Yamaha RX-V2600 lässt sich nicht einschalten

+A -A
Autor
Beitrag
Rudilala
Neuling
#1 erstellt: 22. Mrz 2016, 18:23
Hallo Profis,

kann mir jemand weiterhelfen.

Habe hier einen RX-V2600 der beim einschalten das Relais auf der Stand-By Platine nur ganz nur kurz anziehen lässt. Es passiert aber nichts. Habe das Relais überbrückt; alle Spannungen am Trafo stehen an; Gleichspannungen sind soweit auch da.
Kennt jemand den Fehler oder hat jemand einen Schaltplan.

vielen Dank im voraus

Rudi
Poetry2me
Inventar
#2 erstellt: 24. Mrz 2016, 21:21
Ja, da ist er wieder der Serienfehler bei den Yamaha RX-Vxxx Geräten.

Benutze mal hier im Forum die Suchfunktion zu Einschaltproblemen / "Schaltet sich aus" Problemen bei Yamaha Receivern.

- Johannes


[Beitrag von Poetry2me am 24. Mrz 2016, 21:21 bearbeitet]
Poetry2me
Inventar
#3 erstellt: 24. Mrz 2016, 21:56
Im Service Manual findet man dem Schaltplan der Platine POWER (2), welche die Standby Schaltung enthält.

Im Gerät ist diese Platine hinten links.

Auf der Platine sitzt ein Kondensator C4 (Kapazität 22nF, Spannungsfestigkeit 630V, Typ MKP)

Bei anderen Yamaha Receivern fällt dieser Kondensator gerne mal aus, weil er direkt am Netz hängt und eine kleine Wächter-Schaltung dauernd unter Strom hält. Aufgrund von Spannungsspitzen aus dem Stromnetz nehmen diese Kondensatoren langfristig Schaden und verlieren Kapazität.

Ersatz kostet unter 1€ beim Elektronik-Fachhandel/Versand.

Schaltplan auf Seite 107 des SM:

Yamaha RX-V2600 schematic detail POWER(2) standby switching on problem faulty capacitor C4

Platinen-Layout auf Seite 90:

Yamaha RX-V2600 pcb layout POWER(2) standby switching on problem faulty capacitor C4

Beschreibung des Bauteils C4 in der Teileliste auf Seite 128:

Yamaha RX-V2600 parts list POWER PCB standby switching on problem faulty capacitor C4


Gib bitte Rückmeldung, ob es das war.

- Johannes
Rudilala
Neuling
#4 erstellt: 27. Mrz 2016, 15:04
Hallo Johannes,

vielen Dank für die Antwort mit Begründung.
Werde mir am Dienstag einen Kondensator besorgen.
Gebe dir dann bescheid.

Rudi
Rudilala
Neuling
#5 erstellt: 30. Mrz 2016, 11:29
Moin Johannes,

es war der "böse" Kondensator.
Funzt wieder super.

Vielen Dank für deine Hilfe


Rudi
Poetry2me
Inventar
#6 erstellt: 30. Mrz 2016, 12:23
____GRATULATION____ zur gelungenen Reparatur!

Und wieder ein Fall, in dem genau dieser Kondensator defekt war!

Freut mich, wenn es geholfen hat.

- Johannes

P.S.
Falls noch jemand von diesem Beitrag profitiert, bitte kurz hier wissen lassen, danke
duisburg-homberger
Neuling
#7 erstellt: 30. Jul 2017, 19:01
Hallo Johannes,

jetzt hat es auch mich erwischt. Mein alter Yamaha wollte nach 11 Jahren nicht mehr. Dank Deines Beitrages und einem neuen Kondensator für 46 Cent läuft wieder alles.

Top.

Dirk
Poetry2me
Inventar
#8 erstellt: 30. Jul 2017, 20:34
____GRATULATION____ zur gelungenen Reparatur!

Freut mich. Danke für die Rückmeldung.

- Johannes
-surroundfreak-
Neuling
#9 erstellt: 10. Dez 2017, 00:37
@Johannes, vielen Dank!!!
Weihnachten ist gerettet. Ich hoffe es ist o.k.,dass ich diesen Thread in meinem Blog verlinkt habe?
( https://sfreakblog.w...enbesen-entstoert/3/ )

Schöne Adventszeit!
Güsse -surroundfreak- :-)
Poetry2me
Inventar
#10 erstellt: 10. Dez 2017, 09:09
Hallo -surroundfreak-

dann auch Dir
____GRATULATION____ zur gelungenen Reparatur!

Du hast in Deinem Blog noch mal sehr schön aufgezeigt, wie sehr sich das "gespendete" Forums-Wissen positiv auf unser Privatleben auswirken kann
Freut mich sehr

- Johannes


[Beitrag von Poetry2me am 10. Dez 2017, 09:09 bearbeitet]
hurzdemurz
Neuling
#11 erstellt: 22. Jul 2018, 09:31
Hallo zusammen,

habe mich nun extra im Forum angemeldet, um danke zu sagen!

Der Austausch des C4 hat auch bei meinem betagten Yamaha RX-V2600 die Einschaltprobleme gelöst!

VIELEN DANK! Bin froh, dass nun doch keine Neuanschaffung notwendig ist.

Gruß

Stefan
Poetry2me
Inventar
#12 erstellt: 22. Jul 2018, 16:13
Hallo Stefan,

____GRATULATION____ zur gelungenen Reparatur!

Freut mich sehr, wenn wieder ein „Leben“ gerettet wurde. Danke für die Rückmeldung.

- Johannes
Hleo29
Neuling
#13 erstellt: 10. Aug 2018, 11:03
Auch von mir ganz herzlichen Dank für diese Hilfestellung. Mein RX-V2600 schaltet wieder ein!
Die aktuellen Yamaha Verstärker scheinen ja keinen 5.1 Analogeingang mehr zu haben, daran hätte ich meinen SACD/Audio DVD Spieler nicht mehr anschließen können... So bleibt mir alles erhalten. Danke!

Helmut
Poetry2me
Inventar
#14 erstellt: 10. Aug 2018, 14:24
Hallo Helmut,

und wieder eine
____GRATULATION____ zur gelungenen Reparatur!

Ein Hoch auf das Forum !
Danke für die Rückmeldung.

- Johannes
☆Madman☆
Neuling
#15 erstellt: 27. Sep 2018, 17:10
Hallo
So ist Forum
Dank des Tips mit dem Kondensator läuft auch mein RXV 2600 wieder.
Vielen Dank so kann ich mir die Neuanschaffung sparen.

Wenn ich daran denke das ich für diese Reparatur schon mal 200€ bezahlt habe.

Nun stelle ich fest das die Fachwerkstatt einen

WIMA MKS4 0,022/630

Eingebaut hatte.

Vieleicht hat die Reparatur deshalb nicht so lange gehalten

Danke Michael


[Beitrag von ☆Madman☆ am 27. Sep 2018, 17:17 bearbeitet]
Poetry2me
Inventar
#16 erstellt: 27. Sep 2018, 19:19
Hallo Michael,

____GRATULATION____ zur gelungenen Reparatur!

Danke für die interessante Info zu dem Kondensator.

Das zeigt, dass Polyester Typen (MKT oder MKS) mit 630VDC Spannungsfestigkeit eben grundsätzlich nicht geeignet sind!!
Es handelt sich nicht um eine zufällig schlechte Baureihe aus Asien. Vielmehr ist von Yamaha die falsche Bauteil-Kategorie ausgewählt worden.

Es sollte ein MKP bzw. Polypropylen Typ sein, damit er die erforderliche Impulsfestigkeit hat.

- Johannes
dkone
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 02. Dez 2018, 17:47
Guten Abend Miteinander,

wie bereits im V2700er Thread möchte ich mich auch hier bei allen bedanken, die diesen Übeltäter ausfindig gemacht haben.

Dieses Exemplar wurde eingelötet: Wima MKP 4 0,047uF 10% 630V RM10 1 St. MKP-Folienkondensator radial bedrahtet 0.047 µF 630 V/DC 10 % 10 mm (L x B x H)

Mein Dank und Respekt gebührt Euch.

Beste Grüße
Denis


[Beitrag von dkone am 02. Dez 2018, 17:51 bearbeitet]
Poetry2me
Inventar
#18 erstellt: 02. Dez 2018, 21:16
@dcone:

___GRATULATION___ und herzlichen Dank für die Blumen

ja das macht wirklich Freude, wenn der Wissensaustausch funktioniert. So muss Forum !

- Johannes
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Einschaltfehler Yamaha RX-V2600
laie0606 am 02.01.2014  –  Letzte Antwort am 21.04.2015  –  6 Beiträge
Yamaha RX-N600 lässt sich nicht einschalten
spaceglider am 17.05.2014  –  Letzte Antwort am 29.03.2016  –  27 Beiträge
Yamaha RX-V459, lässt sich nicht einschalten mit angeschlossenen LS
halo_fourteen am 16.10.2010  –  Letzte Antwort am 02.12.2018  –  38 Beiträge
Yamaha RX-397 lässt sich nicht mehr einschalten
dancecore92 am 04.07.2012  –  Letzte Antwort am 29.03.2013  –  11 Beiträge
Yamaha RX-397 lässt sich nicht mehr einschalten
genie700 am 26.03.2013  –  Letzte Antwort am 11.04.2018  –  29 Beiträge
Gelöst: Yamaha RX-V 2700 lässt sich nicht mehr einschalten
Joketowner am 08.05.2014  –  Letzte Antwort am 02.12.2018  –  136 Beiträge
Yamaha RX-A 2040 - Lässt sich nicht mehr einschalten
Fuxxi76 am 31.05.2015  –  Letzte Antwort am 10.06.2015  –  11 Beiträge
Yamaha RX?V 671 lässt sich nicht mehr einschalten
Delony am 19.08.2018  –  Letzte Antwort am 19.10.2018  –  17 Beiträge
Yamaha Pianocraft lässt sich nicht mehr einschalten
Sandmännle am 17.07.2011  –  Letzte Antwort am 18.07.2011  –  2 Beiträge
Yamaha R-5 lässt sich nicht einschalten
slick1904 am 12.08.2013  –  Letzte Antwort am 13.08.2013  –  3 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

HIFI.DE Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder855.462 ( Heute: 40 )
  • Neuestes MitgliedDuncanIdaho8
  • Gesamtzahl an Themen1.426.114
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.143.973

Hersteller in diesem Thread Widget schließen