70
WeisserRabe
Inventar
#16 erstellt: 15. Okt 2014, 19:59
hab nun die Letzte Zeit einige ANC und NC KH und in ears durchprobiert und hab für mich die Shure SE425-CL gefunden, bin mit dem Klang sehr zufrieden und die Außenschalldämmung ist auch gut (zwar nicht so stark wie bei ANC, aber in Summe war das der beste Kompromiss)

ich hoffe es hilft euch weiter


[Beitrag von WeisserRabe am 15. Okt 2014, 20:00 bearbeitet]
-MCS-
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 15. Okt 2014, 20:13
Für nicht konstanten Lärm ist passives NC aktivem überlegen.

Mit dem SE425 hast du einen guten, neutralen InEar gefunden.
An welcher Quelle betreibst du ihn? Bedingt durch die schwankende Impedanz über den Frequenzgang (typisch für
Mehrwege BA InEars) fühlt sich der Shure an niederohmigen Quellen am "wohlsten"/klingt so, wie er vorgesehen ist.
Bei höherohmigen Quellen hilft ein niederohmiger pKhV, günstige Modelle wie der FiiO E6 genügen da schon für den Anfang.
WeisserRabe
Inventar
#18 erstellt: 15. Okt 2014, 20:54
meine Tests hab ich mit meinem 7 Jahre alten ipod gemacht, konnte damit keine Unregelmäßigkeiten feststellen
(so einer: http://upload.wikime...pod_nano_in_palm.jpg )

sobald der Pono einshippert kann ich nochmal ein Update posten
-MCS-
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 16. Okt 2014, 09:52
Die Ausgangsimpedanz dürfte nicht ganz ideal sein, der SE425 ist da aber nicht ganz so kritisch, wie andere Multi BA IEM.
Beim SE425 wird dann der Hochton etwas angehoben, was nicht unbedingt ein Nachteil sein muss.

So sieht dann der am SE425 ankommende Frequenzgang am iPod Classic aus, bspw.:



Der Pono ist mit seinen fünf Ohm Ausgangsimpedanz auch nicht unbedingt ideal.

Bei hauptsächlich portabler Nutzung sollte das jedoch mehr oder minder vernachlässigbar sein.


[Beitrag von -MCS- am 16. Okt 2014, 09:53 bearbeitet]
Pauly22
Stammgast
#20 erstellt: 16. Okt 2014, 12:59
Hallo!

Ich besitze den PSB M4U2. Klanglich finde ich den sehr gut. Er funktioniert mit ANC, ohne ANC + Verstärkung, falls man mehr Lautstärke braucht und komplett passiv.

Die alten Bose NC Modell liefen, so weit ich weiß, nur mit Noise Cancelling. Wenn die Batterie leer war, war's das mit dem Musikgenuss. Das macht der M4U2 besser.

ABER: Das NC ist top bei BOSE, da gibt es nichts zu diskutieren. Die haben aber auch jahrelang daran entwickelt.

Gruß Pauly
robodoc
Inventar
#21 erstellt: 16. Okt 2014, 13:05
Samsung Level Over.
ANC ist etwas geringer in der Wirkung als beim Bose QC15. Im direkten Vergleich.
Der Klang ist DEUTLICH besser, vergleichbar mit der alten Denon Dx000 Serie. 50mm Zellulose Treiber lassen grüßen.
Ich nutze den beim Bahn fahren und im Flieger gerne.

ANC ist zuschaltbar (großer Vorteil), und der Hörer funktioniert auch wenn der Akku leer ist ohne klangliche Einbußen (noch größerer Vorteil).
Dazu Bluetooth apt-x, feine Sache, wenn mans brauchen kann.
Deutlicher Mehrwert zu dem Bose. Ich habe den Bose QC15 abgegeben.
arnaoutchot
Moderator
#22 erstellt: 16. Okt 2014, 18:58

robodoc (Beitrag #21) schrieb:
ANC ist zuschaltbar (großer Vorteil), und der Hörer funktioniert auch wenn der Akku leer ist ohne klangliche Einbußen (noch größerer Vorteil). Dazu Bluetooth apt-x, feine Sache, wenn mans brauchen kann. Deutlicher Mehrwert zu dem Bose. Ich habe den Bose QC15 abgegeben.


Ich habe den Bose QC15 seit etwa einem Jahr und bin sehr zufrieden damit. Da ich insbesondere unterwegs keinen so grossen Wert auf Audiophilie lege, kann ich auch mit den möglichen klanglichen leichten Defiziten des Bose leben. Wichtiger ist mir die hervorragende Noise Cancellation. Ausserdem nipple ich ihn auch an das Lufthansa-Bordprogramm an (Filme und Musik), und da ist die Klangqualität ohnehin nur mittelmässig.

Der neue Nachfolger QC25 wird sehr gelobt, soll besser klingen, noch bessere Noise Cancellation haben und nun auch ohne Batterie als Hörer genutzt werden können (ohne ANC dann eben). Werde ihn bei Gelegenheit mal testen, aber will eigentlich nicht schon wieder einen neuen Hörer kaufen ...
WeisserRabe
Inventar
#23 erstellt: 16. Okt 2014, 20:29
@MCS: ein guter mobiler KHV ist in meinem Budet noch drinnen, kannst du mir abseits vom kleinen FiiO noch andere empfehlen?

ps: der Frequenzschrieb hat mich auf den ersten Blick ein bisschen erschrocken, bis ich die Skalierung gesehn hab
*Jan28*
Stammgast
#24 erstellt: 16. Okt 2014, 20:45
auf deinen direktvergleich bin ich mal gespannt. habe auch ein uge au den qc25 geworfen.
-MCS-
Hat sich gelöscht
#25 erstellt: 17. Okt 2014, 10:02
@WeisserRabe:

Wie hoch ist das Budget?
Soll er spezielle Funktionen mitbringen?
Ist ein USB DAC (z.B. für den PC) oder Opto/Coax DAC für dich von Relevanz?
Scheust du nicht vor einem Import zurück?
WeisserRabe
Inventar
#26 erstellt: 17. Okt 2014, 10:13
Bis zu 200€ ist mir ein mobiler KHV wert, da ich auf meiner Haupt Anlage nur LP und CD nutze und nicht streame lege ich keinen Wert auf irgend einen digitalen Schnickschnack

DAC oder irgendwelche iphone Funktionalitäten will ich nicht

Wichtig ist mir neutraler Klang und lange Akkulaufzeit
-MCS-
Hat sich gelöscht
#27 erstellt: 17. Okt 2014, 10:26
Leckerton UHA-4/FiiO E17/FiiO E18/FiiO E12
WeisserRabe
Inventar
#28 erstellt: 24. Okt 2014, 17:19
Danke für die Vorschläge und entschuldige bitte die späte Antwort, war ne Woche in der Toscana
arnaoutchot
Moderator
#29 erstellt: 17. Nov 2014, 06:19
Ich bin gerade in den USA und hatte vorgestern die Gelegenheit, in einem Bose-Store den QC 15 (den ich seit etwa einem Jahr im Einsatz habe und mit dem ich zufrieden bin) mit dem neuen QC 25 zu vergleichen. Um es vorwegzunehmen: Der Vergleich war ernüchternd. Die Noise Cancellation fand ich keineswegs besser als beim 15er, ich habe es auch meine Partnerin gegentesten lassen, die zum gleichem Urteil kam. Bose hat eine Soundstation in den Läden, die Flugzeug- und Bahngeräusche recht lebensnah simulieren kann. Die verarbeitungstechnische Anmutung des KH ist für meine Begriffe schlechter, sie wirkt plastikhafter und billiger, auch wenn das Kopfpolster nun austauschbar und aus Stoff ist. Was nett ist, ist sicherlich die Tatsache, dass der 25er nun auch ohne Batterie für Musikhören funktioniert, aber für mich spielt das keine wesentliche Rolle, da ich den Bose nur mit Noise Cancellation verwende, und dafür braucht auch der neue aus verständlichen Gründen Batterie. Was ich nicht vertieft testen konnte, waren Klangunterschiede der beiden KHs, aber auch hier hat mich der QC 15 nicht wirklich im Stich gelassen. Wie gesagt, immer vor dem Hintergrund einer Verwendung "on the road", daheim hab ich einen Sennheiser HD 800, damit vergleiche ich ihn nicht wirklich. Ich kaufe aktuell keinen neuen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Active Noise Cancelling in-ear Kopfhörer bis 50? gesucht
UnDerDoG81 am 28.06.2016  –  Letzte Antwort am 28.06.2016  –  3 Beiträge
Noise Cancelling (?) Kopfhörer bis 350?
Kaelyn am 28.08.2016  –  Letzte Antwort am 16.10.2016  –  9 Beiträge
active noise cancelling around Ear KH bis Ca. 300? gesucht
seels am 05.10.2014  –  Letzte Antwort am 06.10.2014  –  3 Beiträge
Suche kleine Noise Cancelling Kopfhörer
39cc am 31.10.2011  –  Letzte Antwort am 08.11.2011  –  33 Beiträge
OnEars mit Noise Cancelling
peterlan am 11.04.2014  –  Letzte Antwort am 14.04.2014  –  3 Beiträge
noise cancelling Kopfhörer
Fisico2217 am 04.01.2012  –  Letzte Antwort am 05.01.2012  –  3 Beiträge
Noise Cancelling Over Ear KH bis 500? gesucht
Gregsens am 06.09.2015  –  Letzte Antwort am 26.09.2015  –  2 Beiträge
Suche Active Noise Reduction Kopfhörer
Gregsen am 18.10.2009  –  Letzte Antwort am 26.10.2009  –  19 Beiträge
Noise Cancelling kopfhörer für unterwegs?
bekr am 21.04.2009  –  Letzte Antwort am 06.10.2009  –  23 Beiträge
Noise Cancelling Kopfhörer für die Mittagspause
Berioldir am 26.01.2015  –  Letzte Antwort am 28.01.2015  –  5 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Sony
  • AKG
  • Shure
  • Sennheiser
  • LOGITECH UE
  • Bose
  • Monster
  • Audio-Technica

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder816.305 ( Heute: 52 )
  • Neuestes MitgliedSicherheitstechniker
  • Gesamtzahl an Themen1.362.304
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.948.163