Kopfhörer bei (über-)empfindlichen Ohren

+A -A
Autor
Beitrag
Herendir
Neuling
#1 erstellt: 10. Okt 2017, 21:54
Liebe HiFi-Forums-Community,

ich habe mich soeben hier registriert, um für meinen doch recht speziellen Fall Rat bei Fachkundigen zu ersuchen, da ich durch Eigenrecherche nur sehr langsam voran kam und nur bedingt erfolgreich war.

Meine Ausgangssituation ist folgende: Ich bin ein sehr geräuschempfindlicher Mensch (bedingt durch Tinnitus + Hyperakusis, wer es genauer wissen möchte), was mir insbesondere in letzter Zeit wieder gewisse Probleme bereitet hat. Auf diese will ich aber gar nicht detaillierter eingehen und gleich zur Sache kommen und meine Wunsch-Kopfhörer beschreiben.

Aufgrund der oben benannten Tatsache sollten jene Kophörer:

1. NICHT mein Innenohr foltern - in meinem Fall bezieht sich das insbesondere auf sehr hohe und auf sehr niedrige Frequenzen, auf welche ich bzw. meine Ohren besonders empfindlich reagieren. Störend für mich sind z.B. oft s-Laute bei Vocals, aber auch zu betonte Bässe. Ich bin mir bewusst, dass ich so etwas, durch subjektive Wahrhnehmung bedingt, wohl am Besten durch Ausprobieren herausfinde - ich wollte es dennoch erwähnt haben. Ansonsten lege ich auf klangliche Eigenschaften keinen ausgesprochen hohen Wert - Hauptsache erträglich.

2. Außengeräusche abschirmen. Das hätte den Vorteil, dass ich eben vor jenen (lauten) Außeneräuschen geschützt wäre und zugleich nicht gezwungen bin, die Musik in solchen Situationen auf für mich unerträgliche Lautstärken drehen zu müssen. Ich habe übrigens schon zu diesem Thema recherchiert und bin auf die ANC-Technik gestoßen, insbesondere auf die "Bose QC" Reihe im Allgemeinen und den "Bose QC 35" im Speziellen. Leider habe ich bei einigen Rezensionen dabei von dem (wenn auch dezenten) Hintergrundrauschen lesen müssen, der in leiseren Situationen deutlich werden soll. Das wäre dann leider wieder kontraproduktiv, da Rauschen hochfrequentig ist und daher für mich wieder besonders unangenehm. Ansonsten wäre dieser Kopfhörer, abgesehen vom FEST (!!??) verbautem Akku wohl perfekt für mich gewesen.

3. Möglichst für Brillenträger geeignet sein.

4. Sowohl für zu Hause als auch für unterwegs geeignet sein.

5. Möglichst Bluetooth besitzen. Allerdings ist das lediglich wünschenswert, nicht unbedingt notwendig.

Ich wäre durchaus bereit, bis zu 500 Euro zu zahlen - allerdings wäre mir weniger deutlich lieber.

Hoffend auf hilfreiche Antworten,

Herendir.
badera
Inventar
#2 erstellt: 11. Okt 2017, 13:13
Wenn "unterwegs" auswärts bedeutet und nicht auf der Straße oder im ÖPNV, wäre mein Tipp der Sennheiser HD 650. Kein aufdringlicher Bass, entspannte, zurück genommene Höhen.
entertain_me
Stammgast
#3 erstellt: 11. Okt 2017, 13:22
Die Sennheiser Momentums wären einen Versuch wert. Gibt es in allen möglichen Varianten.
Ingor
Inventar
#4 erstellt: 11. Okt 2017, 13:37
Ich denke, du solltest an einer ganz anderen Lösung arbeiten. Bei eingeschränkten Hörvermögen ist eine effiziente Anpassung nur durch eine elektronische Beeinflussung, wie sie z.B. ein Equalizer bietet, möglich. Schau doch mal, ob du nicht ein Wiedergabegerät kaufen kannst, das einen effektiven Equalizer hat. Für Smartphone gibt es Apps, die das auch können. Der Kopfhörer spielt dann keine Rolle mehr.

Die Kopfhörersysteme, die den Umgebungsschall verringern, haben alle eine eingebaute Elektronik. Auf Grund des begrentzen Platzes und des Prinzips rauschen diese Kopfhörer ein ganz klein wenig. Dies hört man aber nur, wenn keine Musik läuft oder in sehr leisen Passagen. Rauschen enthält alle Frequenzen nicht nur hohe Frequenzen.
RunWithOne
Inventar
#5 erstellt: 12. Okt 2017, 07:21
Denke für dein Problem ist der beyerdynamic Aventho wireless genau der richtige KH. Hier kannst du eine Anpassung an der Ohr vornehmen und im KH speichern. Kommt diesen Monat auf den Markt.
Herendir
Neuling
#6 erstellt: 17. Okt 2017, 20:52

badera (Beitrag #2) schrieb:
Wenn "unterwegs" auswärts bedeutet und nicht auf der Straße oder im ÖPNV, wäre mein Tipp der Sennheiser HD 650.

Tatsächlich sollte dieser Kopfhörer auch für die genannten Dinge verwendbar sein - dennoch bedanke ich mich für deine Antwort!


[Beitrag von Herendir am 17. Okt 2017, 20:54 bearbeitet]
Herendir
Neuling
#7 erstellt: 17. Okt 2017, 20:55

entertain_me (Beitrag #3) schrieb:
Die Sennheiser Momentums wären einen Versuch wert. Gibt es in allen möglichen Varianten.

Danke! Habe dazu recherchiert und ziehe diesen Kopfhörer auf jeden Fall in Betracht.
Herendir
Neuling
#8 erstellt: 17. Okt 2017, 21:00

Ingor (Beitrag #4) schrieb:
Ich denke, du solltest an einer ganz anderen Lösung arbeiten. Bei eingeschränkten Hörvermögen ist eine effiziente Anpassung nur durch eine elektronische Beeinflussung, wie sie z.B. ein Equalizer bietet, möglich. Schau doch mal, ob du nicht ein Wiedergabegerät kaufen kannst, das einen effektiven Equalizer hat. Für Smartphone gibt es Apps, die das auch können. Der Kopfhörer spielt dann keine Rolle mehr.

Danke, allerdings wäre "eingeschränktes Hörvermögen" hier wohl eher der falsche Begriff. Es ist eine krankhafte Überempfindlichkeit gegenüber bestimmter Frequenzen. Da hilft ein Equalizer leider auch nicht unbedingt weiter - ich kann mit meinen derzeitigen Kopfhörern (30 Euro) trotz Equalizers nur für eine begrenzte Zeit Musik hören und selbst diese ist nicht besonders angenehm für mich - die störenden S-Laute bleiben. Dass das nicht unbedingt so sein muss, haben mir meine vorherigen Kopfhörer gezeigt - diese hatten nur 10 Euro gekostet und waren für mich ohne Probleme stundenlang benutzbar.
Herendir
Neuling
#9 erstellt: 17. Okt 2017, 21:01
Klingt gut - leider wären sie preislich auch schon sehr an der Schmerzgrenze... Daher eher die Notlösung.
Ingor
Inventar
#10 erstellt: 18. Okt 2017, 11:38
Auch Hyperakusis ist ein "eingeschränktes" Hörvermögen. Eben die Einschränkung der Anpassung an die Lautstärke eines Schallereignisses.

S-Laute liegen bei 8 bis 10 kHz und enthalten eine hohe Energie. Daher muss dieser Frequenzbereich für deine Ohren abgesenkt werden. Dazu kannst du jetzt einen 10 Euro Stöpsel kaufen, der in diesem Bereich eine Delle im Frequenzgang hat, oder nutzt einen guten Equalizer. Nicht diese Dinger mit 5 Schiebereglersymbolen.

Lies mal hier:

https://www.audiocat...p_Beat_Equalizer.pdf

Dort wird auch dein S-Laut Problem anschaulich dargestellt.

Wenn du vom Handy hörst findest du etliche Equalizer bei GooglePlay oder eben bei Apple.

Kopfhörer der gehobenen Preisklasse sollten einen linearen Frequenzgang haben. Das kannst du für deine Ohren gar nicht gebrauchen. Also egal welche Empfehlung, du wirst damit nicht glücklich werden, wenn es nicht ein Kopfhörer ist, bei dem der normale Hörer den Klang als dumpf bezeichnet.

Geh doch mal zum Hörgeräteakustiker vielleicht kann der dir helfen.
Shooter182
Stammgast
#11 erstellt: 18. Okt 2017, 12:14
Mal ein ganz anderer Ansatz. Ob es das als App gibt keine Ahnung. Aber in der Tontechnik setzt man hierfür deesser ein, hier gibt's es sogenannte VST Plug in die man in so manche Player laden kann um aktiv gegen s Laute vorzugehen.

Setzt man z.b. bei Radiomoderatoren ein um die genannten s Laute zu bekämpfen.
hifi-gogler
Neuling
#12 erstellt: 13. Aug 2019, 15:53
Hallo Herendir,

ich habe eine Kundin hier die sehr ähnliches Problem hat, es geht eher um tiefe Frequenzen. Hast Du eine Lösung gefunden? Über eine Antwort würde sich meine Kundin sehr freuen, vielen Dank.

Grüsse
Oliver
Shorle
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 13. Aug 2019, 20:19
Herendir hat seit 2017 nichts mehr geschrieben. Ich glaube nicht dass du mit der Frage erfolgreich bist, außer mit einer PM wenn er die mailinfo aktiviert hat. Schade dass er sich nicht mehr geäußert hat damals.

Laut seinem Profil hört er einen Audio Technica ... ob das seine Lösung war

Hilft ein EQ zum senken der entsprechenden Frequenzen dabei wirklich nicht?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kopfhörer für die Ohren
pkakolli am 25.07.2014  –  Letzte Antwort am 25.07.2014  –  7 Beiträge
Offene Kopfhörer für große Ohren
Sidechannel am 03.03.2015  –  Letzte Antwort am 16.06.2015  –  31 Beiträge
Kopfhörer für große Ohren bis 200 Euro
betha am 03.07.2011  –  Letzte Antwort am 12.07.2011  –  13 Beiträge
Suche Kopfhörer, basslastig, geschlossen, für grosse Ohren
peregrinus am 24.07.2007  –  Letzte Antwort am 24.07.2007  –  6 Beiträge
Hifi Kopfhörer für den PC (Onboard Sound)
Jinja am 18.01.2015  –  Letzte Antwort am 28.01.2015  –  23 Beiträge
Schnurlose Kopfhörer für in die Ohren gesucht
Verrückter am 23.01.2013  –  Letzte Antwort am 31.01.2013  –  19 Beiträge
In-Ear Kopfhörer für kleine Ohren ?
ultrah am 27.10.2010  –  Letzte Antwort am 13.12.2013  –  27 Beiträge
Suche bequeme Kopfhörer für große Ohren!
Luba1893 am 18.06.2013  –  Letzte Antwort am 19.06.2013  –  3 Beiträge
Kopfhörer fürs iPhone 200-500? (kleine Ohren)
iCiepie am 27.01.2015  –  Letzte Antwort am 28.01.2015  –  2 Beiträge
Suche Bügel-Kopfhörer für empfindliche Ohren (Hochtonschwerhörigkeit)
isiton am 29.01.2015  –  Letzte Antwort am 29.01.2015  –  11 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder912.763 ( Heute: 3 )
  • Neuestes Mitgliedkyonthinh
  • Gesamtzahl an Themen1.525.002
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.013.606

Hersteller in diesem Thread Widget schließen