Ein neuer Kopfhörer?

+A -A
Autor
Beitrag
Leviticus
Stammgast
#1 erstellt: 25. Nov 2012, 18:06
Hallo Leute,

ich habe vor, mir eventuell demnächst einen neuen Kopfhörer zuzulegen, doch ich bin auf eure Hilfe angewiesen, da ich mich zwar auskenne, jedoch in der angepeilten Preisregion noch nicht viel testen konnte.

Warnung schonmal hier, der Text ist etwas länger!

Ich nenne mitlerweile seit ca. 2 Jahren einen DT 880 Edition 250 Ohm (2005) mein Eigen und war oder bin auch immer noch sehr zufrieden. Letztes Jahr kam noch ein CEC HD 53 also KHV dazu.
Soweit so gut, doch habe ich so langsam das Gefühl, dass doch noch etwas geht. Zur Zeit habe ich mir von einem Bekannten einen HD 650 ausgeliehen den ich gerade ausführlich testen kann.
Dieser gefällt mir vor allem, was das Livefeeling angeht, sowie Singer Songwriter, da er mMn Stimmen sehr gut wiedergibt, und den Bass dort auch sehr passend rüberbringt. Bei meinem DT 880 musste ich feststellen, dass er mir bei rockigeren Sachen (höre sehr gerne auch Metall) aber merklich mehr Spaß macht, da er etwas spaßiger abgestimmt ist, doch er hat z.T. ein Problem ab und an einen Ticken überspitzt zu sein. Von der räumlichen Wiedergabe finde ich beide gut, der Dt 880 gibt mir das Gefühl, das alles weiter gefächert ist, doch der HD 650 erzeugt eine zwar kleinere, aber dennoch fast passendere Bühne.
Einen t70 hatte ich während der Testaktion auch mal und bei diesem errinnere ich mich noch an den Tiefbass, der mir konturmäßig gesehen sehr gut gefallen hatte.
Ebenfalls sehr gut in Errinnerung habe ich die räumliche Wiedergabe und Auflösung des SRS 3170 den ich auch relativ gut testen konnte, der aber natürlich Budget mäßig gesehen weiter oben gelistet ist...

Warum ich das alles schreibe?
Ich peile als nächsten Kopfhörer etwas in der Preisregion um 1000€ an also:
Beyerdynamic T1, Audeze LCD 2, Sennheiser HD 800, Hifiman He-6
Am Antrieb wird es nicht mangeln.

Den Hd 800 und den He-6 konnte ich auch beide mal hören, aber kann mich leider nicht mehr wirklich errinnern.
Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen, denn es wird schwer werden alle gleichzeitig oder im algemeinen überhaupt alle mal zu hören, besonders den Audeze werde ich nicht hören können, außer ihr wüsstet wo dies in der Nähe von Frankfurt vielleicht möglich wäre?
Immerhin wäre es ja schon ein ordentlicher Bazen Geld...

Grüße Levi
dropback
Inventar
#2 erstellt: 25. Nov 2012, 18:18

Leviticus schrieb:
...besonders den Audeze werde ich nicht hören können, außer ihr wüsstet wo dies in der Nähe von Frankfurt vielleicht möglich wäre?
...

https://proaudiogear.de/product_info.php?products_id=949
Schreib/ruf den Händler doch mal an, bis Groß Gerau ist es ja nicht soooo weit von FFM aus.
Ich hätte auch noch einen Beyer T1 und einen Hifiman HE-500 im Angebot (zum Anhören), ca. 70Km nördlich von FFM (LDK).


[Beitrag von dropback am 25. Nov 2012, 18:20 bearbeitet]
Leviticus
Stammgast
#3 erstellt: 25. Nov 2012, 18:52
Ok mit dem Audeze klingt schonmal nicht schlecht, müsste nur schauen wie ich hin komme (kein Führerschein) aber sollte möglich sein

Mir wären auch so schonmal im Vorraus ein paar Meinungen ganz lieb, welcher der gelisteten Kopfhörer denn auf mein Profil passen könnte, dann hätte ich schonmal nen guten überblick
Peterb4008
Inventar
#4 erstellt: 25. Nov 2012, 21:10
Schwierig was auf deinem Profi passt,ich habe alle gehört außer dem Hifiman He-6, habe mich entschieden für den Audeze LCD 2 für mich der "Spaßkopfhörer" schlechthin.

Besonders der Punch war überzeugend.

Mit dem HD 650 bin ich nie warm geworden,war mir einfach viel zu "dunkel" abgestimmt.

Aber ich würde den Audeze LCD 2 auch nicht als hell abgestimmten KH bezeichnen.

Meine PLZ 56112 ,kannst du gerne probehören.

T1 war für mich der etwas bessere DT 880, aber enttäuschend.

HD 800 war auch nicht mein Geschmack,höchstens für audiophiles Geklimper.
Leviticus
Stammgast
#5 erstellt: 25. Nov 2012, 22:24
Ich muss zugeben das mich der Audeze gerade auch noch am ehesten interessiert
Wie siehts es bei ihm denn in Richtung Räumlichkeit und Auflösung aus? Da ich von dem was ich bisher gelesen habe die Vermutung habe, das er hier zwischen den anderen etwas nachhinkt, auch wenn er wohl mit seinen Mitten/ dem Bass überzeugen soll.
Immerhin war das ja etwas das mich beim Stax wirklich sehr überzeugt hatte besonders bei Interpreten wie den Dire Straits oder Allan Taylor.
Wobei ich zugeben muss das Metall mit dem Stax nicht wirklich überzeugt hatte
Peterb4008
Inventar
#6 erstellt: 26. Nov 2012, 11:04
Meine Musikrichtung geht auch mehr in die Richtung, Rock - Metal - Metalcore.

Also mir fehlt nichts in Sachen Räumlichkeit und Auflösung,das schöne am
Audeze LCD 2, der erste KH der mir mit allen Musikrichtungen Spaß macht.

Teste ihn einfach mal und berichte.

Hier findest du auch noch einen kleinen Vergleich zum Stax.

http://www.kopfhoererforum.com/viewtopic.php?f=6&t=270
Leviticus
Stammgast
#7 erstellt: 26. Nov 2012, 14:05
Ich habe gerade mit dem Inhaber von proaudiogear telefoniert (übrigens ein echt freundlicher Kontakt) und er hat mir angeboten das ich den LCD 2 kostenlos ein paar Tage an der heimischen Anlage testen könnte, was mir natürlich sehr entgegen kommt.

Werde wohl mal schauen wie es so die nächsten Tage mit dem Faktor Zeit aussieht und fals es funktioniert meine Eindrücke dann schildern. Ich muss sagen Peter deine Meinung macht ihn dann doch irgendwie nochmal schmackhafter
Hd 800 und He 6 kann ich in der Nähe probehören nur den T1 finde ich hier nicht
Peterb4008
Inventar
#8 erstellt: 26. Nov 2012, 14:10
Super Angebot mit dem Probehören, Glückwunsch.

Dann berichte mal später bin gespannt.
Leviticus
Stammgast
#9 erstellt: 26. Nov 2012, 16:14
Werde wahrscheinlich in den nächsten Tagen auf das Angebot zurück kommen und dann berichten
Leviticus
Stammgast
#10 erstellt: 01. Dez 2012, 20:12
Also der Kopfhörer ist gerade bei mir angekommen und ich bin ein wenig am hören.

Ich mus sagen, der Bass ist bis jetzt wirklich das Beste was mir untergekommen ist

Gerade noch "Kopf verloren" von Peter Fox live gehört, was einfach nur richtig Laune macht, mitlerweile bin ich gewechselt auf etwas "Epic Music" und auch hier schlägt er sich wirklich bemerkenswert gut.

Kurzum bis jetzt wirkt er auf mich wie der pefekte Allrounder, was mich doch etwas stutzig macht, da ich das wirklich nicht erwartet hätte.

Werde mir aber noch mehr Zeit nehmen müssen um ein umfassenderes Urteil zu bilden, denn bis jetzt macht er zwar überall Laune und spielt auch mMn besser auf als der Dt 880, doch ich bin mir noch nicht wirklich sicher ob mir das 1000€ wert ist...
Grüße Levi
Peterb4008
Inventar
#11 erstellt: 01. Dez 2012, 21:59
Einfach mal den Preis,auf Seite schieben.

Neeee sollte schon gut überlegt werden,ich habe dafür auch meine
sämtlichen KH verkauft,

Aber ich vermisse auch keine mehr.
Leviticus
Stammgast
#12 erstellt: 01. Dez 2012, 22:50

Peterb4008 schrieb:
Einfach mal den Preis,auf Seite schieben.

Wenn ich das könnte, dann bestünden keine Zweifel, wer kommt und wer mich verlässt

Und ich kann dich echt gut nachvollziehen, gerade mal As I Lay Dying eingelegt und das haut rein gelinde gesagt!


Peterb4008 schrieb:
Aber ich vermisse auch keine mehr. :D

Mein Beyer müsste mich wohl dann auch kurzer Hand so oder so verlassen, weil er arbeitslos werden würde

Wenn das Teil nur nicht so teuer wäre

Ich sollte echt mal versuchen das nüchterner zu betrachten, aber das fällt mir ehrlich gesagt schwer...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Dt 880 - Edition 2005 (600 Ohm) oder Pro ?
Aarvo am 16.03.2010  –  Letzte Antwort am 21.03.2010  –  5 Beiträge
Beyerdynamic DT 880 Edition (600 Ohm) passender KHV gesucht
arovane am 05.06.2012  –  Letzte Antwort am 09.11.2012  –  42 Beiträge
KHV für DT 990 Pro (250 Ohm)
cyfer am 13.03.2014  –  Letzte Antwort am 01.04.2014  –  3 Beiträge
Custom Pro | Sen HD 600 | DT 880 PRO ? Brauche Hilfe da ich mich nicht so gut auskenne!
baickie am 15.06.2017  –  Letzte Antwort am 16.06.2017  –  5 Beiträge
Soundkarte mit KHV für DT 880
Laudian am 03.07.2011  –  Letzte Antwort am 12.07.2011  –  19 Beiträge
Beyerdynamic DT-880 Edition 250 Ohm Mit oder ohne Amp?
DerzuHörer am 20.10.2015  –  Letzte Antwort am 22.10.2015  –  12 Beiträge
BD DT 770Pro 80 oder 250 Ohm? KHV?
-deluXe- am 27.05.2010  –  Letzte Antwort am 30.05.2010  –  28 Beiträge
KHV für einen ca. 30 Jahre alten beyerdynamic DT 880
drSeehas am 09.03.2012  –  Letzte Antwort am 10.03.2012  –  7 Beiträge
KHV und DAC für DT 880 Ed. 2005
Fedelia am 24.06.2009  –  Letzte Antwort am 05.07.2009  –  37 Beiträge
In-Ear Kopfhörer für Indie-Rock/-Pop, max. 250?, ähnlich DT 880
ApeOfTheOuterspace am 18.12.2013  –  Letzte Antwort am 23.12.2013  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder829.071 ( Heute: 48 )
  • Neuestes MitgliedSubscape
  • Gesamtzahl an Themen1.386.745
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.412.108

Hersteller in diesem Thread Widget schließen