VHS Videorecorder Bildproblem

+A -A
Autor
Beitrag
Freestyler.
Neuling
#1 erstellt: 30. Mai 2019, 13:59
Hallo.

Ich habe einen VHS Videorecorder Akai VS-G770.
Dieser erzeugt beim Abspielen am oberen Bildrand ein sich wiederholendes Bildrauschen.
Weiß jemand, wie man dieses Problem beheben kann?
Rabia_sorda
Inventar
#2 erstellt: 31. Mai 2019, 13:31
An was für einen TV angeschlossen (Röhre, Flat)?
Ist dies bei allen Kassetten so?
Der Akai ist aber gereinigt?

Ansonsten bitte mal ein Bild davon machen und hier posten.
Freestyler.
Neuling
#3 erstellt: 01. Jun 2019, 08:43
Ich habe es an beiden Fernsehtypen probiert, das Ergebnis ist das gleiche.
Das Bild ist bei allen Kassetten gleich.
Der Recorder ist gereinigt.
Vielleicht liegt es daran, dass ich ihn jahrelang nicht genutzt habe. Ich wollte nun meine Kassetten digitalisieren.
Anbei ein Bild wo man das Rauschen erkennen kann, was immer wiederkehrend ist.Bildrauschen


[Beitrag von Freestyler. am 01. Jun 2019, 08:44 bearbeitet]
brownyeyes
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 01. Jun 2019, 10:25
Hallo, bei manchen Videorecordern konnte man die Spurlage der Videoköpfe über einen Drehknopf in einem gewissen Bereich nachjustieren, Spätere Modelle hatten dazu dann Tipptasten. Vielleicht liegt es daran. Du müßtest da mal in die Bedienungsanleitung nachgucken.
Grüße, brownyeyes.
Bollze
Inventar
#5 erstellt: 01. Jun 2019, 11:35
Die Spurlagenregelung nennt sich oft "Tracking" ging manuell und zum Schluss dann meist automatisch.
Man sollte sich mal das Band anschauen, das Band kann an einer Seite wellig sein, dann hat der Recorder so seine Schwierigkeiten damit.

Hilft das Tracking nicht, tritt der Fehler auch bei intakten Band auf , so kann man sich die beiden Band- "Umlenkrollen" neben der Kopfscheibe anschauen, sie sollten erstmal bei der Wiedergabe bis zum Anschlag nach hinten gefahren sein.
Ein Aufrauschen im oberen Bild ist ein Hinweis, dass das eventuell das Band einen schlechten Kontakt/Führung zur Kopfscheibe hat, wenn es links in die Kopfscheibe einläuft.
Die Umlenkrollen sind in ihre Höhe verstellbar. Bevor man daran dreht, ist die originale Stellung zu markieren/merken. Nun startet man die Wiedergabe, dreht an der linken Umlenkrolle, es müssten sich vor allen im oberen Bildbereich eine Veränderung zeigen. Die Störungen müssten dann mit maximal einer Umdrehung verschwunden sein. Hat man Erfolg damit, dann ist diese Einstellung zu vermitteln. Man dreht also in eine Richtung bis das Bild schlechter wird, dreht dann in die andere Richtung bis das Bild schlechter wird und dreht die Einstellung in die Mitte zwischen diesen beiden Punkten.

Eventuelle Fehler im unteren Bildbereich können auf eine fehlerhaften Höheneinstellung der rechten Umlenkrolle hinweisen.

Bollze


[Beitrag von Bollze am 01. Jun 2019, 11:53 bearbeitet]
EiGuscheMa
Inventar
#6 erstellt: 01. Jun 2019, 19:39
Hallo Freestyler,

Freestyler. (Beitrag #3) schrieb:
Der Recorder ist gereinigt.


Tja, da kann ja nun alles Mögliche heißen. Was wurde gereinigt und wie ?

Bandabrieb auf den Videoköpfen etwa , und der kann diesen Fehler durchaus auch hervorrufen, ist nur durch gezieltes Reinigen der Köpfe zu entfernen, weil der oft ziemlich hartnäckig daran haftet.

Und wenn das Gerät lange gestanden hat ist auch die Bandandruckrolle ein häufiger Kandidat.


[Beitrag von EiGuscheMa am 01. Jun 2019, 19:40 bearbeitet]
Rabia_sorda
Inventar
#7 erstellt: 01. Jun 2019, 23:49

Und wenn das Gerät lange gestanden hat.....


können leider auch Elkos trocken sein. Hier dann vmtl im Kopfverstärker, wo gerne 6,3V und 10V Elkos verbaut wurden, die sowieso nie langlebig waren. Aber gerne auch Elkos im Netzteilbereich, wo es gerne mal warm wurde/wird.
langsaam1
Inventar
#8 erstellt: 02. Jun 2019, 21:32
- zeigt sich der "Fehler" auch wenn Leerkassette (Bereich) abgespielt wird?
(oder erkennt Gerät Leerbereich und zeigt Schwarzbild ..)
- besteht die Möglichkeit einer Aufnahme und ist das "Muster" auch in der Aufnahme?
- Band der Kassette unbeschädigt?
(so ähnlich Muster gibt u.a. es auch wenn Band Wellen oder Feuchtrand abbekommen hat)
- Band prüfen VOR Einlegen und NACH herausholen
(gibt es visuelle Veränderung am Band > Gerät Defekt Teil suchen)


[Beitrag von langsaam1 am 02. Jun 2019, 21:35 bearbeitet]
Freestyler.
Neuling
#9 erstellt: 08. Jun 2019, 09:24
Vielen Dank für eure Atworten.
Ich habe die Umlenkrollen neu justiert. Es verschwindet zwar das Bildrauschen, allerdings wird dann das Bild sofort pixeliger, also die Bildqualität schlechter. Drehe ich an der rechten Umlenkrolle, so beginnt das Bild sofort an zu flackern. Ich habe die Umlenkrollen wieder so eingestellt, wie sie waren.
Der Recorder ist auch schon 25 Jahre alt und hat die letzten 15 Jahre im Keller gestanden. Vielleicht ist das der Grund.
Ich habe auch schon überlegt, mir die Kassetten von einem Profi wie Copylab oder Mediafix digitalisieren zu lassen, weil diese Anbieter die Bilder angeblich noch aufwerten. Was haltet ihr davon?
Rabia_sorda
Inventar
#10 erstellt: 08. Jun 2019, 12:59
Nochmal zu den trockenen Elkos zurück zu kommen:
Erhitze mal die innere Elektronik mit einem Haarfön (nicht übertreiben) und schaue dir dabei das Bild an. Wenn er ein gutes Bild bei Erwärmung machen sollte, sind einige Elkos trocken und sollten erneuert werden. Die Übeltäter lassen sich dann gezielt mit Haarfön und Kältespray ausfindig machen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Videorecorder defekt?
Graupapagei am 02.01.2013  –  Letzte Antwort am 03.01.2013  –  2 Beiträge
VHS Recorder Reparaturtipp gesucht
chriselstrodt am 12.12.2017  –  Letzte Antwort am 27.12.2017  –  16 Beiträge
Videorecorder spult nicht zurück!
Ronny.Lehmann am 16.05.2015  –  Letzte Antwort am 26.06.2015  –  6 Beiträge
Videorecorder zeigt schlechtes Bild
Wolle9 am 12.10.2011  –  Letzte Antwort am 17.10.2011  –  6 Beiträge
Rollendes bild bei meinem alten akai videorecorder
ziggi58 am 27.01.2018  –  Letzte Antwort am 01.02.2018  –  8 Beiträge
JVC S-VHS Recorder schaltet ab
LostListener am 30.04.2018  –  Letzte Antwort am 04.05.2018  –  3 Beiträge
Videorecorder defekt
tanja6 am 02.12.2010  –  Letzte Antwort am 29.02.2016  –  13 Beiträge
Videorecorder Sony SLV-E90 defekt
cpm75 am 31.07.2013  –  Letzte Antwort am 14.08.2013  –  3 Beiträge
VHS-Videorecorder Thomson VTH6320G: Kein Vor- und Rückspulen möglich - hilft neuer Antriebsriemen?
MartyK am 08.11.2012  –  Letzte Antwort am 18.11.2012  –  7 Beiträge
Akai VS-G858 Reparatur Hilfe
*elke* am 26.01.2018  –  Letzte Antwort am 30.01.2018  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2019

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder865.613 ( Heute: 9 )
  • Neuestes MitgliedSauerländer57
  • Gesamtzahl an Themen1.443.547
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.471.096