Welche Kopfhörer passen am besten zu meinen Anforderungen?

+A -A
Autor
Beitrag
StayBrutal
Neuling
#1 erstellt: 16. Apr 2019, 07:56
Thema: Kopfhörer-Kaufberatung

Hallo zusammen !

Seit mehreren Wochen bin ich nun auf der Suche nach passenden In-Ears für mich. Es fällt mir sehr schwer mich zu entscheiden daher ersuche ich Hilfe vom HiFi-Forum ! Meine In-Ears sollten folgende Eigenschaften haben:

- Bass (ich höre meistens Elektro-Musik mit viel Bass und würde mir daher In-Ears wünschen die einen Bass erzeugen können, der schon fast im Kopf dröhnt, dabei soll die Qualität der Höhen etc. aber nicht zu kurz kommen ab und zu wechsel ich nämlich auch zu Metal/Rock oder Rap)

- hohe Lautstärke (ich höre meine Musik gerne laut, je lauter desto besser)

- fester halt im Ohr (da ich regelmäßig joggen gehe und mich ab und zu auch im Fitness Studio blicken lasse wäre es ein Traum wenn ich die Kopfhörer auch beim Sport tragen könnte)

- lange Haltbarkeit (da ich dazu bereit bin einen relativ hohen Geldbetrag zu zaheln möchte ich auch gerne lange etwas von meinen In-Ears haben)

Bisher habe ich folgende Kopfhörer rausgesucht:
- Bose SoundSport In-Ear (mit Kabel)
- Sennheiser IE 60 (mit Kabel), Sennheiser CX 7.00 BT (ohne Kabel)
- Teufel Move Pro (mit Kabel)
- Shure SE215 (mit Kabel)
- RHA T20 (mit Kabel)

Ich bin dazu bereit, ca. 150€ auszugeben.

Falls zu meinen Anforderungen eher Kopfhörer Around-Ear oder On-Ear passen bin ich gerne dazu bereit auch diese auszuprobieren. Vielen Dank für Eure Hilfe !


[Beitrag von StayBrutal am 16. Apr 2019, 07:57 bearbeitet]
sohndesmars
Stammgast
#2 erstellt: 16. Apr 2019, 08:26
Hi StayBrutal, der Name ist Programm?

In-ear und Bass schließen sich fast aus. Das setzt vorraus, dass die Teile fest im Ohr sitzen (auf Dauer unangenehm). Die Bose (habe ich) kannste diesbezügich schon mal vergessen. Die Teufel (hab ich) musst du fest ins Ohr drücken. Die neuen "Flügel", die Teufel nun beipackt (für Jogger ect.) sind dann fast überflüssig. Laut können die.
Ich habe auch Sony In-ear. Bassmäßig auch nicht der Hit.
Ich habe noch ältere Sennheiser (CX300?) In-ears: wenn das der typische Klangcharakter ist, kannste die auch vergessen. Erstaunlicherweise sollen die aktuellen Apple gut sein. Kann ich nicht beurteilen, da nicht gehört.
Und lange Spaß an der Sache schließt In-ears mit Akkus auch aus, da deren Akkus nicht getauscht werden können, aber frühzeitig den Geist aufgeben.
Basstian85
Inventar
#3 erstellt: 16. Apr 2019, 08:31
Probiere doch erst mal Chi-fi IEMs aus. Knowledge Zenith zB. Vielleicht einen ES4, der hat gut Bass. Oder ZSA wenn du zusätzlich auf betonte klare Höhen stehst(?). Da es IEMs sind sollte der Halt kein Problem sein (ist aber individuell, muss man halt probieren), tauschbare Kabel bieten sie auch.

Lass dich vom günstigen Preis nicht abschrecken, die sind wirklich gut für das Geld.

Edit: hier noch der Thread


[Beitrag von Basstian85 am 16. Apr 2019, 08:34 bearbeitet]
Soul_searcher
Stammgast
#4 erstellt: 16. Apr 2019, 09:31
Gebe noch was drauf und probiere es mal damit.
https://headtek.de/d...hunterdrueckung.html

Das mit dem dröhnen im Kopf und je lauter desto besser nehme ich nicht ganz ernst, ist auch nicht empfehlenswert.
SmitchensKatz
Neuling
#5 erstellt: 16. Apr 2019, 14:59
Ich bin kein großer Fan von Nackenbändern. Das kann auch recht unpraktisch werden. Etwa im Winter bekleidet mit dickem fetten Anorak und Schal: dann stört so ein Nackenband da teilweise unter der Bekleidung begraben . Oder wenn man es dann verstauen möchte: jeden gewöhnlichen in ear ob wired oder wireless kann man gut in einem kleinen runden case verstauen und dann ab in die Hosentasche. Aber so ein Nackenband... das kann man sich nicht einfach mal so in de Hosentasche stecken. Und zudem sieht so ein Nackenband bisschen strange aus.


[Beitrag von SmitchensKatz am 16. Apr 2019, 15:01 bearbeitet]
Exploding_Head
Inventar
#6 erstellt: 17. Apr 2019, 11:00

StayBrutal (Beitrag #1) schrieb:

- hohe Lautstärke (ich höre meine Musik gerne laut, je lauter desto besser)


Analog zu "nach ganz fest kommt ganz lose" gilt hier "nach ganz lange ganz laut kommt bis zum Lebensende ganz leise"...

Nur mal so als Denkanstoß...
moon1883
Stammgast
#7 erstellt: 21. Apr 2019, 16:28

sohndesmars (Beitrag #2) schrieb:
In-ear und Bass schließen sich fast aus.


Wie meinen??? Das ist nicht Dein Ernst, oder?

"Diese kleinen flimmsigen Gnubbel, die durch jeden Gullideckel bequem längs wie quer rutschen, während mein ordentlicher 30er Bass im Sommer als Sonnenschirm durchgeht..." oder wie?


Das setzt vorraus, dass die Teile fest im Ohr sitzen


Prinzipiell richtig. Gilt für jedes Werkzeug. Man muß die Füsse schon in den Gummistiefeln haben, um trockenen Fußes eine Pfütze zu durchqueren, zu Hause im Schranke nutzen sie nichts.


(auf Dauer unangenehm).


Das gilt nicht für alle Nutzer und InEars gleichermaßen.

--------------------------

' "Stahlkugeln" und "rollen" schließen sich fast aus.' Bei Stahlkugeln mit 1mm Durchmesser und Sand als Untergrund stimmt das, Bei Stahlkugeln mit 1m Durchmesser auf einer Asphaltdecke wunderst Du Dich, wie gut das 'auf Touren' kommt bei ein bischen Gefälle...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Welche In-Ear Kophörer passen am besten zum Ipod Video
m1ndgame am 19.09.2010  –  Letzte Antwort am 22.09.2010  –  6 Beiträge
bose kopfhörer ? welche sind am besten ?
pauljakob99 am 26.08.2013  –  Letzte Antwort am 27.08.2013  –  4 Beiträge
Welche Kopfhöhrer passen am Besten zu meinem Musikgeschmackt?
aleks36 am 07.01.2009  –  Letzte Antwort am 09.01.2009  –  4 Beiträge
Welche Bügel-kopfhörer passen zu mir ?
robrobrobrob am 01.01.2013  –  Letzte Antwort am 05.01.2013  –  13 Beiträge
Receiver 470Ohm ausgang - welcher kopfhörer am besten?
qci am 23.12.2008  –  Letzte Antwort am 23.12.2008  –  12 Beiträge
Welche InEars (unter 200 ?) passen zu mir?
Music-Holic am 23.05.2012  –  Letzte Antwort am 09.06.2012  –  12 Beiträge
Kopfhörer bis 150 (zu?) viele anforderungen
nooby96 am 04.01.2011  –  Letzte Antwort am 04.01.2011  –  9 Beiträge
Besten Kopfhörer für Unterwegs.
Mr.Casual am 28.08.2011  –  Letzte Antwort am 30.08.2011  –  3 Beiträge
welche kopfhörer am sinnfolsten?
Felix_DassDu am 26.11.2012  –  Letzte Antwort am 29.11.2012  –  12 Beiträge
Geschlossene Kopfhörer aber welche ?
Krubba am 17.01.2013  –  Letzte Antwort am 18.01.2013  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2019

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder862.845 ( Heute: 6 )
  • Neuestes MitgliedRogerInord
  • Gesamtzahl an Themen1.438.969
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.381.292

Hersteller in diesem Thread Widget schließen