Laptop für Studium + AutoCAD + Photoshop

+A -A
Autor
Beitrag
Looumary
Neuling
#1 erstellt: 22. Okt 2017, 15:23
Hallo,

ich hoffe jetzt einfach mal, hier im richtigen Forum gelandet zu sein

ich brauche für mein Studium (Landschaftsarchitektur) einen Laptop auf dem vor allem AutoCAD 2016 und Photoshop/ InDesign flüssig laufen. Des Weiteren würde ich gerne ein paar ältere Spiele spielen (Bioshock, Fifa 16), wenn ich mir schon einen neuen Laptop leiste . Ich möchte gerne in ein solides Gerät investieren, das mich in den nächsten 3Jahren gut begleitet. Der Laptop wird einen Großteil seiner Zeit auf meinem Schreibtisch verbringen und nur gelegentlich mit in die Uni genommen, wenn es für Gruppenarbeiten notwendig ist. Deswegen würde ich eher zu einem größeren Bildschirm tendieren und auch bei der Akkulaufzeit abstriche in Kauf nehmen.

Ich kann maximal 500€-700€ ausgeben.

Könnte mir jemand einen guten Laptop empfehlen?
Ich habe mich jetzt durch die Seiten verschiedenster Anbieter und Foren gewühlt, habe vom Prozessor über Grafikkarten und Display alles mögliche verglichen, aber so richtig entscheiden kann ich mich nicht, weil mir einfach der Durchblick fehlt

Ich wäre sehr dankbar für Vorschläge oder Tips
EiGuscheMa
Inventar
#2 erstellt: 26. Okt 2017, 19:28
Hallo,

das wird schwierig bis unmöglich. Kommt natürlich darauf an was für Dich "flüssig laufen" ist.

Sowohl Photoshop als auch acad 2016 laufen im Wesentlichen nur auf einem Kern.

Wenn die schnell laufen sollen brauchst Du also eine CPU mit möglichst hoher Taktfrequenz.

Etwa einen i7-7700K der mit 4.5GHz taktet. Laptops mit solch einer schnellen und entsprechend leistungshungrigen CPU sind mir nicht bekannt.
Zudem würde, selbst wenn es die gäbe, Dein Budget gesprengt. Allein die CPU würde 400€ kosten.

Schau mal nach "Dell Precision 7710" und was die so kosten.
Immerhin gibt es die bis zum I7-6920HQ der 3.8GHz Turbo kann. Aber mit der CPU, einer 256GB SSD, 16GB RAM, UHD Display und einer Quadro 5000M bist Du locker über 4000€

Sieh Dich einmal in einem Autodesk-Benutzerforum um. Dort weiß man möglicherweise wo man am Ehesten einsparen kann. Ewig warten zu müssen ist besser als gar nicht rechnen zu können.


[Beitrag von EiGuscheMa am 26. Okt 2017, 20:45 bearbeitet]
jehe
Inventar
#3 erstellt: 27. Okt 2017, 01:38
aktuellere Versionen von Photoshop unterstützen Multiprozessorsysteme. Auch AutoCad ab Version 2000 unterstützt zumindest eingeschränkt eine Multiprozessorumgebung, allerdings nur max. 2 Kerne. Der Leistungsgewinn ist im Vergleich aber erheblich.

Bei dem Preisrahmen wird es aber extrem schwierig allen Anforderungen gerecht zu werden.

Geräte mit dem I7 7700k gibt es schon, allerdings liegen da die Preise bei ca. 3000€ bis 5600€ (17")
Etwas langsamer dafür aber auch um Einiges günstiger wären Geräte mit dem I7 7700HQ. Bei einem Gerät mit 17" Bildschirm, SSD, halbwegs aktueller GPU und ausreichend RAM dürftest du aber auch bei ca. 1600€ bis 2000€ landen.

Wenn du dein Budget nicht erhöhen kannst, solltest du bei deiner Wahl aber auf jeden Fall auf eine schnelle SSD als Systemlaufwerk achten und auf eine möglichst aktuelle GPU.
Ein UHD-Display ist bei der Bildschirmgrösse auf Grund des fehlenden Mehrwertes eh Perlen vor die Säue. Mit anderen Worten - bringt garnix.

Ansonsten - und da kann ich mich nur anschliessen, dürfte der Hinweis auf das AutoDesk Forum bessere Ergebnisse bezüglich der Auswahl eines Gerätes bringen.
EiGuscheMa
Inventar
#4 erstellt: 27. Okt 2017, 10:17

jehe (Beitrag #3) schrieb:
aktuellere Versionen von Photoshop unterstützen Multiprozessorsysteme.


Meine Version ist CC 2015 und die tut es definitiv nicht. Die hier:

https://www.pugetsys...ore-Performance-625/

kommen zum gleichen Resultat. Kann natürlich sein dass CC 2017 es nun kann. Da hierzu aber die gesamte Engine hätte umgebaut werden müssen würde es mich wundern.

Lightroom dagegen ist schon von Vornherein auf Multiprozessor-Architektur designed worden.
stefansb
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 29. Okt 2017, 13:04
Hi,

ich arbeite als Tischlermeister und Dozent an einer Meisterschule mit ACAD 2018, ACAD Arch. 2016, Vektorworks usw.
Mein MSI-GT 72 Laptop hat einen I7-Prozessor 4.Gen., 16 GB RAM, SSD und GTX 970 mit 6Gb RAM. Da laufen die Programme auch bei Rendering sehr flüssig und schnell.
Kostenpunkt ist dann allerdings 1800 Euro.
Alternativ habe ich dazu jetzt meiner Frau einen gebrauchten MSI GP 70 mit I7-Prozessor, 8 GB RAM, noch HDD und GTX 950 für 550 Euro gekauft. Dazu kommt dann demnächst noch eine SSD für 200 Euro. Da läuft ACAD auch gut, halt etwas langsamer.
Ich würde dir dann mal empfehlen, dich im Gebrauchtsektor umzusehen.
Neu unter 1000 Euro geht gar nichts, und selbst das ist dann ein Kompromiss.
Eine große Grafikkarte mit ausreichend eigenen Speicher, dazu eine I7 mit mindestens 8 GB ist mal der Anfang. Mehr Arbeitsspeicher und eine SSD lassen sich nachrüsten.
15.6 Zoll können ausreichen, und dann zuhause zum Arbeiten noch einen 22 Zoll-Monitor.
UND SEHR, SEHR WICHTIG: Eine externe Festplatte, auf denen du regelmäßig in kurzen Abständen ein Backup zur Datensicherung machen musst.
Ich habe schon reichlich Dramen erlebt, wo Schülern beim Zeichen ihrer Pläne für Prüfungen und Meisterstücke die Pläne verloren gegangen sind.

Die Investition, die du jetzt machen musst, ist elementar für ein erfolgreiches Studium. Hier darfst du nicht sparen. Gegebenen falls musst du halt den Kauf mit einen Ratenkauf abwickeln.
frank60
Inventar
#6 erstellt: 17. Nov 2017, 19:21

jehe (Beitrag #3) schrieb:
aktuellere Versionen von Photoshop unterstützen Multiprozessorsysteme.

Die Unterstützung beschränkt sich allerdings darauf, daß die Software überhaupt läuft. Selbst CC 2018 nutzt wieder Multicore CPUs nicht wirklich aus, die Unterstützung für GPGPU ist da deutlich besser. Photoshop profitiert nach wie vor von einem hohen CPU Takt und viiieeel RAM, am Besten, wenn schon viel im Rechner verbaut ist, noch mehr RAM einbauen, bis das Maximum, was das Board kann, erschöpft ist. Und wenn genug davon da ist, das Arbeitsvolume in eine RAM Disk packen, alternativ auf die schnellste SSD im Rechner.


[Beitrag von frank60 am 17. Nov 2017, 19:23 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Laptop für Studium
Flo69 am 07.09.2010  –  Letzte Antwort am 17.09.2010  –  11 Beiträge
Notebookkaufberatung Studium bis 600?
nyck am 09.02.2015  –  Letzte Antwort am 09.02.2015  –  2 Beiträge
Hilfe Kaufentscheidung Laptop für CAD und PS
Jon.ny am 03.08.2014  –  Letzte Antwort am 03.08.2014  –  5 Beiträge
Laptop für Uni bis 1000?
MasterSIT am 10.10.2014  –  Letzte Antwort am 21.10.2014  –  9 Beiträge
laptop für dj prog und studium. möglichst 2 audioausgänge
AmokX am 02.05.2010  –  Letzte Antwort am 05.05.2010  –  6 Beiträge
Kaufberatung Notebook für Studium
Blubbermann am 17.07.2015  –  Letzte Antwort am 24.04.2016  –  14 Beiträge
Welchen Laptop?
SynGates90 am 20.06.2010  –  Letzte Antwort am 03.07.2010  –  8 Beiträge
Leichtes Notebook fürs Studium gesucht
MadeinGermany1989 am 06.03.2012  –  Letzte Antwort am 30.03.2012  –  4 Beiträge
Laptop brauchbar?
Soundmaster777 am 30.05.2011  –  Letzte Antwort am 02.06.2011  –  11 Beiträge
PC fürs Studium aufrüsten
Sahayn am 27.09.2010  –  Letzte Antwort am 30.09.2010  –  15 Beiträge
Foren Archiv
2017

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder914.942 ( Heute: 23 )
  • Neuestes MitgliedRestekOptima
  • Gesamtzahl an Themen1.529.042
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.095.029

Top Hersteller in Kaufberatung PC, Notebook Widget schließen