Zwischenergebnis: Suche nach Kopfhörern/ KHV für 1K €

+A -A
Autor
Beitrag
helfo
Stammgast
#1 erstellt: 23. Okt 2005, 07:28
Hallo,

seit einigen Wochen durchforste ich das Internet nach Informationen zu Kopfhörern und ihren Verstärkern. Ich möchte mir eine Kombi für ca. 1000 € zulegen.

Gestartet bin ich mit Ultrasone, da mir die versprochene in Front Lokalisation sehr gut gefallen würde. Nach Auswertung aller Quellen scheint es jedoch so, dass dies bei weitem nicht so ausgeprägt ist. Zusätzlich werden andere Kopfhörer in den entsprechenden Preisklassen positiver beurteilt.

Die nächste Station waren dann Beyerdynamic DT 880 und Sennheiser HD 650, wobei letzter den Beschreibungen nach zu urteilen meinen Klangvorstellungen am ehesten entgegen kommt. So hasse ich Zischlaute und agressive Höhen. Unangestrengt soll es sein. Aber ich mag auch feine, detailreiche Höhen. Nur eben nicht agressiv.

Nun, danach sollte es einfach sein. Aber: der Tragekomfort, und das ist für mich mindestens genauso wichtig, soll beim Beyer besser sein. Der Sennheiser soll etwas höheren und mitunter zu starken Anpressdruck haben.

Aktuell wurden die Beyer jetzt überarbeitet und nicht mehr der 880 ist das Spitzenmodell, sondern der 990er. Zu den "neuen" Modellen habe ich leider noch keine Infos finden können. Hat die jemand schon einmal gehört, vielleicht auch im Vergleich zu dem HD 650?

Ihr seht: Irgendwie drehe ich mich im Kreis, bzw. ich kann mich nicht entscheiden.

Bei den KHV ist es ähnlich. Ich schwanke zwischen dem Lehmann. Ich besitze einen Lehmann Black Cube SE Phonoverstärker und bin von diesem Gerät begeistert. Nach den Testberichten scheint der Lehmann sehr gut zu sein. Scheint also einfach. Aber: der Lehmann hat kein Crossfeed wie z.B. die Cordas. Und das soll ja ganz gut sein.

Habt Ihr noch Ratschläge?

Ich höre alles von Pop/Rock bis Jazz und manchmal auch Klassik. Der Kopfhörer sollte eher offen als geschlossen sein.

Viele Grüße,

helfo
xxlMusikfreak
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 23. Okt 2005, 08:19
Also ganz was neues wäre ein Stax-Set - das 3030 käme preislich in Frage.
Wenn du dynamisch bleiben willst, dann bleibt dir neben Beyer und Senn auch noch Audio-Technica. Du könntest mal über den AD2000 nachdenken. Wenn dir Tragekomfort und keine agressiven Höhen wichtig sind, dann wär der RS1 wohl nichts für dich.

Der Anpressdruck des Senns stört mich persönlich z.B. garnicht - ich komme gut damit klar. Der Beyer hat ein etwas direkteres Klangbild als den Senn. Ich persönlich meine, daß der Senn auch eine bessere Feinzeichnung hat - mich hat halt der Beyer garnicht überzeugt. Wenn dir der 650 zuviel Bass hätte, dann könntest du immernoch zum HD600 greifen.
Wenn du die Gelegenheit hast, den AD2000 mal bei irgendeinen User in deiner Nähe probieren zu dürfen, dann wär das sicher was für dich. Oder aber wenn sowohl Senn als auch Beyer dir nicht gefallen, dann könntest du auch mal blind kaufen.
Viel Erfolg bei der Auswahl!

Edit: Ach ja, noch was zu Crossfeed: Wenn du KH gewöhnt bist, dann stört kein Crossfeed auch nicht. Manche Leute finden den KH-Klang zu aufgeteilt, denen hilft Crossfeed. Ich würde es garantiert ausschalten, wenn ich einen Corda hätte. Also das müsstest du auch selber entscheiden.


[Beitrag von xxlMusikfreak am 23. Okt 2005, 08:21 bearbeitet]
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 23. Okt 2005, 08:59

ktuell wurden die Beyer jetzt überarbeitet und nicht mehr der 880 ist das Spitzenmodell, sondern der 990er.


sicher? der 990 ist "billiger" als der 880. und klingt imho auch etwas schlechter

preise:

http://www.hirschille.de/homehifi/default.php?cPath=75_438


Hat die jemand schon einmal gehört, vielleicht auch im Vergleich zu dem HD 650?


ja, knapp 5 minuten. der 880 ist am hd 650 imho etwas näher als der 990er... sind alle drei ziemlich gut kopfhörer, die meinungen welcher der "beste" ist dürften weit auseinander gehen. bei mir lag der senn vorne. unangestrengt langzeithören dürfte mit allen drei ohne probleme gehen. tragekonfort ist imho bei senn am besten, aber die beyers sind auch ganz ok.


Habt Ihr noch Ratschläge?


stax (wurde schon genannt) würde ich auf jeden fall mal probehören.

sony. der kleine sony 1000er sony liegt hinter dem sennheiser zurück... aber spätestens der 5000er hat sehr gute karten gegen den sennheiser. die höhen sind etwas durchsichtiger... der nachteil, dass klatschgeräusche, etc. etwas unangenehmer klingen als bei sennheiser wird aber auch bei senn - sony unterschiedliche meinungen aufkommen lassen. die stimmwidergabe ist imho aber besser als bei senn.
leider ist der sony aber auch ein gutes stück teurer als der sennheiser.

audio technika. in deutschland schwer zu bekommen, wäre ein glücksspiel.


[Beitrag von MusikGurke am 23. Okt 2005, 09:00 bearbeitet]
helfo
Stammgast
#4 erstellt: 23. Okt 2005, 09:07

sicher? der 990 ist "billiger" als der 880. und klingt imho auch etwas schlechter


Ja. Schau mal unter http://www.beyerdynamic.de/cms/Premiumline.105.0.html

Ab November sollen die neuen Modelle ausgeliefert werden. Man kann sich den Kopfhörer sogar selber zusammenstellen (Impendanz, Design, Gravur): http://www.beyerdynamic.de/cms/MANUFAKTUR.manufaktur.0.html. Das finde ich ziemlich genial.

Über den AD2000 kann ich nichts finden. Hat jemand einen Link?

Viele Grüße,

helfo
Gryphon
Stammgast
#5 erstellt: 23. Okt 2005, 09:19
...schon mal über die neuen AKG's K 601 und K 701 nachgedacht? Insbesondere der K 701 wird wohl ein feines Gerät sein. Die Modelle kommen Ende des Monats auf den Markt. Nachdem ich die K-Serie kenne (K 401, K 501, auch den K 1000 habe ich mal hören können), sind die KH's sicher einen Test wert.

Bei KHV's sind die Preisunterschiede zwischen den in Frage kommenden Modellen größer. Da könntest du ja auch fast den CEC HD53R in Betracht ziehen.
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 23. Okt 2005, 09:28

Ja. Schau mal unter http://www.beyerdynamic.de/cms/Premiumline.105.0.html

Ab November sollen die neuen Modelle ausgeliefert werden. Man kann sich den Kopfhörer sogar selber zusammenstellen (Impendanz, Design, Gravur): http://www.beyerdynamic.de/cms/MANUFAKTUR.manufaktur.0.html. Das finde ich ziemlich genial.


das mit dem zusammenbauen wusste ich... aber das der 990er "besser" sein soll als der 880er? aha? ich habe jedenfalls einen 990er und einen 880er nebeneinandergehört (vor einer woche) und der 880er hat recht klar gewonnen. wobei der 880er auch teurer war.
helfo
Stammgast
#7 erstellt: 23. Okt 2005, 09:37

ich habe jedenfalls einen 990er und einen 880er nebeneinandergehört (vor einer woche) und der 880er hat recht klar gewonnen. wobei der 880er auch teurer war.


Vermutlich waren es noch nicht die neuen Modelle?

Der DT990 kosten bei Beyer 299,- € in der Basisversion, der 880 269,- €. Auch der textlichen Beschreibung nach, ist der 990er zukünftig das Flaggschiff:
[Zitat]
880: Der Alleskönner unter den Spitzenkopfhörern
990: Kopfhörer der Superlative
[Ende Zitat]
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 23. Okt 2005, 09:42
ok... dann werde ich bei dem thema einfach mal die klappe halten, bis ich sicher bin, dass ich die neuen/alten modelle gehört habe.
xxlMusikfreak
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 23. Okt 2005, 10:16
Schau mal hier nach, dann auf Manufaktur klicken. Die neuen Beyer haben einen Silbergrill, daran solltest du recht schnell feststellen könne, ob es der alte oder neue war.
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 23. Okt 2005, 10:20
mmm... wie sahen denn die dinger aus, die ich auf dem kopf hatte...? *grübel*
xxlMusikfreak
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 23. Okt 2005, 10:28
Vielleicht so: [showUID]=45&tx_sbproductdatabase_pi1[showUid][backPID]=68&cHash=19a3ed314d]http://www.beyerdyna...=68&cHash=19a3ed314d?

Edit: Mh der Link klappt nicht so recht...aber unten kann man den 990 ja anklicken.


[Beitrag von xxlMusikfreak am 23. Okt 2005, 10:30 bearbeitet]
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 23. Okt 2005, 10:37
sehen ziemlich ähnlich aus... aber diese ringelsstrippe war imho nicht an den 990ern...
xxlMusikfreak
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 23. Okt 2005, 10:47
Ja das ist ja auch das Pro Modell - aber das restliche Aussehen ist gleich (soweit ich weiß). Auf keinen Fall aber so silbern wie der neue.
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 23. Okt 2005, 10:49
wenn ich zufällig nochmals in die nähe der modelle komme, werde ich nochmals genauer nachschauen. aber alleine aus preislicher sicht, wird es wohl das alte modell gewesen sein.
Nickchen66
Inventar
#15 erstellt: 24. Okt 2005, 10:50
Manchmal beneide ich Euch Berliner und Kölsche Jungs, ihr könnt einfach mal in die Stadt gehen und KH ausprobieren. Bei uns (was ist schlimmer als verlieren: SIEGEN) eigentlich nicht durchführbar, es gibt nur die Kampfklasse HD497, Sony CD480 etc.
LaVeguero
Inventar
#16 erstellt: 24. Okt 2005, 11:02
Grüß Dich!

Eine Frage habe ich: Du willst doch nicht ernsthaft rund 1000 Euro in einen Blindkauf investieren, oder?
helfo
Stammgast
#17 erstellt: 24. Okt 2005, 13:34

Eine Frage habe ich: Du willst doch nicht ernsthaft rund 1000 Euro in einen Blindkauf investieren, oder?


Ehrlich gesagt: Doch.

Ich kenne kein HiFi-Geschäft in der Nähe ( wohne auf dem Land), wo ich das Ganze mal Probehören könnte. Daher bin ich auch auf Erfahrungen anderer angewiesen. Und wenn ich doch daneben lag, muss ich das Gerät halt zurückschicken.

Viele Grüße,

helfo
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 24. Okt 2005, 13:54

Manchmal beneide ich Euch Berliner und Kölsche Jungs, ihr könnt einfach mal in die Stadt gehen und KH ausprobieren. Bei uns (was ist schlimmer als verlieren: SIEGEN) eigentlich nicht durchführbar, es gibt nur die Kampfklasse HD497, Sony CD480 etc.


kölner? berliner? wtf...?


Ehrlich gesagt: Doch.


wenn du dein budget auf 900 euro reduzierst, würdest du für den rest doch in eine beliebige stadt zum probehören fahren können...? da die meinungen bei high end weit auseinandergehen, würde ich das durchaus tun. 1k ist ne menge moss


[Beitrag von MusikGurke am 24. Okt 2005, 13:54 bearbeitet]
Nickchen66
Inventar
#19 erstellt: 24. Okt 2005, 14:35
Ist doch nicht so problematisch angesichts des Fernabnahmegesetzes. Helfo bestellt online was ihm interessant erscheint und kann innerhalb von 14 Tagen unpassendes zurückschicken.

1000€...denke, wir können davon ausgehen, daß Helfo nicht verheiratet ist. Oder falls doch, in einer ziemlich patriarchalischen Ehe.

Also, wenn ich 1000 Taler zu investieren hätte, würde ich vermutlich max. 300 in einen KHV investieren, und mir von den verbleibenden 600 Talern einen Klassik-/Jazzspezialisten à la HD650/DT880 und dazu noch eine Rock- und Rhythmusröhre anschaffen (das würde dann ein mittlerer Grado, der auch noch portabel eingesetzt werden könnte).


[Beitrag von Nickchen66 am 24. Okt 2005, 15:23 bearbeitet]
helfo
Stammgast
#20 erstellt: 24. Okt 2005, 14:57

1000€...denke, wir können davon ausgehen, daß Helfo nicht verheiratet ist. Oder falls doch, in einer ziemlich patriarchalischen Ehe.


Falsch getippt. Bin seit 12 Jahren verheiratet.
Aber mittlerweile hat "Mann" ja seine Strategien entwickelt. Ich muss nur lange genug nerven nach dem Motto: "Ohne Kopfhörer hat das Leben ja keinen Sinn mehr..."

Viele Grüße,

helfo
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#21 erstellt: 24. Okt 2005, 15:19
das problem... schon wenn man etwas in der größenordnung von einem sr 80 ohne direkten vergleich hört, weiß man nicht mehr, wie man das steigern soll.

wenn man danach einen dt 880 von beyer, danach noch einen hd 650, danach noch den sdra 5000 von sony, danach noch...

man muss erstmals wissen was man will.

ich persönlich würde mir für das geld vermutlich ohne vergleichen einen stax besorgen... einfach weil ich die technik cool finde
Nickchen66
Inventar
#22 erstellt: 24. Okt 2005, 15:20

"Ohne Kopfhörer hat das Leben ja keinen Sinn mehr..."
Ich würde meinen, daß Du Dich mit so einer Aussage zu sehr exponierst.

Vergiss nicht einen Blumenstrauß für Deine Frau. DAS Allheilmittel bei uns (6 Jahre).
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#23 erstellt: 24. Okt 2005, 15:24
grünzeug... gute idee! versuch ich bei meiner nächsten lebensabschittsgefährtin auch mal. hatte beim letzten mal angst, dass sie sich auch noch daran gewöhnt...
helfo
Stammgast
#24 erstellt: 24. Okt 2005, 16:19

...schon mal über die neuen AKG's K 601 und K 701 nachgedacht? Insbesondere der K 701 wird wohl ein feines Gerät sein. Die Modelle kommen Ende des Monats auf den Markt. Nachdem ich die K-Serie kenne (K 401, K 501, auch den K 1000 habe ich mal hören können), sind die KH's sicher einen Test wert.


Der 701 sieht in der Tat sehr lecker aus
Das macht die Sache nicht einfacher. Leider habe ich noch nichts über den 701 gefunden. Warum kann nicht eine der Hifi-Zeitschriften zufällig jetzt den "großen Kopfhörer und KHV Vergleichstest" machen? (Nicht dass ich mich alleine darauf verlassen würde).
Nickchen66
Inventar
#25 erstellt: 24. Okt 2005, 17:23
Fürchte, für den brandneuen 701 sind wir hier zu äh ...klein. An sich wirst Du die schnellsten und meisten Ergebnisse bei head-fi.org bekommen, wenn Dich Neulinge, Exoten und High-Ender interessieren. Ich habe noch nahezu nix zu diesem bildhübschen 701er dort gefunden (außer viel Aufregung), aber meine Recherchen waren auch eher extensiv.

Nachdem der "Vorgänger" 501 sich geradezu als Prototyp des unaufgeregt-superneutralen Klanges erwiesen hat (mag ich nicht sonderlich), verspreche ich mir persönlich nicht so viel von seinen beiden Nachfolgern, die ja technisch auf ihn aufbauen.
RichterDi
Inventar
#26 erstellt: 24. Okt 2005, 18:09
Hi Helfo,

zieh den Audio Teechnika ATH W-1000 auch in die engere Wahl (eerhältlich über www.bluetin.com).

Viele Grüße, Reiner
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kopfhörer für Musikgenuss bis 1k
Silence07 am 25.11.2018  –  Letzte Antwort am 09.12.2018  –  33 Beiträge
Kaufberatung bis 1k?
mash.m am 15.12.2014  –  Letzte Antwort am 01.01.2015  –  14 Beiträge
Suche KHV
horstsack am 04.12.2008  –  Letzte Antwort am 05.12.2008  –  8 Beiträge
Suche nach neuen Kopfhörern
mennfield am 10.02.2014  –  Letzte Antwort am 10.02.2014  –  3 Beiträge
[Suche] KHV für K701
GnaGetier am 09.09.2009  –  Letzte Antwort am 15.10.2009  –  16 Beiträge
Auf der Suche nach neuen Kopfhörern.
Evil_Samurai am 23.07.2009  –  Letzte Antwort am 25.07.2009  –  9 Beiträge
Beratung KH+KHV
FORUMIST am 25.10.2011  –  Letzte Antwort am 30.10.2011  –  19 Beiträge
Suche KHV für beyerdynamic DT880
Tester2a4 am 18.10.2010  –  Letzte Antwort am 18.10.2010  –  2 Beiträge
Suche Preiswerten KHV
PlayTheTouch am 06.01.2013  –  Letzte Antwort am 20.01.2013  –  6 Beiträge
Suche KHV bis 2000?
ComicHebel am 29.12.2015  –  Letzte Antwort am 24.04.2016  –  50 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

HIFI.DE Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder855.012 ( Heute: 79 )
  • Neuestes MitgliedJohn.Brendel
  • Gesamtzahl an Themen1.425.745
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.136.524

Hersteller in diesem Thread Widget schließen