Gibt es DAB-Tuner zum Anschluss an einen Verstärker ?

+A -A
Autor
Beitrag
billi43
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 21. Sep 2019, 13:52
Hallo,
kann sein, dass die Frage ziemlich dämlich ist. Ich versuche es trotzdem mal.
Aktuell habe ich einen FM-Tuner an meinen Verstärker Denon AVR3313 angeschlossen. Am Verstärker hängen für die Stereoausgabe zwei KEF500 Boxen. Da nach dem Umzug bei uns ein sehr schlechter UKW-Empfang ist würde ich gerne (anstelle des aktuellen FM-Tuners) einen DAB-Empfänger an den AVR anschließen und über die KEF500 hören.
Bisher habe ich aber nur DAB-Empfänger gefunden, die über eigene Lautsprecher und keinen externen Cinch-Ausgang verfügen.
Gibt es es sowas nicht, oder war ich nur zu blöd zum suchen ?
Danke für Eure Hilfe
billi


[Beitrag von billi43 am 21. Sep 2019, 13:53 bearbeitet]
dialektik
Inventar
#2 erstellt: 21. Sep 2019, 16:20
1. gibt es DAB-Tuner von Onkyo, Yamaha.....
2. könnte man auch die DAB-Radios per Kopfhörer-Klnke-Ausgang an den Denon anschließen
3. gibt es noch s.g. DAB_Adapter/Empfänger mit und ohne Internetradio ohne eigene LS z.B. von Technisat

Ich würde ein Gerät mit Internetradio empfehlen, da die Programmauswahl bei DAB sehr beschränkt ist.
billi43
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 21. Sep 2019, 18:37
Danke für die Antwort. Scheint also an mir zu liegen, dass ich die nicht gefunden habe.
Welches Gerät würdest Du denn empfehlen. Internetradio muss nicht unbedingt sein, dass kann der Denon AVR3313 (ist ein AV-Receiver) auch. Um von FM auf Internetradio umzusteigen ist mir die Qualität der meisten Internetradios mit 64kb/sek. nur zu schlecht.
Viele Grüße
billi
Schnuckiputz
Stammgast
#4 erstellt: 21. Sep 2019, 23:20
Eines der billigsten Geräte für diesen Zweck ist das Auna Dabstar Digitalradio. Ausgang zum Verstärker aber nicht digital, sondern nur über Cinch. Wenn statt der mitgelieferten simplen Wurfantenne eine gute Außenantenne mit dem üblichen 75 Ohm Antennenkabel angeschlossen werden soll, ist aber noch ein Adapter auf Klinke nötig. Denn auch der Antennenanschluß geht nur über eine Klinkenbuchse.

Zu bedenken wäre allerdings, daß es mit dem DAB Empfang womöglich Probleme geben könnte, wenn es schon mit UKW schwierig ist. Aber für rund 50 Euro Marktpreis des o.g. Gerätes kannst Du es ja einfach mal probieren. Gleichwohl wäre bei einer problematischen Empfangslage Internetradio oder Radio über Satellit gewiß die bessere Lösung.
AlexG1990
Inventar
#5 erstellt: 22. Sep 2019, 00:10
Jo, fast alles gesagt...


1. gibt es DAB-Tuner von Onkyo, Yamaha.....

Wenn's optisch/haptisch "schön" sein soll, eben den HiFi-FM-Tuner durch einen HiFi-DAB-Tuner(-Baustein) ersetzen. (FM können die DAB-Kisten auch noch alle zusätzlich...). Die sind aber eben - wie fast alle neuen HiFi-Bausteine TEUER.


2. könnte man auch die DAB-Radios per Kopfhörer-Klnke-Ausgang an den Denon anschließen

Kommt technisch aufs selbe raus - integriert sich nur optisch nicht ganz so nice in die Anlage...
Wenn, dann sollte dieses Tisch-Radio aber "wenigstens" einen externen Antennenanschluss haben (egal ob IEC-Koax oder Klinke)...


3. gibt es noch s.g. DAB_Adapter/Empfänger mit und ohne Internetradio ohne eigene LS z.B. von Technisat

Wäre auch wieder das gleiche wie Nr. 2), nur ohne (nicht gebrauchte) Lautsprecher/Verstärker.

--------------


Internetradio muss nicht unbedingt sein, dass kann der Denon AVR3313 (ist ein AV-Receiver) auch.

...dann hättest du ja bisher den (separaten) FM-Tuner auch nicht gebraucht. Der AVR hat ja schon einen drin.


Um von FM auf Internetradio umzusteigen ist mir die Qualität der meisten Internetradios mit 64kb/sek. nur zu schlecht.

Naja. Der "allgemeine Sound" ist insbesondere bei Deutschen Sendern wegen dem exzessiven Optimod-Soundprocessing sowieso eher "flach und bescheiden" (unabhöngig vom Verbreitungsweg - schon viel diskutiert). Du bekommst überwiegend (v.a. bei den öffentlich-rechtlichen) über FM, DAB+, Internet, Sat, ... überwiegend das selbe Signal geliefert.
Technisch kommt da natürlich bei Digital noch die Lossy-Kompression dazu (bei FM dagegen je nach Empfangsstärke eben Grundrauschen).

Ich da DAB+ von der Kompression her NICHT zwangsläufig Internetradio vorziehen:
Die Öffentlich-Rechtlichen senden (überwiegend - je nach Bundesland) auf DAB schon mit "ganz akzeptablen" Bitraten (oft so ~112 kBit/s AAC).
Die Privaten sind über DAB meistens deutlich schlechter (~64-72kBit/s AAC).
Im Internet streamen fast alle (egal ob ÖR oder Privat) meist mit 128kBit/s MP3 (oder sogar AAC).
...das ist oft sogar etwas besser. Denn es ist Full-Band, wobei über DAB+ dagegen fast immer HE-AAC(!) codiert gestreamt wird - und das ist mit Spektralband-replizierten "Kunst-Höhen". Die klingen dann etwas "künstlich-schneidend-metallisch", wobei man das bei ~112kBit/s der ÖRs auch nicht mehr wirklich stark raushört. Die Privaten sind aber teils "gruselig" auf DAB.
Also ich würde da Internet-Radio sogar bevorzugen...!

(...analoges FM ist - bei GUTEM, STABILEM(!) Lokal-Empfang ohne hörbares Rauschen - da auch absolut konkurrenzfähig, aber eben nicht immer ausreichend gut empfangbar. Die Privaten sind - SOFERN starker Empfang da ist - meistens über FM merklich besser... Internet ist aber auch OK!)


Eines der billigsten Geräte für diesen Zweck ist das Auna Dabstar Digitalradio.

Zum Probieren sicher OK.


Ausgang zum Verstärker aber nicht digital, sondern nur über Cinch.

VÖLLIG egal. Selbst die billigsten DAC-Chips in den Dingern sind absolut ausreichend.
(...zumal wir über stark komprimiertes und soundprocesstes Radio reden )

Wie immer bei solchen "Beistell-Teilen", genauso wie bei Kabel-/Sat-Receivern:
Wenn die ne interne Lautstärkeregelung haben sollten, die auf 100% einstellen, und die Lautstärke normal am Verstärker regeln... (gibt auch bei digitalem Anschluss).


Wenn statt der mitgelieferten simplen Wurfantenne eine gute Außenantenne mit dem üblichen 75 Ohm Antennenkabel angeschlossen werden soll, ist aber noch ein Adapter auf Klinke nötig. Denn auch der Antennenanschluß geht nur über eine Klinkenbuchse.

Gibts dann ganz einfache Adapter für, von Mono-Klinke auf IEC-Antennenstecker...die gabs früher schon bei Mini-Portalble/Handheld-TVs...

----------------------------

Hier schau mal was es alles gibt:

https://www.amazon.d...%91&ref=nb_sb_noss_2

...alle möglichen Bauformen.

----------------------------

An sonsten wäre noch Kabel-DVB-C eine Möglichkeit (per Receiver), oder Sat.

In beiden Fällen gibts zwar deutschlandweit _alle_ Öffentlich-Rechtlichen, aber bei den Privaten sieht es "mau" aus - über Kabel sollten inzwischen wenigstens die wichtigsten aus dem Bendesland mit drin sein...

Bedienung von einem Receiver ohne Fernseher ist aber etwas umständlicher...

.
Bollze
Inventar
#6 erstellt: 22. Sep 2019, 06:46
64 kbit/s, wie was, wer erzählt so ein Mist ? im Internet ? Bei Handyapps vielleicht ? im Netz kann ich mit 128kbit/s mp3 hören, das ist der Standard, manche auch höher z.B. RSA Sachsen DAB irgendwas mit 54kbit/s mit HE-AAC über Internet 192 kbit/s MP3 Man hat die Wahl.
Das reale DAB hat nur niedrige Bitraten, dazu der HE-AAC codec Mal von paar Kulturwellen und den HR ( dazu muss man in Hessen wohnen) abgesehen, gibt es kein Alternative, zu diesen Klang Den HE-AAC Codec über eine Hifi-Anlage zu hören, dazu noch das Soundprozessing ? Echt jetzt, der Tuner sollte wenigstens ein Internetradio dran haben, dann mit dann noch umschwenken kann. Dann der ganze Stress DAB in den vier Wänden zu empfangen Klappt ja nicht überall problemlos.


[Beitrag von Bollze am 22. Sep 2019, 07:00 bearbeitet]
Passat
Moderator
#7 erstellt: 22. Sep 2019, 14:00
Es gibt eine Reihe Menge HiFi DAB+ (DAB ist TOT!) Tuner.
Beispielsweise Yamaha T-D500, Onkyo T-4030.

Was den UKW-Empfang angeht:
Hast du da eine Außenantenne oder eine Zimmerantenne?
Wenn du nur eine Zimmerantenne hast, wird es wahrscheinlich auch mit DAB+ nicht viel besser klappen.

Ich würde da eher über Internetradio nachdenken.

Grüße
Roman
AlexG1990
Inventar
#8 erstellt: 22. Sep 2019, 15:53
Ja, sorry...meine natürlich DAB+!

DAB(-alt) gibts doch glaube auch gar nich mehr neu zu kaufen...(rede nicht von alten Gebraucht-Tunern...)

Muss natürlich DAB+ sein...
Highente
Inventar
#9 erstellt: 22. Sep 2019, 18:40
Mein Tipp wäre hier das Technisat Digit Radio Ir 110.
AlexG1990
Inventar
#10 erstellt: 22. Sep 2019, 22:57

Mein Tipp wäre hier das Technisat Digit Radio Ir 110.

Das sieht ja nach einer netten "Wollmilchsau" aus!
- Hat IEC-Antennenanschluss
- DAB+ und FM
- Analog-Out + SPDIF
- BT-Streaming
- (und proprietäres Spotify...ja... )

Nettes Teilchen! Wenn die Empfangsempfindlichkeit dann auch noch stimmt...

Hatte da auch schonmal (nicht für mich selbst) ne Geräteempfehlung gesucht - wenn das Ding gut is, merk ich mir den mal...

(Ich hab hier halt Glück, und bekomme über ne einfache UKW-Außenantenne am Fenster 30 Programme per FM aus 3 Bundesländern...
Ich kauf mir sowas erst, wenn FM abgeschaltet wird - wenn ich's noch erlebe... )


[Beitrag von AlexG1990 am 23. Sep 2019, 00:23 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Welchen DAB+ Tuner?
blauescabrio am 07.01.2019  –  Letzte Antwort am 12.02.2019  –  10 Beiträge
Yamaha DAB Tuner ?
Klas126 am 26.08.2011  –  Letzte Antwort am 17.09.2011  –  11 Beiträge
UKW tuner für DAB erweitern
markus_Be am 13.01.2013  –  Letzte Antwort am 15.01.2013  –  7 Beiträge
DAB über Kabel DAB-C
Caligari am 07.06.2008  –  Letzte Antwort am 07.06.2008  –  4 Beiträge
Antennen-adapter für DAB+ Tuner ?
black70' am 12.01.2013  –  Letzte Antwort am 16.01.2013  –  10 Beiträge
DAB oder DAB+
anonimous am 23.04.2013  –  Letzte Antwort am 22.08.2013  –  14 Beiträge
DAB Anschluss Unitymedia
annes74 am 04.04.2020  –  Letzte Antwort am 04.04.2020  –  6 Beiträge
DAB+ Radio Stereo Tuner
panasoo am 08.03.2015  –  Letzte Antwort am 20.03.2015  –  7 Beiträge
DAB?
Demolition-Man am 13.05.2011  –  Letzte Antwort am 14.05.2011  –  3 Beiträge
Technics ST-GT1000 DAB Tuner
Co60 am 02.01.2011  –  Letzte Antwort am 23.01.2011  –  12 Beiträge
Foren Archiv
2019

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder885.405 ( Heute: 49 )
  • Neuestes MitgliedMalakey91
  • Gesamtzahl an Themen1.475.932
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.064.415

Hersteller in diesem Thread Widget schließen