Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

Bass gesucht - Preis egal

+A -A
Autor
Beitrag
yuth
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 27. Mai 2011, 12:36
Hallo zusammen, ich suche Kopfhörer. Ja tatsächlich

Das einzige Kriterium ist eigentlich der Bass. Der müsste extrem was aushalten und dabei geht es mir weniger
um die "Bass-Lautstärke" sondern vielmehr darum das er in ziemliche Tiefen abtauchen können soll.

Mein Referenzlied: (Warnung: Nicht sofort bei voller Lautsärke)

http://www.youtube.com/watch?v=Q4Am7SmZOsQ

Mein derzeitiger Kopfhörer - der MDR XB500 von Sony kommt an diese Frequenz nicht mal ansatzweise.

Wie gesagt der Preis ist volkommen egal, ob In-Ear oder Muschel wäre mir auch wurscht. Ich hoffe ihr wisst da was...

Danke schon im Voraus


[Beitrag von yuth am 27. Mai 2011, 12:37 bearbeitet]
meltie
Inventar
#2 erstellt: 27. Mai 2011, 12:47
Der Sennheiser HD 280 Pro kommt ziemlich tief.
yuth
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 27. Mai 2011, 13:04
Wie man den Youtube Kommentaren entnehmen kann können da nicht einmal
die Beats by Dr. Dre mithalten. Ich weiss die sind zu teuer und nicht sonderlich gut aber einen guten Bass
haben sie eigentlich. Kann mir grad nicht vorstellen das das ein 100€ Teil von Sennheiser drauf hat.
Bitte unbedingt auch kurz reinhören damit ihr wisst was ich meine..


[Beitrag von yuth am 27. Mai 2011, 13:05 bearbeitet]
PAfreak
Inventar
#4 erstellt: 27. Mai 2011, 13:22
Das liegt aber nicht an den Kopfhöhrern sondern entweder an der allgemein sehr bescheidenen Youtubequalität oder das ganze ist schon als matsch aufgenommen worden.

Wirklichen Tiefbass findet man sowieso eher bei Dubstep o.ä.

siehe z.B. hier:

Klick mich!
mroemer1
Inventar
#5 erstellt: 27. Mai 2011, 13:27
Versuch mal den hier wenn es dir um Bass geht:

http://www.idealo.de...age-one-klipsch.html
Kakapofreund
Inventar
#6 erstellt: 27. Mai 2011, 13:30
Der Titel aus dem ersten Post ist eine Qual.

Hier ist auch was für Bassfetischisten

http://www.youtube.com/watch?v=eOnBBgV2WLY

Aber diese Musik ist nicht meins.

Der HD800 kommt sehr weit runter nur klingt er dabei wenig spektakulär.
yuth
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 27. Mai 2011, 14:21
Ja die Musik ist nicht jedermans Sache.

Die HD800 schauen ganz ordentlich aus aber 1000€ sind schon ein Happen. Gibt es den keine Kopfhörer (in der Preisrichtung) die hauptsächlich auf basslastige Musik ausgerichtet sind?
Kakapofreund
Inventar
#8 erstellt: 27. Mai 2011, 14:27
Du kannst ja mal den XB1000 aus Asien importieren. Der hat einen 7cm Treiber und sollte tief in den Keller kommen.

Falls Du das tust, kannst Du ja mal davon berichten, wie er klingt.

Ich würde das gerne lesen in ein paar Monaten, wenn ich wieder zurück bin.

Ansonsten wäre der Ultrasone Pro 900 auch noch ein Tipp... besser ausprobieren, weil viele Leute mit der S Logic Technologie nicht klar kommen.
ZeeeM
Inventar
#9 erstellt: 27. Mai 2011, 14:29
Bass und Geld ausgeben? Denon AH-D5000

Aber sicher, das dir nur ganz unten Pegel fehlt? Oder stimmt es für dich im Rahmen der Gesamtabstimmung nicht?


Hansinator
Inventar
#10 erstellt: 27. Mai 2011, 14:36
Vielleicht wäre es auch mal interessant, woran dein Kopfhörer angeschlossen ist! Vielleicht liegt da ja auch noch etwas im Argen....

Kakapofreund
Inventar
#11 erstellt: 27. Mai 2011, 14:43
GraphZahl
yuth
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: 27. Mai 2011, 14:58
Danke für die Hilfe! Also die Kopfhörer sind an meinen Laptop angeschlossen, nichtmal mit externer Soundkarte aber hier höre ich nunmal am meisten Musik.

Zu den Vergleichen: Wenn ich das richtig verstehe ist der Ultrasone der "basslastigste", richtig?

Zu meinem Kopfhörern: Was mir nicht so passt ist das sich das meiste irgendwie ziemlich Dumpf anhört. Zudem ist der Kopfhörer von Sony ja mit "Extra Bass" tituliert. Irgendwie hätt ich mir da was anderes vorgestellt. Mehr Druck bisschen mehr Kribeln usw.


[Beitrag von yuth am 27. Mai 2011, 14:59 bearbeitet]
sofastreamer
Inventar
#13 erstellt: 27. Mai 2011, 15:02
du hast den faLSCHEN SONY. DER XB500 PRODUZIERT MEHR MID/OBERBASS, DER XB700 MEHR TIEFBASS UND KLINGT AUCH SONST ANGENEHMER. NOCH MEHR BASS BIETE VON ALLEN DIE ICH GEHÖRT HABE NUR DER KLIPSCH DER SCHON GENANNT WURDE.
Bad_Robot
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 27. Mai 2011, 15:05
Hallo,

also zunächst einmal, wie hier schon mehrfach angemerkt wurde, das verlinkte Lied auf Youtube hat eine ganz besch...eidene Qualität. Der Bass ist komplett verzerrt und übersteuert aufgenommen.

Zum zweiten, wenn ein Kopfhörer nur eine Bassanhebung hat, und nicht auch eine dazu passende Höhenanhebung, dann klingt das ganz schnell dumpf. Das ist so bei'm Sony XB500, aber auch bei den Beats by Dr. Dre der Fall. Die können nämlich eben außer Bass sonst nix.

Du brauchst also etwas mit einer Bass- und Höhenanhebung.

Da auch InEars nicht ausgeschlossen sind, und "Preis egal" ist, schlage ich mal die hier vor; die haben nämlich dem "tiefsten und stärksten Bass der Welt" nämlich auch die entsprechenden Höhen:

http://mp4audio.de/s...d%3D36%26aid%3D13%26

Für solche InEars sollte man jedoch bereits ausgewachsen sein; ich weiß nicht, wie alt du bist. (Wahrscheinlich bist du noch jünger, nehme ich mal an.)

Der Link soll dir eigentlich auch eher zeigen "was geht", bevor du das nächste Mal "Preis spielt keine Rolle" sagst.

FWIW, ich hab' mir deinen Link mal eben mit diesen InEars angehört, aber das klingt einfach furchtbar. Und das liegt nicht an der Art der Musik, sondern an der Aufnahme.

Viele Grüße,
Markus


[Beitrag von Bad_Robot am 27. Mai 2011, 15:06 bearbeitet]
soul_sweeper
Stammgast
#15 erstellt: 27. Mai 2011, 15:13
Wenn du nun viel Geld in neue Kopfhörer steckts lohnt es sich zusätzlich noch in einen KHV/DAC zu investieren (der muss nicht wahnsinnig teuer sein) weil Onboardsound schon recht mies sein kann.

Zum Thema dumpf nunja das Verhältniss zwischen Bass und Höhen ist sehr ungleich bei deinem KH und dann geht die Brillinaz der Höhen schlichtweg unter, außerdem strahlt der Bass sicher auch noch in die Mitten was nochmal Details schluckt ... Ich glaube du brauchst einfach einen Hörer der nicht nur Bass kann und Musik in ausreichender Qualität. Der Ultrasone zum Beispiel hat zwar weniger Bassquantität aber einges mehr an Qulaität und wird auch mehr Druck/Punch liefern.

/edit: viiiiiiieeeeel zu langsam


[Beitrag von soul_sweeper am 27. Mai 2011, 15:13 bearbeitet]
yuth
Schaut ab und zu mal vorbei
#16 erstellt: 27. Mai 2011, 15:16

Bad_Robot schrieb:
Hallo,

also zunächst einmal, wie hier schon mehrfach angemerkt wurde, das verlinkte Lied auf Youtube hat eine ganz besch...eidene Qualität. Der Bass ist komplett verzerrt und übersteuert aufgenommen.

Zum zweiten, wenn ein Kopfhörer nur eine Bassanhebung hat, und nicht auch eine dazu passende Höhenanhebung, dann klingt das ganz schnell dumpf. Das ist so bei'm Sony XB500, aber auch bei den Beats by Dr. Dre der Fall. Die können nämlich eben außer Bass sonst nix.

Du brauchst also etwas mit einer Bass- und Höhenanhebung.

Da auch InEars nicht ausgeschlossen sind, und "Preis egal" ist, schlage ich mal die hier vor; die haben nämlich dem "tiefsten und stärksten Bass der Welt" nämlich auch die entsprechenden Höhen:

http://mp4audio.de/s...d%3D36%26aid%3D13%26

Für solche InEars sollte man jedoch bereits ausgewachsen sein; ich weiß nicht, wie alt du bist. (Wahrscheinlich bist du noch jünger, nehme ich mal an.)

Der Link soll dir eigentlich auch eher zeigen "was geht", bevor du das nächste Mal "Preis spielt keine Rolle" sagst.

FWIW, ich hab' mir deinen Link mal eben mit diesen InEars angehört, aber das klingt einfach furchtbar. Und das liegt nicht an der Art der Musik, sondern an der Aufnahme.

Viele Grüße,
Markus


Ich weiß wie hoch die Preise in der HiFi Sparte gehen - das war mir durchaus bewusst

2. Ich bin 18. Finde es doch aber etwas oberflächlich mein Alter vom Musikgeschmack oder der Freude am Bass zu schließen Ich würde mal sagen andere Generation. Ich werde vermutlich auch mit 40 noch HipHop/Rap Musik hören sowie ich auch jetzt schon Jazz höre. Nein da muss man nicht älter als 30 sein.

Ansonsten dank ich dir natrlich auch für deine Hilfe, ich muss schon sagen die JH16 PRO lesen sich schon fantastisch. Kannst du mir noch ein bisschen was dazu erzählen?


Geschützter Hinweis (zum Lesen markieren):

Vllt. legt ja der Weinachtsmann dem kleinen naiven HipHop-Hörer die 1200€ unters Bäumchen. :L


[Beitrag von yuth am 27. Mai 2011, 15:24 bearbeitet]
Yaso-Kuul
Stammgast
#17 erstellt: 27. Mai 2011, 15:23
Bad_Robots Aussage bezog sich wohl in erster Linie darauf, dass deine Ohren schon ausgewachsen sein sollten ,bevor du dir InEars Maßschneidern lässt.

Aber wenn du reiche Eltern hast, die dir sowas gern mal schenken,dann kannst du notfalls ja auch schnell neue holen ,wenn sie nicht mehr passen.

Kakapofreund
Inventar
#18 erstellt: 27. Mai 2011, 15:23

Bad_Robot schrieb:
Hallo,

also zunächst einmal, wie hier schon mehrfach angemerkt wurde, das verlinkte Lied auf Youtube hat eine ganz besch...eidene Qualität. Der Bass ist komplett verzerrt und übersteuert aufgenommen.



Laut dem Kommentar einiger Leute dort ist der Bass nicht verzerrt, sondern nur Leute mit schlechten Anlagen hören ihn so...
Bad_Robot
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 27. Mai 2011, 15:23

yuth schrieb:
Ich bin 18. Finde es doch aber etwas oberflächlich mein Alter vom Musikgeschmack oder der Freude am Bass zu schließen ;)

Pöh, Jungspund.

Aber dein Alter habe ich nicht von deinem Musikgeschmack oder Freude am Bass ausgemacht (den habe ich ja selbst; ich habe ja schließlich den JH16Pro :)), sondern daran, daß du die Beats by Dr. Dre erwähnt hast. Das passiert den "alten Hasen" nicht.

Ich fand' die Empfehlung von soul_sweeper noch beachtenswert; die Sache mit dem separaten DAC/KHV.

Eine Anhörempfehlung mit moderaten Preisen von mir wäre z.B. ein audio technica ATH-M50 (gibt's für ca. 150 Euro), und dazu einen FiiO E7 (gibt's für unter 100 Euro). Der FiiO E7 ist ein kleiner, externer DAC mit Kopfhörerverstärker und wird via USB an den PC angeschlossen (und meldet sich dort als externe Soundkarte an). Der FiiO E7 verleiht dem Kopfhörer noch eine Portion Extra-"Dampf", und hat außerdem einen in drei Stufen zuschaltbaren Bass-Boost. Der ATH-M50 hat auch schon ordentlich Bass (klingt allerdings in keinster Weise dumpf, weil er eben auch die Höhen dazu hat), und wenn das je nach Song immer noch nicht langt, -> Bass-Boost des E7 dazu nehmen.

Viele Grüße,
Markus


[Beitrag von Bad_Robot am 27. Mai 2011, 15:26 bearbeitet]
Bad_Robot
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 27. Mai 2011, 15:24

Nordwestlicht schrieb:
Laut dem Kommentar einiger Leute dort ist der Bass nicht verzerrt, sondern nur Leute mit schlechten Anlagen hören ihn so... :D

Wolltest du nicht weg?

Viele Grüße,
Markus
yuth
Schaut ab und zu mal vorbei
#21 erstellt: 27. Mai 2011, 15:29
Kann ich den KHV denn auch mit dem Laptop verbinden bzw. ist da eine gute externe Soundkarte nicht sinnvoller?

Zu den Ohren: Wenn meins noch weiter wächst kann ich bald wirklich fliegen. Wann ist den so ein Ohr ausgewachsen?

@Robot Kannst du mir noch was zu den JH 16 erzählen? Ist das tatsächlich das absolute Maximum?
Und die Beats hab ich doch schlecht gemacht, dass macht ihr alten Hasen doch ständig.

Achja, die 1200€ werde ich wohl nicht geschenkt bekommen. Das war auch eher als Scherz gemeint.


[Beitrag von yuth am 27. Mai 2011, 15:31 bearbeitet]
Bad_Robot
Hat sich gelöscht
#22 erstellt: 27. Mai 2011, 15:37

yuth schrieb:
Kann ich den KHV denn auch mit dem Laptop verbinden bzw. ist da eine gute externe Soundkarte nicht sinnvoller?

Der FiiO E7 *ist* ja ein KHV mit externer Soundkarte. Aber eben eine speziell für Kopfhörer gemacht.

"Reine" externe Soundkarten schwächeln oftmals am Kopfhörer-Ausgang, weil sie eigentlich für LS gemacht sind.

yuth schrieb:
Zu den Ohren: Wenn meins noch weiter wächst kann ich bald wirklich fliegen. Wann ist den so ein Ohr ausgewachsen?

Mit 18 sollten die eigentlich ausgewachsen sein.

yuth schrieb:
@Robot Kannst du mir noch was zu den JH 16 erzählen? Ist das tatsächlich das absolute Maximum?

In der Kategorie "gepflegter Mörderbass in erstklassiger Auflösung und Qualität" ja. Das ist - zumindest bei InEars - das Maximum was geht. Der hat eben einen unglaublich starken und dabei aber präzisen und "trockenen" Bass, aber klingt dabei eben in keinster Weise dumpf, sondern unheimlich klar, präzise und brilliant.

Etwas ähnliches zu erschwinglichen Preisen gibt's beim Sennheiser IE8 InEar (für ca. 200 Euro). Der hat genauso viel Bass, und klingt auch noch recht klar und brilliant, hat aber lange nicht die Auflösung, und nicht die Schnelligkeit und Trockenheit im Bass. Trotzdem sind, wenn man auf InEars mit viel Bass steht, die IE8 in der Preisklasse bis 200 Euro mit das beste, was man kriegen kann.

Viele Grüße,
Markus


[Beitrag von Bad_Robot am 27. Mai 2011, 15:38 bearbeitet]
Son_Goten23
Inventar
#23 erstellt: 27. Mai 2011, 15:38
die Ohren sind nach der Pubertät ausgewachsen, danach passiert nur noch (sehr) wenig.

aktuell ist der JH16 einer der besten, wenn es dir primär um Tiefbass geht wäre der Stage 4 auch eine Wahl.

die günstigste Möglichkeit für guten Tiefbass ist imho ein TF10.
blitzschlag666
Hat sich gelöscht
#24 erstellt: 27. Mai 2011, 15:41

yuth schrieb:
Kann ich den KHV denn auch mit dem Laptop verbinden bzw. ist da eine gute externe Soundkarte nicht sinnvoller?


wenn der khv nen eingebauten dac hat ist er üblicherweise per usb an den laptop anschließbar und zeigt sich dann als externes sounddevice.

wenn du noch mehr funktionalität brauchst (z.b. equalizer) kann sich eine gute externe soundkarte auch lohnen die du dann per cinch (oder optischem kabel, falls ein eingang vorhanden) an den khv (der dann keinen eigenen dac bräuchte) anschließen kannst.
meltie
Inventar
#25 erstellt: 27. Mai 2011, 15:46

yuth schrieb:
Und die Beats hab ich doch schlecht gemacht, dass macht ihr alten Hasen doch ständig.


Wo das denn? Du hast geschrieben, die hätten guten Bass. Und das ist doch kein schlechtmachen? Es stimmt außerdem nicht, sie haben viel Bass, der aber auch dumpf und nicht besonders präzise ist.
yuth
Schaut ab und zu mal vorbei
#26 erstellt: 27. Mai 2011, 15:48
http://www.youtube.com/watch?v=C9TXvR5jVrk

Dieses Stück müsste sich also unter dem JH16 bzw IE8 also perfekt entfalten. Oder sind meine Ohren noch nicht geschult genug um einen ordentlichen Tiefenbass zu erkennen. Mit dem 1. Lied habt ihr wohl recht.


Wo das denn? Du hast geschrieben, die hätten guten Bass. Und das ist doch kein schlechtmachen? Es stimmt außerdem nicht, sie haben viel Bass, der aber auch dumpf und nicht besonders präzise ist.


Naja gut. Zumindestens habe ich sie nicht hochgelobt.


[Beitrag von yuth am 27. Mai 2011, 15:49 bearbeitet]
Bad_Robot
Hat sich gelöscht
#27 erstellt: 27. Mai 2011, 16:03

yuth schrieb:
http://www.youtube.com/watch?v=C9TXvR5jVrk

Dieses Stück müsste sich also unter dem JH16 bzw IE8 also perfekt entfalten. Oder sind meine Ohren noch nicht geschult genug um einen ordentlichen Tiefenbass zu erkennen.


Ja, die Qualität ist schon besser. Wenn man umschaltet auf 480p, wird's richtig erträglich (ich hör's gerade mit den JH-16Pro). Aber auch die Qualität ist noch nicht wirklich "sehr gut" (da ist noch einiges an Clipping im Bass), und so richtig "Tiefbass" ist das meiner Meinung nach noch nicht. Das ist frequenzmäßig meinem Empfinden nach irgendwo zwischen Midbass und Tiefbass. Ich hab' da einiges, das noch wesentlich weiter 'runter geht. Aber eben nicht HipHop; das sind dann eher rein elektronische Sachen.

Also die JH16Pro können auch noch 'ne Oktave tiefer als das.

Viele Grüße,
Markus


[Beitrag von Bad_Robot am 27. Mai 2011, 16:08 bearbeitet]
yuth
Schaut ab und zu mal vorbei
#28 erstellt: 27. Mai 2011, 16:11
Du kannst hier gerne mal Link reinstellen. Irgendwas richtig tiefes.

Das Lied war ja nur als Beispiel. Normalerweise kauf ich mir die CD's und schreib mir die Dateien unkomprimiert auf den Laptop. Ich bin auch kein Youtube-Liebhaber, qualitätsmäßig.

Hier wär auch noch ein Beispiel mit relativ tiefen Beat:

http://www.youtube.com/watch?v=XSbZidsgMfw


[Beitrag von yuth am 27. Mai 2011, 16:12 bearbeitet]
Bad_Robot
Hat sich gelöscht
#29 erstellt: 27. Mai 2011, 16:12
Bad_Robot
Hat sich gelöscht
#30 erstellt: 27. Mai 2011, 16:14
Bad_Robot
Hat sich gelöscht
#31 erstellt: 27. Mai 2011, 16:18

yuth schrieb:
Hier wär auch noch ein Beispiel mit relativ tiefen Beat

Das ist das Problem - damit ein tiefer Ton noch als "Beat" erkannt wird, darf er nicht zu tief sein. Darunter (also z.B. um die 30Hz herum) fühlt man die Töne eigentlich eher, als daß man sie noch differenziert hört. "Beat" geht wahrscheinlich nicht tiefer als das von dir verlinkte. Wenn noch tiefere Frequenzen als das verwendet werden, dann nicht mehr als "Beat", sondern als durchgängige Töne.

Wobei dieses letzte Beispiel von dir qualitätsmäßig mal wirklich richtig gut ist.

Viele Grüße,
Markus


[Beitrag von Bad_Robot am 27. Mai 2011, 16:20 bearbeitet]
Bad_Robot
Hat sich gelöscht
#32 erstellt: 27. Mai 2011, 16:25
Jedenfalls, für die von dir verlinkten Sachen (HipHop mit diesen tiefen Beats) sind die JH-16Pro oder auch die IE8 ideal, weil beide InEars eine Bassanhebung über den kompletten Bass hinweg haben, was die Frequenzen dieses Beats mit einschließt.

Für die von mir verlinkten (eher elektronischen) Sachen gibt es "passendere" InEars, wie z.B. ein UE Triple.Fi 10 (ca. 200 bis 250 Euro) oder ein JH-13Pro (auch wieder über 1000 Euro). Diese beiden haben hauptsächlich eine reine Tiefbass-Anhebung (also wirklich ganz unten), und da kommen die tiefen Sachen von diesen von mir verlinkten elektronischen Sachen so richtig geil 'raus.

Viele Grüße,
Markus


[Beitrag von Bad_Robot am 27. Mai 2011, 16:25 bearbeitet]
yuth
Schaut ab und zu mal vorbei
#33 erstellt: 27. Mai 2011, 16:26
Die beiden Lieder gefallen mir sogar. Und ich kann mir auch vorstellen wie fantastisch es seien muss die mit dem JH16 hören zu können. Mit meinen XB500 krieg ich von den "richtigen" Tiefenbässen aber lieder nur minimal bis nichts mit. Gibts da eventuell noch ne Möglichkeit meine Kopfhörer zu optimieren, Equalizer (mit dessen verstellung ich mich nicht sonderlich auskenne) oder sonstiges damit ich da vllt. noch ein bisschen mehr rauskrieg?
yuth
Schaut ab und zu mal vorbei
#34 erstellt: 27. Mai 2011, 16:29
Der "Refrain" von Frozen ist göttlich.
sofastreamer
Inventar
#35 erstellt: 27. Mai 2011, 16:29
wie gesagt, xb500 verkaufen und xb700 kaufen.
Bad_Robot
Hat sich gelöscht
#36 erstellt: 27. Mai 2011, 16:34
Da die Hörfähigkeit nach unten hin abnimmt, nimmt man solche tiefen Frequenzen nur wahr (oder um so besser wahr), wenn diese tiefen Frequenzen (und nur diese, und nicht die darüber gelegenen) angehoben / betont sind.

Dein XB500 sieht von der Frequency Response her so aus:

xb500

Wie du siehst, kommt der schon ganz weit 'runter, aber die "subtilen" wirklich tiefen Töne werden vom menschlichen Gehör maskiert, weil der Kopfhörer diese tiefen genauso laut bringt wie die Frequenzen darüber. Und deine Ohren nehmen dann nur die Frequenzen darüber wahr, weil deine Ohren für diese eben empfindlicher sind.

Der JH-13Pro hingegen ist so abgestimmt:

jh13

Die steigen im Pegel immer weiter an, desto weiter es 'runter geht. Das ist der "Trick" dabei.

Was du mit einem Equalizer mit deinen XB500 mal probieren könntest, ist nicht, den Tiefbass noch weiter anzuheben (das verzerrt nur), sondern eher im Gegenteil die Frequenzen des Mid- bis Oberbasses etwas abzusenken. Also der Bereich zwischen 60,70,80Hz bis 200,300,400Hz. Einfach mal ein bisschen experimentieren.

Und, schau' dir bei beiden mal den Pegel bei 10kHz an, in Relation zum Pegel des Basses. Dann wird dir auch klar, warum der XB500 "dumpf" klingt.

Viele Grüße,
Markus


[Beitrag von Bad_Robot am 27. Mai 2011, 16:35 bearbeitet]
yuth
Schaut ab und zu mal vorbei
#37 erstellt: 27. Mai 2011, 16:44
Hm ok. Dann versuch ich da mal ein bisschen rumzuspielen. Und soweit Amazon die Kopfhörer noch zurück nimmt werde ich das auch tuhen. Da ich jetzt nur 100€ Budget zur Verfügung hätte sollte ich dafür einfach die 700er bestellen (falls es klappt)? Oder gibts da doch noch was besseres in meine Richtung?

Ansonsten nochmal danke für die tolle Hilfe. Bin jetzt schon um einiges schlauer als vorher!
Bad_Robot
Hat sich gelöscht
#38 erstellt: 27. Mai 2011, 16:45
Jo, auf jeden Fall die 700er. Die hab' ich auch, die sind diesbezüglich um einiges besser als die 500er.

Viele Grüße,
Markus
sofastreamer
Inventar
#39 erstellt: 27. Mai 2011, 16:46
shure 750dj hat ein kleines bisschen weniger bass aber dafür bessere qualität sowohl im bass als auch bei den übrigen frequenzen.
here2chill
Ist häufiger hier
#40 erstellt: 27. Mai 2011, 16:56
dieses hier finde ich vom bass her recht krass.

http://www.youtube.com/watch?v=FZ7CAY9EWFU
ZeeeM
Inventar
#41 erstellt: 27. Mai 2011, 19:03
Das Stück vom TE am Anfang sieht so aus:



Peak bei 40Hz.... geht doch noch.
Bad_Robot
Hat sich gelöscht
#42 erstellt: 27. Mai 2011, 19:05
Stimmt ... ist mir als solches gar nicht aufgefallen.

Viele Grüße,
Markus
ZeeeM
Inventar
#43 erstellt: 27. Mai 2011, 19:21

Bad_Robot schrieb:
Stimmt ... ist mir als solches gar nicht aufgefallen.

Viele Grüße,
Markus


Das Problem ist ja durchaus, das das, was das Gehirn uns wahrnehmen lässt, sich nicht so ohne weiteres auf die Technik übertragen lässt.
Subwooferfeeling kommt meiner Meinung dann auf, wenn der Frequenzgang glatt und ohne grossen Buckel zum Bass hin ansteigt.
Bad_Robot
Hat sich gelöscht
#44 erstellt: 27. Mai 2011, 19:33
Jo. Mein "Frozen"-Beispiel kommt auch nicht weiter 'runter.

frozen2

Viele Grüße,
Markus
ZeeeM
Inventar
#45 erstellt: 27. Mai 2011, 19:59
Der Track, der ist schon ein bisserl gemein.


peacounter
Inventar
#46 erstellt: 27. Mai 2011, 20:18
@yuth:

der track, den du gepostet hast, ist totaler schrott von der aufnahmequalität her! das solltest du aber auch selber merken, oder?
ist aber echt nich schlecht (und ich kann dich beruhigen: ich bin 43 und hab spaß an hip-hop seit ich 16 bin. da gabs noch nicht mal snoop! deine chancen, diese musik weiterhin zu mögen stehen also nicht schlecht ).

wenn du wirklich auf den trichter kommst, dir custom-in-ears machen zu lassen, warte sicherheitshalber noch n jahr, aber dann sollte das gehen (es sei denn, du planst, den gewichtsgegenwert von ner bierkiste ab- oder zuzunehmen ).

grüße,

P
Tob8i
Inventar
#47 erstellt: 27. Mai 2011, 20:23
Naja, die Frage ist doch, was genau du vom Bass erwartest. Das hast du irgendwie noch nicht richtig beantwortet.

Fast jeder Kopfhörer kann so tiefe Frequenzen wiedergeben. Zwar nicht unbedingt schnell und präzise, aber das fällt vielen erstmal gar nicht auf. Die meisten meinen irgendein spürbares Gefühl, wenn sie von Bass sprechen. Meinst du das vielleicht auch? Das geht mit Kopfhörern halt einfach nicht so wirklich, weil man nicht mit dem ganzen Körper füht.
peacounter
Inventar
#48 erstellt: 27. Mai 2011, 20:30

Tob8i schrieb:
Naja, die Frage ist doch, was genau du vom Bass erwartest. Das hast du irgendwie noch nicht richtig beantwortet.

Fast jeder Kopfhörer kann so tiefe Frequenzen wiedergeben. Zwar nicht unbedingt schnell und präzise, aber das fällt vielen erstmal gar nicht auf. Die meisten meinen irgendein spürbares Gefühl, wenn sie von Bass sprechen. Meinst du das vielleicht auch? Das geht mit Kopfhörern halt einfach nicht so wirklich, weil man nicht mit dem ganzen Körper füht.


gut, dass tobi das erwähnt!
körperlich spürbar wird der bass über kopfhörer nie! egal was du machst!
wenn du dich auf ein sitzmöbel festlegen könntest, in welchem du dich aufhältst, während du musik hörst, wären "bassshaker"/"bodyshaker" ne möglichkeit. und dein budget wäre in dem fall auch recht schonend behandelt, denn du bräuchtest nur nen brauchbaren kh(um 130-200) und das setup für den shaker (300-oben offen).

P
yuth
Schaut ab und zu mal vorbei
#49 erstellt: 27. Mai 2011, 21:19
Hab ich das richtig verstanden? Das 1. Lied bzw. der Bass in dem Lied könnten mit einem gewissen Kopfhörer(Boxen) also doch ohne zu "knacken" wiedergegeben werden. Ich werd da aus den Frequenz Bildern nicht schlau.

@pea Naja mein Gewicht könnte schon -1 kasten bier runter gehen. Aber da werd ich doch nicht am Ohr abnehmen

Was ich vom Bass erwarte? Er sollte halt das aufgenommene bzw. gewollte einwandfrei wiedergeben. Eben auch die Tiefenbässe oder ursprünglich den Bass im 1. Lied. Das dadurch mein Körper nicht in Vibration gerät weiss ich. Mal als Beispiel: Wenn man die Ursprünglichen iPod Kopfhörer nimmt - ein basslastiges Lied nimmt klingt das erstmal wie ne Blechbüchse aber wenn man dabei die Hörer richtung Ohr drückt spürt man den Bass aber auch deutlich. Nicht am ganzen Körper, dass ist klar.
Knackig wär auch noch ein Attribut was ich dazu zählen würde. Also sollte schon ein bisschen Druck auf die Ohren ausüben.

In die JH16 hab ich mich eh schon verliebt. Ich überleg jetzt schon was ich mir als Motiv drucken lassen könnte


[Beitrag von yuth am 27. Mai 2011, 21:22 bearbeitet]
sofastreamer
Inventar
#50 erstellt: 27. Mai 2011, 21:24
dann kannst du auch den super.fi 5 EB nehmen. der drückt den bass so rein, dass man ihn in den schädelknochen spürt.
ZeeeM
Inventar
#51 erstellt: 27. Mai 2011, 21:30
Die 5Eb hatte ich auch mal und muss sagen, Spaß haben die gemacht. Einen Onear, der genau so klingt, den würde ich mir auch nochmal kaufen.
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Referenzkopfhörer für mobile Player gesucht - Preis egal
tobomusic am 30.06.2007  –  Letzte Antwort am 01.07.2007  –  24 Beiträge
Kopfhörer bügel, Preis ++ egal, viel Bass
dohderbert am 23.12.2010  –  Letzte Antwort am 24.12.2010  –  25 Beiträge
Kopfhörer - Preis "egal"
AndreasVanHoez am 14.12.2009  –  Letzte Antwort am 20.12.2009  –  10 Beiträge
Bass Kopfhörer gesucht!
BozZ-Player am 11.07.2014  –  Letzte Antwort am 21.07.2014  –  36 Beiträge
Kopfhörer gesucht - mit maximalen Bass!
cuBBstR am 12.08.2013  –  Letzte Antwort am 24.08.2013  –  77 Beiträge
Suche hochwertigen Surroundkopfhörer (Preis egal)
uhuebner am 11.11.2007  –  Letzte Antwort am 11.11.2007  –  4 Beiträge
Laute In Ears mit viel Bass gesucht
dakonrad am 02.03.2016  –  Letzte Antwort am 03.03.2016  –  20 Beiträge
Kopfhörer gesucht Preis?
antonsky am 08.11.2010  –  Letzte Antwort am 08.11.2010  –  3 Beiträge
bass kopfhörer gesucht!
bonobo80 am 09.12.2013  –  Letzte Antwort am 06.05.2014  –  48 Beiträge
Kopfhörer mit Bass gesucht
MBKing1 am 21.06.2014  –  Letzte Antwort am 23.06.2014  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder849.839 ( Heute: 1 )
  • Neuestes Mitglied_Vch
  • Gesamtzahl an Themen1.417.712
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.992.643