In Ear mit MMCX, der wie ein DT 880 klingt, bis 200€

+A -A
Autor
Beitrag
qwerzt
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 18. Okt 2018, 16:30
Hallo zusammen,

ich bin auf der Suche nach einem In ear mit MMCX Anschluss als Ergänzung zu meinem Beyerdynamic DT 880 Edition für unterwegs.
Der MMCX Anschluss ist mir deswegen wichtig, weil ich die Kopfhörer mit dem Fiio RC-BT Bluetooth Kabel verwenden möchte.

Meine bisherige Inear-Erfahrung:
Xiaomi Pro HD: Gefällt mir ziemlich gut, aber nach langem hören finde ich die Höhen oft etwas anstrengend.
Brainwavz M3: Hatte ich jahrelang und war damit sehr zufrieden, aber irgendwann haben sie dann doch den Geist aufgegeben
KZ ZST: Auf Dauer noch anstrengendere Höhen als der Xiaomi
Creative Aurvana Trio: Die wollte ich eigentlich mit dem Fiio Kabel verwenden, aber abgesehen, davon, dass die Bauform nicht so richtig mit dem Kabel kompatibel ist, habe sie mir zu viel Bass. Dafür sind die Höhen nie nervig...

Ich bin insgesamt auf der Suche nach einer leichten Badewanne, ohne zu starker Bassbetonung, und nach Höhen, die auch auf Dauer nicht nerven.
Es gibt ja Leute, die auch mit den Höhen, des Beyerdynamic DT880 nicht klar kommen, aber damit habe ich auch nach vielen Stunden kein Problem.

Was ich bisher so gefunden habe:
iBasso IT01: sieht ganz vielversprechend aus, aber möglicherweise zu wenig neutral?
Fiio F9 Pro: wie der iBasso vielleicht zu wenig neutral?
Brainwavz B400: wie ist dessen Abstimmung? Könnte das passen?
Brainwavz B200: gleich Frage wie beim B200. Ich hätte nichts dagegen ein paar € zu sparen.

Die Liste ist bestimmt nicht vollständig. Ergänzt also gerne.

Budget: bis ca. 200€

Vielen Dank schon einmal!

Edit: noch eine kleiner Ergänzung: Ich würde mir möglichst gute Isolation wünschen, aber das ist nicht das Hauptaugenmerk.


[Beitrag von qwerzt am 18. Okt 2018, 16:34 bearbeitet]
XperiaV
Inventar
#2 erstellt: 18. Okt 2018, 18:20
Der Oriveti New Primacy oder Mackie Mp240 könnten evtl. auch noch passen.

Aber wenn der Trio Dir schon zu viel Bass hat ... man liest überall dass der eigentlich kein so starken Bass liefert ... vielleicht suchst du was neutrales?
Glaube die von Dir genannten sollten alle "zu viel Bass" haben wenn du sagst der Trio sei zu bassig?! Vielleicht ist der B200 da nicht so extrem?!

Wie ist eigentlich die Auflösung des Creative Trio?
Interessantes Konzept auf jeden Fall, ähnlich wie der 1More Triple D, nur mit MMCX Anschluss und angeblich sehr hoher Isolation, was ich bei diesem hybriden Konzept mit Bohrung nicht so recht glauben mag.
Viele sind ja begeistert vom präzisen Bass des Trio ... kannst du dazu was schreiben?
qwerzt
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 18. Okt 2018, 19:13
Vielleicht suche ich tatsächlich einen neutralen In-ear.

Die Creative Aurvana Trio hatte ich genau aus dem Grund bestellt, dass überall steht, dass sie nicht übermäßig viel Bass haben.
Aber mir ist es trotzdem noch zu viel.
Die Auflösung gefällt mir dafür eigentlich sehr gut.
Zu den Höhen kann ich noch sagen, dass ich sie manchmal etwas kratzig und metallisch finde, ohne jedoch anstrengend zu sein.
Die mittleren Frequenzen sind mir etwas zu sehr zurückgenommen.

Insgesamt finde ich, dass die Xiaomi Pro HD im direkten Vergleich deutlich natürlicher klingen und mir auch von der Abstimmung deutlich besser gefallen.
Was die Auflösung würde ich sie auch nicht schlechter als die Creatives einordnen.

Zu den Oriveti New Primacy oder Mackie Mp240 habe ich jetzt auf die schnelle nicht so richtig viel gefunden.
In diesem Review wird der Bass der Mackies ziemlich ähnlich wie die Creatives beschrieben: https://headphonereview.com/in-ear/mackie-mp-240-review/
Also könnte mir das auch schon etwas viel sein...

Vielleicht sollte ich mich noch etwas mehr in die neutrale Richtung orientieren.
Der Shure SE425 ist ja vielen zu neutral, aber vielleicht passt er mir deswegen gerade...
JackA$$
Stammgast
#4 erstellt: 18. Okt 2018, 20:09
Ich schmeiß mal den Yersen FEN-2000 in den Raum.
qwerzt
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 01. Nov 2018, 08:20
Als kleines Update:

Ich bin jetzt beim Shure SE535 gelandet. Ich habe ein gebrauchtest Paar für 190€ ergattern können und bin sehr glücklich damit.
Auch den SE425 habe ich mir angehört, aber da hat mir die Klangsignatur nicht so richtig gefallen.
Den Bass fand ich dort sogar tatsächlich ein bisschen zu stark zurückgenommen und auch die Höhen waren manchmal etwas matt.
Von der Auflösung war ich allerdings schon sehr angetan.
Beim SE535 bin ich nun auch mit der Klangsignatur zufrieden und die Auflösung ist ebenso wie beim SE425 beeindruckend.

Leider produziert das Fiio RC-BT Kabel in Kombination mit den SE535 ein leichtes Rauschen, dass mit den SE425 praktisch nicht zu vernehmen ist.
Allerdings ist es leise genug, dass es nur in sehr leiser Umgebung und bei leiser Musik zu hören ist.
Da ich die Kopfhörer vor allem aber für unterwegs habe, kann ich damit leben.
Und zur Not kann ich sie ja auch Kabelgebunden betreiben, wenn ich mal länger in leiser Umgebung Musik hören möchte.

Vielen Dank noch einmal für die Antworten!
Randysch
Stammgast
#6 erstellt: 02. Nov 2018, 14:05
Ich denke da hast du eine gute Entscheidung getroffen. Die bisher genannten sehe ich so gar nicht am DT880 orientiert.
Viel Spaß mit dem Shure
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
KHV für Beyerdynamic DT 880
zausel am 04.03.2010  –  Letzte Antwort am 04.03.2010  –  4 Beiträge
Kopfhörerverstärker für DT-880?
Happyburial am 04.09.2012  –  Letzte Antwort am 05.09.2012  –  4 Beiträge
Kompatibilität von MMCX Anschlüssen
joebob am 20.08.2018  –  Letzte Antwort am 20.08.2018  –  3 Beiträge
DT 880 für "mobilen" Einsatz?
HuntingBears am 29.04.2010  –  Letzte Antwort am 06.05.2010  –  15 Beiträge
DT-880 Tonqualität für Unterwegs
Marcel21 am 06.02.2015  –  Letzte Antwort am 11.02.2015  –  6 Beiträge
Over Ear bis ~200?
FluffyPaff am 14.08.2014  –  Letzte Antwort am 14.08.2014  –  2 Beiträge
khv für beyerdynamic DT-880
finocchio am 14.12.2005  –  Letzte Antwort am 09.05.2009  –  7 Beiträge
"Luftigkeit" Beyerdynamic DT-880
solution85 am 15.01.2015  –  Letzte Antwort am 15.01.2015  –  9 Beiträge
Hilfe für DT 880-Kauf
Jason_King am 25.08.2013  –  Letzte Antwort am 25.08.2013  –  7 Beiträge
Geschlossener Over-Ear bis 200? gesucht
cptredsox am 01.04.2016  –  Letzte Antwort am 01.04.2016  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2018

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder852.819 ( Heute: 38 )
  • Neuestes Mitgliedfrank149
  • Gesamtzahl an Themen1.422.738
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.087.018

Hersteller in diesem Thread Widget schließen