Suche einen Kopfhöhrer (klicken für Details)

+A -A
Autor
Beitrag
Bassliner
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 22. Apr 2006, 12:19
Hallo,
Bin seit ein paar Monaten total Kopfhöhrer infiziert.
Lese fast jeden Thread im Kopfhöhrerforum.
Aber leider erschwert das nur eine Kaufentscheidung, da jeder einen anderen Kopfhöhrer als den besten anpreist und irgendwie ist mir jeder KH irgendwie schmackhaft. Da jedes dieser Geräte technisch einfach nur genial ist, werden persönliche Vorlieben umso wichtiger.
Ich bitte hier um etwas Kaufberatung und werde versuchen, so viele Angaben wie möglich zu machen.

Preis:
bis 300 euro
Aber die 300 NUR wenn ich jeden einzelnen cent hören kann also lieber um die 200 rum wenn es sich nicht grade gigantisch lohnt, bin wie in einem anderem thread schon erwähnt Zivi, wäre aber trotzdem bereit nur für einen KH wochenlang zu malochen. : D ein Herz für Audiophile : D

Mein System:
Soundblaster x-fi extreme music an einen marantz pm 7200
Für die Zimmerbeschallung hab ich hier 2 B&W dm 602 s3
Wenn alles gut läuft schickt mir Resu bald einen modifizierten B-tech KHV zu.
Höre im moment nur mp3s also keine Cds.

Musik:
Ich mach einfach mal eine Liste, zumindest die Namen die man kennt

Chill Mukke:
Air, Kruder und Dorfmeister, Thievery Corparation, Aphex Twin, Internet radio: Groove Salad, Secret Agent zu später Stunde Drone Zone (!) ist alles von:
soma.fm
Psybient: Shpongle, Hallucinogen, ach einfach alles von Simon Posford !


Abgeh Mukke:
Drum and Bass/Jungle:
-Liquid funk: Ltj Bukem !!!!, Blu mar ten, Big Bud, Pfm , Makoto, Marcus Intalex, High Contrast.....
-Neuro funk: Teebee, Black Sun empire, Noisia, Ed rush & Optical....
-Oldskool Jungle: Dillinja !, Goldie, Dj sinister, Shy fx
-typischer UK sound: Aphrodite, Aquasky, Roni Size etc

GOA/Psy trance:
Astral Projection, Infected Mushroom, Etnica, Son kite, Neelix, Ticon, Magnetrixx, Freq, Etic, Element, Goa Gil, Skazi, Space Buddha und so weiter uns so fort
www.psyradio.org


Oldskool Hip Hop aus den U.S.A(muss tanzbar sein), Funk! uuuh aaaaohhh, Grooves
FUNK YOU ! http://www.wefunkradio.com/shows.plx

Electro(weiss hier keine namen sauge immer nur Dj Sets)

gut seite für Dj sets: www.mix-tapes.de

Breakbeat: Dave Tipper, Prodigy

Gitarrenmusik bzw nicht elektronisch:

Dead can dance, Steve Hackett, Pink Floyd, Jimi Hendrix, The Doors, Genesis, Queens of the Stoneage, Red hot chilli peppers, KoRn, System of a Down, Coldplay, Nigel Kennedy, Rage against the Machine

So das sollte erstmal reichen.
Silent117
Inventar
#2 erstellt: 22. Apr 2006, 12:23
schöne beschreibung , nur fehlt noch wie der KH klingen soll:
warm , kalt , räumlich , aggresiv , "straight to your face" , relaxed , entspannt...

ansonsten offen oder geschlossen?
Nickchen66
Inventar
#3 erstellt: 22. Apr 2006, 12:30
Klicken Für Details? Das sind keine Details, das ist ein Roman.

Zum Glück kein sonderlich komplexer. Deine Situation ist musikalisch und technisch der meinigen ziemlich ähnlich (nur daß Deine Boxen besser sind). Ich finde, der DT770 ist Dein Hörer.

Such Dir den passenden raus:

Den "alten" 80-Öhmer, wenn es etwas neutraler und preisgünstig sein soll (~130€ Ebay)
Der "alten" 250-Öhmer, wenn der Bass richtig drücken soll (Bukem oder Aphex Twin laufen traumhaft damit). Preis s.o.
Den "neuen" 250-Öhmer oder 600-Öhmer, wenn Dir der konventionellere Anteil Deiner Musik sehr wichtig ist, da beim neuen die Mitten etwas besser sind als beim alten. Preis (grobe Hausnummer ohne Gegenrecherche) knapp über 200€.
Bassliner
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 22. Apr 2006, 13:19
Also zu der Art des Klanges kann ich nur sagen das es mir wichtig ist, das Gefühl zu haben, in der Musik zu sein also komplett eingehüllt wie in einem Kokon , so musser klingen
Sollte ich dann zu einem geschlossenen greifen ?
Schallisolierung zumindest ist unwichtig, da ich nur in meinem Zimmer hören werde.
Wo ist der Unterschied zwischen Dt880 dt990 dt 770 neue edition/alte edition ?
Silent117
Inventar
#5 erstellt: 22. Apr 2006, 13:24
@Bassliner offene klingen ein wenig "luftiger" das dürfte dir gefallen..

Das klangfeld was du meinst dürfte das wort "räumlichkeit" ziemlich gut treffen denk ich mal.

Ich denke der Dt770 mit nem ordentlichen Amp (B-tech fertig gemodded von resu für 100 mücken) dürfte auch dir gefallen... Ansonsten vielleicht auch über nen relaxten Hd650 nachdenken...
The-Clash4321
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 22. Apr 2006, 13:30

Bassliner schrieb:
Also zu der Art des Klanges kann ich nur sagen das es mir wichtig ist, das Gefühl zu haben, in der Musik zu sein also komplett eingehüllt wie in einem Kokon , so musser klingen
Sollte ich dann zu einem geschlossenen greifen ?
Schallisolierung zumindest ist unwichtig, da ich nur in meinem Zimmer hören werde.
Wo ist der Unterschied zwischen Dt880 dt990 dt 770 neue edition/alte edition ?


Mhh vllt solltest du sagen ob die eher ein analytischer hörer bist oder ein schönhörer (kalt/warm)....

Wo der Unterschied ist... Also ganz sicher im Preis! vom Hörensagen wohl fast nur das...

ich würde einen Geschlossenen oder der gesundheit zu liebe einen halboffenen nehmen an deiner stelle.Da bei geschlossenen
der schalldruck nicht entweichen kann.

Btw. mein dt880 spielt sich grad warm... wird immer besser, weiss jmd wie lange er so braucht zum warmspielen?
Nickchen66
Inventar
#7 erstellt: 22. Apr 2006, 16:11

Wo ist der Unterschied zwischen Dt880 dt990 dt 770 neue edition/alte edition ?

Der DT880 ist ein irrsinnig detaillierter Kühlhörer, der für Klassik und Jazz zum Niederknien ist. Bei den Sachen , die Du hörst, könnte er u.U. etwas seelenlos klingen.
Der DT990 ist im Prinzip ein offener DT770. Ist aus unerfindlichen Gründen aber unausgewogener abgestimmt als die 770er-Reihe.
Die 770er-Reihe habe ich Dir oben erklärt.


[Beitrag von Nickchen66 am 22. Apr 2006, 16:13 bearbeitet]
The-Clash4321
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 22. Apr 2006, 16:14
Ich glaube er meinte den Unterschied der alten dt's und der neuen edition 2006 ...
Nickchen66
Inventar
#9 erstellt: 22. Apr 2006, 17:03
Seid Ihr denn alle nicht des Lesens mächtig???
Nickchen66
Inventar
#10 erstellt: 23. Apr 2006, 08:48
Nachdem ich (zu Recht) per PM eine Kopfnuss bekommen habe, hier der Rest an vorenthaltener Info:

"Über die Unterschiede zwischen den alten und neuen DT880 und DT990 ist noch nichts substantielles bekannt. Vereinzelte Erfahrungen deuten darauf hin, daß sie klanglich nahezu unverändert sind."
Bassliner
Schaut ab und zu mal vorbei
#11 erstellt: 23. Apr 2006, 19:26
Danke für die Tipps
Nun schwanke ich zwischen dem DT770 und dem HD650.
Kann ich davon ausgehen das der offene KH also der HD650 mehr dafür sorgen wird, dass ich mich "in" der Musik fühle ?

Was ich nämlich gar nicht will, ist ein analytische KH bin schliesslich kein Tontechniker sondern einfach nur Musik Geniesser. Der Kopfhöhrer muss quasi eine Seele haben.

Ich habe oft gelesen, dass der HD650 eher für Klassik und Jazz geeignet ist. Heisst das auch , dass ich damit keine elektronischen Beats hören bzw alles was ihr im Startbeitrag unter "Abgeh Mukke" findet, da diese Musik zu weich klingen würde ?
Nickchen66
Inventar
#12 erstellt: 23. Apr 2006, 19:49
Ich bleibe beim DT770 in Deinem Fall. Er ist zwar geschlossen, aber rein akustisch merkt man ihm das nicht an (höchstens das Kleinklima in sommerlicher Hitze ist typisch Geschlossener). Der DT770 ist bei weitem "soundiger" und "schönhöriger" als der HD650, was bei Deiner Musik das Salz in der Suppe ist (oder, um es mit Deinen Worten auszudrücken: Das zieht Dich in die Musik, die bei neutraler Darbietung sonst sehr distanziert bliebe). Wenn Du viel Klassik & Jazz hören würdest, würde ich Dir sicher eher zum Senn raten. Da ist die Schönspielerei des DT770 pures Gift.

Jemand hier im Forum, der gerade seinen HD650 neu hatte, schrieb mir mal sinngemäß: Für Dein Zeug würde der sich bestimmt nicht lohnen, da wird er z.T. sogar von 100€ Midfi-KH in die Schranken verwiesen.


[Beitrag von Nickchen66 am 23. Apr 2006, 19:52 bearbeitet]
Bassliner
Schaut ab und zu mal vorbei
#13 erstellt: 23. Apr 2006, 20:40
Ok fast überzeugt
Wo könnte ich denn den DT770 edition 2005 am besten bestellen ? Welcher shop bietet den günstig an, ohne das ich 43 wochen auf den KH warten muss oder mit anwalt drohen muss, sprich welcher online shop ist günstig und seriös ?
m00hk00h
Inventar
#14 erstellt: 23. Apr 2006, 20:52

Bassliner schrieb:
Ok fast überzeugt
Wo könnte ich denn den DT770 edition 2005 am besten bestellen ? Welcher shop bietet den günstig an, ohne das ich 43 wochen auf den KH warten muss oder mit anwalt drohen muss, sprich welcher online shop ist günstig und seriös ?


Du brauchst nicht unbedingt die Edition 2005, der normale tut's auch, wenn du einigermaßen ordentlichen Equipment hat. (Was hast du?)
140€ bei Thomann.

Wenn du nur mittelmäßies Equipment hast, also Soundkarte oder so, fällt mir für die 32Ohm-Version nur Meier-Audio ein. Aber die kostet auch ein ganzes Stück mehr.

m00h


[Beitrag von m00hk00h am 23. Apr 2006, 20:54 bearbeitet]
Nickchen66
Inventar
#15 erstellt: 23. Apr 2006, 21:30
Er hat immerhin einen resu-BTech. Der "normale" Thomann DT770 sollte reichen.
m00hk00h
Inventar
#16 erstellt: 23. Apr 2006, 21:33

Nickchen66 schrieb:
Er hat immerhin einen resu-BTech. Der "normale" Thomann DT770 sollte reichen.


Hab ich bis jetzt nicht gewusst!
Also für 140€ inklusive Versand den DT770 von Thomann.

m00h
Nickchen66
Inventar
#17 erstellt: 23. Apr 2006, 21:42
OT

Mooh, Du schummelst, Du packst ja KH in Deine Sig, die Du noch gar nicht hast!

...bis morgen abend...
m00hk00h
Inventar
#18 erstellt: 23. Apr 2006, 21:56

Nickchen66 schrieb:
Mooh, Du schummelst, Du packst ja KH in Deine Sig, die Du noch gar nicht hast!


OT

Die sind bezahlt, also sind die mir!
Jetzt besser?

Bis morgen Abend...vielleicht. Muss Kisten packen.

m00h
Bassliner
Schaut ab und zu mal vorbei
#19 erstellt: 23. Apr 2006, 22:19
Welchen Unterschied hat denn die Edition 2005 zur alten ?
Is beim DT770 immerhin 60 euro aufpreis.
Ich dachte mir jetzt: Neuer = Besser.
john.f
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 23. Apr 2006, 22:25
Hallo,

eigentlich nur teurer, sonst keinen (bis auf etwas anderes Design beim 880) !
Zumindest haben mir das die User hier so gesagt.
Ich habe jetzt seit 3 Tagen den "DT 880-neu" zur Probe hier, aber kann jetzt schon sagen, dass ich heute nachmittag zum Händler fahre und seinen geforderten Preis bezahle (190,- toller Fachhändler-Preis für das neue Modell, aber personengebunden ).

Heute abend wieder rund 3 Stunden gehört - super, will ihn jetzt behalten!


John.F


[Beitrag von john.f am 23. Apr 2006, 22:27 bearbeitet]
The-Clash4321
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 23. Apr 2006, 22:34

Nickchen66 schrieb:

Den "alten" 80-Öhmer, wenn es etwas neutraler und preisgünstig sein soll (~130€ Ebay)
Der "alten" 250-Öhmer, wenn der Bass richtig drücken soll (Bukem oder Aphex Twin laufen traumhaft damit). Preis s.o.
Den "neuen" 250-Öhmer oder 600-Öhmer, wenn Dir der konventionellere Anteil Deiner Musik sehr wichtig ist, da beim neuen die Mitten etwas besser sind als beim alten. Preis (grobe Hausnummer ohne Gegenrecherche) knapp über 200€.


Das ist der Unterschied ...

da ich mich gerade an den dt880 gewöhne muss ich sagen... eric clapton kann gar nicht besser klingen .. nickelback ist aber nicht so schön ... werde mir wohl bald auch noch nen dt 770 kaufen... manchmal muss es halt auch was wärmer sein ich höre wohl zu verschiedene sachen aber den den 880 geb ich net mehr ab^^ ;-) ich denke auch das du eher eine wärmer variante 770 bevorzugen wirst

Greets Clash
john.f
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 23. Apr 2006, 22:50
Hallo Clash,

genau wie Du schreibst, gerade Eric Clapton klingt wunderbar, aber auch viele meiner Jazz-Platten(natürlich erst ein paar gehört) kommen gut rüber. Hatte heute auch meine Mozart-Scheibe drin, kommt auch gut rüber.

O.K. Nickelback und Co. ist nicht so mein Ding.

Aber wenn Du es wärmer willst, nimm doch mal einen ganz Anderen. Z.B. von Sennheiser einen HD 650.
Der liegt auch so bei guten 200 Euros, soll aber ganz anders klngen, dunkler und wärmer.

Ich selbst kenne von Sennheiser nur den HD595, der ahtte mir beim Probehören nicht so gut gefallen.


John.F
The-Clash4321
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 23. Apr 2006, 23:04
Mhh ja der HD650 kommt sicher auch in frage. aber das hat eh noch zeit. Mal gucken was in nem Monat dann gerade im angebot ist. Vllt tuts zum abrocken auch was billigeres (K81dj).Ich habe eigentlich 75% mit dem dt880 abgedeckt... nur manchmal ist der dt880 einfach zu analytisch für rock... da fällt es schwer sich "in die musik fallen zu lassen". Ich befürchte fast wenn mein KHV da ist klingt eric clapton noch besser und
nickelback noch schlechter... aber solange werde ich mindestens noch abwarten

Greets und danke für den Tip
Clash
A1B2C3D4
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 24. Apr 2006, 16:39
@ Bassliner:

Du scheinst einen Kopfhörer mit gutem Rundstrahlverhalten zu brauchen.

Da sind offene Hörer meist besser.

Hör dir mal die Sonys an mit dem abgegrenzten Stoffring.........
m00hk00h
Inventar
#25 erstellt: 24. Apr 2006, 18:12

A1B2C3D4 schrieb:

Hör dir mal die Sonys an mit dem abgegrenzten Stoffring.........


Da muss ich jetzt aber doch widersprechen.
Sonys sollten die letzte Station sein, wenn alles andere nicht funktioniert hat.
Sie liefern IMHO einfach eine zu schlechte Leistung fürs Geld...

m00h
john.f
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 24. Apr 2006, 18:41
@A1B2C3D4 !

entschuldige, aber bei Deiner Nicknamenswahl kann ich nur vermuten, dass Du aus der Computerbranche kommst ?
Echt etwas schwierig, das schnell einzutippen!

Ich bin zwar auch ganz neu hier bei den Diskussionen dabei, aber einen Sony auf AKG, Beyer oder Sennheiser-Niveau bekommst Du für diesen Geld nicht.
Einzig den Sony SA 5000 würde ich mal gerne Probehören wollen!


John.F
Musikaddicted
Inventar
#27 erstellt: 24. Apr 2006, 20:26

john.f schrieb:
Einzig den Sony SA 5000 würde ich mal gerne Probehören wollen!

Und den Qualia und den R10 und den CD3k....
m00hk00h
Inventar
#28 erstellt: 24. Apr 2006, 21:30

Musikaddicted schrieb:

john.f schrieb:
Einzig den Sony SA 5000 würde ich mal gerne Probehören wollen!

Und den Qualia und den R10 und den CD3k.... ;)


Bei head-fi bietet einen einen 3K an...ich hab schon mehrmals ernsthaft drüber nachgedacht...

Was ich vom Qualia halten soll...weiß ich noch nicht. Einfach viel zu wenig drüber gelesen bis jetzt.

m00h
Musikaddicted
Inventar
#29 erstellt: 24. Apr 2006, 21:35
Mich bewahrt vorm 3k die schlechte Erfahrung mit dem R10. puhh - wenigstens einmal
john.f
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 24. Apr 2006, 21:41
Die drei sind also auch Sony-Produkte ?

Bei Qualia war ich eigentlich der meinung, dass diese Edelmarke von Sony in Deutschland garnicht angeboten wird.
Die presse hatte auch geschrieben, dass diese Produktreihe ganz eingestellt werden sollte ?

Habe ich aber alles nur gelesen.


John.F
m00hk00h
Inventar
#31 erstellt: 24. Apr 2006, 22:20

Musikaddicted schrieb:
Mich bewahrt vorm 3k die schlechte Erfahrung mit dem R10. puhh - wenigstens einmal :D


Bitte wann und wo hast du den gehört? Ich will aaaaaaaaaauuuuuch!!!
Und ich denke, wenn man die diversen Reviews liest, dass der 3K 'ne ganze Kelle anders klingen wird...

@john.f:
Globalisierung. Vor Importen wird heutzutage nicht mehr zurückgeschreckt!

m00h
Musikaddicted
Inventar
#32 erstellt: 25. Apr 2006, 05:53
Aber nur zur Vollständigkeit: Ja die Qualia Produktreihe wurde eingestellt. Aber es gibt ja auch Orpheus, K1000, Grado HP usw. noch...
floschu
Inventar
#33 erstellt: 25. Apr 2006, 11:32

john.f schrieb:

Bei Qualia war ich eigentlich der meinung, dass diese Edelmarke von Sony in Deutschland garnicht angeboten wird.


Naja, so pauschal kann man das auch nicht sagen. Der Qualia 004 etwas ist ein highendiger SXRD-Projektor (der seinerzeit erste mit Full-HD Auflösung) und wird in Deutschland bei ausgewählten Händlern verkauft.
Ander Modelle aus der Qualia-Reihe sind mir bisher aber auch noch nicht untergekommen...

Gruß, Florian
A1B2C3D4
Ist häufiger hier
#34 erstellt: 25. Apr 2006, 14:16
@ 00hk:

Der Nickname ist deswegen, weil alle anderen schon belegt waren.
Ich habe den Sony im Vergleich mit dem Sennheiser HD 600, und den bekannten Beyer-Kopfhörern (880, 770, 990, 931) gehört, und kann sagen:

So transparent wie die anderen ist er nicht (aber: er ist auch auch wesentlich billiger), das Rundstrahlverhalten IST besser, und, die Impulswidergabe wenigstens gleich gut.

Ich werde das Gefühl nicht los, daß Beyer nur deswegen so "gut" klingt, weil die die Höhen reichlich überziehen (allerdings mit gleichmäßigem Höhenanstieg).
Das klingt denn zwar unnatürlich, aber, transparent (allen voran der 880).

Die AKG's (141, 271, usw.) klangen in meinen Ohren insgesammt natürlicher, aber, eben erst mal leiser, in der Impulswidergabe nicht besser oder schlechter als der Sony, aber, mit schlechterem Rundsrahlverhalten.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kopfhöhrer
MBKing100 am 15.01.2011  –  Letzte Antwort am 16.01.2011  –  3 Beiträge
Suche kopfhöhrer
*tobi123* am 26.09.2009  –  Letzte Antwort am 26.09.2009  –  3 Beiträge
Suche Kopfhöhrer für unterwegs
*tobi123* am 06.09.2009  –  Letzte Antwort am 27.09.2009  –  9 Beiträge
Suche guten Kopfhöhrer-Verstärker
pimpl am 25.08.2005  –  Letzte Antwort am 26.08.2005  –  16 Beiträge
Suche In-Ear Kopfhöhrer
Maschurke am 04.06.2006  –  Letzte Antwort am 04.06.2006  –  8 Beiträge
Suche Kopfhöhrer für Iphone 5
Jasper_Dahlbeck am 06.12.2012  –  Letzte Antwort am 06.12.2012  –  8 Beiträge
suche mobile kopfhöhrer ~100euro
wusselwu am 02.10.2009  –  Letzte Antwort am 06.10.2009  –  10 Beiträge
Kopfhöhrer für alle Fälle
Haki-28 am 02.12.2010  –  Letzte Antwort am 03.12.2010  –  13 Beiträge
Suche Kopfhöhrer Hip-Hop
Boss12345 am 14.11.2012  –  Letzte Antwort am 15.11.2012  –  8 Beiträge
Kopfhöhrer für Unwissenden
IIfeliXII am 15.12.2009  –  Letzte Antwort am 17.12.2009  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

HIFI.DE Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder855.092 ( Heute: 72 )
  • Neuestes Mitgliedalter-tüftler
  • Gesamtzahl an Themen1.425.816
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.137.958