Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 6 . Letzte |nächste|

Aktiv Shutter oder passiv Polarisation - was ist besser?

+A -A
Autor
Beitrag
aku
Stammgast
#1 erstellt: 30. Jul 2010, 05:33
Hallo,
dachte bisher immer, dass die 3D TVs auf aktive Shutterbrillen setzen.
Jetzt habe ich das neue Prospekt von LG angeschaut und dort werden sowohl TVs mit aktiver Shuttertechnik als auch TVs mit passiver Brille angeboten.

Ich denke auch die TVs mit passiver Brille haben Full HD.

Wenn die TVs mit passiver Brille genauso gut sind in 3D, wäre es dann nicht besser, die zu kaufen, weil die Brillen ja nur einen Bruchteil dessen kosten, was die Hersteller für die Shutterbrillen verlangen?

Allerdings ist mir LG als einzigste Firma bekantt, die Fernseher mit passiver Polarisation herstellen.

Deshalb die Frage: Ist der 3D Effekt der gleiche, egal welchen TV man kauft? Und warum setzen die meisten Hersteller auf die aktiven Shutterbrillen?

Gruß
aku
Klausi4
Inventar
#2 erstellt: 30. Jul 2010, 14:44

aku schrieb:
Hallo,
dachte bisher immer, dass die 3D TVs auf aktive Shutterbrillen setzen. Jetzt habe ich das neue Prospekt von LG angeschaut und dort werden sowohl TVs mit aktiver Shuttertechnik als auch TVs mit passiver Brille angeboten.

Ich denke, auch die TVs mit passiver Brille haben Full HD.


Falsch gedacht - die Polarisations-3D-Bildschirme haben nur die halbe vertikale Auflösung, weil linkes und rechtes Teilbild in jeder Bildzeile wechselt. Zusammen mit dem "side-by-side"-Format der 3D-TV-Sender ergibt sich dann eine 3D-Auflösung von 960x540 Pixeln...

Klaus
mucci
Inventar
#3 erstellt: 30. Jul 2010, 14:52

Klausi4 schrieb:

aku schrieb:
Hallo,
dachte bisher immer, dass die 3D TVs auf aktive Shutterbrillen setzen. Jetzt habe ich das neue Prospekt von LG angeschaut und dort werden sowohl TVs mit aktiver Shuttertechnik als auch TVs mit passiver Brille angeboten.

Ich denke, auch die TVs mit passiver Brille haben Full HD.


Falsch gedacht - die Polarisations-3D-Bildschirme haben nur die halbe vertikale Auflösung, weil linkes und rechtes Teilbild in jeder Bildzeile wechselt. Zusammen mit dem "side-by-side"-Format der 3D-TV-Sender ergibt sich dann eine 3D-Auflösung von 960x540 Pixeln...

Klaus


Du meinst sicher 960x1080 Pixel...

Kann man mit den Fernsehern dann normale 3D-Sendungen in FullHD schauen, oder gibt es andere Nachteile?


[Beitrag von mucci am 30. Jul 2010, 14:53 bearbeitet]
Klausi4
Inventar
#4 erstellt: 30. Jul 2010, 17:56

jopl schrieb:

Du meinst sicher 960x1080 Pixel...

Kann man mit den Fernsehern dann normale 3D-Sendungen in FullHD schauen, oder gibt es andere Nachteile?


Ich meinte wirklich 960x540 Pixel - 960 Pixel pro Zeile wegen "side-by-side"-3D-TV, 540 Zeilen pro Auge wegen der je Zeile anders polarisierenden Wiedergabe des LG-Bildschirms bei 3D-Inhalten. Ob man bei normalen nicht-3D-Sendungen dann alle Zeilen problemlos nutzen kann, müssten Besitzer solcher Bildschirme sagen, ich habe keine Erfahrung damit.

Klaus
aku
Stammgast
#5 erstellt: 01. Aug 2010, 10:27
Ich will eure Aussagen ja nicht gleich verwerfen, aber so wie es im LG Prospekt steht, ist nichts ersichtlich, dass es sich bei dem passiven PoliTV um kein 3D Full HD Bild handelt.
Habe auch auf der Homepage geschaut, dort deutet auch alles auf 3D Full HD hin.
Es handelt sich um folgenden TV: LG LD950 (119 cm)
Bei Bild steht: FullHD 3D Passiv im 16:9 Format CCFL.

Wenn es sich also doch um das gleiche FullHD 3D Bild handelt, wären wir wieder bei der Frage, warum nicht mehr solche passiven Fernseher herstellen, wenn die Brillen doch so billig sind und das 3D Bild gleich gut ist wie bei aktiver Shuttertechnik.


Gruß
aku
mucci
Inventar
#6 erstellt: 01. Aug 2010, 11:48

Klausi4 schrieb:

Ich meinte wirklich 960x540 Pixel - 960 Pixel pro Zeile wegen "side-by-side"-3D-TV, 540 Zeilen pro Auge wegen der je Zeile anders polarisierenden Wiedergabe des LG-Bildschirms bei 3D-Inhalten.



Buying a passive 3D TV does mean that you won't see 3D in Full HD. The technology means that resolution is effectively halved and piped to each eye. However, LG did explain to TechRadar that this does fool the brain into thinking it is seeing a clear, high-resolution 3D image.

Read more: ]http://www.techradar...xzz0vM0Js56S


Also die Auflösung ist definitiv halbiert und nicht geviertelt. Das, was du oben beschreibst, wäre ja auch doppelt gemoppelt. Das 3D-Bild ist nicht im Side-by-Side Verfahren, sondern du kannst natürlich ganz normale FullHD 3D-Sachen anschauen. Da aber jede 2. Zeile (oder Spalte, das weiß ich nicht) anders polarisiert ist, sieht man mit einem Auge nur die halbe Auflösung, aber ohne Flimmern.

Das normale 2D-Bild ohne Polarisationsbrille ist dann aber tatsächlich FullHD, wie ich lesen konnte.
Slatibartfass
Inventar
#7 erstellt: 02. Aug 2010, 13:53

aku schrieb:
Wenn es sich also doch um das gleiche FullHD 3D Bild handelt, wären wir wieder bei der Frage, warum nicht mehr solche passiven Fernseher herstellen, wenn die Brillen doch so billig sind und das 3D Bild gleich gut ist wie bei aktiver Shuttertechnik.


Gruß
aku

Einerseits, weil die Herstellung der Displays, die schleißlich auch mit Polarisationstechnik ausgestattet werden müssen teurer ist, als die Displays zur Verwendung der Shuttertechnik, die eigendlich nur eine entsprechende Bildwiderholungsrate bieten müssen, die heute Stand der Technik ist.

Anderseits, gerade weil die Polarisationsbrillen gegenüber Shutterbrillen billig sind. Kein Hersteller wird sich das Geschäft mit Zubehör für seine Geräte freiwillig beschneiden, wenn mit der Shuttertechnik ein größerer, zusätzlicher Umsatz generiert werden kann.

Slati
mikee74
Stammgast
#8 erstellt: 06. Aug 2010, 19:14
Kann es sein,
dass es 1080 zeilen sind,
doch 540 gehen an das eine Auge und die anderen 540 ans andere Auge.
Weil ich hatte früher so ein eDimensional 3d konverter
für Röhren oder Plasma TVs.
Und dieser Konverter hat die Auflösung halbiert und beide hälften versetzt dargestellt.
Doch mit beiden Augen sah man dann trotzdem die ganze Auflösung.
Das Gehirn sezte beide Bilder zusammen, nix von halber Auflösung.
Sondern 3d in voller Auflösung.
Ausser man schloss ein Auge


[Beitrag von mikee74 am 06. Aug 2010, 19:24 bearbeitet]
Michi75
Inventar
#9 erstellt: 19. Aug 2010, 11:01
Ich glaube das:

Polarisation das Rennen macht!

Man nehme einfach 4K display und schon hat man Full HD bei 3 D
Tilos
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 20. Aug 2010, 12:38

mikee74 schrieb:
Kann es sein, dass es 1080 zeilen sind, doch 540 gehen an das eine Auge und die anderen 540 ans andere Auge. Das Gehirn sezte beide Bilder zusammen


Denke auch, dass es bei Polarisationstechnik so funktioniert, also dass nur im Gehirn die volle Auflösung abgebildet wird.
Das müsste mal jemand testen, indem er dabei ein Auge schließt, dann müsste ja auch die Auflösung runtergehen.

Gruß
Tilo


[Beitrag von Tilos am 20. Aug 2010, 12:47 bearbeitet]
tkrmu
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 21. Aug 2010, 13:36
Ähm ... ausprobieren kann ich es nicht, da ich keinen LG habe. Aber da ja die beiden Bilder für das rechte und das linke Auge nicht nebeneinander sondern übereinander gelegt werden, wird das nix mit 1080 Pixel.

unnötiges Komplettzitat bei Direktantwort durch Moderation entfernt


[Beitrag von hgdo am 21. Aug 2010, 14:51 bearbeitet]
smasuna
Stammgast
#12 erstellt: 23. Aug 2010, 10:37
Das ist eigentlich egal ob die Bilder neben oder übereinander kommen. Die Hälfte der Pixel muss anders polarisiert sein. Ich habe also für jedes Auge nur die Hälfte der Pixel zur Verfügung.
duno
Inventar
#13 erstellt: 23. Aug 2010, 17:41

aku schrieb:

...

Allerdings ist mir LG als einzigste Firma bekantt, die Fernseher mit passiver Polarisation herstellen.


U.A. noch JVC, Hyundai, Miracube ... etc.


aku schrieb:

Deshalb die Frage: Ist der 3D Effekt der gleiche, egal welchen TV man kauft?


Ja!

Poli-Technik = halbe Anzahl der Zeilen
Shutter-Technik = halbe Anzahl der Bilder


aku schrieb:

Und warum setzen die meisten Hersteller auf die aktiven Shutterbrillen?


Weil sie damit mehr Geld machen können
qfactor
Inventar
#14 erstellt: 31. Aug 2010, 04:12
und jetzt eine frage, die so kommen mussste

ist es denn nicht möglich, dass man eine filmdatei, zb. eine mkv, so erstellt, dass man mit einem herkömmlichen 2D-LCD und polarisation-brille in den genuss von 3d kommt?

falls ja, wäre das vielleciht auhc eine erklärung, weshalb die meisten auf shutter stehen, denn hat hat mein definitiv keine chance mit einem 2D-LCD...
smasuna
Stammgast
#15 erstellt: 31. Aug 2010, 06:31
nein, die Polarisation geschieht durch optische Filter.
Es wird physikalisch jede Pixelzeile des TVs mit einem Polarisationsfilter versehen.
ctu_agent
Inventar
#16 erstellt: 31. Aug 2010, 06:35
nach meiner Kenntnis: Nein

Grund
Für die Polarisationstechnik brauchst du auf der Wiedergabeseite entweder ien Leinwand mit spezieller Beschichtung oder Tv / Monitore mit entsprechender Auslegung.
Zudem ist bei der Polarisation das Helligkeitsproblem noch gravierender als bei der Shuttertechnik
smasuna
Stammgast
#17 erstellt: 31. Aug 2010, 06:54
es wird eine silberbeschichtete Leinwand verwendet, die das vom Projektor polarisierte Licht reflektieren kann.
Was die Helligkeit angeht, ist es genau umgekehrt.
Beim "shuttern" werden Brillengläser nicht komplett lichtdurchlässig.
Die Polarisatinsbrille dunkelt auch etwas ab was allerdings zum Teil durch die Silberleinwand ausgeglichen wird, denn sie reflektiert mehr licht.
sonyerricsonxperiax10mi...
Neuling
#18 erstellt: 28. Apr 2011, 20:46
Ich finde die Passive variante besser. Der Preis ist etwas niedriger. Außerdem können Brillen günstig dazubestellt werden.
Hier einige Modelle:
Zalman zm-215w (21,5 zoll)
Zalman zm-220w
Zalman zm-240w
Alle Bildschirme haben Full HD.
2D: 1920x1280 3D: 960x640

Wie auch bei der Aktiv variante brauchst du eine Leistungsstärkere Grafikkarte mit 2 Digitalen Außgängen (ca 150 Euro).
Für 3D Filme muss ein Blue-Ray Lauffwerk (ca 100 Euro) gekauft werden. Hier wird dann aber zusätzlich ein 2,8 ghz Prozessor von 2011, 2010 oder 2009 und 4 gb RAM benötigt.
Eine komplette Ausrüstung würde bei beiden Varianten ca 500 Euro kosten. Denk lieber noch einmal nach.

kunde436
Stammgast
#19 erstellt: 01. Mai 2011, 13:04
Ich konnte aktiv und passiv erst letzstens testen. Shutter war deutlich klarer und dadurch kam der 3D Effekt besser rüber.
Passiv hatte aber den Vorteil, daß die Brille extrem leicht und angenehm zu tragen war. Auch kam mir das 3D Bild etwas heller vor. Was mich ein wenig an aktiv Systemen stört, ist die Brille. Wenn es ganz leichte Brillen gäbe, sehe die Sache schon anders aus...
V._Sch.
Inventar
#20 erstellt: 17. Mai 2011, 11:37

kunde436 schrieb:
Ich konnte aktiv und passiv erst letzstens testen. Shutter war deutlich klarer und dadurch kam der 3D Effekt besser rüber.
Passiv hatte aber den Vorteil, daß die Brille extrem leicht und angenehm zu tragen war. Auch kam mir das 3D Bild etwas heller vor. Was mich ein wenig an aktiv Systemen stört, ist die Brille. Wenn es ganz leichte Brillen gäbe, sehe die Sache schon anders aus...


Gibt es Geräte die beides können oder hast du unterschiedliche Geräte gesehen? Letzteres würde die unterschieliche Schärfe erklären.
kunde436
Stammgast
#21 erstellt: 17. Mai 2011, 13:10
Ne, habe LG Cinema 3D testen können und den 21:9 3D Fernseher von Phillips.
duno
Inventar
#22 erstellt: 18. Mai 2011, 12:46

kunde436 schrieb:
Ich konnte aktiv und passiv erst letzstens testen. Shutter war deutlich klarer und dadurch kam der 3D Effekt besser rüber.


Merkwürdig ist nur, dass die Sony- und Samsung-Fans nun doch die LG LW650S Besitzer beneiden.

Hast du die LG LW650S schon mit dem neuen Softwareupdate gesehen?

Wenn ja, welche Größen?
kunde436
Stammgast
#23 erstellt: 18. Mai 2011, 17:14
Ich persönlich würde momentan nichts von beiden kaufen, da beides noch nicht meinen Ansprüchen genügt. Müsste ich mich aber entscheiden, würde ich einen Panasonic Plasma VT30 kaufen, da der ein spitzen 2D und 3D Bild hat. 2D ist mir dann doch wichtiger, und da denke ich, wird dieses Jahr kein Weg an Panasonic vorbei führen.

Das soll dann die Technik sein, die auch ausgereift ist.

Passives 3D mit Full HD Auflösung:

http://www.flatpanel...owfull&id=1305723330

ps: welche Software auf dem LG drauf war, weiß ich nicht. Gehe aber davon aus, daß es eine alte war. Ach noch etwas, daß mir aufgefallen ist an den LG Cinema 3D Teilen, und zwar sieht man so eine Art Gittermuster, wenn man zu nahe ran geht. Mir zu nahe meine ich übrigens nicht 10 cm vor der Glotze, sondern schon so 1- 1.5 Meter (bei 42"). Ich denke, daß das an dem Filter liegt.

MFG
duno
Inventar
#24 erstellt: 19. Mai 2011, 06:40
Da du nicht auf die Modelfrage eingegangen bist, hab ich noch ne Frage zu deinem "PS".


kunde436 schrieb:
Ach noch etwas, daß mir aufgefallen ist an den LG Cinema 3D Teilen, und zwar sieht man so eine Art Gittermuster, wenn man zu nahe ran geht. Mir zu nahe meine ich übrigens nicht 10 cm vor der Glotze, sondern schon so 1- 1.5 Meter (bei 42").


A) War das im 3D-Modus?
B) Wenn ja, hast du die Linien mit oder ohne Brille auf einem 42" in einem ungewöhnlichen Sitzabstand von 1-1.5m gesehen?
kunde436
Stammgast
#25 erstellt: 19. Mai 2011, 11:06
Hallo,

ja, 3D war an. Man konnte die Linien aber auch im 2D Modus sehen.

mfg
duno
Inventar
#26 erstellt: 19. Mai 2011, 11:31
Ich merk schon, du hast keine Lust auf Fragen zu antworten, weder Modellserie noch ob du die Linien mit Brille gesehen hast.
kunde436
Stammgast
#27 erstellt: 19. Mai 2011, 13:07
wie ? Hab ich doch. Wenn ich schreibe "ja, 3D war an, amn konnte die Linien aber auch in 2D sehen" versteht sich doch von selbst, daß die Linien auch mit Brille zu sehen waren. Warum sollten sie das auch nicht sein ? Das Panel ist schließlich das selbe, egal ob mit oder ohne Brille auf.

Die Modellnummer weiß ich leider nicht, nur daß es ein 42" Modell mit Cinema 3D Technologie war. Die Brillen waren wirklich top. Extrem leicht, sehr gut zu tragen. Man hat die eigentlich garnicht gemerkt. Das Bild war ziemlich hell, glaube sogar, daß es heller als mit Shutter war.
Die Brillen sind wirklich ein Unterschied wie Tag und Nacht, also im Vergleich zu den Shutter Teilen. Auch kein Flimmern etc...


[Beitrag von kunde436 am 19. Mai 2011, 13:10 bearbeitet]
duno
Inventar
#28 erstellt: 19. Mai 2011, 14:29

kunde436 schrieb:
Warum sollten sie das auch nicht sein ? Das Panel ist schließlich das selbe, egal ob mit oder ohne Brille auf.


Weil ich beim 650S (200Hz-Modell) gar keine aber beim 570S (100Hz-Modell) ebenfalls "teilweise" Linien sehen konnte.

Darum hatte ich nochmal nachgefragt.
marvjoda
Neuling
#29 erstellt: 26. Mai 2011, 16:51
Hallo zusammen!

Ich bin zur Zeit auch schwer am überlegen ob ich auf aktive Shutter oder passive Polarisation setzen soll.
Ich wollte mir für relativ wenig Geld einen 42 Zoll 3dTV zulegen. Den Panasonic tx-p42vt20e (775Euro)-Plasma oder den Lg lw 5500 . Beide liegen ungefähr im gleichen Preissegment. Wäre für Tipps dankbar
snowman4
Hat sich gelöscht
#30 erstellt: 26. Mai 2011, 20:04
"3D Fernsehsendungen verwenden das Format "Side-by-Side", dann halbiert zusätzlich auch die Horizontlauflösung, sodass man letztlich nur noch 960x540 Pixel zu sehen bekommt."

Gelesen über Polirations TV in der Home eletronics Magazin 6/Juni 2011.
duno
Inventar
#31 erstellt: 26. Mai 2011, 20:09

snowman4 schrieb:
"3D Fernsehsendungen verwenden das Format "Side-by-Side", dann halbiert zusätzlich auch die Horizontlauflösung, sodass man letztlich nur noch 960x540 Pixel zu sehen bekommt."

Gelesen über Polirations TV in der Home eletronics Magazin 6/Juni 2011.


Cooles Format, ist das dann 540i oder 540p?

"Wiki" hilft da ungemein ...
Damien10
Ist häufiger hier
#32 erstellt: 01. Jun 2011, 01:41
Seit wann braucht man beim passiv eine brille?
snowman4
Hat sich gelöscht
#33 erstellt: 01. Jun 2011, 08:57

Damien10 schrieb:
Seit wann braucht man beim passiv eine brille?


Schon immer.
Damien10
Ist häufiger hier
#34 erstellt: 01. Jun 2011, 11:01
Achso hab gemeint das basiert auf die Nindento 3DS Technik
snowman4
Hat sich gelöscht
#35 erstellt: 01. Jun 2011, 11:12

Damien10 schrieb:
Achso hab gemeint das basiert auf die Nindento 3DS Technik


Das gibts noch nicht im TV Grossformat.

Nitendo 3DS hat mich nicht überzeugt.
Damien10
Ist häufiger hier
#36 erstellt: 01. Jun 2011, 11:25
Ja dann hab ich mich wohl geirrt soll.bald was ohne Brille rauskommen?
do_lehmi
Inventar
#37 erstellt: 12. Jun 2011, 13:10
vom 3D Effekt kommt nix über die Aktive 3D brillen Techik!
4-Kanal
Stammgast
#38 erstellt: 16. Jun 2011, 06:37
solange man keinen LG mit Pola Brille gesehen hat. Bei Saturn in Hamburg stehen die Modelle beider Firmen in unmittelbsarer Nähe, so daß ein Vergleich einfach ist.
Ich bin eigentlich Panasonic Fan, aber habe mich daher für LG entschieden. Nicht von ungefähr steigen jetzt auch andere Firmen auf Pola-Brille um bzw. dem entsprechenden Verfahren.

Dietrich
do_lehmi
Inventar
#39 erstellt: 16. Jun 2011, 06:42
duno
Inventar
#40 erstellt: 16. Jun 2011, 06:45

4-Kanal schrieb:
... Nicht von ungefähr steigen jetzt auch andere Firmen auf Pola-Brille um bzw. dem entsprechenden Verfahren.


Yo, der Grund dafür heiß Geld.

Kann man aber auch überall nachlesen

Drückt die Produktionskosten ungemein ... und man kann dann versuchen die TV-Geräte für einen annähernden Preis von den Shutter basierenden TVs zu verkaufen
TDO
Inventar
#41 erstellt: 19. Jun 2011, 10:21
So ist es.
Für passiv brauchst keinen schnellen guten Displays mehr.
Die Folie kannst auch auf low-end Einstiegsware kleben und schon hast den Gewinn für das Panel verdreifacht.
snowman4
Hat sich gelöscht
#42 erstellt: 19. Jun 2011, 10:59

4-Kanal schrieb:
solange man keinen LG mit Pola Brille gesehen hat. Bei Saturn in Hamburg stehen die Modelle beider Firmen in unmittelbsarer Nähe, so daß ein Vergleich einfach ist.
Ich bin eigentlich Panasonic Fan, aber habe mich daher für LG entschieden. Nicht von ungefähr steigen jetzt auch andere Firmen auf Pola-Brille um bzw. dem entsprechenden Verfahren.

Dietrich


Bei den Premium Geräten steigt niemand auf Pol um.
duno
Inventar
#43 erstellt: 19. Jun 2011, 11:28

snowman4 schrieb:

Bei den Premium Geräten steigt niemand auf Pol um.


Die Absatzzahlen werden es zeigen ...

Wie du sicher gelesen hast wird selbst Samsung mit Full HD in 3D mit passiven Brillen nachziehen.

Einfach abwarten ...

Und warum nicht ein seher gutes 2D Panel nehmen, mit einer Polarisationsfolie beschichten wenn man damit die Fehler der zu langsamen LCDs im 3D-Bereich kaschieren kann
Bene65
Ist häufiger hier
#44 erstellt: 26. Jun 2011, 09:15
Ich konnte in meinem Mediamarkt einen LG Fernseher mit Shutterbrille und einen mit Polibrille testen. Das 3D Bild mit Polibrille konnte mich garnicht überzeugen, total unscharf, ruckelig und extrem anstrengend für die Augen. Kein Vergleich zu dem Gerät mit Shutterbrille wo das Bild wunderbar ruhig und knackscharf war.

gruß Bene
duno
Inventar
#45 erstellt: 26. Jun 2011, 09:30

Bene65 schrieb:
Das 3D Bild mit Polibrille konnte mich garnicht überzeugen, total unscharf, ruckelig und extrem anstrengend für die Augen.


Hmmm, interessante Aussage welches Gerät war das?
Joe-Han
Inventar
#46 erstellt: 26. Jun 2011, 09:42
Das muss jeder für sich entscheiden, was besser gefällt.
Ich habe mit einem TV Kauf gewartet, bis die neuen LG's im Mediamarkt verfügbar waren.
Ich hatte mir mehr von der Passivtechnik versprochen. Im Forum behaupten auch einige immer wieder steif und fest, bei Polarisation gibt es kein Ghosting. Mein Eindruck: Das gernigste Ghosting haben Plasmas; egal ob aktiv oder passiv.
Ein Plasma käme mir aber aus anderen Gründen nicht ins Haus.
Mein Eindruck ist aber auch, dass der räumliche Effekt bei Shutter etwas besser ist. Dafür werden alle Fremdlichtquellen flackernd wahrgenommen.


[Beitrag von Joe-Han am 26. Jun 2011, 09:43 bearbeitet]
Bene65
Ist häufiger hier
#47 erstellt: 26. Jun 2011, 09:48

duno schrieb:

Bene65 schrieb:
Das 3D Bild mit Polibrille konnte mich garnicht überzeugen, total unscharf, ruckelig und extrem anstrengend für die Augen.


Hmmm, interessante Aussage welches Gerät war das?


Die Bezeichnung kann ich dir leider nicht sagen, habe mir die Geschichte auch nur nebenbei angeguckt. Ich schreib mir beim nächsten MM Besuch mal die Artikelnummer auf. Ich möchte die Technik ansich nicht verteufeln, es können ja viele Faktoren für das unschöne Bilderlebnis verantwortlich sein ( Lichteinfall, schlechtes Quellmaterial etc ) aber so auf den ersten Blick fand ich die 3D-Erfahrung im Vergleich zu dem Gerät mit Shutterbrille einfach grausam. Das Bild war halt unscharf, nicht wirklich räumlich und einfach nicht flüssig und dementsprechend sehr anstrengend und unangenehm zum gucken. Diese Probleme hatte ich bei dem Gerät mit Shutterbrille nicht. Dort war das Bild zwar ne Ecke dunkler, dafür aber sehr ruhig, flüssig und räumlich. Wenn das wirklich die normale Erfahrung mit der neuen Poligeneration von LG ist, dann kann man wirklich schwer enttäucht sein. Ich hoffe, dass falsche Einstellungen etc für meine negative Erfahrung verantwortlich waren und das eben nicht Stand der Technik ist.

gruß Bene


[Beitrag von Bene65 am 26. Jun 2011, 09:54 bearbeitet]
duno
Inventar
#48 erstellt: 26. Jun 2011, 10:06
Also ich hab bis jetzt erst einen LW gesehen der einen Fehler hatte. War ein 55LW570S. Da lief ein IMAX-3D-Video und man konnte im oberen Drittel links eine Art Zeilensprung sehen.

Ich denke aber mal, dass das Gerät defekt war.

Ok, bei Schriften z.B. im Abspann sind mir auch schon "Unschärfen", wenn man es so bezeichnen kann, aufgefallen. Aber im Film eigentlich nicht.

Interessant fand ich deine Aussage mit dem Rückeln, war das bei schnellen Szenen?

Das du es als Anstregend empfindest mit einer passiven Brille zu gucken kann sein, deckt sich mit Aussagen hier im Forum.

Interessant finde ich dann wiederum, dass du keine Probleme mit einer Shutterbrille hast, bei den meisten Leuten ist es genau anders herum
snowman4
Hat sich gelöscht
#49 erstellt: 27. Jun 2011, 10:36
Ich habe auch keine Probleme mit Shutterbrillen.
rotanat
Stammgast
#50 erstellt: 12. Jul 2011, 08:36
Ich denk es gibt hier kein Allgemeines besser oder schlechter sondern je nach Situation hat mal das eine, mal das andere Verfahren Vorteile.
Das "Problem" mit der halben Auflösung bei 3D Blurays bzw. den "schwarzen" Zeilen ist ja rein Sitzabstandsabhängig, sprich bei 1 Meter vor 55 Zoll denk ich auch ohne Frage das es ein Problem ist, bei 4m auf 42 Zoll kann kein Mensch die halbierte Auflösung auch nur erahnen. Wo genau die Grenze nun ist muss wohl jeder für sich selbst ausloten aber ich glaub selbst beim 55er ist alles über 3m absolut im grünen Bereich.

Beim Thema SBS seh ich das so: Wenn einem die Horizontale Stauchung nichts ausmacht dann macht die vertikale das auch nicht. Ehrlich gesagt seh ich zwischen der SBS und der 3D BD Version keinen Unterschied aus 4m auf meinem 42er, freue mich aber über die leichten und preiswerten Brillen ohne Akku sowie die gute Lichtstärke der 3D-Darstellung sowie keinem (für mich sichtbarem) Ghosting oder Flimmern.

Die 3D-Effekte beider Verfahren empfinde ich als gleich aus der Sitzposition - im Elektromarkt denk ich das hier Shutter wesentlich besser wegkommt weil man meist 1-2m vor den großen Schirmen steht und außerdem noch stark von oben schaut.
snowman4
Hat sich gelöscht
#51 erstellt: 12. Jul 2011, 08:48
Bei deinen Sitzabstand Angaben, geht ja jedes Kino Feeling verloren.
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 6 . Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Was kommt nach 4k?
Komisches 3D Bild bei manchen Videos
Ambilight nachrüsten
UHD /4K Bluray offiziell angekündigt! Release 2015
Heute weltweit erster 4k Stream
4K Sat Receiver
Testbilder Burosch
3D Cyberbrillen
Erster 8k Projektor von JVC
Verschoben: 4K Fernsehr kaufentscheidung

Anzeige

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • LG
  • Samsung
  • Philips
  • Sony
  • Raveland
  • Hertz
  • Coloud

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder746.677 ( Heute: 20 )
  • Neuestes MitgliedSchraubstock
  • Gesamtzahl an Themen1.227.055
  • Gesamtzahl an Beiträgen15.613.305