Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

High-End Headsets für Spiele, Filme etc.

+A -A
Autor
Beitrag
Zweig
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 30. Jan 2011, 12:50
Hallo Community,

die Suchfunktion brachte einige Treffer, hatte aber u.a. nicht den gewünschen Detailgrad oder High-End Faktor. Ich suche für meine künftige Mietwohnung ein Headset zum Spielen (PS3, Xbox 360). Bislang sind beide Systeme an ein Teufel Concept S angeschlossen, nebst Verstärker etc. Also einer ganz normalen 5.1 Heimkino Anlage, nicht mal übermäßig teuer. Das Headset sollte die Anlage mehr oder weniger ersetzen...

Ich suche jetzt seit einiger Zeit einen vernünftigen Ratgeber für den eher undurchsichtigen Headset Markt. Denn um Spielen zu können, braucht es ja ein Mikrofon. Hat hier irgendjemand Erfahrungen mit den Headsets?

Gefunden habe ich bislang folgende Kandidaten:


Turtle Beach Ear Force X41
EUR 169,67

Headset MC mit Mikro AX PRO Gaming Tritton universal
EUR 153,70

Sennheiser PC 360 G4ME Headset
EUR 141,91

Beyerdynamic MMX 300 Digital Premium
EUR 299,90

Razer Megalodon Gaming Headset (amazon.co.uk)
£ 115.40

Astro A40 Audio System - Black (nur über eigene Website zu beziehen)
$ 199.99


Zumindest zu den normalen Kopfhörern von Beyerdynamic habe ich hier einiges gefunden - die sind gut oder?

Ich frage mich nämlich ob der Preis hier wirklich tonangebend ist. Ich tendiere ja irgendwie selber schon fast zum teuersten Kandidaten.
Das Astro A40 dürfte schwierig zu bekommen sein, wird aber von diversen Profi-Spielern benutzt.

Tja, und jetzt ist guter Rat teuer, weshalb ich hoffe jemand hat mehr Infos für mich

Beyerdynamic bietet für etwa 1.000 € mehr auch noch einen Headset Verstärker an - macht das Sinn?


DANKE!!!


[Beitrag von Zweig am 30. Jan 2011, 12:52 bearbeitet]
ZeeeM
Inventar
#2 erstellt: 30. Jan 2011, 12:56
Diesen Modeschnickschnackheadsetgamergedöns kenn ich nicht.
Viel Bells&Whistles Plastik und wenig Klang.

Bey Beierdynamic bekommst du was Solides.
Wenn du auch damit leben könntest, dir ein Ansteckmicro oder irgendwas Anklemmbares zu kaufen was unabhängig vom Hörer ist, dann stehen dir für weniger Geld noch ganz andere Möglichkeiten offen.
Kharne
Inventar
#3 erstellt: 30. Jan 2011, 13:10
Beyer DT990 wenn er offen sein soll, DT770 wenn er isolieren soll. Dazu ein Ansteckmic und gut ist.
Zweig
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 30. Jan 2011, 13:17
danke schonmal.

Ansteckmikro... Darüber habe ich bislang noch gar nicht nachgedacht. Habt ihr da vielleicht eine Empfehlung oder einen Tipp (mit Erfahrungsbericht)?

Das Geld spielt in dem Fall übrigens keine sooo große Rolle, da ich mir bei einem guten Headset das neue Surround-System spare. Und das hätte mindestens 1.300 gekostet


edit:
Achso, nicht das ihr es überlesen habt. Von Beyerdynamic gibt es für 299 ja schon so ein Headset Kopfhörer Duo
Ist nur die Frage ob so ein Verstärker für 1000 Euro Sinn macht...


headset:
http://www.beyerdyna...timedia/mmx-300.html

headset mit verstärker:
http://www.beyerdyna...a/headzone-game.html


[Beitrag von Zweig am 30. Jan 2011, 14:49 bearbeitet]
SilentNoah
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 30. Jan 2011, 15:27

Kharne schrieb:
Beyer DT990 wenn er offen sein soll, DT770 wenn er isolieren soll. Dazu ein Ansteckmic und gut ist.


Was wäre denn hier bei Games sinnvoller bezüglich des Raumklangs in Verbundung mit dem Astro MixAmp?
Kharne
Inventar
#6 erstellt: 30. Jan 2011, 16:45
Das Headzonesystem ist so ziemlich das Beste was du für Kopfhörer bekommst.
Wenn du das Geld ausgeben willst, dann mal ran, hier würden sich bestimmt viele über Beschreibungen freuen.
Zum MMX300: DT770 oder DT990 mit Mic sind günstiger und bringen genau so viel, aber wenn du das Set unbedingt kaufen möchtest, dann tu es
RobN
Inventar
#7 erstellt: 01. Feb 2011, 10:59
Ich würde auch eher zu ordentlichem KH + Ansteckmikro tendieren - oder einfach selber was basteln. So habe ich es z.B. gerade erst gemacht, weil ich auch kein brauchbares und gleichzeitig bezahhlbares Fertigprodukt gefunden habe und ich teils heftige Aufpreise nur für gelegentliche Nutzung nicht einsehe - und der KH nun schon mal vorhanden war.

Ich habe einfach ein günstiges Kopfbügelmikro (dieses hier, ~4 Euro bei eBay) gekauft und den Mikrofonteil samt Gelenk einfach an meinem Kopfhörer (Beyer DT990 Pro) befestigt. Derzeit nur per Kabelbinder - sieht doof aus, hält aber perfekt und ich kann ohne Einschränkungen das Mikro zurechtbiegen und am Gelenk bewegen. Und laut meinen Spielpartnern bin ich auch bestens zu verstehen. Das ganze ist nur noch nicht so flexibel (nicht schnell abnehmbar beim reinen Musikhören), daher werde ich mir wohl auf längere Sicht noch etwas anderes (Klettverschluss?) überlegen.

Nicht ganz unwichtig finde ich bei einem Headset übrigens auch den möglichst bequemen Sitz, und in der Hinsicht ist der DT990 Pro wirklich großartig. MMX 300 dürfte vermutlich vergleichbar sein, kostet aber bei weitgehend identischer Technik halt auch das Doppelte.
SilentNoah
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 03. Feb 2011, 17:51
Mag ja alles richtig sein, aber ohne nen KHV kann ich ein DT770/DT990 nicht an meiner PS3/Xbox anschließen und dort wird der KH überwigend zum Einsatz kommen. Wenn ich mir jetzt noch für 200 nen Verstärker mit Dolby Headphone/Silent Cinema zulege komme ich auch auf 350-400€. Und ob ein Astro MixAmp für 100€ Sinn macht mit seinen 32Ohm für nen KH mit 80-250 Ohm weiß ich jetzt halt nicht. Da wäre das Bundle MMX300/MixAmp für 350€ ja nicht verkehrt oder? Gerade weil auch das MMX300 32Ohm hat.
Tob8i
Inventar
#9 erstellt: 03. Feb 2011, 19:25
Die Impedanz ist egal. Entscheidender ist der Wirkungsgrad. Theoretisch ist es zwar bei einem Kopfhörer mit höherer Impedanz leiser, aber bis auf so manchen Mp3-Player schaffen das die meisten Geräte relativ ordentlich.

Das Headset ist ja auch nur ein DT770 mit Mikro, soweit ich weis. Also da kann man auch einen DT770 nehmen.
derfrank
Stammgast
#10 erstellt: 04. Feb 2011, 13:26
Das Astro A40 kannst Du ganz normal bei der Deutschland Vertretung von Astro kaufen. Das ist Roxxgames, die sitzen in Hamburg. Die werden auch auf der Astro Seite für DE gelistet.
http://www.roxxgames.de

Da hab ich ein mein Astro her.
Ich hab auch das X41, das is so "ok", funktioniert auch von der Ortung prima, aber wirklich gerockt wird man da vom Klang nicht, wenn ich das mal so subjektiv formulieren draf.
Gruß

Edit: ich seh du hast auch das PC360 gelistet, das emphelen auch viele mit dem Astro MixAmp, ich hab noch eins hier eingepackt liegen, bin aber nich nicht dazu gekommen, es beim spielen zu testen =)


[Beitrag von derfrank am 04. Feb 2011, 13:27 bearbeitet]
Painkiller81
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 04. Feb 2011, 16:40
Servus,

ich habe mir auch vor ein paar tagen bei Roxxgames das Astro A40 bestellt.
Habe zwar auch eine 5.1 Anlage, aber da abends eigentlich alle schlafen wollen habe ich mich für das A40 entschieden.
WAHNSINN was teil raus zaubert.
Meine Anlage in die ich viel Geld reingepumpt habe kann mir so einfach nicht das mittendrin Gefühl so wiedergeben wie das A40.
Kostet zwar was, aber das Teil ist jeden Cent wert.
Klare Kaufempfehlung!!!
SilentNoah
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 05. Feb 2011, 19:00
@ Painkiller: Haste auch schon Filme mit dem Astro gesehen? Wie ist da der Sound? Und Musik?

Wie ist die Ortung bzw. der Raumklang bei Games?


[Beitrag von SilentNoah am 05. Feb 2011, 19:01 bearbeitet]
Painkiller81
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 06. Feb 2011, 15:40

SilentNoah schrieb:
@ Painkiller: Haste auch schon Filme mit dem Astro gesehen? Wie ist da der Sound? Und Musik?

Wie ist die Ortung bzw. der Raumklang bei Games?


Also bei Filmen habe ich es noch nicht ausprobiert, weil ich vom spielen mit dem Headset meine Sammlung auf´s neue kennen lerne.
Aber vielleicht komme ich heute abend dazu.
Musik habe ich getestet, da kann ich mich nur wiederholen, WAHNSINN!!!

Spielen tue ich momentan das Black OPS und da ist die Ortung und der Spielesound auch wieder WAHNSINN!!!

Du kannst bedenkenlos zugreifen.
fire25
Stammgast
#14 erstellt: 06. Feb 2011, 16:53
aber nur mal so nebenbei: die ganzen gaming-headsetteile sind zum musikhören absoluter schrott da kommt ein 250€ headset mit viel glück und gutem willen vielleicht an einen 100€ kopfhörer grad so heran

liebe Grüße
Felix


[Beitrag von fire25 am 06. Feb 2011, 16:54 bearbeitet]
fire25
Stammgast
#15 erstellt: 06. Feb 2011, 17:02
naja man munkelt ja auch dass es leute gibt die einen bose in-ear genial finden

und selbst beim Thema raumortung muss ein surround headset einen stereo kopfhörer nicht schlagen....

imo sind gaming-headsets nur etwas für leute die entweder:
>zu viel geld haben
>oder sich nicht sonderlich im bereich kopfhörer auskennen und noch nie was ordentliches auf den ohren gehabt haben....


liebe Grüße
Felix


[Beitrag von fire25 am 06. Feb 2011, 17:03 bearbeitet]
derfrank
Stammgast
#16 erstellt: 06. Feb 2011, 21:04
Man munkelt ja das Gaming Headsets was für Leute sind die beim spielen Teamspeak oder den Ingame Voice Chat benutzen
Wenn man Musik hören will, würde man sich ja nicht für einen Gaming Headset interessieren.

Welches Gamingheadset benutz Du fire ?


[Beitrag von derfrank am 06. Feb 2011, 21:06 bearbeitet]
Tob8i
Inventar
#17 erstellt: 06. Feb 2011, 21:24
Und warum sollte ein guter Kopfhörer Stimmen nicht gut wiedergeben? Und ein günstiges zusätzliches Mikro ist oft sogar besser als der verbaute Müll. Der ganze Gaming Bereich ist sehr viel Marketing. Gaming Produkte sind nicht meistens nicht viel oder gar nicht besser als normale, aber kosten deutlich mehr, weil viele glauben, sie könnten sich damit Vorteile erkaufen.
derfrank
Stammgast
#18 erstellt: 06. Feb 2011, 22:21
Ich würde cht gerne wissen, welche Gaming Headsets ihr verwendet und worauf Ihr Eure Urteile stützt?

Das Senheiser PC 360 ist absolut klasse, was Stimmen und auch gerade das Mikro für Skypen, etc. angeht.


Ich glaube hier regieren eher Vourteile, als Erfahrungen, denn am Ende..was will man mit einem Gaming Kopfhörer? Richtig den Gegner orten und einen klaren Sprachchat. Warum? Um Spiel zu gewinnen =)
Ich will ja kein Opern damit hören. Die Vorzüge oder auch die Voraussetzungen für ein gutes Gaming Headset sind eben doch ganz andere als für einen Musik-Kopfhörer ?!
Painkiller81
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 06. Feb 2011, 22:40
Nun es ist ja so das unser Hobby ja viel mit diesem Forum zu tun haben.
Und wie der Name schon sagt, (HIFI Forum) kann man für dieses Hobby richtig viel Asche lassen.
Wer, wo sein Geld ausgibt, will ich nicht regeln aufstellen.
Natürlich gibt es viele die immer noch Stolz auf ihren Röhrenfernseher sind und den ganzen HD warn entgangen sind. Ich bin halt nicht so ein Mensch.
Aber es gibt solche und solche. Daher verstehe ich auch Fire25 seine Meinung und hoffe das auch er mit seinen Kopfhörern voll zufrieden ist.
Also ich bin mit dem Astro A40 voll zufrieden und meine Fam. bekommt von meinem Krach nicht viel mit
fire25
Stammgast
#20 erstellt: 06. Feb 2011, 22:56
meine antwort galt auch eher nicht den leuten, die ihr headset wirklich nur zum zocken benutzen...
die setzen ja auch etwas andere prioritäten als musik-hörer

da ich im moment nur am notebook zocke benutze ich einfach grad den kopfhörer den ich zur hand habe und das eingebaute mikro, das nebenbei bemerkt erstaunlich rauschfrei ist

aber trotzalledem muss man im gaming-bereich sehr drauf achten, dass man nicht übers ohr gehauen wird....

lg
Felix


[Beitrag von fire25 am 06. Feb 2011, 22:57 bearbeitet]
MacFrank
Inventar
#21 erstellt: 06. Feb 2011, 23:19
Mein PC-Setup für Skype und Filme besteht aus einem sennheiser HD650 und dem Mikro meiner Webcam (logitech quickcam C905, glaube ich). Das funktioniert perfekt.

Gespielt habe ich früher mit meinem Beyerdynamic DT880 - der hat eine im Vergleich zu sämtlichen von mir damals probierten Headsets phänomenale Ortung. Dieses 5.1 Gelaber in den Broschüren von Razer, Speedlink etc. ist alles nicht für voll zu nehmen.

Der DT880 ist übrigens die Basis für das MMX300.

Wenn man wirklich perfekten Surround haben möchte, dann ist ein System wie die Beyerdynamic Headzone genial. Ob es tatsächlich notwendig ist, ist eine andere Frage.

Am PC gibt es die Möglichkeit von cmss3d bei den Creative soundkarten. Dazu ein kleiner KHV (vor kurzem erst habe ich hier etwas über einen DAC und KhV mit Namen "Aune" um ca. 100€ gelesen? Hat sogar SPDIF und USB gehabt, da war ich schwer beeindruckt.), an den alle Quellen angeschlossen werden, und ein externes Mikrofon.
Als Kopfhörer kann ich den Beyerdynamic DT990 Pro empfehlen, wenns um Leistung fürs Geld geht. Isoliert sogar, man stört somit niemanden bzw. wird man nicht gestört.
RobN
Inventar
#22 erstellt: 07. Feb 2011, 00:02

derfrank schrieb:
Das Senheiser PC 360 ist absolut klasse, was Stimmen und auch gerade das Mikro für Skypen, etc. angeht.

So sollte es auch sein, dafür ist es schließlich gedacht. Ich denke, hier geht es um etwas anderes. In erster Linie ist das hier ja schließlich ein Hifi-Forum, von daher finde ich es nicht weiter verwunderlich, wenn man erstmal den Klang betrachtet. Und in der Hinsicht ist es halt so, dass Headsets aber auch nicht annähernd mit preisgleichen oder auch deutlich günstigeren reinen Kopfhörern mithalten können.
derfrank
Stammgast
#23 erstellt: 07. Feb 2011, 00:34
Ja die Beyerdynamic Sachen spielen auch quasi in einer eigenen Liga finde ich ! Alles absolut top, aber hat auch eben seinen Preis.

Der Threadersteller sucht ja für Xbox360/PS3 ein Gaming Headset,
da ist die Auswahl dann nicht mehr ganz so groß, außer Du greifst immer auf den MixAmp von Astro zurück und klemmst ein PC Klinken Headset an. Naja oder man gibt eben über 1000 Euro für das kompletet Beyerdynamic Set aus =)
Tob8i
Inventar
#24 erstellt: 07. Feb 2011, 01:06
Oder statt so einen komischen Mixamp nimmt man einen ordentlichen KHV, um das Signal von der Konsole zum Kopfhörer zu bekommen. Die Konsole rechnet das auf Stereo um und gibt es weiter. Und mit KHV und ordentlichem Kopfhörer kann man dann auch gut Musik hören und Filme schauen.

Wenn man mal überlegt, dass man zum Preis von dem Sennheiser Headset schon fast einen DT990 Pro oder so bekommt, würde mir die Entscheidung wirklich nicht schwer fallen.

Und über 100 Euro für ein Headset von einer Marke, die von Audiotechnik nicht wirklich Ahnung hat, ausgeben, würde ich auf keinen Fall. Da können die noch so toll aussehen und das Marketing noch so gut sein. Es ist nicht einfach, einen wirklich guten Kopfhörer zu bauen und in der Preisklasse darf man klanglich schon relativ viel erwarten.

Und ich finde es nicht sehr hilfreich, wenn hier immer wieder Posts kommen, wie toll die ganzen Headsets doch sind, wenn man nichts anderes kennt. Ist ja schön, wenn man zufrieden ist, aber klanglich geht eben noch deutlich mehr.
derfrank
Stammgast
#25 erstellt: 07. Feb 2011, 01:26
Jo aber mit nem KHV... da sag mir mal wie Du da den Sprachchat von der PS3 rein bekommst

Welchen Kopfhörer benutzt Du zum spielen Tobi?
KaiserBecks
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 07. Feb 2011, 01:27
Mein Gott, in diesem Thread ist wiedermal soviel Bloedsinn zu lesen. Der Junge sucht eine HEADSET zum SPIELEN an einer PS3 und einer Xbox 360. Damit es nicht beim ueblichen Vorurteilsgeblubber bleibt, gebe ich dir einen Ratschlag:

Du suchst ein High End Headset zum spielen, das Turtle Beach X41 faellt demnach schonmal weg. Generell halte ich die Kombination Kopfhoerer+Mikrofon fuer besser. Ohne einen entsprechenden Decoder wirst du aber weder bei der Xbox noch bei der PS3 Voice Chat benutzen koennen. Du brauchst also in jedem Fall entweder einen Astro Mixamp (habe ich selber) oder einen Turtle Beach DSS (kenne ich nicht). Mit dem Mixamp hast du die Moeglichkeit, ein PC-Headset deiner Wahl (ausser USB) oder einen Kopfhoerer+Mikrofon (z.B. Zalman ZM-MIC1) an der Konsole zu verwenden, komplett mit Dolby Headphone und Voicechat.

Zum Headset:

Das MMX300 soll wohl das beste Headset sein, welches man fuer Geld bekommen kann. Es basiert auf dem DT770, NICHT dem DT880.

Das Astro A40 habe ich selber (neben diversen regulaeren Kopfhoerern). Der Klang ist sehr raeumlich und zum spielen herrvorragend geeignet, wenn man auf satten Bass verzichten kann.

Zum Kopfhoerer (dazu wie gesagt ein entsprechendes Mikrofon verwenden):

Ich benutze derzeit noch einen Denon AH-D2000. Sehr raeumlicher Klang, sehr fetter Bass. Kostet rund 250 Euro. Ich werde meinen allerdings wieder verkaufen, weil ich mit dem Tragekomfort unzufrieden bin (viele sehen das allerdings anders). Fuer mich wird es wohl ein Beyerdynamic.


Der Beyerdynamic DT770 ist die regulaere Kopfhoerervariante des MMX300. Den gibt es in verschiedenen Ausfuehrungen und Preisen. Inwiefern sich diese unterscheiden, weiss ich nicht. Allerdings ist die "Pro" Variante wohl fuer den Studiobetrieb designt und liegt dementsprechend enger an.



Lange Rede kurzer Sinn:

Wenn Geld keine Rolle spielt und du ein komplettes "Wohlfuehlset" ohne Gefummel und Gesuche willst, dann kauf bei roxxgames das "Astro Mixamp + Beyerdynamic MMX300" Bundle (ist auch etwas guenstiger als beim Einzelkauf). Du hast dann noch die Wahl zwischen dem Wireless und dem regulaeren Mixamp. Klanglich nehmen die sich nichts, die Wireless Version bringt nur dann was, wenn du ein ganzes Stueck vom Fernseher entfernt sitzt.

Noch ein kleiner Tipp: Bemuehe beim naechsten Mal lieber google oder suche in englischsprachigen Foren. Hier wirst du in erster Linie vermehrt Leute antreffen, die gerne Unsinn ueber Dinge verbreiten, die sie selber nur vom Hoerensagen kennen. Beim Sennheiser PC360 werden uebrigens die gleichen Treiber verbaut wie beim Sennheiser HD595. Klanglich steht es der Kopfhoerervariante also nicht im geringsten nach.
MacFrank
Inventar
#27 erstellt: 07. Feb 2011, 02:16
Wow, bist du immer so freundlich?

Wobei du recht hast: Der DT770 ist die Basis für den MMX300 - immerhin ist das ja ein geschlossenes Headset. Allerdings verwenden alle drei Hörer dieselben Treiber.

Gegen die Sennheiser PC360/HD595-Variante spricht mMn eine zu eingeschränkte Räumlichkeit.
KaiserBecks
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 07. Feb 2011, 02:42
Jain. Ich will hier keinem persoenlich auf die Fuesse treten und ich verstehe auch, dass hier jeder im Endeffekt (auf seine Art) nur helfen will. Ich beschaeftige mich aber schon wirklich lange mit dem Thema und habe sehr viel Geld aufgrund von falschen Ratschlaegen verpulvert. Bevor man also vorschnell Kopfhoerer und Mikrofone empfiehlt (und gleichzeit misstrauisch in Richtung Gamer-Hardware schielt), sollte man sich erstmal genauer ansehen, was "Zweig" ueberhaupt will.

Natuerlich ist ein guter Kopfhoerer mit einem Clip-On Mikrofon eine dufte Sache...fuer den PC. Auf einer Konsole wird der Voice Chat in der Form nicht ohne weiteres uebertragen.

Ich kann's halt nich ab, wenn ich z.B. solche Aussagen wie die von "fire25" oder "Tob8l" lesen muss. Genau wie im regulaeren Stereobereich reicht auch die Produktpalette bei Gamer-Hardware von Blendern wie Bose und Beats bis zu Qualitaet von Sennheiser etc. Und viele Stereo-Headsets lassen sich auch herrvorragend zum Spielen verwenden. Man sollte aber nicht annehmen, dass man automatisch etwas von Konsolenhardware versteht, nur weil man einen vernuenftigen Kopfhoerer zum Musikhoeren hat. Dann noch zu sagen:

"Und ich finde es nicht sehr hilfreich, wenn hier immer wieder Posts kommen, wie toll die ganzen Headsets doch sind, wenn man nichts anderes kennt. Ist ja schön, wenn man zufrieden ist, aber klanglich geht eben noch deutlich mehr."

setzt dem ganzen die Krone auf. Es ist nicht sonderlich hilfreich, jemandem Kopfhoerer zu empfehlen, wenn man die besprochenen Headsets nicht kennt. Noch weniger hilft einem ein KHV, wenn man Voice Chat nutzen moechte.

Nichts fuer ungut, aber das ist einfach nur voreingenommener Humbug
Kakapofreund
Inventar
#29 erstellt: 07. Feb 2011, 03:22
Übrigens:

Mit dem HD800 Spiele zu spielen macht auch groooooße Freude.
KaiserBecks
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 07. Feb 2011, 03:34
Darf man fragen, was du bevorzugt spielst und woran der HD 800 angeschlossen ist?
Uriex
Inventar
#31 erstellt: 07. Feb 2011, 09:52
Interessant dass der PC360 und HD595 die gleichen Treiber haben soll, da der PC360 deutlich anders klingt (alleine schon deutlich mehr Bass).

Beim Astro Mixamp (welcher ja die einzige Möglichkeit darstellt ein Kabelmikro an der PS3 zu nutzen) würde mich mal interessieren ob er auch mit schwerer anzutreibenden Hörern wie einem DT990 klarkommt.
ZeeeM
Inventar
#32 erstellt: 07. Feb 2011, 10:05

Uriex schrieb:
Interessant dass der PC360 und HD595 die gleichen Treiber haben soll, da der PC360 deutlich anders klingt (alleine schon deutlich mehr Bass).


Das Gehäuse und dessen akustische Ausgestaltung ist da entscheidend.
Uriex
Inventar
#33 erstellt: 07. Feb 2011, 10:17
Hätte dennoch nicht gedacht, dass man da bei nem offenen Hörer noch so viel "tricksen" kann, sollte das mit dem gleichen Treiber stimmen. Oder ich hatte mal wieder nen 595 mit anderer Ohmzahl in der Hand...
KaiserBecks
Ist häufiger hier
#34 erstellt: 07. Feb 2011, 13:38

Uriex schrieb:
Interessant dass der PC360 und HD595 die gleichen Treiber haben soll, da der PC360 deutlich anders klingt (alleine schon deutlich mehr Bass).

Beim Astro Mixamp (welcher ja die einzige Möglichkeit darstellt ein Kabelmikro an der PS3 zu nutzen) würde mich mal interessieren ob er auch mit schwerer anzutreibenden Hörern wie einem DT990 klarkommt.


Der Mixamp ist nicht die einzige Moeglichkeit, ein Kabelmikro an eine PS3 anzuschliessen. USB Headsets werden automatisch erkannt (lassen sich im Dashboard einrichten und anpassen). Ein Mikrofon oder Headset mit Klinkenanschluss laesst sich verwenden, wenn man per USB eine externe Soundkarte angeschlossen hat. Sowas z.B.:

http://www.amazon.de...id=1297074622&sr=8-1

Dann hast du aber keinen Dolby Headphone Sound und auf der Xbox wird das Setup auch nicht funktionieren. Der Mixamp ist das beste Komplettpaket, wenn man auch eine Xbox 360 hat und nicht auf Surround Sound verzichten will.

Der Mixamp kommt auch mit einem Sennheiser HD650 klar, aber die maximale Lautstaerke bekommt man dadurch natuerlich nicht mehr. Man kann aber z.B. auch noch einen Cmoy dazwischen schalten.

Mir persoenlich gefaellt vom Klang her die Kombination aus Mixamp und Denon AH-D2000 sehr gut, weil sich der Kopfhoerer wirklich extrem leicht antreiben laesst. Wenn er auf dauer nich so unbequem waere...
derfrank
Stammgast
#35 erstellt: 04. Jun 2011, 15:26
Ich teste im Moment das beyerdynamic MMX300 inklusive der byerdynamic Headzone Station...
ok ..1300 Euro werden wohl jetzt nicht die meißten ausgeben aber wenn es um High End Headsets hier eght, dann paßt das doch noch ganz gut rein



beyerdynamic Headzone 5.1 Surround Headset System
http://www.youtube.com/watch?v=aL87oG5myH8
altesohr
Ist häufiger hier
#36 erstellt: 13. Jun 2011, 13:51
Also ich hab mich auch mal für ein Gaming Headset entscheiden müssen und mich für den DT990 entschieden. Der DT770 hat die Töne recht verzogen evtl. war da auch die Membrane kaputt. Der MMX300 soll ja noch mehr Bass haben wie der DT770 und sollte somit perfekt zum Gamen passen und wenn du kein umständliches Klipp-Mikrofon willst und zudem der Preis nicht so eine Grosse rolle spielt würde ich den MMX300 wählen.
Zum MMX300 gibt es ja auch noch die QPAD alternative welche auch aus dem Hause Beyerdynamic kommt. Wird aber wohl das gleiche Modell sein wie der MMX300 nur halt rebranded http://www.corporate.qpad.se/modules/news/article.php?storyid=218

Gruss altohr
chichimann
Neuling
#37 erstellt: 16. Aug 2011, 11:14
nachdem ich mich hier ein wenig warmgelesen habe, ist das der Thread der mein Anliegen genau trifft.

Bin auch auf der suche nach nem HS für die 360, nachdem ich mir das Astr zu gemüte geführt hatte, damit aber nicht warm geworden bin, hab ich etwas im Nezt gesucht und bin zu folgender Lösung gekommen:

Das Beyerdynaminc DC770 32-Ohm solls sein, Ansteckmikro dazu und dann der Soundprozessor.

Hier ist mein Problem welcher ist empfehlenswert oder besser. TB EarForce DSS oder der Mixamp (kabelgebunden).

Meine Nachforschungen haben auch ergeben das es Probleme mit dem Chat geben soll, wenn ich einen Kofphörer nutze der kein HS mit int. Mikro hat. Soll heissen in meinem Fall würde nur die möglichkeit bestehen den Chatsound über die 360 direkt mit an das HS ausgeben lassen zu können. Hier wäre aber das Problem das der Spielsound den Chat fast immer übertönen würde und ich somit hier keinen Spass am ganzen haben werde. Dies erschliesst sich für mich nicht. Jemand Erfahrung auf diesem Gebiet ?
sickday
Ist häufiger hier
#38 erstellt: 22. Aug 2011, 23:04
Hi, bin seit einigen Tagen/Wochen auf der Suche nach einem guten Headset.

Momentan benutze ich das Plantronics Gamecom 3xx (finde die bezeichnung auf dem ding nicht)
Dieses benutze ich jetzt seit ca.einem Jahr, seitdem ich von Xbox/PS3 wieder zurück aufs PC-Zocken gewechselt habe.

Prinzipiell ist das Headset garnicht soooo schlecht aber der Ton könnte besser sein (bin vom Xbox zocken verwöhnt über Anlage) und nach 3-4 Std zocken mit dem Headset hab ich Kopfschmerzen, da ich es zu schwer finde. Dies kommt sicherlich duch die nicht so gute Passform. Nach 2 Std fange ich an das Headset zu verschieben.

Jetzt suche ich ein Headset fürs PC zocken. Da ich auch längere Sitzungen mit Skype verbringe, wäre Funk die optimale Lösung.
Zuerst war ich beim Logitech G35 aber da habe ich zu viel schlechts gelesen (Pfeifen etc.)

Die von steelseries oder razor sagten mir alle nicht zu.

Von einem Freund der viel PS3 zockt wurde ich auf das PX5 aufmerksam, doch viele berichten über nicht soooo super Sound und das ganze Programmieren brauch ich nicht.


So kam ich auf das Astro A40 in Funk. Nach langem überlegen und alles lesen was es darüber zu lesen gibt, wollte ich heute eigentlich bestellen, doch es war nicht mehr lieferbar.

Da stieß ich auf das MMX 300 welches in Verbindung mit dem Original Station finde ich zu teuer. Aber die Verbindung mit dem Mixamp von Astro finde ich sehr interessant.


Nun meine Fragen:

1.
Das Astro A40 in funk kostet ca. 270€
Das MMX 300 incl. MixAmp kostet ca. 390€ (Für den Preis muss aber alles ohne Probleme funktionieren)

Lohnt sich die Differenz?

2. Ich habe viel nach Anschlusszeichnungen gesucht, aber nie eine definitive Aussage gefunden, da die meisten das nur in Verbindung mit Konsolen nutzen.
Ist das Mixamp von Astro wirklich funk? Ich lese immer überall, dass man beim Bestellen das PC-Chat-Kabel mitbestellen soll. Wenn ich ein Kabel fürs Micro an den PC schließen muss, ist das headset ja nicht mehr funk. Oder ist das Kabel nur für Headset<->MixAmp und ab da geht es per funk zum Empfänger von dem es dann per TosLink und klinke zum PC geht?

3. Die Funksender werden immer mit optionalem Akkuset angeboten, wie werden die geladen? Eine Ladestation habe ich nicht gefunden oder geht das Ausladen dann wenn man das USB-Kabel anschließt? Geht das auch mit normalen Akkus? Also das Aufladen im Gerät?
Kann man wenn der Akku leer ist das Headset weiternutzen wenn man das USB-Kabel anschließt?


Schonmal vielen Dank für die Antworten.

Gruß sickday


edit: Hab vergessen zu fragen ... brauche oder lohnt sich ne gute soundkarte oder reicht meine Realtek onboard HD Karte mit Optischem Ausgang?


[Beitrag von sickday am 22. Aug 2011, 23:15 bearbeitet]
PAfreak
Inventar
#39 erstellt: 23. Aug 2011, 11:12
Hallo,

wie sehr bist du denn auf eine Funkverbindung fixiert? Sowas hat klanglich eindeutige Nachteile gegenüber Kabel. Außerdem wärs mit Kabel deutlich billger.

Eine Kombi die gut mit dem MMX 300 mithalten kann ist z.B. ein Beyerdynamic DT 990 Pro (150€) plus ein Ansteckmikro für ca. 7€. Haben hier im Forum sehr viele (ich auch) und ist wirklich 1A zum Zocken.

Den Astro Mixamp gibt es in Funk und nicht Funk. Bei der Funkvariante wird der KH und das Mikro ( Ein Adapterkabel für getrennten KH und Mikro ist wohl dabei) in ein Empfängerteil gesteckt. Das muss du dann auch mit dir Rumschleppen. Halte ich für Unsinnig, lieber die Variante ohne Funk nehmen.

Ob du aber überhaupt ein Astro Mixamp brauchst musst du erstmal ausprobieren. Ein DT 990 oder ein MMX 300 hat auch so schon eine sehr gute Ortung, Man hört auch durchaus schon ob Gegner von vorne oder von hinten kommen. Mit dem Astro wird lediglich 7.1 auf dem Headset simuliert. Mehr nicht.


[Beitrag von PAfreak am 23. Aug 2011, 11:13 bearbeitet]
sickday
Ist häufiger hier
#40 erstellt: 23. Aug 2011, 23:06
Hi, erstmal danke für die Antwort.

Also Funk muss nicht unbedingt sein. Auf deine Anregung hin war ich heute mal bei Elektromärken hier in der Nähe. Leider hatte keiner bessere Kopfhörer als sennheiser für 90€.

Die Verkäufer meinten alle dass kaum einer sowas kauft (wegen dem Preis) und daher die teuren Systeme alle aus dem Sortiment geworfen wurden.

Würde sowas ja gerne probe hören. Leider weiß ich nicht wo.
Wohne in der Nähe von Dortmund. Falls einer ne Ahnung hat wo man sowas zu sehen/hören bekommt, wäre ich dankbar.

Das mit dem Mixamp habe ich mir auch komisch vorgestellt, also immer son ding in der Hand zu haben, da ich das funk aber selten nutzen würde, hätte ich eh immer das usb kabel angeschlossen und hätte es dann bei Gelegenheut mit mir rumgetragen. Ist aber eigentlich schwachsinn.
Desweiteren finde ich simulierten 7.1 doof. Ist ja wie ProLogic, Dann lieber Stereo.

Mit dem Ansteckmicro kann ich mich nur nicht so anfreunden.
Hätte da lieber eins was ich dann an den Monitor klemme, also eins was da oben drüber hängt.

Ich hab hier noch ne Logitech C310 USB HD Webcam am Monitor hängen mit nem Micro drin. Ist aber keine gute Ton-Qualität.

Nen freund von mir hat nen nettes Mico bei Thomann bestellt für 100€ aber soviel will ich nicht ausgeben.
Der hat das beim Video chat einfach vor sich zwischen monitor und Tastatur liegen und hat ne super Sound qualität.
Wenn ich mich auf der Seite so umschaue, komme ich da überhaupt nicht zurecht. Ich hab da einfach kein Plan von.
Welches ist gut zum Reden (kein Gesang oder ähnlich)
Muss ja nicht von da sein.
Ich sag mal so bis 30-40€ ist ok.

Dann würde ich das zusammen mit dem DT 990 Pro oder zur Not dann doch das MMX 300 nehmen aber erstmal ohne Mixamp.

Reicht meine Onboard Soundkarte aus? oder dann so ne Asus soundkarte dazu? Wenn ja welche?

Ich hab früher meist billig gekauft aber wenn man einmal anfängt gute sachen zu kaufen und den Unterschied merkt will mann nicht mehr son billig mist.

Nochmal vielen Dank für die Antworten.

edit:
meint ihr sowas?
Ansteckmicro

edit2:
Hab gerade mal die Daten verglichen:
MMX300 - 32 Ohm
DT 990 Pro 250 Ohm
Was sagt mir das? eins lauter als das andere? Muss die Soundkarte dazu passen?

edit 3:
Wie ist es mit sowas als Micro?
http://www.thomann.de/de/the_tbone_sc440_usb.htm


[Beitrag von sickday am 24. Aug 2011, 00:52 bearbeitet]
sickday
Ist häufiger hier
#41 erstellt: 25. Aug 2011, 00:54
Kann mir keiner helfen?

Hab mir das heute nochmal überlegt.

Habe ein bisschen mit dem Micro in meiner Webcam gespielt. Man merkt schon dass ich da weiter von entfernt bin, aber das kann man ja erstmal so lassen und testen wie es bei der benutzung ist.
Sonst muss es doch nen Micro extra werden. Mal sehen

Also wäre Kopfhörer schon gut.
Je mehr ich lese desto unsicherer werde ich.

In Frage kommt daher momentan das DT 990 Pro.

Das ist gut zum Zocken und Musik hören? Oder noch was besseres?

Wie sieht es mit meiner Onboard-Soundkarte aus?
Daher meine Frage was der Unterschied ist bei :
MMX300 - 32 Ohm
DT 990 Pro 250 Ohm
Lieber mehr Ohm oder weniger?
Muss die Sound-Karte dazu passend sein oder kann das jede?

Angeschlossen habe ich meinen Yamaha reciver über Toslink und sonst halt das Headset/den Kopfhörer. Also ich brauche keine Soundkarte mit zig Ausgängen.
Hab viel gutes über
http://www.amazon.de/Essence-interne-Fidelity-Soundkarte-Headphone/dp/B001P9O894/ref=pd_bxgy_ce_img_b
gelesen.
oder reicht auch
http://www.amazon.de/interne-Soundkarte-Digital-Technik-Profile/dp/B00198DM2K/ref=sr_1_2?s=computers&ie=UTF8&qid=1314228155&sr=1-2
?

Wenn es hilft mir was zu empfehlen, ich hab das Nubert NuBox System an meinem Yamaha und den Klang finde ich super.


[Beitrag von sickday am 25. Aug 2011, 01:24 bearbeitet]
bl4ckbird2k
Stammgast
#42 erstellt: 25. Aug 2011, 02:17
Der DT 990 ist auf jeden fall ne gute wahl. bei den soundkarten kannst du ja beide bei amazon direkt bestellen, und dann entscheiden ob die STX den aufpreis für dich wert ist. die andere kannst du dann problemlos zurückschicken. onboard sound würde ich dem beyer nicht zumuten wollen. Das Zalman ansteckmicro sollte auf jeden fall bessere ergebnisse liefern als das von der webcam, und kostet ja auch nich viel.


[Beitrag von bl4ckbird2k am 25. Aug 2011, 02:19 bearbeitet]
Trüffelheld
Ist häufiger hier
#43 erstellt: 25. Aug 2011, 06:23
Du kriegst für 50€ schon ein Medusa NX...
Ich hab ihn selber und muss sagen .
Subwooferfeeling pur! Kannst ihn dir ja mal probehören.
Mein Freund hatte den razer megealodon hat ihn dann umgetauscht und sich die Medusa geholt :).
Ist ein 5.1 System in der Software kannst du ihn auf 7.1 " erweitern"

MFG
bl4ckbird2k
Stammgast
#44 erstellt: 25. Aug 2011, 06:41
nein, vergiss lieber den gamer mist von razer, speedlink & co..
razer macht gute mäuse, das wars aber auch schon.

surround headsets mit mehreren treibern sind grundsätzlich mist, da die treiber sowieso alle vor deinem ohr sind.

surround kannst du mit den asus karten über DolbyHeadphone, oder mit X-Fi Karten über CMSS 3D Headphone deutlich realistischer darstellen. CMMS3D nutze ich selbst in diversen games mit dem DT880. Damit ist eine sehr präzise Ortung möglich.


[Beitrag von bl4ckbird2k am 25. Aug 2011, 07:08 bearbeitet]
PAfreak
Inventar
#45 erstellt: 25. Aug 2011, 10:11
Hallo,

Ich nehme an Du hast einen Yamaha AV-Reciever? Wenn ja dürfte der auch Silent Cinema beherrschen. Falls dem so ist würd ich den KH wohl an den Verstärker anschließen und mir den Kauf einer neuen Soundkarte sparen. Silent Cinema Simuliert recht vernünftig Surroundklang auf Stereokopfhörern. Für's zocken quasi optimal.
sickday
Ist häufiger hier
#46 erstellt: 25. Aug 2011, 13:35
Ja der Yamaha ist ein AV, den habe ich ja per Toslink anschlossen.
Leider steht der ca 6m vom PC entfernt. Also müsste ich da noch Kabel legen, quer durchs zimmer.
Das HDMI und das Toslink liegen in der wand verputzt.

Wollte das eigentlich trennen, also ab und an mal Musik über den Verstärker aber eigentlich läuft das TV und Beamer und so drüber.

Bin mir aber immernoch nicht sicher ob das DT 990 mit dem MMX300 gleich zu setzen ist.
Der Preis wundert mich, alles gleich nur nen micro mehr und dann gleich sooo viel teuer?

Will jetzt auch nur 1x kaufen und nicht in nem Jahr schonwieder.
PAfreak
Inventar
#47 erstellt: 25. Aug 2011, 17:56
Hmm, du müsstest ja nur eine verlängerung (am besten 5m) für den KH kaufen. Das Kabel wäre ja nicht dauerhaft da, sondern nur wenn Du mit KH spielst.
Dir steht natürlich auch frei noch eine Soundkarte zu kaufen. Man könnte das Geld aber so gut sparen.

Über die Preise kläre ich dich gerne auf:

Es gibt das MMX 300, welches auf dem DT 770 Edition basiert. Der DT 770 Edition kostet UVP 249€, ein MMX 300 299€.
Ein Beyerdynamic DT 990 Edition kostet 299€, ebenso ein DT 880.

Es gibt aber noch die PRO Varianten. Technisch sind die baugleich mit den Editions, haben aber ein anderes Kopfband, andere Außenschalen, einen höheren Anpressdruck (bekommt man durch den KH ne Nacht über Bücher spannen wieder weg, wenn es stört) und ein Spiralkabel. Beim Klang gibt es einige die sagen es gebe kleine (wirklich kleine) Unterschiede, die allerdings auf den höheren Anpressdruck zurückgeführt werden.
Naja, der Punkt ist: Ein DT 990 Pro kostet nur 150€! Hier im Forum wurde schon oft über diese Preisgestaltung von Beyerdynamic geredet, warum das so ist weiß kein Mensch.

Schau dich am besten mal auf der Beyerdynamic Seite um. Wenn du das Geld für einen Edition ausgeben möchtest, weil du ihn z.B. vom Design her schöner findest, kannst du ihn dort auch nach deinen wünschen in der Manufaktur gestalten lassen.


[Beitrag von PAfreak am 25. Aug 2011, 17:56 bearbeitet]
bl4ckbird2k
Stammgast
#48 erstellt: 25. Aug 2011, 18:03
Ja das Design des DT990 Pro finde ich auch alles andere als schön... Aber gleich 100€ mehr für die Edition zu bezahlen, nur weil er besser aussieht ist auch nicht so toll.
PAfreak
Inventar
#49 erstellt: 25. Aug 2011, 18:15
Jap, einen Tod muss man halt sterben.
Mir ist es aber relativ egal wie mein KH aussieht. Immerhin seh ich ihn ja nicht beim zocken oder musik hören.
Zum draußen rumlaufen sind die Dinger eh nicht gedacht.
sickday
Ist häufiger hier
#50 erstellt: 25. Aug 2011, 19:51
Hi, die Asus Xonar STX ist ja Stereo, also genau das was ich brauche mit nem coolen Verstärker.

Was ich aber auch brauche ist 5.1 also über das Toslink kabel. Kann die Karte 5.1 digital wiedergeben?
PAfreak
Inventar
#51 erstellt: 25. Aug 2011, 20:01
Was, wie, wo?

Soll es jetzt über den Yamaha gehen oder nicht?
Ich dachte nämlich der wäre schon 5.1 tauglich an den PC angeschlossen?
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
High End Kopfhörer+System für PS3, Filme und TV
romuser am 22.12.2012  –  Letzte Antwort am 05.01.2013  –  32 Beiträge
High-end In-Ear Klassik
hififranz am 27.11.2014  –  Letzte Antwort am 27.11.2014  –  11 Beiträge
Suche High-End Kopfhörer für Musikgenuss
Test_It_All am 13.10.2007  –  Letzte Antwort am 04.11.2007  –  60 Beiträge
kabelloser High End Kopfhörer
Phill2000 am 13.02.2009  –  Letzte Antwort am 13.02.2009  –  2 Beiträge
High-End Funkkopfhörer?
Jason_King am 05.06.2011  –  Letzte Antwort am 08.06.2011  –  10 Beiträge
Suche "high end" kopfhörer
Andy89. am 27.02.2009  –  Letzte Antwort am 27.02.2009  –  10 Beiträge
High End OnEar kopfhörer
m3phisto am 11.10.2013  –  Letzte Antwort am 02.12.2013  –  13 Beiträge
KHV für High End Kopfhörer
BlueDistrict am 30.09.2012  –  Letzte Antwort am 02.10.2012  –  9 Beiträge
High End InEars für Sport
saveman168 am 01.01.2013  –  Letzte Antwort am 03.01.2013  –  11 Beiträge
Mobiler High End Kopfhörer gesucht
marius1234 am 13.03.2014  –  Letzte Antwort am 17.03.2014  –  24 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder825.697 ( Heute: 36 )
  • Neuestes MitgliedChasperli21
  • Gesamtzahl an Themen1.380.292
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.291.758